Alte H0/00? Zuglaufschildern

#1 von Thal Armathura , 01.12.2010 19:22

Hallo zusammen,

Hier sind Bilder von meinen H0/00? Zuglaufschildern. Anscheinend Vorkrieg oder Kriegszeit, Deutsches Reich oder Großdeutsches Reich, aber auf jeden Fall alt.



Keine Ahnung woher die stammen! Rat?

MfG,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.160
Registriert am: 29.01.2010


RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#2 von Georg , 01.12.2010 19:50

Thal,

wenn sie als Zuglaufschild größenmäßig passen, warum nicht.

Aber das sind kleine Etiketten, die man sich auf die Skala eines Radio kleben konnte, damit man die Stationen wiederfand. Alle Namen stehen für Rundfunkstationen um 1939. Drotwich ist z.B. eine kleine Stadt bei Birmingham in Großbritannien, bei der 1934 ein noch heute betriebener Langwellensender gebaut wurde. Das Programm (BBC Radio 4, ein Wortprgramm) kann man auch in Deutschland hören. - Nordd. GW bedeutet Norddeutsche Gleichwelle.

Viele Grüße Georg


Georg  
Georg
Beiträge: 823
Registriert am: 08.08.2007

zuletzt bearbeitet 01.12.2010 | Top

RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#3 von Thal Armathura , 01.12.2010 20:20

Hallo Georg,

also Raetsel geloest! Ich bin auch Sammler alter Radios wie Philips dieser Zeit, so gehoeren die Schilder gut meiner Sammlung. Die sahen aus, waren zusammen mit alter Modelleisenbahn, wie Zuglaufschildern, wie man in eine kleine Fassung am Wagen hintun konnten, schade dass die nicht so sind, kleben koennte man, aber zu schade um den Lack der Wagen......

Vor Jahren habe ich auch H0 Wagons mit richter Gelenkverbindung zwischen den Wagons, ich glaube aus Papier, aehnlich den Schicht Doppelstockwagen. Gab's so etwas von fruehern Herstellern?

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.160
Registriert am: 29.01.2010


RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#4 von Thal Armathura , 01.12.2010 20:39

Den richtigen Begriff "Faltenbälge", gerade gefunden. Also, gab's sowas frueher entweder von DDR Produktion oder Liliput oder.....?

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.160
Registriert am: 29.01.2010


RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#5 von Georg , 01.12.2010 21:18

Thal,

"Ich bin auch Sammler alter Radios wie Philips dieser Zeit"

Schon wieder was Gemeinsames gefunden. Bei mir steht neben anderen alten Radios noch ein Philips Aachen D53AU rum, und das spielt noch. Genau wie mein Philips TV Leonaro von 1958.

Aber was hindert dich, die Etiketten zu fotokopieren und ggf. dabei zu verkleinern. Die Originale würde ich nicht mehr verwenden. Und Ankleben? Da gibt es wasserlöslichen Kleber. Beim Entfernen geht zwar das Schildchen drauf, daher nur eine Kopie aufkleben.

"... H0 Wagons mit richter Gelenkverbindung zwischen den Wagons, ich glaube aus Papier, ehnlich den Schicht Doppelstockwagen. ..."

Richtig! Der Schicht-Doppelstockwagen ist der einzige Wagen im H0-Maßstab, bei dem der Faltenbalg aus gefaltetem Papier besteht. Gelenkpersonenwagen hat es nicht oft gegeben. Neben den DR-Doppelstockwagen fallen spontan die Wagen der Southern Pacific ein.

http://www.broadway-limited.com/images/p...o00619edt.5.jpg

Viele Grüße Georg


Georg  
Georg
Beiträge: 823
Registriert am: 08.08.2007


RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#6 von Thal Armathura , 01.12.2010 21:43

Georg,

"Richtig! Der Schicht-Doppelstockwagen ist der einzige Wagen im H0-Maßstab, bei dem der Faltenbalg aus gefaltetem Papier besteht." stimmt aber nicht. So um 1962 habe ich DB oder OBB H0 Schuerzenwagen mit Faltenbalg aus gefaltetem Papier zwischen den Wagen, von einem unbekannten Hersteller, bei meinem Maerklin Haendler damals gesehen! Ich weiss das es sowas gab, aber von wem? Ich war nur 12 Jahre alt zu der Zeit und habe leider nicht meinen Haendler gefragt, aber es hat mich damals imponiert!

Uebrigens, mein liebling Philips Radio in meiner Sammlung ist das Philips 525A Jupiter, sehr Art Deco!
http://www.oldradio.cz/ph525.jpg

Irgendwie zweifel ich ein bißchen dass die Tafel zum aufkleben an die Skala waren. Die sind nicht genau genug. Eher sind die zum kleben auf Wahl-Tasten von den alten Radios, wie es bei den Zenith Radios um 1940 es gab.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.160
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 01.12.2010 | Top

RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#7 von Georg , 01.12.2010 22:55

Thal,

jetzt wo Du das mit den Faltenbälgen sagst. Ich glaube, da gab es mal Faltenbälge aus Papier zum Nachrüsten. Aber mehr weiß ich dazu im Moment nicht. Da müßte man mal in alten MIBA-Heften stöbern.

Aber würden sich diese Etiketten nicht schnell abnutzen, wenn man sie statt auf die Skala auf die Tasten des Radios klebt? Radios mit Stationstasten waren in Deutschland eher selten und nur den ganz teuren Modellen der einzelnen Hersteller vorbehalten. Dann ging man aber gleich einen Schritt weiter, und baute hinter die Taste jeweils ein Lämpchen, das bei gedrückter Taste das durchscheinende Stationsschildchen der Taste beleuchtete.

Art Deco. In dem Stil habe ich auch was: Philips 7505 (die sogenannte Bratpfanne).
Und mit Zenith kann ich auch aufwarten: ein leider defektes R-174/URR

Viele Grüße Georg


Georg  
Georg
Beiträge: 823
Registriert am: 08.08.2007


RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#8 von Thal Armathura , 02.12.2010 00:02

Georg,

Die Wagen waren sicherlich ein Fertig-Industrieprodukt aus West Germany (vielleicht US-Zone) oder Austria.

Diese Art von Schildern sind mir aber nur einmal begegnet, und ich sammele Radios (Telefunken, Philips, Tesla, Zenith (Art Deco Stil hauptsaechlich) und Spielzeug/Eisenbahn (Schuco, Maerklin, Liliput, Fleischmann, u.s.w.) seit meiner Kindheit.

Ich mache mal Radio Bilder heute abend. Morgen gibt's wieder was zum schauen um meinen "Tasten" Punkt zu illustrieren.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.160
Registriert am: 29.01.2010


RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#9 von Thal Armathura , 02.12.2010 22:52

Hier habe ich Bilder:

Das Schild als Zuglaufschild, etwas zu gross, aber sehr lesbar, verlockend und spielhaft


Close Up


Ohne zusaetzliches Zuglaufschild


Close Up


Der Zenith Allweltempfaenger von 1940, mit Vorwahltasten


Close Up von den Tasten


Close Up von den Tasten mit dem gemeinten Zuglaufschild neben bei


Close Up von den Tasten mit Senderrufbuchstaben drauf


Gruesse aus Kalifornien,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.160
Registriert am: 29.01.2010


RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#10 von telefonbahner , 03.12.2010 17:44

Hallo Thal,
hätte zu DDR DR Zeiten einer das Schild "Königsberg" an den Zug gehängt wäre aber eine Maschinerie von Polizei und Sicherheitsdiensten losgegangen, denn in der DDR hieß diese Stadt Kaliningrad !

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.464
Registriert am: 20.02.2010


RE: Alte H0/00? Zuglaufschildern

#11 von Thal Armathura , 03.12.2010 18:00

Hallo Gerd,

ja, in meiner Spielwelt laeuft das alles anders ab. Hoffe immer noch "Königsberg" in der wirklichen Welt wieder zu Deutschland anzubinden. Hoffen kann man.

Gruesse an Dresden aus Pasadena,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.160
Registriert am: 29.01.2010


   

3 unbekannte Waggons
DAHMER -AUTOWAGEN 3 -achsig --ging nie in Serie

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz