läuft wie ein Uhrwerk

#1 von Willoughby , 01.11.2008 18:17

...was auch kein Wunder ist bei einer Uhrwerklok:
[img]www.bilder-hochladen.net/files/7yor-l-jpg-nb.html][/url][/img]
Über dreißig Jahre alt und ab und an bekommt sie mal Auslauf.


 
Willoughby
Beiträge: 1.275
Registriert am: 07.08.2008


RE: läuft wie ein Uhrwerk

#2 von dieKatze , 01.11.2008 20:14

Oh hi,

ja, ich gebe zu: meine Lieblings - Hass Lok. Die elektrische Variante allerdings, eine Uhrwerklok habe ich nie gehabt.

Vorgeschichte: Als diese Eisenbahnliebe bei mir erwachte so ungefähr im ersten Schuljahr wurde der Fleischmannkatalog natürlich schnell mein Lieblingsbuch welches zu jeder Tages- und Nachtzeit griffbereit lag. Und ich wollte ALLES haben, alle Loks, Waggons und so weiter.
Bis auf diese eine Lok, das komische dreiachsige Ding fand ich irgendwie vollkommen daneben und ihr könnt sagen was ihr wollt, selbst als Kind ohne jegliche Vorbildahnung war mir irgendwie klar daß es solch eine "komische" Lok nicht geben könnte.

Tja, und was lag dann unterm Weihnachtsbaum? Hmmm richtig, genau diese blöde Lok. Ja, jetzt mußte ich ja friedlich sein und mich irgendwie "freuen" na ja, ich habe dann auch damit gespielt, war ja besser als nichts. Schnell wurden die Vorteile der Lok erkannt:

-sie war schnell, verdammt schnell sogar, und
-sie hatte keine Haftreifen...

da konnte man also sämtliche Waggons dranhängen und den Trafo voll aufdrehen damit die Räder richtig "echt" schleuderten. Habe ich stundenlang gemacht.
Die Lok hat meine Kindheit dann auch nicht wirklich gut überstanden und es war mir eigentlich auch egal.


Trotzdem, es ist noch gar nicht so lange her, letztes Frühjahr lag auf einem Trödelmarkt so eine Lok herum und - ja, aus reiner Sentimentalität - habe ich die zwanzig Euro investiert:







Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: läuft wie ein Uhrwerk

#3 von Gelöschtes Mitglied , 02.11.2008 05:50

Zitat
das komische dreiachsige Ding fand ich irgendwie vollkommen daneben



Ja stimmt, Ich habe diese Lok auch,
aber nur weil es Fleischmann ist,
für meine Sammlung......



RE: läuft wie ein Uhrwerk

#4 von 64krokodil , 16.11.2008 12:45

Hallo miteinander,ich habe auf einer Börse eine solche Lok 1309 erstehen können.Leider sind einige Sachen unklar.Die Lok hat einen Stempel von 20/1 ( 1961 oder 1971 ? ) .Die Lok hat auch eine Dreilichtspitzenbeleuchtung.
1. Es fehlen die Radschleifkontakte.Diese hat jemand sauber ausgebaut und den Draht abgelötet.Kann mir jemand bitte ein Foto einstellen,wo man die Unterseite sieht,das man sehen kann wie die Radschleifer aussehen.
2. Der Tender ist ganz aus Blech,habe aber den Eindruck,das Er gar nicht zur Lok dazu gehört.Es sind Kunststoffachsen,Alupuffer Kupplung mit Horn ( Handentkupplung ) verbaut.Kann es also sein,das beides nicht zusammengehört ? An welche Lok könnte der Tender dranpassen ?
3. Der Tender läßt sich nicht an die Lok ankuppeln.Es ist zwar die Schraube vorhanden,die Gehäuse und Fahrgestell miteinander verbindet,aber die müßte doch länger sein oder ein separater Stift vorhanden sein.Hierwäre ein Bild wieder mal am besten,auch von der Unterseite.
Vielen Dank schon mal für die Hilfe.Es wäre schön,wenn die Lok bald wieder laufen würde.Gruß,Jürgen.




 
64krokodil
Beiträge: 336
Registriert am: 23.09.2007


RE: läuft wie ein Uhrwerk

#5 von Gelöschtes Mitglied , 16.11.2008 21:37

Lok 1309 (4125) mit funktionierende Dreilicht-Spitzenbeleuchtung, Aufschrift 1309,
Wappen und GFN gab es von 1967 bis 1972,
also diese Lok mit Stempel 20/1 ist von 1971.

Von Ihre Lok fehlen Stromabnehmer 61 4001 und Kontaktfeder 61 4902 und Schraube 73 0006.

Tender ist nicht von diese Lok aber kommt über wie Original Fleischmann (1954-1960),
gehört zum Lok 1305, 1255 oder 1000.

Schraube 73 0901 ist abgebrochen.



RE: läuft wie ein Uhrwerk

#6 von 64krokodil , 17.11.2008 19:39

Hallo aus_usa,vielen Dank für die Katalogseite,es hilft mir schon sehr viel.Ich sehe zu,ob ich die fehlenden Teile noch bestellen kann.Gruß,Jürgen.


 
64krokodil
Beiträge: 336
Registriert am: 23.09.2007


RE: läuft wie ein Uhrwerk

#7 von 64krokodil , 26.11.2008 17:02

Hallo miteinander,neues von der 1309.
Dank der Großzügigkeit eines Forummitgliedes konnte ich die Lok vervollständigen.Alles sauber gemacht und wieder zusammengebaut und Sie fährt wieder.Und das ganz ordentlich.Ein Zug mit 15 Wagen der Startserie ist kein Problem,die Lok hat ja einiges an Eigengewicht.






Gruß,Jürgen.


 
64krokodil
Beiträge: 336
Registriert am: 23.09.2007


   

Fleischmann Klassiker 50er Jahre

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz