alte Flm BR 50

#1 von gn800 , 02.06.2010 10:54

Hallo Leute, ein Bekannter von mir hat eine alte Fleischmann BR 50 mit nur vier statt fünf Treibachsen. Wann wurde die etwa produziert? Gab es diese und die 1E Variante gleichzeitig? Grüße, Johannes


"Klinik" für alte Märklin- Krokodile, andere "Patienten" werden natürlich auch kompetent versorgt.


 
gn800
Beiträge: 4.435
Registriert am: 31.10.2009


50

#2 von Scrat , 02.06.2010 13:26

Hallo Johannes,

kannst Du mal Bilder von dem Ding zeigen?

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.894
Registriert am: 15.12.2009


RE: alte Flm BR 50

#3 von gn800 , 02.06.2010 14:36

Hallo Holger, z. Zt. leider nicht. Die Maschine stammt auf jeden Fall noch aus der "großen" Zeit (Maßstab 1:85). Mehr weiss ich leider nicht darüber. Diese Variante habe ich auch schon öfter auf Börsen gesehen. Ich will versuchen, Bilder zu bekommen. Grüße, Johannes -
P.S. Wo "sitzt" du denn, wenn du in Niedersachsen bist? Antworte, wenn du willst, einfach per PN


"Klinik" für alte Märklin- Krokodile, andere "Patienten" werden natürlich auch kompetent versorgt.


 
gn800
Beiträge: 4.435
Registriert am: 31.10.2009


RE: alte Flm BR 50

#4 von Ulrich A , 02.06.2010 14:43

Hallo Johannes,

Bist Du sicher, dass es sich um eine 50er handelt. Es gab mal einen Umbausatz fuer die alte 55 (auch in 1:85), mit dem man diese in eine BR56, wie sie jetzt im Fleischmannkatalog zu finden ist, umbauen konnte.

Ulrich


Ulrich A  
Ulrich A
Beiträge: 608
Registriert am: 09.01.2008


RE: alte Flm BR 50

#5 von Charles , 02.06.2010 15:48

Hallo,

von Fleischmann gab es das jedenfalls nicht. Vermutlich geht es da um die alte BR 55.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.969
Registriert am: 31.03.2009


Re: alte Flm BR 50

#6 von Empedokles , 02.06.2010 16:20

Zitat von gn800
Hallo Leute, ein Bekannter von mir hat eine alte Fleischmann BR 50 mit nur vier statt fünf Treibachsen. Wann wurde die etwa produziert? Gab es diese und die 1E Variante gleichzeitig? Grüße, Johannes



Wenn Du falsche Beschreibungen lieferst, bekommst Du einwandfrei fehlerhafte Antworten!

Aufgrund Deiner Angaben muss ich stattdessen annehmen, dass es sich um die alte BR 41 handelt (Fl. Nr. 1364 S), die bis in die 1960er Jahre, also vor der BR 50, produziert wurde. Auf dem Kessel oder dem Führerhaus sollte sich, je nach Produktionsserie, die Aufschrift 1361-64 oder DB 41 344 finden. Der Antrieb liegt noch nicht im Tender, sondern in Kessel und Führerhaus. Die Spitzenbeleuchtung hat zwei Scheinwerfer in den frühen Versionen und eine Dreilichtbeleuchtung in den letzten Versionen.
Wenn Eure Lok wirklich mit BR 50 oder 050 beschriftet wäre, dann wäre es definitiv kein originales Fleischmann-Produkt.

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: alte Flm BR 50

#7 von martin67 , 02.06.2010 21:42

Hallo,

von Lima gab es mal eine Art 50er (ich halte sie eher für eine 44er) mit nur vier Treibachsen:

http://alte-modellbahnen.foren-city.de/t...s-startset.html

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: alte Flm BR 50

#8 von adlerdampf , 03.06.2010 09:35

Hallo Johannes,

sieht die Lok so aus? Das wäre die umgebaute 55 welche Ulrich meinte.



Dies ist aber nur im Ursprung Fleischmann. Der Umbausatz kam damals von der heute nicht mehr existierenden Firma Günther.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.127
Registriert am: 10.03.2010


RE: alte Flm BR 50

#9 von gn800 , 03.06.2010 10:11

Hallo Leute, wie gesagt, ich habe die gleiche Lok schon mehrmals auf Börsen gesehen. Vielleicht sind das ja Umbauten, weil jemand mit den fünf Achsen bei engen Gleisradien Probleme hatte Es ist aber wirklich eine BR 50, keine 41 oder 55 bzw 56. Übrigens bin ich in Lok-Typenkunde kein Laie und durchaus in der Lage, eine 41 oder 56er von einer 50er zu unterschieden. Dasselbe gilt für meinen Bekannten. Ich werde jedenfalls mal versuchen, Bilder zu bekommen. -
Es ist schon interessant, was man mit einer solchen Anfrage hier lostreten kann. : Grüße, Johannes


"Klinik" für alte Märklin- Krokodile, andere "Patienten" werden natürlich auch kompetent versorgt.


 
gn800
Beiträge: 4.435
Registriert am: 31.10.2009


RE: alte Flm BR 50

#10 von adlerdampf , 03.06.2010 16:51

Hallo Johannes,

kannst Du Dich erinnern welche Achse fehlt? Es könte vielleicht auch sein, dass der Vorbesitzer diese Lok als "Heizlok" auf ein Abstellgleis seiner Anlage gesetzt hat. In der Vergangenheit war dies ein billiges Mittel um an Heizkessel für die Lokschuppen zu kommen. Von Fleischmann aus gab es jedenfalls keine 50er mit fehlender Achse.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


Siegstrecke hat sich bedankt!
 
adlerdampf
Beiträge: 3.127
Registriert am: 10.03.2010


RE: alte Flm BR 50

#11 von gn800 , 04.06.2010 08:14

Hallo Leute, es fehlt keine Achse. Die Lok hat normal nur vier Treibachsen. Würde irgendeine Achse fehlen, wäre das wohl schon von mir und/ oder meinem Bekannten bemerkt worden! Wartet bitte mal ab, bis ich hier die Bilder eingestellt habe, bevor ihr meinen Beitrag mit weiteren Vermutungen zerreisst. -
Ich muss schon sagen: Hier geht es, im Vergleich zum Märklin- Forumbereich, deutlich ruppiger zu! : Grüße, Johannes


"Klinik" für alte Märklin- Krokodile, andere "Patienten" werden natürlich auch kompetent versorgt.


 
gn800
Beiträge: 4.435
Registriert am: 31.10.2009


RE: alte Flm BR 50

#12 von Charles , 04.06.2010 10:10

Hallo Johannes,

Ruppigkeit kann ich hier nicht erkennen. Fakt ist, dass es von Fleischmann keine vereinfachte 50er gegeben hat. Meines Wissens auch von keiner anderen Firma.

Dass Du von Deinem Irrtum überzeugt bist, bezweifelt ja niemand.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.969
Registriert am: 31.03.2009


GFN-50er mit vier Achsen

#13 von Ochsenlok , 04.06.2010 12:09

Hallo Johannes,

ein bisschen muss ich Dir beipflichten: auch wenn es vielleicht nicht so gemeint war, aber einige Formulierungen in den voranstehenden Beiträgen hören sich tatsächlich auch für mich recht "kurz angebunden" an (und das ist völlig untypisch für das Flm-Unterforum!)

z.B.: "wenn Du falsche Beschreibungen lieferst..."

oder auch die letzte Bemerkung von Charles:
"Dass Du von Deinem Irrtum überzeugt bist, bezweifelt ja niemand."

Warten wir doch erst mal ab, ob es überhaupt eine falsche Beschreibung oder ein Irrtum ist oder war!!"
Und das geht wohl nur über die Bilder des "Faktotums".

Und was die Sachkenntnis von Dir, Johannes, anbetrifft: es hätte mich schon gewundert, wenn Du eine 50 nicht von einer 56 oder 55 unterscheiden könntest, wenn ich mir die Qualität Deiner anderen mir bekannten Beiträge in Erinnerung rufe. Trotzdem ist es gut, dass Du das klargestellt hast, damit es jeder bei seinen Beiträgen berücksichtigt.

Aber abgesehen davon: Fehler, Irrtümer oder Unkenntnis sind auch keine Schande. Man lernt nie aus.

Daher bin ich jedenfalls sehr gespannt, was die Fotos aussagen werden, denn ich kenne auch keine 50-ähnliche Lok von Fleischmann, die auf reguläre Art und Weise nur vier Kuppel-/Treibachsen hat. Die von Martin gezeigte Lima-Lok (s.o.) war mir völlig unbekannt.

Gruß und ...in freudiger Erwartung:
(seid doch einfach nett zueinander wie sonst auch im Fleischmann-Unterforum)
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010


BR 40 Epoche 3

#14 von Ochsenlok , 10.06.2010 19:31

Zitat von gn800
Hallo Leute, ...
Wartet bitte mal ab, bis ich hier die Bilder eingestellt habe, bevor ihr meinen Beitrag mit weiteren Vermutungen zerreisst. -
Grüße, Johannes



Hallo zusammen,

damit die Sache nicht in Vergessenheit gerät, hol ich sie nochmal nach oben. Wir warten alle gespannt auf Johannes´ Bilder.

Zwischenzeitlich habe ich mir erlaubt, zur Verkürzung der Wartezeit meine eigene Interpretation des Themas anzufertigen, Digitaltechnik macht´s möglich:


DB-Version der Einheitslok Baureihe "40", zeichnet sich durch besonders gute Kurvengängigkeit bei weitestgehender Verwendung der Baugruppen der Einheitsbaureihe aus. Besonders geeignet für Stückgut-Schnellverkehr mit einer Leig-Einheit!
Und weil auf der 26m-Drehscheibe noch etwas Platz war, wurde sie häufig mit dem XXL-Langlauftender 3´3´T45 gekuppelt.

Viele liebe Grüße an alle
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010


RE: BR 50 mit 4 Kuppelachsen?

#15 von Ochsenlok , 08.12.2011 17:12

Hallo miteinander,

als ich heute diesen Beitrag von Martin las, fiel mir ein, dass wir uns auch über vierachsige 50er schon mal unterhalten hatten, und dass da noch etwas offensteht.

Frage an Johannes(@gn800), falls er diesen Beitrag liest: "Hat es in dieser Sache noch mal was Neues oder sogar Fotos gegeben?" Es würde mich immer noch interessieren, was dahinter steckte.

Viele Grüße
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010


   

Fleischmann 1340 ca. 1957-1958?
Flohmarkt

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz