RE: Zugbetrieb im Staubparadies

#26 von modellbahner , 21.07.2008 19:52

Zitat von dieKatze
Ich habe noch nie eine alte Fleischmann AC Lok besessen oder gefahren, keine Ahnung wie die funktionieren oder auf M-Gleisen fahren.


Hallo Leute,
die Modelle sind voll an das Märklin-System angepasst gewesen.
Ansonsten hat es damit nie Probleme gegeben.
Im Gegenteil ein Kunde von mit hat die 50Kab. Das ist seine Lieblingslok, weil die so schön langsam fährt.

Gruss
Oswin



 
modellbahner
Beiträge: 1.610
Registriert am: 04.06.2007


RE: Zugbetrieb im Staubparadies

#27 von Jerry ( gelöscht ) , 08.10.2009 09:59

Zitat von martin67
vor der Serie mit den Dampfloks der BR50 und 01, bzw der Re4/4 hatte Fleischmann gar keine serienmässigen AC-Modelle im Sortiment.


Nein, die 50 habe ich ja selbst als original Fleischmann AC-Variante, und von der Re4/4 habe ich schon des öfteren gehört. Zur 01 kann ich nichts sagen, aber die gab es ja auch von Märklin, so gesehen magst Du da recht haben.

Zitat von modellbahner

Zitat von dieKatze
Ich habe noch nie eine alte Fleischmann AC Lok besessen oder gefahren, keine Ahnung wie die funktionieren oder auf M-Gleisen fahren.


Hallo Leute,
die Modelle sind voll an das Märklin-System angepasst gewesen.
Ansonsten hat es damit nie Probleme gegeben.
Im Gegenteil ein Kunde von mit hat die 50Kab. Das ist seine Lieblingslok, weil die so schön langsam fährt.



Na ja. Erst gestern habe ich meine 1179 (siehe auch hier: http://hfkern.hf.funpic.de/Fleischmann/Dt_D050.html) mal wieder aus der Schachtel genommen, wohlgemerkt eine Werks-Wechselstromversion, also nix Umbau, oder sowas in der Art. Mit den M-Gleis-Weichen tut sich der "Mustang" allerdings echt schwer, egal ob normal, "schlank", oder DKW. Zusätzlich zu dem Gewackel gibt es auch immer wieder Kurzschlüsse. Selbst die C-Gleis-Bogenweiche mag sie nicht, wie ich schon weiter oben geschrieben habe. Ich überlege daher ob ich das gute Stück, vor Jahren günstig neu erworben, wieder veräußere (was bei so einem Exoten wahrscheinlich nur weit unter Wert möglich ist). Originell finde ich als Märklin-Fan allerdings die Tatsache, dass der Wannentender aus Metall ist. Mal schauen, vielleicht darf sie ja doch bleiben!


Jerry

RE: Zugbetrieb im Staubparadies

#28 von Thilo , 08.10.2009 11:44

Hallo Jerry,

bei mir sind inzwischen dir 50er von Fleischmann in der Überzahl (4:1). Bei mir würde eher die 50er von Märklin auf der Abschußliste stehen, wenn es eine gäbe.

Übrigens sind meine alle ehemalige DC-Modelle, die aber wunderbar laufen (allerdings fahre ich auf C-Gleisen und ohne Bogenweichen und DKWs).

Ich hatte vor längerer Zeit meine beiden ersten 50er auf Bogenweichen und DKW getestet mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Während die ältere 50 849 ohne Probleme überall durchfuhr, entgleiste die Wannentender 50 3123 ständig mit der Vorlaufachse bei den Bogenweichen. Mit den DKW des C-Gleises hatten beide keinerlei Schwierigkeiten.

Ich hatte sie vor einiger Zeit mal hier vorgestellt und versucht einen Vergleich zum Märklin-Modell zu kriegen: Du sollst keine andere 50er neben mir haben!

Ich muß unbedingt mal wieder Bilder machen.

Viele Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum


 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: Zugbetrieb im Staubparadies

#29 von Jerry ( gelöscht ) , 08.10.2009 13:45

Hallo Thilo,

Danke für den Hinweis auf diesen wunderbaren Thread, in dem ich mich gleich nochmal zu Wort melden werde!


Bis später,

Jerry


Jerry

   

Fleischmann 1340, BR08, kompl.Gleisanlage 170 Teile Pappe
Suche Katalogs von Fleismann

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz