Vau-Pe Nr. 115 Fabrikgebäude

#1 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 10.02.2020 00:48

Guten Abend Allerseits.

vor kurzem konnte ich dieses Gebäude erwerben, leider befindet sich irgends ein Hinweis auf den Hersteller!

Kennt jemand von Euch den Hersteller dieses Gebäudes ?












Viele Grüße
Horst


Solidcentrerail findet das Top
aus_Kurhessen hat sich bedankt!
Droge Dampf
zuletzt bearbeitet 10.02.2020 10:54 | Top

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#2 von *3029* , 10.02.2020 01:53

Hallo Horst,

bei dem Gebäude handelt es sich um den Hersteller Vau-Pe,
so wie ich das erkenne, ist das die Fabrik Art.Nr. 115:

https://www.conradantiquario.de/content/...115-fabrik.html

Der Aufkleber " Rathaus " gehört da nicht drauf.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.029
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 10.02.2020 | Top

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#3 von timmi68 , 10.02.2020 07:49

Hallo zusammen,

ich habe den Thread mal in den richtigen Bereich verschoben.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 5.658
Registriert am: 13.11.2013


RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#4 von aus_Kurhessen , 10.02.2020 09:24

Hallo Horst,

hier (klick) findest Du noch eine Variante mit braunen Fenstern.
So ein "lost place" habe ich auch noch, allerdings noch ohne Kunststofffenster. Solche zerstochenen Fenster habe ich auch an einem Bahnhof. Offenbar dienten Modellgebäude auch dazu um kindliche Aggressionen los zu werden.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.408
Registriert am: 10.01.2014


RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#5 von sammelspieler , 10.02.2020 10:55

Hallo zusammen,

das Haus ist doch sicher 65 bis 70 Jahre alt. Aber wenn man noch etwas Graffiti drauf macht, entspricht es der heutigen Realität von alten, länger leerstehenden Gebäuden.
So ein Haus als aktueller Bausatz wäre für den Modellbauer mit dem Thema Großstadt doch ein Highlight.


Viele Grüße an alle !!

Andreas


sammelspieler  
sammelspieler
Beiträge: 1.158
Registriert am: 27.11.2012


RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#6 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 10.02.2020 11:07

Guten Tag Allerseits,

an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für Eure Antworten und Bilder !

Das Gebäude gefiel mir recht gut, trotz der starken Beschädigungen ! Wie war das doch noch mit dem Ersten Blick ...?

Aufstellen möchte ich das Gebäude auf dem Anlagenteil mit dem Bf. Eichenberg. Eine Idee habe ich auch schon, hatte ich schon wie ich das gebäude beim Händler sah.

Für das Gute Stück habe ich allerdings auch ein kleines Vermögen ausgeben müssen

Was meint Ihr was dieses Gebäude wert ist, bzw wie viel ich dafür auf den Tisch gelegt habe ?

Bin schon gespannt wer dem Kaufpreis am nächsten kommt !

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#7 von Bernti , 10.02.2020 11:58

Moin Horst,
Ich tippe auf 38 Euro.
Wirst Du das Gebäude so lassen, oder wagst Du dich an eine Sanierung?
Viele Grüße,
Bernd


H0 2L= analog DB Ep. III, Fleischmann
Mein Projekt: Bau einer Fleischmann Klein-Anlage, R = 357mm


 
Bernti
Beiträge: 243
Registriert am: 04.02.2020

zuletzt bearbeitet 10.02.2020 | Top

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#8 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 10.02.2020 16:50

Guten Tag Bernd,

vielen Dank für Deine Rückmeldung !

Zum Kaufpreis möchte ich noch nichts sagen, mal schauen ob noch ein oder mehrer Forenmitglieder einen Tip abgeben.

Das Gebäude soll ja auf dem Anlagenteil meines Bf. Eichenberg stehen ( dort ist alles im 50er Jahre Stil )
dazu muß ich die Platte erweitern. Das Gebäude werde ich vermutlich so belassen, ich habe da eine Idee, die ich unter : Meine Nostalgiemodelleisenbahn veröffentlich werde.

Das wird aber noch etwas dauern

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#9 von Jofan 800 , 10.02.2020 17:28

Hallo Horst,

diese Vau Pe Fabriken 115 aus Holz / Pappe werden meist im dreistelligen Bereich gehandelt. Auf Börsen, wenn man es überhaupt findet, manchmal auch günstiger. Die Fensterstreben sind sehr filigran und häufig gebrochen. Ersatz, wie auch bei den Vau Pe Geländern schwer zu beschaffen. Billig, oder preiswert, ist Vau Pe nur bei den Standardhäuschen.

Viele Grüße,
Joachim


Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 900
Registriert am: 14.03.2014


RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#10 von SJ-Express , 10.02.2020 18:05

Hallo zusammen,
solche Fenstereinsätze sind heutzutage im Prinzip doch mit einem 3D-Drucker
herzustellen.

Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


 
SJ-Express
Beiträge: 1.466
Registriert am: 12.08.2011


RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#11 von aus_Kurhessen , 10.02.2020 22:18

Hallo zusammen,

so sieht meine Fabrik aus (Boden fehlt):



Ich habe sie vor ca. 1 1/2 Jahren für rd. 30,00 € bei Ebay bekommen. Sie war als Märklin-Gebäude angeboten.

Horst, ich vermute mal, Deine Aussage, dass Du eine kleines Vermögen ausgeben musstest soll uns in die Irre führen, in Wirklichkeit hast Du das Gebäude sehr günstig oder gar geschenkt bekommen - oder?


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.408
Registriert am: 10.01.2014


RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#12 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 10.02.2020 23:09

Moin Jürgen, moin Allerseits,

Jürgen Dein Gebäude ist spitze!!! Die Idee dies als Märklin -Fabrik zu beschildern ist doch klasse und zeigt doch einmal, das der Vorbesitzer ein Märklinist war ! . Auf das Gebäude kannst Du zu recht stolz sein !!!

Bei meinem Gebäude hat der Vorbesitzer ein Rathaus daraus gemacht, das werde ich auch so belassen, so war es halt damals !

Geschenkt habe ich das Gebäude eigentlich nicht bekommen, wenn ich aber lese wie hoch solch ein Gebäude gehandelt wird, dann ist es fast geschenkt.

Jürgen Du bist schon dich dran !

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#13 von *3029* , 11.02.2020 00:23

Hallo Jürgen,

interessant, wie der Vorbesitzer das Gebäude als " Märklin-Fabrik " benamt hat.
Der Zustand ist noch sehr schön mit viel Charme und dem richtigen Nostalgie-Touch ehemaliger Industriebauten.

Ich stelle mir gerade vor wie das Ensemble mit Wiking-Autos und Figuren aus der Zeit ausschauen könnte.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.029
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 11.02.2020 | Top

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#14 von timmi68 , 11.02.2020 08:08

Hallo zusammen,

man kann bei den beiden vorgestellten Modellen sehr schön die Entwicklung bei Vau-Pe erkennen.
Bei den älteren Modellen die Cellonscheiben mit aufgemaltem Fensterkreuz und dann später mit eingesetzten
Plastikfenstern und -türen.
Was die Preisgestaltung angeht, so sehe ich, dass die großen Vau-Pe Modelle im Vergleich zu Faller eher selten angeboten
werden. Deshalb sind die Preise recht uneinheitlich. Manchmal geht so eine Fabrik für fast 200€ weg, manchmal nur für 50.
In dem gezeigten Zustand hätte ich persönlich nicht mehr als 40€ ausgegeben.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 5.658
Registriert am: 13.11.2013


RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#15 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 11.02.2020 11:34

Guten Tag Allerseits,

an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön für Eure Antworten !

Das Gebäube habe ich in einer Grabbelkiste durch Zufall entdeckt . In dieser Kiste befinden sich meist M-Gleise, Automodelle, Waggons und Kleinkram, ja und diese Gebäude mit dem roten Dach. ( Vielleicht ist das Gebäude auch erst in der Kiste beschädigt worden )
Ich nahm das Gebäude raus und schaute es mir an. Ganz hübsch ! Oh nee, die Fenster ! Alle kaputt so ein Mist !!! und stellte das Gebäude wieder zurück!

Ich wollte schon weiter gehen, da kam mir der Gedanke und gleich darauf der Zweite. Der erste Gedanke: Sehr gut diese zerstörten Fenster !!! ganz ausgezeichnet. Das paßt auf meinen Anlagenteil mit dem Bf. Eichenberg. Nun werdet ihr Euch fragen was ist denn an beschädigten Fenstern so gut ?
Ganz einfach, nein an eine Instandsetzung habe ich wirklich nicht gedacht !!! Das Modell soll so bleiben wie es ist und das aus folgendem Grund : Das Gebäude wurde im Krieg beschädigt und danach nicht wieder benutzt, weil dem neuen Bürgermeister das alte Gebäude zu schäbig war und was neues her mußte.

Der zweite Gedanke: Beschädigt also auch nicht teuer !

Naja, 10 ,- Teuro empfand ich schon als sehr teuer dafür, mich reizte aber das mögliche Motiv zu erstellen!

Dank eurer Hilfe habe ich sehr viel zu diesem Modell erfahren und einen sehr guten Kauf gemacht !

Viele Grüße
Horst


Folgende Mitglieder finden das Top: Bernti und metallmania
Droge Dampf

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#16 von timmi68 , 11.02.2020 12:09

Hallo zusammen,

hier mal ein schön erhaltenes Exemplar, das hier im Forum vor längerer Zeit mal vorgestellt wurde:

Zitat von Gast im Beitrag Holz-Pappe-Perlen der 50er von VAU-PE...
Hallo Vau-Pe Freunde,

anbei mal Bilder von zwei Vau-Pe Gebäuden, die m.E noch nicht gezeigt wurden.

Zunächst das Fabrikverwaltungsgebäude Nr. 115 in später Version bereits mit von aussen aufgesetzten braunen Fenstern





...



...

Hoffe die Bilder gefallen.
Gruß
Patrick


Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 5.658
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 11.02.2020 | Top

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#17 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 11.02.2020 12:15

Moin Jörg,

ein wunderschönes Gebäude mit sehr viel Charme, klasse !!!


Viele Grüße
Horst


Droge Dampf

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#18 von Bernti , 02.03.2020 12:14

Zitat von Droge Dampf im Beitrag #15
Sehr gut diese zerstörten Fenster !!! ganz ausgezeichnet. Das paßt auf meinen Anlagenteil mit dem Bf. Eichenberg. Nun werdet ihr Euch fragen was ist denn an beschädigten Fenstern so gut ?
Ganz einfach, nein an eine Instandsetzung habe ich wirklich nicht gedacht !!! Das Modell soll so bleiben wie es ist und das aus folgendem Grund : Das Gebäude wurde im Krieg beschädigt und danach nicht wieder benutzt, weil dem neuen Bürgermeister das alte Gebäude zu schäbig war und was neues her mußte.


Hallo Horst,
alternativ könntest Du das Gebäude auch, durch die dafür vorgesehenen Löcher, innerlich rot-bunt flackernd illuminieren und einen Feuerwehreinsatz darstellen. Sieht bestimmt richtig lodernd aus mit den unregelmäßigen Folien in den kaputten Fensterrahmen. Der neugewählte Bürgermeister hatte das Grundstück nach der unpopulären Entscheidung seines Vorgängers verkauft. Der neue Eigentümer hat das Gebäude gut versichert, und so munkelt man.... Die Ermittlungen laufen.
Viele Grüße,
Bernd


H0 2L= analog DB Ep. III, Fleischmann
Mein Projekt: Bau einer Fleischmann Klein-Anlage, R = 357mm


 
Bernti
Beiträge: 243
Registriert am: 04.02.2020


RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#19 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 02.03.2020 12:27

Guten Tag Bernd, guten Tag Allerseits,

eine ganz ausgezeichnete Idee !!!

Das Gebäude soll auf dem Anlagenteil mit dem Bf. Eichenberg stehen, dazu muß ich aber die Anlage um ein Stück erweitern ! Das "Problem" ist, daß diese Stück annehmbar gebaut werden muß, damit ich an Abstellgleise usw herran komme.

Ich hatte, wie ich die zerstörten Fenster am Modell gesehen habe auch eine Idee gehabt, allerdings lange nicht so toll wie die Idee von Dir !!!

Mal schauen was ich zaubern werde.

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf

RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#20 von telefonbahner , 02.03.2020 15:04

Hallo Hort,
in "Nahost" bliebe ja dann noch die Treuhand oder die "Alteigentümer" als Hausbesitzer, oder -verwalter

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.794
Registriert am: 20.02.2010


RE: Hersteller gesucht ... Vau-Pe 115 Fabrik

#21 von Cargonaut , 03.03.2020 06:22

Zitat von telefonbahner im Beitrag #20
Hallo Hort,
in "Nahost" bliebe ja dann noch die Treuhand oder die "Alteigentümer" als Hausbesitzer, oder -verwalter

Gruß Gerd aus Dresden


In der aktuellen Epoche könnte es auch der Konzern sein, der viel besitzt und wenig (sinnvolles) damit macht...

Gruss Kai-Nils


Bei der Heberlein Bremse geht die Leitung durch die Luft, bei der Knorr- Bremse geht die Luft durch die Leitung.


 
Cargonaut
Beiträge: 146
Registriert am: 30.12.2016


   

Vau-Pe kleine Kirche # 1068
Vau Pe 169 Schwedenhaus

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz