Reparatur eines Dachschadens an Blech-Gepäckwagen 1412

#1 von Ochsenlok , 08.06.2010 20:30

Beim Thema "Schnellzugwagen der 50er" musste ich beim Gepäckwagen 1412 neulich passen: (freundlicherweise hat mir Karsten ausgeholfen)
Denn der neulich auf der Börse "preisgünstig" erstandene Wagen war ein wirtschaftlicher Totalschaden. Aber der Wagen tat mir sooo leid


Na gut, warum ist man schießlich "Handwerker"? Sechs Quadratzentimeter Dachkupfer muss man schon investieren...

Die Dachform vorne ist recht kritisch, da räumlich gebogen. Sie musste mit Kugelhammer auf einer Gummiplatte allmählich "tiefgezogen" bzw. getrieben werden. Da die untere Dachkante danach nicht mehr gerade zu kriegen ist, wurde sie an die plangefeilte Dachhülle als 2mm-Blechstreifen angepasst und stumpf angelötet.
Leider ist das Kunststoffdach doppelt so dick wie das Kupfer, so dass ich noch ein Futterblech unterlöten musste, sowie eine Lasche zum Verkleben und ein Verstärkungskragen unterhalb der Schraubenbohrung.
Und dann folgten "leichte" Löt- und Klebearbeiten:

Vorne liegen übrigens die ursprünglichen Dachbruchstücke.

Jetzt sieht er so aus:


Okay, Sammleraugen wegschauen, aber:
Ist es altes Eisen ? (ja)
und muss in die Tonne ? (Nein!)

Gruß an alle Bastler
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.705
Registriert am: 03.04.2010


RE: Reparatur eines Dachschadens an Blech-Gepäckwagen 1412

#2 von Flo , 08.06.2010 20:35

Hallo Dennis,

Tolle Reperatur und schon ist der Wagen wieder einsatzbereit und muss noch lange nicht in die Tonne.

Gruß

Florian


 
Flo
Beiträge: 174
Registriert am: 28.11.2009


RE: Reparatur eines Dachschadens an Blech-Gepäckwagen 1412

#3 von adlerdampf , 08.06.2010 20:38

Hallo Dennis,

sehr saubere Arbeit! Hut ab!


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.154
Registriert am: 10.03.2010


RE: Reparatur eines Dachschadens an Blech-Gepäckwagen 1412

#4 von pepinster , 08.06.2010 20:40

Hallo Dennis,

Kompliment für die Reparatur! Meine Ur-Ur-Urgrossväter waren Kupferschmiedemeister, aber ich habe mich an sowas noch nicht versucht.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.899
Registriert am: 30.05.2007


Kupferschmiede

#5 von longjohn , 08.06.2010 20:54

Hallo Dennis,

herzlichen Dank für Deinen Beitrag. Da bekomme ich gleich Lust ...
Ich hatte immer gedacht, Kupfer vertrage sich nicht mit Kunststoffdächern.

Jetzt geht es an meinen Trix "Hannover"!

Gruß

Frank


 
longjohn
Beiträge: 1.126
Registriert am: 02.03.2009


RE: Reparatur eines Dachschadens an Blech-Gepäckwagen 1412

#6 von Gelöschtes Mitglied , 09.06.2010 01:22

Mit soviel fachmännische Können würde Ich das GANZE Dach aus Kupfer machen

Wirklich TOP



RE: Reparatur eines Dachschadens an Blech-Gepäckwagen 1412

#7 von Ochsenlok , 09.06.2010 08:11

Hatte ich mir kurz auch überlegt, aber die Kanzel... :

Dann hat doch der innere Schweinehund gesiegt.
Aber vielleicht irgendwann? Absägen und neu anlöten ist ja kein Problem.

Dennis

P.S.: Vielen Dank für Eure vielfältige Anerkennung meines bescheidenen Versuchs, das gibt doch neuen Mut !


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.705
Registriert am: 03.04.2010


RE: Reparatur eines Dachschadens an Blech-Gepäckwagen 1412

#8 von Drudolf , 09.06.2010 08:31

Gefällt mir auch sehr gut. Tolle Idee und Umsetzung.


Liebe Grüße von der Mosel

Udo


 
Drudolf
Beiträge: 35
Registriert am: 21.05.2010


   

"neue" 1320
Noch ein armer Hund: "Da-Schä-Pu" von Fl-mann

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz