Frage: Pola

#1 von Gelöschtes Mitglied , 03.09.2015 14:32

Liebe Freunde,

weiß eigentlich jemand, warum Pola von Faller übernommen wurde?
Ich kann mir nicht vorstellen, daß es aus wirtschaftlichen Gründen passierte. Ich hatte den Eindruck, daß Pola gut lief.

Danke für eure Antworten,
Ulrich



RE: Frage: Pola

#2 von Blech , 03.09.2015 14:55

Ulrich -
gegoogelt schon vor einiger Zeit und fürs Archiv aufgeschrieben:
Letzter Besitzer starb 1999 im Januar, sein Vorgänger starb durch Flugzeugabsturz.
Aber Insolvenz soll schon 1997 gewesen sein, sagt dort ein (Sammler-)Bericht,.
Eher war es wohl eine Liquidation mit Übernahme der Produktionseinrichtung durch Faller 1997 mit den Markenrechten.
Nach Wiki wurden keine Grundstücke oder Gebäude übernommen, Personal entlassen.
Dr. R. Wilfer war dort bis zu seinem Piko-Kauf 1992 Geschäftsführer.
Schöne Grüße aus Hessen

Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 03.09.2015 | Top

RE: Frage: Pola

#3 von Charles , 03.09.2015 17:35

Hallo,

zur Geschichte von Pola mit Bildern vom Ende :

http://www.ingomoegling.de/history.html

Auf Rosen gebettet war Pola nicht, die wirtschaftliche Situation war schwierig. Und der jeweilige frühe Tod der beiden Firmenbesitzer wirkte natürlich verheerend. Es gab verschiedene Versuche durch Umstrukturierung und Aufteilung des Sortimentes den Umsatz zu steigern aber man hatte nur geringen Erfolg. Im Gegensatz zu Faller und Kibri musste Pola aber keine Insolvenz anmelden.

Pola hatte ja schon 1969 mit der Pola Maxi Spur 0 (auf Rivarossi Basis) versucht ein zweites Standbein zu bekommen und war damit gescheitert. Anfangs der 90er wollte man dies durch die Übernahme von Piko realisieren und deshalb verhandelte der damalige Pola Geschäftsführer Herr Dr. Wilfer mit der Treuhand, übernahm Piko dann aber selbst. Das hat den Pola Inhaber Otto Andreas Schrüfer hart getroffen außerdem wurde Piko so in H0 und G bei Gebäuden zu einem neuen Mitbewerber.

Grund für die Pola Übernahme durch Faller war aber ein anderer :

Auch Vollmer suchte damals nach einem weiteren Standbein und versuchte sich schon fast verzweifelt als Reseller von Vitrinen, Rennbahnen, Figuren und Autos. Und man produzierte auch erste Bausätze für die Spur G der LGB. Das alarmierte nun wiederum Faller, eine weiter erstarkende Fa. Vollmer war nicht im Interesse der Gütenbacher. Faller hat Pola eigentlich nur aus Interesse an den Spur G Bausätzen übernommen, wollte lieber selber wachsen und den Mitbewerber Vollmer kleinhalten. Das Pola H0 und N-Sortiment sah man da eher als Zugabe. Die Pola Stadthäuser haben sich, auch wegen der Wikingmodelle, zwar gut verkauft aber der Markt war damals ziemlich gesättigt.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.752
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 03.09.2015 | Top

RE: Frage: Pola

#4 von Blech , 03.09.2015 17:56

Danke, Charles!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


Dem Vorbild des Pola Baywa Lagerhauses droht der Abriss

#5 von Charles , 03.09.2015 18:31

Hallo,

lohnt sicher keinen neuen Thread und ist eine ältere Meldung, dem Vorbild des Baywa Lagerhauses droht der Abriss :

http://www.pfiffikus.mainpost.de/regiona...rt763,7740203,B

Und ein Gleisplanvorschlag dazu :

http://www.lokalbahn-reminiszenzen.de/ba...ngen_main_2.htm


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.752
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 03.09.2015 | Top

RE: Dem Vorbild des Pola Baywa Lagerhauses droht der Abriss

#6 von Gelöschtes Mitglied , 03.09.2015 22:22

Liebe Freunde,

herzlichen Dank für eure Erklärungen.
An Wiki habe ich nicht gedacht. IN H0 habe ich Pola erst nach den 50er Jahre Bausätze zur Kenntnis genommen, allerdings braucht Pola mit den Hinterhöfen sehr viel Platz. Der Bahnhof "Bad Dürkheim" ist super, aber zu groß. Vorher sind die mir nur durch sehr schöne N-Bausätze aufgefallen. Ich kann mir gut vorstellen, daß es besser gewesen wäre, wenn Vollmer Pola übernommen hätte.
Faller ist lange Zeit stehen gebleiben. Die machen jetzt wieder den Fehler aus zwei Bausätzen zig gleiche Modelle zumachen mit nur einem anderen Anstrich.
In diesem Sinne,
einen schönen Abend,
Ulrich.



RE: Dem Vorbild des Pola Baywa Lagerhauses droht der Abriss

#7 von JIm&Molly , 04.09.2015 09:15

Zu Charles:

Ich glaube der frühe Tod des 2. Besitzers hatte direkt damit nichts zutun, dieser starb erst Januar 99 und Pola ging bereits 97 an Faller.
Möglich wäre aber, dass dieser sich krankheitsbedingt schon nicht mehr ausreichend um die Firma hatte kümmern können und es deshalb zur Insolvenz kam.

Hermi


JIm&Molly  
JIm&Molly
Beiträge: 286
Registriert am: 21.09.2014


RE: Dem Vorbild des Pola Baywa Lagerhauses droht der Abriss

#8 von konstanz , 04.09.2015 10:16

Zitat von JIm&Molly im Beitrag #7
Zu Charles:

Ich glaube der frühe Tod des 2. Besitzers hatte direkt damit nichts zutun, dieser starb erst Januar 99 und Pola ging bereits 97 an Faller.
Möglich wäre aber, dass dieser sich krankheitsbedingt schon nicht mehr ausreichend um die Firma hatte kümmern können und es deshalb zur Insolvenz kam.

Hermi



Moin moin

Es kam nicht zur Insolvenz
lese weiter oben was Charles schrieb-das ist Fakt!


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 4.662
Registriert am: 12.09.2011


Menschliches

#9 von Charles , 04.09.2015 11:15

Hallo,

Herr Schrüfer hat jedenfalls jahrelang gegen den Krebs angekämpft. Die Pietät verbietet da aber Spekulationen.

Bei der Gelegenheit : Wir übersehen sehr oft das Leid der Menschen, die hinter diesen Firmen stehen. Unendlich viel Herzblut wird da investiert, unendlich viel Schmerz wird da ertragen. Bei der Gelegenheit möchte ich auch einmal an den Handelsvertreter Heinz F. Biegel erinnern, der sich lange Jahre sehr für das Produkt Pola eingesetzt hat.

Auf der von mir weiter oben und auch hier schon vor längerer Zeit verlinkten ultimativen Polaseite von Ingo Mögling findet sich auch ein Gästebucheintrag von Ulrike Pollack, der Tochter des Pola-Gründers. Ich zitiere das einmal weil ein direktes Verlinken nicht möglich ist :

"Als Tochter von Horst Pollak bin ich sehr geruehrt und begeistert, wie sie sein Lebenswerk und seine Leidenschaft weiterleben lassen. Meine Mutter, Brigitte Pollak, hat erst vor kurzem eine kurze Biographie ueber sein Leben verfasst. Bei Interesse melden sie sich doch mal bei uns. Toll, dass es noch so viele Pola Fans gibt. "

Auch Herr Hübler, der ehemalige Pola Produktmanager, den ich noch aus Frankfurter Zeiten kenne, ist mit einem Eintrag im Gästebuch vertreten.

Hier noch einmal der Link zur Pola Sammlerseite von Ingo Mögling :

http://www.ingomoegling.de/

Auf der ersten Seite ist ein Artikel der Main-Post wiedergegeben mit Details zur Vita von Herrn Pollack.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.752
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 04.09.2015 | Top

RE: Menschliches

#10 von Gelöschtes Mitglied , 04.09.2015 12:55

Hallo Charles,
daß die Inhaber sehr viel Herzblut in ihrer Superbausätze, also die Nachkriegsbausätze, gesteckt haben hat man deutlich gemerkt, daher ist es ja sehr Schade, daß Pola vom Markt verschwunden ist. Faller führt die Modelle m. M. nur halbherzig weiter.
Liebe Grüße
Ulrich.



RE: Menschliches

#11 von JIm&Molly , 04.09.2015 14:12

Spekulation verbietet sich wirklich.

Es ging auch nicht um die Tatsache ob Insolvenz oder freiwillige Liquidation, wobei hier die Grenzen manchmal fließend sind. Auch billige ich Charles zu mehr und weitergehende Informationen als jene auf der Pola Sammlerseite zu besitzen. Nur diese sind mir aber zugänglich und dort steht nunmal Insolvenz.

Meine Anmerkung zielte aber einzig und allein darauf, dass der Übergang auf Faller vor dem Dahinscheiden des Herrn Schrüfer erfolgte und somit dieses Ereignis unmittelbar nichts damit zutun.

Aber jeder liest halt das was er lesen will.

Hermi


JIm&Molly  
JIm&Molly
Beiträge: 286
Registriert am: 21.09.2014


RE: Menschliches

#12 von Charles , 04.09.2015 14:37

Zitat von JIm&Molly im Beitrag #11
Auch billige ich Charles zu mehr und weitergehende Informationen als jene auf der Pola Sammlerseite zu besitzen.

Hallo,

den Anspruch erhebe ich gar nicht und Hermi hat Recht dass die Grenzen fließend sind. Im allgemeinen Sprachgebrauch gehen Liquidation und Insolvenz oft durcheinander.

Hier wurde die Frage gestellt und aus meiner Erinnerung heraus gab es keine Insolvenz. Auch Googeln und Wikipedia brachten keine Hinweise auf eine Pola Insolvenz, so dass ich guten Gewissens meiner Erinnerung vertrauen konnte. Und sollte ich mich täuschen, nun gut, irgendwann muss das ja einmal passieren


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.752
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 04.09.2015 | Top

RE: Dem Vorbild des Pola Baywa Lagerhauses droht der Abriss

#13 von DL 800 ( gelöscht ) , 04.09.2015 21:06

Zitat von Streckenläufer im Beitrag #6
Liebe Freunde,

herzlichen Dank für eure Erklärungen.
An Wiki habe ich nicht gedacht. Ich kann mir gut vorstellen, daß es besser gewesen wäre, wenn Vollmer Pola übernommen hätte.

In diesem Sinne,
einen schönen Abend,
Ulrich.


Hallo Ulrich,

zur Info . Die Firma Vollmer ist nicht mehr ...


DL 800
zuletzt bearbeitet 04.09.2015 21:07 | Top

Vollmer Produkte bleiben am Markt.

#14 von Charles , 04.09.2015 23:23

Hallo,

Vollmer gibt es nicht mehr, genau wie Fleischmann, Trix, LGB, Rivarossi, Lima, Jouef, Electrotren, Arnold und und und.

Alle Firmen existieren aber als Handelsmarken weiter, genau wie AEG, Grundig, Telefunken, Dual usw.

http://www.vollmer-online.de/de/


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.752
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 04.09.2015 | Top

RE: Menschliches

#15 von konstanz , 05.09.2015 14:51

Zitat von JIm&Molly im Beitrag #11
Spekulation verbietet sich wirklich.

Es ging auch nicht um die Tatsache ob Insolvenz oder freiwillige Liquidation, wobei hier die Grenzen manchmal fließend sind. Auch billige ich Charles zu mehr und weitergehende Informationen als jene auf der Pola Sammlerseite zu besitzen. Nur diese sind mir aber zugänglich und dort steht nunmal Insolvenz.

Meine Anmerkung zielte aber einzig und allein darauf, dass der Übergang auf Faller vor dem Dahinscheiden des Herrn Schrüfer erfolgte und somit dieses Ereignis unmittelbar nichts damit zutun.

Aber jeder liest halt das was er lesen will.

Hermi

Möglich wäre aber, dass dieser sich krankheitsbedingt schon nicht mehr ausreichend um die Firma hatte kümmern können und es deshalb zur Insolvenz kam.

Was soll man da anderes lesen ??

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 4.662
Registriert am: 12.09.2011


   

Seuthe Radarturm
Hoffman Bungalow Patricia #520

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz