Bilder Upload

RE: Lima Museum

#51 von martin67 , 27.07.2011 20:46

Hallo Botho,

also mir wäre es eine echte Freude, Dich kennenzulernen! Ich denke, wir werden die Veranstaltung Anfang nächsten Jahres nochmal detailliert vorstellen und auch als Forentreffen West vorschlagen. Und natürlich ist uns jeder Forumianer herzlich willkommen, insgeheim hoffe ich auf die Kollegen aus dem Raum Köln/Aachen....

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Lima Museum

#52 von Blech , 28.07.2011 08:07

Eric und Martin,
das ist nett von Euch!
Wenn es die Zeit erlaubt, werde ich auch gern kommen.
Schön wäre es, wenn Euer Treffen nicht mit dem Gaggenauer Treffen im Unimog-Museum am 3./4. März kollidiert.
Denn dort sind viele Sammler und Spieler Stammgäste.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.116
Registriert am: 28.04.2010


RE: Lima Museum

#53 von Musseler , 28.07.2011 13:28

Hallole,

unser Termin liegt bereits fest: 09.03 - 11.03.12

Nähere Infos sowie Anfahrt und Hotels findest Du auch hier:

Programm und Anfahrt

und, wie gesagt im entsprechenden Thread hier im Forum, den ich in meinem letzten Beitrag verlinkt habe.
Bei Fragen kannst Du gerne dort posten oder eine PN an mich senden.


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.098
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 28.07.2011 | Top

RE: Lima Museum

#54 von Blech , 28.07.2011 15:12

Danke, Eric,
sowie wir unserer Termine für Anfang 2012 überblicken oder schieben können, melde ich mich an.
Freundliche Grüße, mit der Hoffnung, dass das ein Erfolg wird
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.116
Registriert am: 28.04.2010


RE: Lima Museum

#55 von volvospeed , 09.11.2011 21:44

Nabend Leute,

ich habe zwar nicht all zu viel Lima, würde aber auch gerne zu dem Treffen kommen. Würde dann wenn erwünscht auch meine Lima Sachen mitbringen. Aber nur zum Gugge


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de


 
volvospeed
Beiträge: 1.417
Registriert am: 10.01.2011


RE: Lima Museum

#56 von Musseler , 09.11.2011 22:55

Hi Manuel,

klar doch!


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.098
Registriert am: 18.09.2009


RE: Lima Museum

#57 von halud62 , 22.12.2011 11:59

Hallo,

besteht die Idee mit dem Lima-Museum noch? Ich finde die Idee super, auch wenn auch ich der Meinung bin, dass es bis zur Realisierung noch ein weiter, steiniger Weg sein wird.
Aber habt ihr schon mal daran gedacht, zunächst erstmal ein virtuelles Museum zu erschaffen? Sicher, es gibt im WWW bestimmt schon einige Lima-Sammler-Homepages, aber dort ist zumeist nur ein Bruchteil dessen zu sehen, was es einst von Lima so alles gab, da ja diese Seiten zumeist von Einzelkämpfern erstellt wurden.
Mir dagegen schwebt da eine Art-Sammel-Website vor, an der sich jeder Interessierte beteiligen und einbringen knnte. Immerhin - der Eine hat dies, der andere das. Im TT-Board wurde so etwas ähnliches bereits für TT-Material verwirklicht. Ich würde das Ganze aber etwas ansprechender gestalten - nicht nur einfach so ein Bild hochladen wie es aus der knipse kommt, fertig. Es gibt da so richtig coole Galerie-Software (teilweise auch als Share- oder gar Freeware!), mit deren Hilfe man die Sachen wirklich museumsgerecht präsentieren kann. In meiner Fortbildungszeit zum Mediengestalter hatten wir z.B. ein Programm, da konnte man die Bilder auf eine Art Karussell setzen. Zusätzlich konnte man noch diverse Rahmen um die Bilder anordnen, u.a. auch einen, der dann wie eine Glasvitrine aussah.

Ich denke mal, eine Internet-Auftritt wäre für ein künftiges Museum ohnehin unabdingbar. Man könnte die Seiten ja schon so strukturieren, wie es im realem Museum dann angedacht wäre. Mit Hilfe einer deratigen Präsentation ließen sich möglicherweise auch leichter potentielle Sponsoren angeln?

Gruss Hannes


www.haluds-modellbahnwelt.de


 
halud62
Beiträge: 86
Registriert am: 13.12.2011


RE: Lima Museum

#58 von Musseler , 24.12.2011 13:02

...das Thema scheint nicht mehr zu laufen. Dennoch hoffe ich inständig auf Teilnahme am ersten Limatreffen in der Eifel.
Mit ein wenig Moselwein und Eifelwhisky in der Blutbahn sollte uns doch noch was einfallen...


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.098
Registriert am: 18.09.2009


RE: Lima Museum

#59 von Blech , 24.12.2011 13:21

Wie bitte? Eifelwhisky?
Was issn des? Isch kenn nur Ebbelwoi und Willi.
Prost!
Schöne Weihnachten!
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 12.116
Registriert am: 28.04.2010


RE: Lima Museum

#60 von Musseler , 24.12.2011 13:25

Hier der link zur Plörre:

Hicks!


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.098
Registriert am: 18.09.2009


RE: Lima Museum

#61 von Blech , 24.12.2011 13:30

Hm.
Man sagt aber auch "Lima ist prima".
Also lieber Lima?
Frohe Zeit wünscht
Botho
-die Bahn rollt schon. Am 3015-Krokodil hängt rund 1 Meter Blechwagen. Das sind Geräusche -himmlich!


Blech  
Blech
Beiträge: 12.116
Registriert am: 28.04.2010


RE: Lima Museum

#62 von halud62 , 24.12.2011 19:25

Schade :-(


www.haluds-modellbahnwelt.de


 
halud62
Beiträge: 86
Registriert am: 13.12.2011


RE: Lima Museum

#63 von martin67 , 25.12.2011 10:59

Hallo,

war nicht der Startschuss für das Lima-Treffen angedacht? Das Thema mag zwar momentan ruhen, aus meinem Kopf ist es noch lange nicht!

Schöne Feiertage,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Lima Museum

#64 von Musseler , 25.12.2011 11:50

Moin Martin,

Die Anmeldungen dürfen gerne eintrudeln. Im "Lima-Treffen-Thread " sind ja Anmeldebogen und Wegebeschreibungen incl. Hotelmöglichkeiten mit Progammablauf dargestellt. Bis jetzt hat sich noch keiner angemeldet. Also dann mal ran an´s Formular! Kannst Du die Sache im "ferramatori.it"-Forum anpinnenlassen? Leider habe ich keine Italienische Übersetzung des Anmeldebogens, aber Englisch kann ich noch ein wenig. Die dürfen mir dann auch gerne mailen.

Hier noch mal die Formulare/Karten/Programm: Hier Es sind drei Seiten, also runterscrollen nicht vergessen!

Gruß
Eric


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.098
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 25.12.2011 | Top

RE: Lima Museum

#65 von Musseler , 18.04.2012 08:33

Hallo Museo-Limaisti,

ich will hier die derzeit in Italien mehr und mehr praktizierte Idee des Kultursponsorings durch internationale Firmen ins Bewustsein heben und sehe diese Praxis als geeignet zum Aufbau eines Museums an. Als Hintergrundlektüre hierzu empfehle ich die aktuelle Ausgabe des SPIEGEL. Italien ist faktisch pleite und viele, ja wirklich viele Kulturprojekte werden durch obiges Vorgehen am Laufen gehalten bzw können überhaupt erst initiiert werden. Es muss sich halt einer drum kümmern.....in Italien....der Kontakte hat....


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.098
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 18.04.2012 | Top

RE: Lima Museum

#66 von Blech , 18.04.2012 10:21

Eric, das ist hier wie im richtigen Leben: Auf den Kümmerer kommt es an!
Schöne Grüße aus Hessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.116
Registriert am: 28.04.2010


RE: Lima Museum

#67 von Kubuku , 19.05.2012 19:09

Hallo Martin

Habe es jetzt erst gelesen und bin fasziniert davon. Wie schon meine Vorredner sagten, erst muss hier mal ein Konzept her und die Italiener mit ins Boot. Man sollte das Thema auch mal bei Hornby Deutschland ansprechen. Vielleicht ist dort auch Interesse vorhanden. Werde es auf jeden Fall verfolgen und unterstützen soweit es mir möglich ist.

Kurt


Kubuku  
Kubuku
Beiträge: 34
Registriert am: 11.03.2012


RE: Lima Museum

#68 von martin67 , 23.05.2012 21:11

Hallo Kurt,

die Idee ist mitnichten eingeschlafen. Nur, denke ich, hat Italien momentan ganz andere Probleme, als ein Modellbahnmuseum zu sponsorn. Vor ein paar Tagen war noch die verheerende Erdbebennacht, die viele (im Vergleich zur Lima-Bahn) wichtige Kulturdenkmäler zerstört oder zumindest schwer beschädigt hat.

Wir haben Planungen, die nächste "Lima Convention" im Frühjahr 2013 in Verona stattfinden zu lassen, vielleicht tut sich ja dort was. Unsere derzeit wohl wichtigste Aufgabe ist es, die Marke Lima in die Köpfe der Sammler zu bekommen und eine Szene zu organisieren. In Italien selbst tut sich da noch weniger. Die neue Seite Lima-tribute.it basiert zu einem grossen Teil auf Bildern, die ich meinen lieben Freunden zur Verfügung gestellt habe. Leider kommt da aus dem Lima-Land selbst wenig wirklich Interessantes oder Neues zur Geschichte dieser faszinierenden Marke. Vielleicht gehen aber auch in Italien die Uhren etwas anders.

Hornby hat ein Museum in England. Dort wird die Limarossi-Gruppe irgendwie als Randerscheinung behandelt (soweit ich den Film auf der Hornby-Seite beurteilen kann, in diesem Museum war ich leider noch nicht). Hornby führt diese Marken auch etwas lieblos fort, vielleicht auch etwas konzeptlos. Dabei haben sie eine Fülle von Gussformen übernommen, die auch heute noch ihre Berechtigung hätten. Alle 6 kontinentaleuropäischen Marken aus der Hornby Gruppen sind legendär und wohlbekannt, Rivarossi (Diva-Marke aus Italien), Lima (Größter Modellbahnhersteller der Welt in den 70er und 80er Jahren), Jouef (Marktführer in Frankreich), Electrotren (Marktführer in Spanien), Arnold (erster N-Spur Hersteller der Welt) und Pocher (sucht seinesgleichen).

Aber es hat sich doch schon etwas getan. Es gibt meine Lima Sammlerseite seit fünf Jahren, die 90 bis 150 Besucher täglich zeigen das Interesse sehr deutlich.

Gut Ding braucht Weile, die Aufarbeitung der Lima-Geschichte und natürlich das erwähnte Museum im Besonderen.

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Lima Museum

#69 von Battli , 07.07.2012 18:26

Ich beziehe mich auf #27 dieses Treads: Man liest auch in Suedafrika!
Zum Thema: Lima-Modelle sind nicht nur als Standard-Modelle interessant, durch viele Umbauten sind Modelle entstanden, die erst Jahre spaeter dann von anderen Herstellern aufgegriffen wurden. Ich selber hatte damals fuer einen Haendler in der Schweiz verschiedene Modelle umgebaut, frisiert und mit Details ergaenzt, man kann auch sagen gesupert. Die Modelle haben sich angeboten, etwa Ae 3/6 und Bm 4/4. Jouef Re 4/4". Ich bin/war total begeistert von der Leistung und Robustheit der Fahrzeuge. Heute beschaeftige ich mich mit etwas groesseren Modellen...
LIMA - ein Thema! Der Museumsgedanke ist bitte weiter zu verfolgen!
Cheers, Battli
Somerset West/Cape Town, RSA
www.trainmaster48.net


 
Battli
Beiträge: 79
Registriert am: 22.01.2012


RE: Lima Museum

#70 von martin67 , 22.11.2013 20:42

Hallo,

vor kurzem bekam ich die Nachricht, daß wohl die Lima-Fabrik in Isola derzeit abgebaut wird (O-Ton: "Advanced stage of dismantling"). In den Baustoffen soll wohl jede Menge Asbest enthalten sein. Unklar ist noch, was aus den historischen Triebwagen auf dem Gelände wird. Damit wird wohl dieses Gebäude für was auch immer nicht mehr zur Verfügung stehen.

Irgendwie bin ich froh, das Gebäude noch fotografisch für die Nachwelt erhalten zu haben.

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: Lima Museum

#71 von Prolima , 02.04.2014 20:33

Hallo zusammen.
Die Idee eines Museums für Lima finde ich spannend, aber dürfte es doch schwer haben. Realistischer wäre vielleicht eine andere Ausstellungsform:
Beim letzten Urlaub in der Schweiz stattete ich mit meinen Jungs dem Verkehrshaus der Schweiz einen Besuch ab. Hier waren unter anderem auch viele Modellbahnen und Sonderausstellungen zu sehen. Vielleicht könnte man dort oder in einer ähnlichen Einrichtung (z.Bsp.Fondation Suisse des Trains Miniatures in Montana , Verkehrsmuseum Karlsruhe oder Sinsheim in Baden-Württemberg) oder in einem Spielzeugmuseum (z.Bsp.Nürnberg) anfragen, ob erstmal mit einer zeitlich befristeten Sonderausstellung das Interesse an diesem Projekt geweckt werden kann.
Die Schweiz wäre aus meiner Sicht ideal, weil sie eigentlich ziemlich zentral im Mittelpunkt von LIMA-RIVAROSSI-JOUEF-ARNOLD liegt und auch modelltechnisch von Lima sehr gut versorgt wurde.
Grüße aus dem Rheinland
Stephan


 
Prolima
Beiträge: 216
Registriert am: 17.01.2014

zuletzt bearbeitet 02.04.2014 | Top

RE: Lima Museum

#72 von tartaruga , 10.03.2018 21:09

Hallo zusammen,

Ich hatte heute einen ruhigen Tag. Da meine Tochter gerade am malen war, wieso nicht.
Also habe ich mal ein Blatt Papier hingelegt und einen Bleistift in die Hand genommen.
Dabei entstand eine kleine Skizze die mich seit einer Woche beschäftigt hat.
Nur eine Idee...




Christoph



 
tartaruga
Beiträge: 297
Registriert am: 23.04.2012


RE: Lima Museum

#73 von pete , 10.03.2018 21:18

Hallo Christoph,

sehr schön! Hoffentlich wird es mal umgesetzt

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 10.418
Registriert am: 09.11.2007


RE: Lima Museum

#74 von Ohayo , 21.05.2018 18:59

Hallo zusammen,

das Areal sieht ja in der Zwischenzeit furchtbar aus.
Man kann wohl davon ausgehen, das es das ehem. LIMA Werk nicht mehr lang geben wird.

Peter (Pete), dass wird wohl nix mehr mit umsetzten, so wie das ganze Areal aussieht, war's das.


Jetzt:



Einst:


Gruss
Ferdinand


Ohayo  
Ohayo
Beiträge: 201
Registriert am: 29.03.2008

zuletzt bearbeitet 21.05.2018 | Top

RE: Lima Museum

#75 von Django , 22.05.2018 08:49

Zitat
das es das ehem. LIMA Werk nicht mehr lang geben wird.


Och, in Italien ist es nicht ungewöhnlich, dass alte, nicht mehr benutzte Gebäude und insbesondere Fabriken jahre-, jahrzehntelang nicht abgerissen werden sofern das Grundstück nicht für was Anderes benötigt wird. Es gibt zum Beispiel eine mehrstöckige Fabrik, die an der A9 zwischen Como und Mailand steht, die irgendwann in den 1980ern explodiert und teilweise ausgebrannt ist. Die Ruine steht nach 30 Jahren noch immer da. Auch Bauruinen sieht man oft in Italien - die bleiben einfach stehen, auch wenn die Bauherren schon vor Ewigkeiten pleite gegangen sind.

Aber was die Ex-LIMA Gebäude betrifft, so gebe ich Dir recht, als dass sie "irreparabel" hinüber sind


 
Django
Beiträge: 1.118
Registriert am: 13.03.2008


   

Lima in Italien einkaufen?
Heute brauche ich viel Bier...Zinkpest bei Lima...

Xobor Ein eigenes Forum erstellen