Bildbericht vom TRIX EXPRESS Stammtisch Berlin 10.04.2010

#1 von Dieter Weißbach , 13.04.2010 16:20

Hallo liebe Modellbahnfreunde,

der Bildbericht vom TRIX EXPRESS Stammtisch Berlin 10.04.2010 ist online.

http://trixstadt.de/stammtisch-berlin/st...isch-10-03-2010

Nach der erfolgreichen Jubiläumsausstellung 75 Jahre TRIX EXPRESS im Deutschen Technikmuseum haben wir überlegt, was wir im kommenden Winterhalbjahr machen wollen.

Vor allem möchten wir weitere Modellbahnfreunde ansprechen, die Lust haben, bei uns mitzumachen. Unser Kernthema ist sicher TRIX EXPRESS, wir sind aber auch offen für Modellbahnfreunde anderer Marken.

Vor allem wollen wir uns regelmäßig zu Stammtischen treffen und unsere alten Modellbahnen an öffentlichen Orten (Schulen, Adventsfeiern, Museen etc.) vorführen.

Unser nächster Stammtischtermin ist der Samstag 22.05.2010 ab 14:00 Uhr. Wir treffen uns in der Mensa der FU Zahnklinik Aßmannshauser Straße (Berlin Wilmersdorf). Genauere Informationen gibt es bei uns auf der Homepage.

Also, wer Lust auf alte Modellbahnen hat und selber sogar etwas mitbringen möchte, ist herzlich eingeladen.

Bis dann, Dieter

_________________
Dieter Weißbach

TRIX EXPRESS Freunde Berlin
www.trixstadt.de


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Bildbericht vom TRIX EXPRESS Stammtisch Berlin 10.04.2010

#2 von Dieter Weißbach , 14.04.2010 18:42

... ein paar Bilder sind heute noch hinzugekommen.

Da es einige Fragen zu den London Transport-Loks gab:

Die abgebildete zweiachsige London Transport-Dampflok ist eine Vereinfachung der noch lange nach dem Beginn der Elektrifizierung verwendeten Dampfloks der Metropolitan Railway. Die Gesellschaft wurde 1933 von der London Transport übernommen.

Von den Elektroloks für Stromschienenbetrieb, die ab 1922 von der Firma Vickers gebaut wurden, gibt es noch zwei Exemplare. Die Nr. 12 ist noch betriebsfähig. Ein Bild der TRIX-Elektrolok von 1936/37 nach diesem Vorbild wurde in den Bericht aufgenommen.

_________________
Dieter Weißbach

TRIX EXPRESS Freunde Berlin
www.trixstadt.de


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Bildbericht vom TRIX EXPRESS Stammtisch Berlin 10.04.2010

#3 von tischbahn , 15.04.2010 16:31

Hallo Dieter,

weißt du ob es sich bei der abgebildeten London Transport Lok um ein Original handelt?
Vor einigen Jahren wurden in der Bucht über einen Zeitraum von nur ein paar Wochen 3 oder 4 Stück "verscherbelt", alle aus Deutschland. Eigentlich sollte diese Lok ja ziemlich selten sein. Aber wie selten ist sie wirklich? Ich denke, ein verläßliches Zeichen für orginal ist, wenn man innen nicht die zugespachtelten Pantho-Löcher sieht, oder ist dieses Gehäuse mehr oder weniger aus der Serie und hat immer die Löcher drin? Weiß du da mehr drüber?
Woran erkennt man eigentlich "die Guten von den Bösen"?

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.961
Registriert am: 23.11.2007


Gehäusevarianten der 20/55

#4 von Dieter Weißbach , 15.04.2010 16:57

Hallo Horst,

auch die Elektrolok ist, wie im Bericht beschrieben, ein Replikat.

Beim Original-Gehäuse der London-Transport-Elektrolok sind die Schlitze für die Panthos bereits vom Werk verschlossen gewesen. Außerdem fehlten an den Seiten die erhabenen Beschriftungen TRIX EXPRESS und 20 052.

Vermutllich hat TRIX dafür eine eigene Gussform verwendet. Das könnte z.B. eine Gussform gewesen sein, die aus irgendwelchen Gründen nicht mehr für die normale Produktion verwendet werden konnte und umgebaut wurde.

Es gibt auch bei den "normalen" Gehäusen der 20/55 Anzeichen, dass TRIX während der Produktionszeit mehr als nur eine Gussform verwendet hat. Z.B. war die Frontpartie mit dem Buckel über der Kupplung unterschiedlich ausgebildet (die besondere Variante von 1935 ist dabei sogar mal außen vor gelassen). Die gefundenen Baujahre deuten darauf hin, dass mindestens zwei Gussformen parallel verwendet wurden.

Heute gibt es von Franz Nowack Gehäusenachgüsse der London-Transport-Elektrolok aus Weißguss. Er ist gut vom alten Gussmaterial zu unterscheiden. Wenn man ansonsten Füllmaterial in den ehem. Schlitzen findet, ist der Fall auch klar.

Originale London-Transport-Elektroloks haben heute meist einen recht schlechten Lack. Ein Beispiel für ein Orginal ist auf unserer Seite vom 20/55 Tag zu sehen (ich glaube das vierte Bild von oben).

http://trixstadt.de/stammtisch-berlin/st...9-2009-2055-tag


Viele Grüße aus Berlin

Dieter


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


   

Das Preiser Kamerateam war...
Filmbericht aus Mijdrecht zum 75.Geburtstag von

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz