Jetzt wird's bunt... Lionel

#1 von Flanders , 28.12.2010 21:32

Hallo Forum,
anbei ein paar Lionel Impressionen. Quasi: Amerika im Sauerland! Falls einige von Euch befürchten, dass man von den Farben und Formen Augenkrebs bekommen wird, kann ich Entwarnung geben. Schaut nur hin! Es ist für den durchschnittlichen europäischen Geschmack aber dennoch verwunderlich, was die Amis damals so auf die Schienen stellten. Das Layout ist noch nicht fertig, aber vier Züge können schon gleichzeitig fahren und für die ersten Fotos reicht es doch auch schon...
Tschüss, Frank

















ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.883
Registriert am: 02.02.2010


RE: Jetzt wird's bunt... Lionel

#2 von Dornberger , 28.12.2010 23:09

Hallo Frank ,
tolle Bilder und ein toller Schrank ! Da war aber ein Tischler am Werk , oder ?
Grüße Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.829
Registriert am: 22.08.2010


RE: Jetzt wird's bunt... Lionel

#3 von Sammelwahn , 28.12.2010 23:15

Hallo Det,
das war aber dann ein schwedischer Tischler, die Schränke und Vitrinen sind 100% Ikea.

Gruß
Arne


Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.700
Registriert am: 30.03.2010


RE: Jetzt wird's bunt... Lionel

#4 von Bahnler1951 ( gelöscht ) , 29.12.2010 00:12

Hallo Frank,

eine tolle Sammlung alter Fahrzeuge - und sehr schöne Bilder dazu.



Gruß Bahnler1951


Bahnler1951

RE: Jetzt wird's bunt... Lionel

#5 von Willoughby , 29.12.2010 15:41

Hallo Frank,
was ist das denn für ein Steuerpult, falls es eines ist? Sieht ein wenig aus wie ein Schaltelement aus dem Kommandostand von Kaptiän Nemo´s Nautilus


 
Willoughby
Beiträge: 1.216
Registriert am: 07.08.2008


RE: Jetzt wird's bunt... Lionel

#6 von Flanders , 29.12.2010 17:16

Hallo,
es ist ein Lionel ZW Trafo mit 275 Watt. Der Größte den Lionel je gebaut hat. Mit ihm kann man vier Züge unabhängig voneinander steuern. Dagegen wirken Märklin Trafos eher klein und schwach... Die Regler selbst stehen vertikal und man kann sie im Faustschluss bedienen. Die Amis sind wohl eher Grobmotoriker... Daneben steht noch ein kleiner Trafo für Funktionsmodelle und sechs Weichenschalter.
Tschüss, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.883
Registriert am: 02.02.2010


RE: Jetzt wird's bunt... Lionel

#7 von Bernd Heiligs Blechle , 30.12.2010 08:08

Hallo,

vor längerer Zeit habe ich einige alte Lionel Loks repariert.
Beim Probe fahren habe ich mich gewundert, warum die Loks so um die 5 Apere Strom aufgenommen haben. Der Grund hierfür waren die mit sehr dickem Draht ausgeführten Feld- und Ankerwicklungen der Motore.
Durch die doch sehr große Stromaufnahme der Lionel Loks ergibt sich die Notwendigkeit für die hohe Leistung des Lionel ZW Trafo mit 275 Watt! Beim Betrieb von gleichzeitig 4 Loks ergibt sich bei 12V Spannung und einer Stromaufnahme von 5A pro Lok, eine gesamte Leistungsaufnahme von ( 5A x 12V = 60W mal 4 Loks) 240 Watt!
Zum Vergleich: Ein alter Blauer Märklin Traf bringt es da mal gerade auf ca. 30Watt!
Das zum Thema „dagegen wirken Märklin Trafos eher klein und schwach“ und „die Amis sind wohl eher Grobmotoriker“.

Gruß

Bernd


Spur 0 Tinplate finde ich gut!


 
Bernd Heiligs Blechle
Beiträge: 260
Registriert am: 16.12.2008


RE: Jetzt wird's bunt... Lionel

#8 von Autoandy , 31.12.2010 15:42

Hallo Frank !
Schöne Sammlung ,aber am besten finde ich die gelunge Lösung von Vitrinen und Platte das ist perfekt !!!!!!
Gruss andi


 
Autoandy
Beiträge: 159
Registriert am: 26.02.2010


Überflutung meines Lionel Layouts

#9 von Flanders , 03.08.2018 15:38

Hallo Forum,

super Sommer 2018 und extreme Trockenheit in Deutschland. Selbst bei uns im sonst so regenreichen Sauerland ist es total trocken. Wirklich??? Nein!!! Ausgerechnet bei mir im Mobakeller gibt es einen Wassereinbruch mit Überflutung - gnarrr, gnarrr, gnarrr...

Was ist passiert?! Hier der Bildbericht vom Ende meines LIONEL-Layouts:



Zur Zeit sind wir am Bauen. Wir setzen einen Anbau an unser Bestandshaus. Trockener Sommer - beste Baubedingungen. Damit sich die Zwischendecke mit dem Bestandshaus verbinden kann, werden in die Außenwand große Taschen gestemmt. Die Zwischendecke wird also gegossen... So weit - so gut! Und dann??? Genau an diesem einen Abend gibt es ein ordentliches Gewitter mit Starkregen. Es kommt wie es kommen muss: Nach Murphys Law geht ja wirklich Alles schief, was schief gehen kann. So auch bei uns. Das Regenwasser sucht sich natürlich den Weg durch die gestemmten Taschen in der Wand auf direktem Weg in den Mobakeller.



Es tropft auf breiter Front. Nicht nur am Fenster, sondern auch in anderen Bereichen.



Sehr schnell saugt sich das Holz vom Regalsystem voll Wasser. Auch die Loks und Wagen stehen binnen kurzer Zeit im Wasser.



Am Boden sammelt sich das Wasser und steht fast 2cm tief. Das Klima entsprechend subtropisch...



Hier ein letztes Erinnerungsfoto aus dem Archiv...



In der selben Nacht erfolgte sofort der Rückbau des Layouts. Binnen kürzester Zeit setzten die Tinplateschienen Rost an. Meine Frau half mir bis kurz vor drei Uhr morgens. Dann hatten wir das meiste geschafft.



Jetzt ist das ganze Material in einem trockenen Kellerraum zwischengelagert und wartet auf den Wiederaufbau. Ich werde berichten... aber das kann dauern...

VG, Frank (mit nassen Füßen)


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.883
Registriert am: 02.02.2010


RE: Überflutung meines Lionel Layouts

#10 von aus_Kurhessen , 04.08.2018 13:19

Hallo Frank,

Modellbahners Alptraum. Sowas kann man wirklich nicht gebrauchen, und das auch noch wenn man sowieso schon im Baustress ist. Ich hoffe, Du kommst da ohne größeren Schaden raus. Die Löcher sollten schleunigst abgedichtet werden, bevor das nächste Gewitter kommt.
Vielleicht hilft die gegenwärtige Hitze ein wenig beim Trocknen. Ein ordentlicher Lüfter kann sicher gute Dienste leisten beim Trocknen des Raumes.
Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du die Ruhe bewahren kannst und alles kurzfristig wieder ins Lot kommt.

Gruß
Jürgen


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.443
Registriert am: 10.01.2014


RE: Überflutung meines Lionel Layouts

#11 von gote , 04.08.2018 19:29

Hallo Frank
Das darf ja nicht wahr sein.
Viel Erfolg beim trocknen.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 2.752
Registriert am: 23.06.2012


RE: Überflutung meines Lionel Layouts

#12 von pvmann , 05.08.2018 00:03

Hallo Frank,

tiefes Beileid auch meinerseits!

Gruß, Sandor


 
pvmann
Beiträge: 591
Registriert am: 12.11.2013


RE: Überflutung meines Lionel Layouts

#13 von geopiri ( gelöscht ) , 05.08.2018 09:27

Hallo Frank,

das ist riesengrosser Bockmist vom Bauunternehmer, ich weiss nicht wie es später versicherungstechnisch abgewickelt wird, aber der Architekt wird seine Arbeit auch hier machen müssen.

Hoffentlich sind nicht allzu grosse Schäden vorhanden, jetzt wird es etwas dauern bis du alles wieder aufgebaut hast, denn ich warte auf deine Restauration des City of Portland.... weil ich den Denver habe.
Ich weiss nicht welcher der beiden zuerst auf dem Markt kam, zumindest sind beide sehr schön...

Superschöne Teile hast du in deinen Vitrinen, lass auf alle Fälle von dir hören.

mit Grüssen Georg


geopiri

   

LIONEL: M-10000 City of Portland (Restaurierung)
DORFAN, Erinnerung an John C. Koerber

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz