Güterzuggeschichten

#1 von Pete , 24.11.2007 14:46

Hallo,
da ihr ja nun alle jetzt -wie wir ja aus einem anderen Fred wissen- mit dem TEE (natürlich mit V200.0 ) spielt, gehe ich jetzt mal mit Güterzügen spielen. Doch bevor ich dieses tue, erzähl ich euch noch ein bisserl was zur Geschichte meines Lieblingsgüterwagens. Die Liebe zu diesem Wagentyp entstand zwangsläufig, weil er damals genau zu meinem Taschengeld gepasst hat, er war nämlich bei weitem der billigste Wagen in meiner "Kinderbibel" (siehe anderer Fred) und somit konnte ich Monat für Monat meinen Güterzug verlängern. Was das für Ausmaße bekam, trotz kurzer Wagen..., ein anderes Mal vielleicht.
Jetzt aber Fakten. Trix hat die Wagen damals im Rahmen der "Supermodell-Güterwagen aus fast unzerbrechlichen Metallspritzguß" entwickelt. Diese Serie war für damalige Verhältnisse unglaublich detailliert und maßstabsgerecht. Auf dem 1.Bild die braune Ursprungsausführung(1954-1960) und davor die ziemlich seltene graue Version(1956-195 aus Guß.

auf dem 2.Bild die Plastikausführung(1960-ewig), danach die Batteriebahnversion mit dem vereinfachten Blechfahrwerk(1956-1959) und danach ein Wagen aus einem Werbeset für Casio (weiß leider nicht genau wann es produziert wurde, ihr vielleicht ).

Und hier nochmal der Typenvergleich:

ich habe hier noch einen Mätrix-Wagen aus aktuellster Produktion eingeschummelt, ihr werdet lachen, der Aufbau ist exakt genauso groß wie beim 53-jährigen Original. Ich hoffe, das war kein zu langer Beitrag, aber einige hier (gell Flo )lesen ja auch gerne längere Geschichten.

Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.460
Registriert am: 09.11.2007


RE: Güterzuggeschichten

#2 von ET426 , 24.11.2007 15:07

Ohja, sehr gerne..

Die O-Wagen sind sowieso klasse...

Mal ne doofe Frage, passen die Metallwagen denn vom Maßstab her zu den Märklin Gußwagen? Könnte man die umbauen und vor allem, was darf so was kosten?

Der O-Wagen wurde von Märklin zwar geplant, genauso wie ein Klappdeckelwagen, aber leider kamen die beiden nie über ein paar Prototypen hinaus... - also muss man sich selbst zu helfen wissen....

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.106
Registriert am: 06.06.2007


RE: Güterzuggeschichten

#3 von Pete , 24.11.2007 15:28

Servus Flo,
denke doch, daß die vom Maßstab passen, siehst ja auf dem Bild mit der Neukonstruktion und da es von Märklin keine Wagen in dieser Richtung gab fällt das eh nicht auf. Bezüglich der Farben bin ich mir nicht so sicher, ob das passt - ich hatte hier immer den Eindruck, daß die Gußwagen von Märklin vom Finish her nicht an die Trixwagen aus der Ära ranreichen . Umbauen können wir ja mal bei einem Workshop () mit der Kiste Krautheimer - der Ulli will dann auch kommen .
Aber im Ernst, Umbau ist schon machbar, dann allerdings nicht mehr rückgängig zu machen. Ich hätte sogar ein Übungsobjekt da.... .Die metallernen Trixer haben nämlich ein Belchfahrgestell an das der Aufbau und die Drehgestellblenden mehr oder weniger verpresst sind . Kunststoffwagen gab es auch in Trix International Ausführung, die metallernen Schwerin sind mir nicht bekannt. Allzuteuer sind die Wägelchen nicht, bis auf die Spezialitäten. Aber ich glaube wir haben eh ein unterschiedliches Einkaufspreisniveau (du als Märklinsammler und ich als Spielkind ), deshalb: Nicht die Preise verderben
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.460
Registriert am: 09.11.2007


RE: Güterzuggeschichten

#4 von ET426 , 24.11.2007 15:43

Hi Peter,

na ich denke, ich sollte echt mal mit einer Kiste Krautheimer in den RE nach München steigen..

Vielen Dank für die Erläuterung - mal sehen, wie ich das Vorhaben in die Tat umsetze - so 2 bis 3 "O" hätte ich schon gerne... - aber es eilt ja nicht, denn bei dem Hobby braucht man ja Geduld.

Was das Spielkind angeht, ich bin auch eines, nur muss ich für mein Spielzeug leider mehr anlegen, das ist richtig...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.106
Registriert am: 06.06.2007


RE: Güterzuggeschichten

#5 von pepinster , 24.11.2007 17:39

Hallo zusammen,

Ihr anderen TEE und V 200 Spieler!

Elegante Züge sind nicht nur TEE's in rot/beige. Die DEV-INOX-Wagen der SNCF finde ich auch turbog**l !

Als mir der O-Wagen Bauart Schwerin zum erstenmal ins Auge stach, tat das ziemlich weh, weil es ihn nur in Trix Express-Ausführung mit den riesigen Kupplungen gab, und ich gerade von Märklin M ins 2-Leiter-DC-Lager konvertiert war. Da muss so um 1980 'rum gewesen sein. Ein Märklin- oder Fleischmann Modell eines vergleichbaren Vorbildes gab es damals nicht, der Wagen war natürlich in Kunststoff-Ausführung (wie seine Räder mit den extremen Spurkränzen für das Express-Gleis).

Es gab aber zum Glück Tauschradsätze und Kupplungen. Wenn ich irgendwo billig dünnere Pufferteller bekommen hätte, hätte ich die wahrscheinlich auch noch angebracht. Ein Modellbau-Kumpel hat geduldig mit ruhiger Hand weisse Farbe auf die erhabene Schrift getupft.



Lange Zeit war er mein einziges Trix H0 Fahrzeug.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.851
Registriert am: 30.05.2007


RE: Güterzuggeschichten

#6 von Pete , 24.11.2007 18:04

hallo Axel,
bist du auch so ein 2-seeliger? DC plus altes Zeugs und weißt nicht recht was dir eigentlich besser gefällt ?
Es ist zwar heute nicht mehr nötig, weil es zeitgemäße Schwerins gibt, aber die Pufferteller könntest du zurechtfeilen, die haben genügend Material. Hab ich damals auch mit einem anderen Wagen gemacht, ist aber ein wenig mühselig (vor allem die gewölbte Seite!) und dann hast du immer noch die verhältnismäßig plumpe Kupplungsbefestigung und den riesigen Kuppelabstand . So hab ich halt für mich beschlossen Trix Epress darf bleiben wie es ist und DC-2-Leiter darf gern ein bisschen (oder noch mehr) detaillierter sein. Die müssen sich ja nicht unbedingt treffen, oder?
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.460
Registriert am: 09.11.2007


RE: Güterzuggeschichten

#7 von Pete , 24.11.2007 18:51

Entschuldigt bitte,
aber ich konnte es nicht lassen. Ich hab mal einen TOO (TrixOhsovieleO-Wagen) an die V200 gehängt Mehr hab ich auf die Schnelle nicht gefunden....diese Keller und SChränke und Schachteln undundund

wenn ihr genau hinschaut seht ihr den Aufbauzustand meiner Nostalgieanlage .Heinz-Dieters ist ein bisserle weiter!

Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.460
Registriert am: 09.11.2007


RE: Güterzuggeschichten

#8 von pepinster , 24.11.2007 19:34

Hallo Peter,

die DC-Phase war bei mir nur von kurzer Dauer, wurde abgelöst von einer etwa 4 bis 5 Jahre dauernden aktiven N-Phase. Dann bin ich zu Märklin zurückgekehrt (Gleise), bei den Loks und Wagen ist mir aber jede Marke recht, die dazu passend ordentliche BeNeLux und Frankreich-Sachen macht.

Nebenher suche ich nach schönen älteren (Güter-)Wagen zum Spielen, wobei mir neben Märklin auch französische Marken gefallen. Wenn es Wagen sind, deren Vorbilder typisch französisch sind, um so besser. Denn Märklin hat nur wenig SNCF in den 60ern und frühen 70ern aufgelegt. Französische 2L-Wagen laufen ja auch einigermassen auf C-Gleis.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.851
Registriert am: 30.05.2007


RE: Güterzuggeschichten

#9 von ET426 , 24.11.2007 20:11

Hallo Peter,

das scheint irgendwie ansteckend... - mein Provisorium steht kurz vor dem Abriss, ich war heute schon mal Messen, wieviel Platz mir maximal zur Verfügung steht...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.106
Registriert am: 06.06.2007


Sprit

#10 von Pete , 26.11.2007 11:23

Hallo ihr,
ich fahr jetzt tanken :
aber das "geplante Provisorium" ist noch nicht weiter
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.460
Registriert am: 09.11.2007


RE: Güterzuggeschichten

#11 von pepinster , 27.11.2007 01:57

Hallo,

das ist ja Klasse, den Lego Shell Tankwagen habe ich hier:
http://alte-modellbahnen.foren-city.de/t...e-h0-autos.html
- das war glaube ich mein erster Beitrag hier, als das Forum noch ganz jung war -
im Bild vorgestellt. Jetzt erscheint so einer hier wieder, rund ein halbes Jahr später.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.851
Registriert am: 30.05.2007


RE: Güterzuggeschichten

#12 von Pete , 27.11.2007 08:46

Hi Axel,
ja der ist auch so ein Relikt, als man alles was irgendwie gepasst hat und man billig ran kam auf die Eisenbahn gestellt hat. Ich hab auch noch einen andere Lego-Rundhauber dem ich Wikingräder verpasst hatte, aber die musste man ja auch irgendwo herhaben. Es gab da noch ein paar Majorette- und sogar Matchbox-Autos die im Größenverhältnis ganz gut passten, die wichen aber später dann den "echten" Wikingautos - aber das wird dann sicher mal ne andere Geschichte! Mit dem Rundhauber-Mercedes hats aber noch eine andere Bewandtnis (wie sollte es auch anders sein ). Das war nämlich das erste Auto das ich um Geld zu verdienen gefahren habe - Stückgutverkehr MB L323 Bj,1963 und außerdem hat meiner Meinung nach Lego als einziger Hersteller die Form der 1.Serie getroffen.
Bis zur nächsten Geschichte,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.460
Registriert am: 09.11.2007


RE: Güterzuggeschichten

#13 von Pete , 28.11.2007 19:17

Jetzt bin ich mal zur Konkurrenz, nicht daß wir Ärger wegen Schleichwerbung kriegen , wobei die gelben ja eigentlich meine Lieblinge sind , natürlich wär das wieder ne Geschichte...


Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.460
Registriert am: 09.11.2007


RE: Güterzuggeschichten

#14 von Mark Aurel , 17.01.2008 00:27

Hallo Peter, jetzt sind alle Deine Bilder wieder sichtbar, vielen Dank für die Mühe. Von den Trix-Kurzachsern Typ "Schwerin" habe ich auch 2 Stück, allerdings auf Märklin-Kupplung umgebaut. Sie erinnern mich immer an endlos lange britische Kohlenzüge, die von einer "Black Five" die langen Steigungen nach Shap Summit in Schottland hinaufgezogen werden. Salve! Mark Aurel


Mark Aurel  
Mark Aurel
Beiträge: 469
Registriert am: 20.11.2007


RE: Güterzuggeschichten

#15 von Pete , 17.01.2008 08:57

Hallo Mark Aurel,

wenn sie dir gefallen, hat sich die Mühe wenigstens gelohnt!

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.460
Registriert am: 09.11.2007


RE: Güterzuggeschichten

#16 von ccs800 , 28.01.2008 22:25

Zitat von Pete
Jetzt bin ich mal zur Konkurrenz, nicht daß wir Ärger wegen Schleichwerbung kriegen , wobei die gelben ja eigentlich meine Lieblinge sind , natürlich wär das wieder ne Geschichte...


Peter



Hallo!

Mit einem Trix-Arali kann ich auch dienen:



Ich find das Modell wirklich schön. Es gibt auch sein Vorbild (Einheitskesselwagen) wirklich gut wieder.
Vor allem: Außer den Rädern ist nix aus Kunststoff! Drehgestelle, Fahrgestell, Kleinteile und "Endkappen" des Kessels bestehen aus Zinkdruckguss. Der Kesselmantel besteht aus Blech.

Gruß Christopher



Mein Forum für alle Freunde alter Röhrenradios!
http://www.dampfradioforum.de/


 
ccs800
Beiträge: 211
Registriert am: 28.06.2007


RE: Güterzuggeschichten

#17 von Pete , 29.01.2008 17:57

Zitat von ccs800
Ich find das Modell wirklich schön. Es gibt auch sein Vorbild (Einheitskesselwagen) wirklich gut wieder.
Gruß Christopher



Hallo Christopher,

damit du siehst wie recht du da hast, hier mal ein Vergleich zwischen dem Trix-Modell von 1950 ( ) ! und dem Liliput-Modell aus aktueller Fertigung (kam glaub ich vor 3-4 Jahren raus). OK, gelogen mein Fotomodell ist von 68 (bevors die Spezialisten an den Feinheiten merken )


kann man die über 50 Jahre Fortschritt in der Modellbautechnik erkennen? OK, die Laternenhalter sind feiner, das macht aber nix - die brechen bei den Trix ELKs sowieso im Einsatz ab und dann sind die wieder feiner, weil gar nicht da!
Aber welcher wirkt wohl, gerade in gelb, realistischer in der Gesamtanmutung?

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 11.460
Registriert am: 09.11.2007


   

Trix Express D-Zugwagen von wann?
Trix Express 20/55 in rot

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz