Die E10 317

#1 von Limafan , 08.03.2010 19:22

Hallo zusammen

...ich habe mir geschworen,das fängst du nicht auch noch an zu sammeln...

...nur so zum Spass mal beim Startbetrag ein Gebot abgeben...

...jetzt ist sie mein

Ein wunderschönes Gussmodell das einfach aus den unendlichen Tiefen des Web gerettet werden musste...

..und erst noch in diesem Zustand ¨











Ich wechselte die Haftreifen,Kohlen sind i.o.,Motor ölen und Zahnradflanken fetten,jetzt schnurrt sie fein und leise wie am ersten Tag!

Übrigens,bedeutet der Stempel das sie Januar 1965 produziert wurde





Sie durfte auch schon auf die grosse Reise



Ein passender alter Fleischmann Gepäckwagen (Pw4üm) fuhr auch mit



Der restliche Zug besteht aus Lima-Personenwagen,von der Länge her passen die sehr gut.





Mir macht die Lok Riesenfreude,ein wunderschönes Stück alter Modellbau!

Hoffe es gefällt auch euch

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.189
Registriert am: 07.01.2010

zuletzt bearbeitet 18.01.2015 | Top

RE: Die E10 317

#2 von dieKatze , 08.03.2010 19:41

Ah Bruno,

das ist seeehr schlau! Fang auch noch mit Fleischmann an!

Diese Bügelfalten sind sehr schön, gefallen mir beim Vorbild und im Modell. Aufgefallen ist mir bei deinem Modell daß es eigentlich silberne Lampenringe haben sollte.
Hier ist schon die neuere Ausführung mit Kunststoffgehäuse. Die musst Du auch noch haben!

Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007

zuletzt bearbeitet 18.01.2015 | Top

RE: Die E10 317

#3 von Limafan , 08.03.2010 20:25

Hey Ralf,die ist ja noch wunderschöner

Aber um noch geradeso einen Ehekrach zu vermeiden muss ich wohl mal ein wenig warten

Obwohl,sind 40Euro ein guter Preis?Ich hätte da eine Rheingoldvariante im Visier

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.189
Registriert am: 07.01.2010


RE: Die E10 317

#4 von plastiklok , 08.03.2010 20:32

Hallo Bruno, hallo Ralf

Da habt Ihr echte Prachtstücke Die GFN Bügelfalte gefällt mir gut.

Bin knapp an einer im Rheingold Farbkleid "vorbeigeschlittert" ...war mir dann doch zu teuer Hätte gut zu meinem Lima Rheingold gepasst.

Sehr, sehr schön...

Gruss Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.557
Registriert am: 07.04.2009


Re: Die E10 317

#5 von Jerry ( gelöscht ) , 08.03.2010 20:40

Zitat von Limafan
Ein wunderschönes Gussmodell das einfach aus den unendlichen Tiefen des Web gerettet werden musste...


Hallo Bruno,

sehr lobenswert! Rettet die Gussloks!

Viel Spaß mit dem Schätzchen.


Grüße

Jerry


Jerry

RE: Die E10 317

#6 von martin67 , 08.03.2010 22:08

In meiner Sammlung fehlt noch die blau-beige Rheingoldlok für meine Hornby-Acho Wagen:

http://alte-modellbahnen.foren-city.de/t...von-hornby.html

Ich bin da wählerisch und nehme nur die Gussausführung mit den Drahtpantos!

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


Gratuliere!

#7 von GFN-Franke , 09.03.2010 02:43

Sehr schoene Lok! Und mit all den Kleinteilen die so gerne fehlen (Heizkupplungen...)

Ich hatte diverse Versionen dieser Loks und bei mehreren sind die Drehgestellrahmen schlicht zerfallen. Nicht wie Zinkpest (verformen, schwellen, zerbrechen) sondern aus irgendwelchem Grund war das Material extrem empfindlich und ist bei der kleinsten Beruehrung zerfallen...
Andere waren bestaendiger...

Viel Glueck mit Deiner E10.3!

Martin


 
GFN-Franke
Beiträge: 46
Registriert am: 16.02.2010


RE: Die E10 317

#8 von dieKatze , 09.03.2010 09:40

Zitat von Limafan


Obwohl,sind 40Euro ein guter Preis?Ich hätte da eine Rheingoldvariante im Visier

Gruss Bruno



Hallo Bruno,

40€ sind ein schlechter Preis wenn die Lok zerkratzt und stark bespielt ist,
40€sind ein guter Preis wenn die Lok unzerkratzt und wenig benutzt ist,
40€ sind ein sehr guter Preis wenn wenn die Lok neuwertig, im Originalkarton und mit Anleitung ist.

Die Bügelfalten sind in großen Stückzahlen produziert worden und leider werden ältere Fleischmann Sachen von Sammlern ziemlich ignoriert (Stücke aus den frühen Fünfzigern und Auslandsvarianten mal ausgenommen).
Wenn die Lok gut ist nimm sie. Aber nur dann.

- E10 1312 mit Metallgehäuse
- E10 1311 mit Kunststoffgehäuse

Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007

zuletzt bearbeitet 18.01.2015 | Top

RE: Die E10 317

#9 von wim hoppenbrouwers , 09.03.2010 17:37



Und meine Fleischmann Freunden. Was ist er loss mit dieser Nummer?

110 444-7 ?

Ich liebe diese Model auch sehr.

Grussen, Wim


Ich liebe Blech und hasse Kunststoff.


 
wim hoppenbrouwers
Beiträge: 48
Registriert am: 12.02.2010


RE: Die E10 317

#10 von Limafan , 09.03.2010 20:13

Hallo zusammen

@Ralfie von mir begehrte Rheingoldlok erziehlte einen Preis von 90Euro,dieser Verkäufer erzielt seit Jahren unrealistisch hohe Preise,ich denke da wird gemogelt (Scheinbieter)!

@GFN-Franke Martin:Meine scheint noch gut zu sein,zum Wechseln der Haftreifen musste ich ja das Drehgestell total auseinanderschrauben,auch diese klitzekleine Madenschraube zog danach noch gut im Gewinde fest.

@Wim:So müssten also meine silbernen Lampenringe aussehen!
Stellte GFN ev.auch vereinfachte Startpackungsmodelle (wie bei der Anna) her und ist meine deshalb nicht lackiert?
Es sind nämlich auch keine Lackreste zu sehen,also abgegriffen ist die Farbe nicht.

Aber,was soll's, mir gefällt sie auch so

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.189
Registriert am: 07.01.2010


RE: Die E10 317

#11 von dieKatze , 09.03.2010 21:26

Hi Bruno,

90€ ist auch kein Beinbruch wenn gut und vollständig. Kommt halt immer drauf an wie dringend man das Teil haben muß. Es gibt viele und mit Geduld kommst Du billiger an eine gute.

Vereinfachte Startpackungsausführungen sind mir persönlich von der E 10 nicht bekannt. Tut mir leid, dein Modell ist also illegal und gehört eingezogen! Schicke es bitte umgehend zu mir!

Ernsthaft: Nimm sie wie sie ist, auch bei Fleischmann sind Fehler passiert. Und das mit den Lampenringen ist ja nichts Schlimmes.
Auf einer Börse habe ich vor Jahren einmal eine blaue wie deine gesehen die fälschlicherweise mit der Rheingoldnummer E10 1312 bedruckt war. Leider war die Lok derart heruntergeritten daß ich sie nicht einmal als "Belegexemplar" kaufen mochte.



Zitat von wim hoppenbrouwers
Was ist er loss mit dieser Nummer?

110 444-7 ?


Grussen, Wim




Hallo Wim,

das ist die ab 1970 verwendete Betriebsnummer für das Modell mit Kunststoffgehäuse. Alles ist in Ordnung damit, schönes Modell!




Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Die E10 317

#12 von RainbowSix , 09.03.2010 21:33

die Lok ist echt super schön! Gibt es die auch in Wechselstrom, und fährt sie auf M-Gleisen???

Und kann man sie mit Oberleitung fahren, ist da eine Umschaltmöglichkeit vorhanden?


Grüße

Volker


RainbowSix  
RainbowSix
Beiträge: 1.284
Registriert am: 09.07.2009


RE: Die E10 317

#13 von Limafan , 09.03.2010 21:38

Hallo Volker

Ja,meine kann man ganz einfach mit einem Schalter an der Gehäuseseite auf Oberleitung umschalten.

Vielleicht erkennst Du den Schalter auf meinem Bild mit dem GpW,hinter der Betriebsnummer das helle Teil.

Betr. AC kann ich leider nicht helfen

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.189
Registriert am: 07.01.2010


RE: Die E10 317

#14 von RainbowSix , 09.03.2010 21:46

Hallo Bruno,

danke für die Rückmeldung. Schaun wir mal, ob jemand zu dem Thema AC noch was weiß...


Grüße

Volker


RainbowSix  
RainbowSix
Beiträge: 1.284
Registriert am: 09.07.2009


RE: Die E10 317

#15 von dieKatze , 09.03.2010 21:46

Hallo Volker,

ich habe auf Börsen schon Modelle mit Schleifer gesehen, aber offiziell im Katalog war sie nicht.

In den Siebzigern gab es von Fleischmann meines Wissens nur die Großdampfloks der Baureihen 01 und 50 sowie die schweizer Re 4/4 als Wechselstromloks.




Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Die E10 317

#16 von RainbowSix , 09.03.2010 21:48

Hm, dann muß ich wohl auf Börsen mal Ausschau halten...

Obwohl ich eigentlich nur noch Märklin kaufen wollte!

Naja, die Probleme muß man erstmal haben!


Grüße

Volker


RainbowSix  
RainbowSix
Beiträge: 1.284
Registriert am: 09.07.2009


RE: Die E10 317

#17 von Jerry ( gelöscht ) , 09.03.2010 22:54

Zitat von dieKatze
Hallo Volker,

ich habe auf Börsen schon Modelle mit Schleifer gesehen, aber offiziell im Katalog war sie nicht.

In den Siebzigern gab es von Fleischmann meines Wissens nur die Großdampfloks der Baureihen 01 und 50 sowie die schweizer Re 4/4 als Wechselstromloks.


So habe ich das auch ermittelt, und ich hatte die gleiche Intention wie Volker, eine Fleischmann Werks-AC E10 zu erwerben. Oder genauer gesagt hatte ich schon eine, eine nachträglich umgebaute wie sich heraus stellte, die ich aber aufwandsneutral wieder abstoßen konnte.


Jerry


Jerry

RE: Die E10 317

#18 von Empedokles , 11.03.2010 13:40

Zitat
... schon Modelle mit Schleifer gesehen, aber offiziell im Katalog war sie nicht.



Korrekt. Weder E 10 317 noch 110 444-7 wurden im Hause Fleischmann für das Märklin-System produziert. Alle Umbauten für AC sind Händler- oder Bastler-Umbauten, die meistens gut gelungen sind, - entscheidend ist, dass ein Original-Fleischmann-Umschalter eingebaut wurde; einige davon sind nur für Unter- bzw. nur für Oberleitung geeignet. Ein Exemplar besitze ich selbst, um Wechselstromer besuchen zu können; ich fahre bei mir zuhause aber nur Gleichstrom.

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Die E10 317

#19 von Holger , 12.03.2010 00:05

Hallo,

ob Guß oder Kunststoff, ich LIEBE die Fleischmann-Bügelfalte und finde sie aus unerfindlichen Gründen viel schöner als ihre maßstäblicheren und detaillierteren Schwestern!



Liebe Grüße von Holger


Holger  
Holger
Beiträge: 75
Registriert am: 12.12.2009


RE: Die E10 317

#20 von adlerdampf , 13.03.2010 21:40

Hallo Leute,

um die Sache mal abzurunden:



E10 1311 mit Stromabnehmern aus Blech



E10 1312 mit Stromabnehmern aus Draht



E10 1312 mit Stromabnehmern aus Blech



112 310-8



E10 317 mit Stromabnehmern aus Draht



110 444-7



110 352-2 Stromabnehmer in rot



110 352-2 Stromabnehmer silber


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.154
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 18.01.2015 | Top

RE: Die E10 317

#21 von Jerry ( gelöscht ) , 13.03.2010 21:49

Zitat von adlerdampf
um die Sache mal abzurunden


Solche Abrundungen gefallen mir!

J.


Jerry

RE: Die E10 317

#22 von Empedokles , 13.03.2010 22:31

Stromabnehmer rot: Sind die echt und original?

Empedokles


vwlucas findet das Top
 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Die E10 317

#23 von adlerdampf , 14.03.2010 07:39

echt? ja; original? wohl eher nicht. Ich bin noch nicht dazu gekommen die Farbe herunter zu putzen. Die beiden Loks mit den roten Stromabnehmern habe ich so aus einem Laden in Amsterdam "gerettet".

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.154
Registriert am: 10.03.2010


RE: Die E10 317

#24 von martin67 , 14.03.2010 07:56

Hallo,

die E10 317 habe ich auch (läuft nicht, total verbastelt), sie steht auf meiner Vitrine mit den Hornby-Acho Rheingoldwagen.



Ich werde aber mal nach der metallgehäusigen E10 mit Bügelfalte suchen, hat aber Zeit...

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


vwlucas findet das Top
 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Die E10 317

#25 von Limafan , 25.03.2010 20:12

Hallo

Bei mir ist schönes Alteisen dazugekommen

Die Lok's laufen nach Reinigung und Schmierung 1A!

Die E 10 1312 Rheingold:









Und die E40 034:







Ein Vorgänger verschloss die Lücke über der Kupplung mit einem Kunststoffstück.
Ich könnte es entfernen oder schwarz anmalen


Und das Gruppenbild,ein wirklich schönes Trio!




Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.189
Registriert am: 07.01.2010

zuletzt bearbeitet 18.01.2015 | Top

   

Fleischmann V200

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz