weitere unbekannte Gebäudemodelle...wer war der Hersteller?

#1 von drummerteo , 26.04.2015 10:30

hier sind noch weitere, mir unbekannte, Gebäudemodelle...










nun ein Modell, was aussieht wie ein stillgelegter Güterwaggon montiert auf einer Grundplatte aus Holz:










hier nun ein kleines Kirchenmodell aus Holz:










hier ein stellwerk-ähnliches Modell komplett aus Pappe gefertigt:











hier nun ein wasserturm-ähnliches Modell, komplett aus Holz - ausser die silbernen Rohrleitungen (Kunststoff):












weiterhin noch dieses Gebirgs-Modell aus Gips und Holz (Bodenplatte):










ebenso noch dieses Modell aus Pappe:








drummerteo  
drummerteo
Beiträge: 39
Registriert am: 18.01.2014


RE: weitere unbekannte Gebäudemodelle...wer war der Hersteller?

#2 von telefonbahner , 26.04.2015 15:56

Hallo Theo,
der Güterwagenkasten auf der Holzgrundplatte stammt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von TEMOS.
Es fehlt da nur der DAHMER Bauarbeiter mit der Schaufel zwischen Schwellenstapel und Wagenkasten.
Beim Rest der Modelle kann ich nur raten, und damit ist niemandem gedient.
Vielleicht noch das "bonbonfarbene Wohnhaus" ganz ober hier im Beitrag entspricht in seiner Bauart den Modellen der Fa. Ethner.
Könnte (!) das das "Siedlungshaus mit Balkon" ( Nr. 109/1355) sein.
Alle Angaben ohne Garantie da kein Alleswisser im DDR Modellbahnsektor !
Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 14.730
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 26.04.2015 | Top

RE: weitere unbekannte Gebäudemodelle...wer war der Hersteller?

#3 von kdoe_de , 26.04.2015 16:07

Das letzte Häuschen ist auf jeden Fall auch von einem DDR-Hersteller - von welchem weiss ich aber auch nicht.

Gruß Klaus


kdoe_de  
kdoe_de
Beiträge: 334
Registriert am: 08.02.2010


RE: weitere unbekannte Gebäudemodelle...wer war der Hersteller?

#4 von KaHaBe , 26.04.2015 19:49

Hallo Theo, hallo Gerd,

Auhagen hat den "G 10" Wagenkasten noch lange im Programm.

Bei mir sind er neuerdings so aus:



Erworben hatte ich die kleine Bastelarbeit bei der Hoffmänn'schen auf irgendeiner Intermodellbau...

Das erste Haus scheint mir ein Selbstbau zu sein, "verfeinert" mit Faller-Fenstern aus den Bastelserien.

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 3.610
Registriert am: 20.11.2012


RE: weitere unbekannte Gebäudemodelle...wer war der Hersteller?

#5 von rolfuwe , 26.04.2015 20:25

Das

altes DDR-Zubehör auf Basis Piko-Wagen-Oberteil wurde im Laufe der Zeit (30…40 Jahre) zu


Schuppen links.


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


 
rolfuwe
Beiträge: 680
Registriert am: 24.02.2012


RE: weitere unbekannte Gebäudemodelle...wer war der Hersteller?

#6 von timmi68 , 13.07.2018 10:51

Hallo Theo,

ich hole diesen schon recht alten Thread mal nach oben, um Deine Fragen zu beantworten.

Das erste Gebäude ist, wie schon beantwortet von Ethner 109/1355

Nummer 2 wurde ebenfalls schon beantwortet: Temos 513/701

Die Kirche könte eventuell von Elge sein. Das ist aber nur eine grobe Vermutung!

Der Posten 100F wurde im Nachbarforum der Firma Barig zugeordnet.

Der Wasserturm ist von Graubele und gehört zu einem kompletten BW-Bausatz # 3479
Kennt jemand die Firma Graubele?

Das Gebirgsdiorama würde ich bei einem DDR Hersteller einordnen.

Zum Schluss das Häuschen F52 könnte von Blase sein - da habe ich ein sehr ähnlich gebautes Wärterhaus
[Walter Blase] Große Berghütte # 4

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 6.183
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 14.07.2018 | Top

   

Wer könnte der Hersteller dieser H0/TT Plastikhäuschen sein?
[Herpa] Baumstämme Nr. 171 Anfang 60. Jahre

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz