Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#1 von gote , 30.12.2023 20:18

Hallo Leute

Da gibt es eine 2 B Doll Lok ohne Tender.



Nicht diese aber eine gleiche Maschine.
Die arme braucht dringend einen Tender.



So einer soll es werden.



Folglich mache ich mich an die Arbeit.



Ich beginne mit dem Unterwagen und kante mir ein U Blech.



Anschließend verlöte ich die Endstücke aus meinem Vorrat
... und setzte die Drehpunke für die Drehgestelle mit deren Anschlägen ein.
Da ich keine Doll Drehgestelle vorrätig habe bediene ich mich aus meinem Fundus.
Achsen mit roten Speichenräder sind auch noch vorhanden.
Die Maße sind nicht identisch aber ähnlich, kurz gesagt besser als nichts.



Der Tenderkasten ist nicht so einfach, er besitzt Rundungen, keine Kanten.
So musste ich etwas fummeln, löten und biegen, aber es gelang beim ersten Mal.



Hier der Tenderkastenboden mit den gerundeten Ecken.



Diesen arbeite ich hier gerade ein.



An der Seite zur Lok gibt es wieder runde Teile zum anfertigen.



Da bin ich gerade dabei.



Zweimal bitte, ein Stück für rechts, ein Stück für links.
Fertig!



Weiter geht es mit den Tenderseiten, dort gibt es erhabene Stellen die am Original herausgedrückt sind.
Ich muss passende Bleche schneiden, in Form bringen und auflöten.



Selbstverständlich auch ...



... zweimal.



Nach dem verschleifen, alles bisher gebaute mal zusammengesetzt und hinter die Lok gestellt.

Dann verabschiede ich mich an dieser Stelle, wünsche Euch allen einen guten Rutsch und bleibt gesund.

Bis nächstes Jahr.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.614
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 31.12.2023 | Top

RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#2 von gote , 01.01.2024 11:28

Hallo Leute
Erst mal allen ein frohes neues Jahr.
Habe das Jahr bereits mit Arbeit angefangen und bin auch schon mit den Blecharbeiten am Tender fertig geworden.
Einzig die Puffer fehlen, ich habe zur Zeit noch keine passenden gefunden.
Aber das Jahr ist ja noch jung.



Hier der Aufbau für den Kohlenkasten, stumpf aufgelötet und dahinter mit einem kleinen Blechstreifen verstärkt.
Die Naht wird später überdeckt.



Dann einemal rundherum einen Wulst in Form eines Messing Halbrundprofil ...



... und die Stoßstelle ist unsichtbar.



Wie beim Original sind jetzt alle Stellen mit dem Halbrundprofil versehen.



Noch ein paar Ansichten ...



... und ...


... das war es dann mit der Blecharbeit.



Ah, eine passende Kupplung zur Wagenseite habe ich in meinem Fundus entdeckt.
Das war die einzigste die ich bisher gefunden hatte.

An dieser Stelle noch ein paar Worte von mir.
Es erreichen mich immer wieder Sätze wie toll und wie schnell das alles geht ... so ist es nicht!
Auf den stummen Bildern sieht das einfacher aus als es ist, bei aller Routine die ich mir im Laufe der Jahre erarbeitet habe, man kommt
immer wieder an die Grenzen der eigenen Machbarkeit. Entweder es fehlt das Wissen oder das Werkzeug und dessen Handhabung.
Vorteil, man lernt immer wieder dazu auch mit geringen Mitteln schöne Ergebnisse zu erzielen.

Jetzt kommt die Sache mit dem grundieren, lackieren, beschriften und dem Decklack dran.
Aber das dauert.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.614
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 11.02.2024 | Top

RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#3 von Eisenbahn-Manufaktur , 01.01.2024 13:01

Zitat von gote im Beitrag #2
...................
Einzig die Puffer fehlen, ich habe zur Zeit noch keine passenden gefunden.
................

Gruß
Frank


Hallo Frank, ich hatte den Mustertender ja auch kurzzeitig auf dem Tisch liegen, bevor ich ihn Dir zugeschickt habe. Bei der Gelegenheit hatte ich mir die Puffer mal genauer angesehen. Möglicherweise passen die von der Fleischmann Spur 0.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012


RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#4 von gote , 01.01.2024 15:42

Hallo Klaus
Ja, so etwas in der Art.
Zu unserem Frankfurter Blechbahnstammtisch kommt immer einer mit einem größeren Sortiment gegossener
Bleipuffer. Da wird schon was passendes dabei sein. Hauptsache welche die ich mit lackieren kann.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.614
Registriert am: 23.06.2012


RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#5 von gote , 11.02.2024 10:55

Hallo Leute
Lange hat sich an der Baustelle nichts getan, letzte Woche ging es dann aber weiter.
Ich konnte mit der Lackierung beginnen.
Hier die Bilder:





Die Suche nach dem richtigen Grün oder sagen wir mal einen Grünton der annährend passte
glich wieder der Suche nach der Nadel im Heuhaufen.
Drei Lacke die etwa in Frage kämen und die ich noch zu Hause vorrätig hatte entpuppten sich
als totaler Flopp. Schließlich lies ich mir den Ton dann doch anmischen.

Jetzt heist es erst mal wieder auf die Schiebebilder warten.
Dann werde ich mich an die Linierung wagen.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.614
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 11.02.2024 | Top

RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#6 von bulli66 , 11.02.2024 12:37

Hallo Frank,

passt farblich sehr gut. Ein Lob an die Farbmischer. Macht richtig schön was her die Lok und der Tender. Die Lok scheint so unscheinbar, aber mit Deinem Tender macht sie richtig was her.
Sehr schön.

Stephan


gote hat sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 1.225
Registriert am: 02.11.2016


RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#7 von gote , 11.02.2024 14:26

Hallo Stephan
Ein bisschen habe ich dann auch noch dazu getan, schließlich habe ich den Ton anhand einer Lochkarte ausgesucht.
Was allerdings gar nicht so einfach ist da sich permanent die Lichtverhältnisse ändern und somit die Schattenwirkung
ebenso. Immer wenn Du glaubst das ist die Farbe brauchst Du Dich nur ein klein wenig zu drehen schon siet die Sache
wieder anders aus. Der Mischer macht nur das was Du ihm vorgibst.
Wenn Du bei uns in Damstadt bei Fa. Prosol dies mal selbst versuchst weist Du was ich meine.
Gruß Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.614
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 12.02.2024 | Top

RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#8 von gote , 10.03.2024 12:31

Hallo Leute
Der Titel "Es war einmal eine Lok ohne Tender" ist Geschichte.
Jetzt hat die Lok einen Tender.

Die Schiebebilder sind eingetroffen der Lack ist trocken.
Der Tender ist frisch bekohlt.







Die große Fahrt kann beginnen.

Gruß
Frank
Die Sch


gote  
gote
Beiträge: 3.614
Registriert am: 23.06.2012


RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#9 von Blechnullo , 10.03.2024 15:20

Hallo Frank,

wunderbar ist er geworden! Der kann sich sehen lassen!

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht.

Gruß Rolf


gote und stadtilm haben sich bedankt!
 
Blechnullo
Beiträge: 2.697
Registriert am: 25.12.2014


RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#10 von bulli66 , 10.03.2024 16:25

Hallo Frank,

der schön geworden und die Zierlinien einfach mal wieder der Hammer.

Stephan


gote und stadtilm haben sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 1.225
Registriert am: 02.11.2016


RE: Es war einmal eine Spur 0 Lok ohne Tender

#11 von Eisenbahn-Manufaktur , 10.03.2024 16:44

T R A U M H A F T !!!


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


gote und stadtilm haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012


   

Zwei vergessene Spurweiten zwischen Spur S und Spur 0 für Spielzeugeisenbahnen – 28 und 33 mm
Die bayrische S2/6 in Tinplate Spur 0

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz