Ähnlichkeiten 2

#1 von musiker , 23.01.2009 22:09

Auch zu Trix gab es gleich nach dem Krieg zumindest indirekte Verbindungen österreichischer Hersteller, wie die Bilder zweier Kleinbahn - Dampfloks und einer Liliput - Elektrolok zeigen.


Während die linke Lok quasi die "Urform" darstellt (keine Nieten am Wasserkasten), zeigt das rechte Bild bereits eine mehrfach überarbeitete (erneuerte) Form mit mehreren Einzelheiten.

Die "zusätzlichen Wasserkästen" waren notwendig, um die Wandstärke über dem Motor nicht zu dünn werden zu lassen.


Diese Liliput - Lok trägt die Beschriftung " 00Express"


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Ähnlichkeiten 2

#2 von tischbahn , 23.01.2009 23:00

Hallo Johannes,

..ich dachte immer die E-Lok wäre aus der org. Form der Trix 20/55 entstanden? Mit Änderungen natürlich.

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.738
Registriert am: 23.11.2007


RE: Ähnlichkeiten 2

#3 von musiker , 24.01.2009 22:42

Aus der originalen Form entstanden - na ja, wie man's nimmt:

Die österreichischen Modellbahn - "Produzenten" hatten nach dem Krieg NICHTS; als erstes ließen sich durch feinmechanische Bastelei Fahrwerke herstellen (Motor/Getriebe/Räder) - nach deren Größe das Gehäuse berechnet werden musste (auch andere Firmen der damaligen Zeit bauten "um den Motor herum", der Wehrmachtsmotor war ja nicht gerade zierlich).

Bis schließlich Erich Klein (und in seinem Fahrwasser auch R. Cvetkovits, damals Liliput) einen Formenbauer (von Augarten Porzellan), womöglich bei einem Glas Wein, anbaggerte: ich geb dir ein Gehäuse, bau mir eine Form dazu.

Also wurde aus Holz und Gips eine "Urform" modelliert; von dieser wurde die eigentliche Form abgenommen (händisch! Wenig gefräst, viel modelliert); erst, wenn die Urform genau in die Außenform (2 Seitenteile, 2 Frontteile, ein Dachteil) passte, konnte der Kern, der Innenteil, gebaut werden. Und dann wurd gegossen!

(bin am Fotos zusammen suchen)

lg
musiker


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Ähnlichkeiten 2

#4 von sugo , 25.01.2009 22:00

Hallo Freunde

Ihr seid was ganz tolles.

Ein solches Lokgehäuse liegt bei mir schon seit langem auf dem Büchergestell rum.
Ich dachte immer, das sei von Trix Express, nun habe ich es genauer unter die Lupe genommen und siehe da, die Beschriftung ist tatsächlich

00 EXPRESS
20 V 052

Seht die Fotos









Bei Trix jedoch war ja ein 2achsiges Fahrgestell drunter. Würde mich jetzt interessieren, ob mein Gehäuse tatsächlich auf das Fahrgestell einer 20/52 passt.

Grüsse
Heinz


 
sugo
Beiträge: 564
Registriert am: 05.11.2008


RE: Ähnlichkeiten 2

#5 von Ralf , 13.04.2009 22:55

Hallo Heinz,

der Thread ist ja nun schon etwas älter, aber vielleich interessiert sich ja trotzdem noch jemand dafür ... Ich habe wirklich zufälligerweise gerade ein solches Gehäuse erworben und muss Dir mitteilen, daß es nicht auf ein Trix Fahrwerk passt. Zum einen ist das Trix B-Fahrwerk ein bisschen zu lang, man müsste also in der Lok fräsen. Dann gibt es aber noch ein wesentlich größeres Hindernis, nämlich die Kohlen. Für die gibt es bei den Trix-Loks ja (ähnlich Piko ME 101) eine Aussparung und die hat die Liliput Lok nicht. Also wieder fräsen oder feilen ... Zu guter letzt stehen die Puffer etwas enger als bei Trix. Wenn ich die Zeit finde, werde ich es trotzdem versuchen, aber mit dem Fahrwerk einer Batterielok mit einem anderen Motor. Mit dem Distlermotor ist es zu hoch, aber es ist kürzer, hat keine seitlichen Kohlen und die Puffer haben den richtigen Abstand .... oder ist das Gehäuse so selten zu bekommen, daß es ein Frevel wäre, es zu verändern ?

Wenn Du genau hinsiehst, hat schon jemand Deine Lok verändert oder es ist eine andere Serie oder so. Das Lililiput-Gehäuse hat im oberen Bild (meines auch) seitliche Schürzen und die fehlen bei Dir.

Viele Grüße
Ralf


Ralf  
Ralf
Beiträge: 363
Registriert am: 04.03.2009


RE: Ähnlichkeiten 2

#6 von Ralf , 29.05.2009 12:39

Hallo,

habe beim Stöbern dieses Bild gefunden http://www.bahnmuseum.at/herstlili.htm , das der Johannes Reittinger auch schon an anderer Stelle im Forum gezeigt hat ( http://alte-modellbahnen.foren-city.de/h...reittinger.html ). Die Kleine Dampflok in der Vitrine (die ohne Fahrgestell), die sieht doch irgendwie so aus wie eine Trix 20/52, oder ? Für mich werden diese Ähnlichkeiten der alten Liliput und Kleinbahnsachen immer interessanter.
Wäre ja schön, wenn Johannes vielleich wirklich noch die Zeit fände, ein paar Bilder alter Liliput Sachen einzustellen (oder habe ich die übersehen ?)

Viele Grüße
Ralf O.


Ralf  
Ralf
Beiträge: 363
Registriert am: 04.03.2009


RE: Ähnlichkeiten 2

#7 von musiker , 01.06.2009 21:48

Ja, Ralf, mit der Dampflok ohne Fahrgestell hast du schon recht (obwohl ich die genaue Trix Nummer nicht kenne); diesen "Nachbau" gab es fast identisch bei Kleinbahn und Liliput;

bezüglich weiterer Fotos bitte noch um etwas Geduld, ich hab's nicht vergessen, aber beruflich derzeit zu viel los.

lg
musiker


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Ähnlichkeiten 2

#8 von Gelöschtes Mitglied , 01.06.2009 23:49

Hallo
was ich besonders interessant finde ist die Tatsache, das ich den Triebwagen "Blauer Blitz" in einer Trix-Express Version besitze.
Ist wirklich ein schönes Stück.
mfg
Rei



RE: Ähnlichkeiten 2

#9 von Ralf , 02.06.2009 13:01

Zitat von musiker
...

bezüglich weiterer Fotos bitte noch um etwas Geduld, ich hab's nicht vergessen, aber beruflich derzeit zu viel los.

lg
musiker



Hallo Johannes,

vielen Dank, daß Du trotzdem geschrieben hast. Ist für mich ein sehr spannenendes Thema (vor allem was die ganz alten Sachen angeht) und ich freue mich schon auf die Bilder, wenn Du dann wieder Zeit und Muße hast.

Was mir noch aufgefallen ist: die Elok, die sugo fotographiert hat, ist ja bei den Scheinwerfern durchbohrt und so wie es aussieht, die, die Du im ersten Beitrag eingestellt hast auch. Bei meinem Gehäuse dieser Lok ist das nicht so. Wenn das Bild von Dir da nicht täuscht oder die Lok nicht verändert wurde, scheint es also eine beleuchtete und eine unbeleuchtete Version gegeben zu haben.

Viele Grüße
Ralf O.


Ralf  
Ralf
Beiträge: 363
Registriert am: 04.03.2009


RE: Ähnlichkeiten 2

#10 von musiker , 01.10.2009 19:47

So - endlich!

Sorry für die lange Wartezeit, ich komme seit Wochen zu fast nichts ...

Zuerst zu den Meldungen über leicht verschiedene Liliput Gehäuse (00 Express 20 V 052): da die damaligen Formen aus Bronzeguss waren, haben sie nie lange gehalten (bei den Kleinbahn Loks maximal 150 bis 170 Gehäuse!) - und jedesmal, wenn eine Form erneuert wurde, sind ein paar Einzelheiten verändert worden!

Dass jemand einen Kleinbahn oder Lilipu Blauen Blitz für Trix Express hat, wundert mich auch nicht, solche Umbauten wurden (außer in einschlägigen Fachwerkstätten) auch bei Kleinbahn und Liliput im Werk gemacht, auf Anfrage (mit Aufzahlung)!

Nun zu den Damplok - Ableitungen der Trix 20/52:

1) Liliput: das erste Bild zeigt eine ältere Maschine: der Kessel ist ab Kesselmitte noch nicht verdickt - das bedeutet: Anfangszeit von Liliput, damals wurde noch nicht der Wehrmachtsmotor, sondern ein anderer viel primitiverer Motor verwendet: die ersten Liliput Loks konnten nur in eine Richtung fahren!
Das zweite Bild zeigt eine Lok von 1952, der Kessel musste auf Grund des sehr großen Motors vor dem Führerhaus etwas "verstärkt" werden



2) Kleinbahn: da von Anfang an der "Wehrmachtsmotor" verwendet wurde, ist der Kessel ab Kesselmitte dicker, auch sonst kleine Unterschiede gegenüber Liliput (keine Gleitbahn hinter dem Zylinder)

Am augenfälligsten ist die Entwicklung der Form am Tender zu sehen:
- 1947/48: glatter Tender (Bleiguss)
- 1949: Tender mit Nieten (Bleiguss)
- 1950: Tender mit Nieten und Aufschrift "Klein" (Plastik!)
- 1951: mehr Einzelheiten, die Lok ist nach wie vor Bleiguss, der Tender Plastik





Bei Kleinbahn war es von Anfang an üblich, auf Wunsch, gegen Aufpreis, Fahrzeuge für Trix Express zu fertigen!

Es gab die Möglichkeiten:
- für Kleinbahn und Modellbahn
- für Liliput und Märklin
- für Trix Express

Fast genau die gleiche Auswahl bot die Firma Tornado (Wien) an, allerdings benannt in
- 2 Schienen Modellgleis
- 3 Schienen 2 Leiter
- 3 Schienen 3 Leiter

Bild: Fahrwerk einer Kleinbahn - Lok für Trix Express


Viele Grüße aus Österreich

Johannes Reittinger
musiker


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Ähnlichkeiten 2

#11 von ET426 , 01.10.2009 19:50

Hallo Johannes, der Tender der 1952er-Version schreit ja fast nach einer Kopie des RSM-Gußtenders...zeitlich kann das stimmen, denn der kam erstmals 1950 auf den Markt.

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.109
Registriert am: 06.06.2007


RE: Ähnlichkeiten 2

#12 von musiker , 01.10.2009 20:04

Wie ich schon am 24. 1. ausgeführt habe, hatten die österreichischen Firmen Kleinbahn und Liliput einen Formenbauer, dem sie ein Gehäuse hinstellten, und der ihnen dafür eine Form baute! Lies dir ruhig den ganzen thread durch - es gibt auch einen thread "Ähnlichkeiten 1" im Märklin - Teil, da wirst du weitere Bekannte finden!

lg
musiker


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Ähnlichkeiten 2

#13 von Ralf , 03.10.2009 21:57

Hallo Johannes,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ist für mich persönlich wieder mal richtig spannend gewesen. Es war ja schon irgendwie abenteuerlich (im positiven Sinn), was die Hersteller da so getrieben haben. Ich hätte ja nie gedacht, zu welcher "Variantenvielfalt" es diese Lok gebracht hat und es war auch spannend im Hinblick auf http://alte-modellbahnen.foren-city.de/t...r-eine-lok.html. Das scheint ja dann nochmal ein anderer Nachbau zu sein, zumindest kann ich bis auf das ganz alte Liliput Gehäuse keine Gemeinsamkeiten entdecken.

Viele Grüße
Ralf


Ralf  
Ralf
Beiträge: 363
Registriert am: 04.03.2009


   

Umbau eines Märklin SNCB Triebwagen auf Trix Express.
TRIX EXPRESS auf der Leipziger Frühjahrsmesse 19

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz