Was ist das?

#1 von schabbi ( gelöscht ) , 15.12.2009 10:17

Hier mal ein paar Bilder mit Dingen die mir nichts sagen .Vieleicht kennt ja jemand die Teile?
Faller Car System??

E 44 komplett aus Metall läuft,kein Hersteller erkennbar.

Uralt Motoren einer ist von Schuco scheint auch Mistalt zu sein.

Gußradblenden liegen in einer von 5 Kiste voller alter Märklinteile.Nur sind die von Märklin?


Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 17.07.2012 17:52 | Top

RE: Was ist das?

#2 von Georg , 15.12.2009 10:37

Hallo Tino,



Die Drehschemel oberhalb der Drehgestellen und die Reste der darüber noch zu erspähenden messingfarbenen Befestigungsschrauben (läßt sich die Lok überhaupt noch zerlegen?) deuten darauf hin, daß es eine alte Fleischmann E 44 sein könnte.





Der zweite Motor von rechts ist mir als Antrieb der Bausatzmodellen von Revell aus den frühen 60ern bekannt. Der Motor ganz rechts ist von Distler und stammt aus den 50ern.

Viele Grüße Georg


Georg  
Georg
Beiträge: 1.156
Registriert am: 08.08.2007


RE: Was ist das?

#3 von Charles , 15.12.2009 10:38

Hallo,

Faller 4894 war die Montage/Ersatzteilbox für den alten Faller AMS Blockmotor. Im Bild sind noch diverse Fahrgestellplatten, die nicht Bestandteil der Box waren.

Die Schnecken lagen für die Renn- und die Verkehrsversion bei.

Man konnte auch ein komplettes Chassis damit bauen. Parallel dazu gab es Einzelkarosserien und rollfähige Autos ohne Antrieb, deren Karosserie man auch auf das Chassis setzen konnte.

Von diesen rollfähigen AMS Autos dürften die flachen grauen Fahrwerksplatten stammen. Der Vorbesitzer hat sich so Autos geschaffen, die als motorisiertes Fertigmodell nicht erhältlich waren.

Diese Abbildung scheint den Original Inhalt zu zeigen.

http://www.extra-trade.de/xtcommerce/ima...s/8_9AWHF29.jpg


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009


RE: Was ist das?

#4 von schabbi ( gelöscht ) , 15.12.2009 18:30

Interesant ein Motor für Revellbausätze ,kennt niemand den Motor ganz lings der hat leider Zinkpest.Die E 44 läßt sich zerlegen.

Gruss Tino


schabbi

RE: Was ist das?

#5 von bastler ( gelöscht ) , 17.07.2012 17:44

Zitat von Georg im Beitrag #2
Hallo Tino,



Die Drehschemel oberhalb der Drehgestellen und die Reste der darüber noch zu erspähenden messingfarbenen Befestigungsschrauben (läßt sich die Lok überhaupt noch zerlegen?) deuten darauf hin, daß es eine alte Fleischmann E 44 sein könnte.





Der zweite Motor von rechts ist mir als Antrieb der Bausatzmodellen von Revell aus den frühen 60ern bekannt. Der Motor ganz rechts ist von Distler und stammt aus den 50ern.

Viele Grüße Georg


Hi, ... der Motor ganz links ist von JNF in dne 1930 - 1940 Jahren bis auch in den 1950 Jahren - 1960 Jahren in div. Blech Modelle bzw. Plastik Modelle und auch in den frühen 1970 Jahren in den Carrera Rennwagen verbaut worden.

Lg Roland


bastler
zuletzt bearbeitet 17.07.2012 17:45 | Top

   

Electrotren 3 achsiger Kesselwagen und anderes

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz