CSD-Diesellok T 449 von Piko

#1 von halud62 , 27.01.2013 22:11

Da ich nun einmal dabei bin und noch etwas Zeit bis zur Nachtruhe verbleibt, mach ich gleich mal noch mit der tschechischen Mittelführerstands-Diesellok T 449 weiter. Piko legte bei seiner Modellauswahl für Sur N recht seltsame Kriterien an den Tag. Sicher spielte die beabsichtigte Exportwürdigkeit eines Modells eine ganz erhebliche Rolle, dennoch erzeugte die Modellauswahl Pikos doch auch immer wieder den Unmut der N-Bahner in der DDR. Und ganz bestimmt hätten sich die tschechischen N-Bahner eher über eine "Brillenschlange" (auch wenn diese verkürzt wäre) weit mehr gefreut als über den Einzelgänger / Prototypen T 449. Nunja, es wurde halt mal wieder am wirklichen Bedarf vorbei entwickelt und produziert.

Zur T 449 ist eigentlich nicht viel zu sagen. Es war das zweite Lokmodell das Piko in Spur N herausbrachte und erschien kurz nach der V 180. Wie diese war auch die CSD-Lok zunächst mit der einfachen Hakenkupplung ausgestattet. Später wurde diese durch die Norm-Kupplung ersetzt.
Und damit sind auch schon die (bisher mir bekannten) Varianten dieses Modells erschöpft.



Gruss Hannes


www.haluds-modellbahnwelt.de


 
halud62
Beiträge: 86
Registriert am: 13.12.2011


RE: CSD-Diesellok T 449 von Piko

#2 von Richard , 29.01.2013 19:18

Hallo
Die Drehgestelle an der Lok sind falsch, denn es waren bei beiden Kupplungsvarianten immer rote Einsätze an den Drehgestellen dieser Lok's.
Gruss
Uwe


Richard  
Richard
Beiträge: 36
Registriert am: 12.08.2012


RE: CSD-Diesellok T 449 von Piko

#3 von halud62 , 30.01.2013 10:35

Hallo Uwe,
stimmt, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Irgendwan erlor mein T 449 mal ihre ursprünglichen Drehgestellblenden. Neue rote waren aber (zunächst) nicht zu bekommen, also bastelte ich die schwarzen dran und irgendwie gefiel mir die Lok auch damit, so dass diese Drehgestellblenden bis heute an der Lok verblieben.

Gruss Hannes

P.S.: Hat Deiner Lok jemand zwei Radsätze gemopst?


www.haluds-modellbahnwelt.de


 
halud62
Beiträge: 86
Registriert am: 13.12.2011

zuletzt bearbeitet 30.01.2013 | Top

RE: CSD-Diesellok T 449 von Piko

#4 von Richard , 30.01.2013 11:32

Hallo Hannes
Es sind an der Lok alle Radsätze vorhanden, das sieht wohl auf dem Bild so aus als ob 2 fehlen, aber ich habe vor vielen Jahren mal mit meinem Sammelkatalog angefangen und habe damals wie heute die Fahrzeuge auf den Scanner gelegt, dadurch sind wohl in diesem Fall die äußeren Radsätze weiter rausgedrückt worden.
Gruss
Uwe


Richard  
Richard
Beiträge: 36
Registriert am: 12.08.2012


RE: CSD-Diesellok T 449 von Piko

#5 von Bastelfritze , 30.01.2013 16:41

Hallo Hannes!

Die Blenden erinnern mich ein wenig an die von einer V180.

LG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011


RE: CSD-Diesellok T 449 von Piko

#6 von halud62 , 30.01.2013 19:00

Hallo Mirko,

stimmt die Drehgestellblenden stammen von einer schrottreifen blauen 118er. Wie gesagt die roten Originalblenden konnte ich zu DDR-Zeiten nicht auftreiben und ich finde die 118er-Blenden stehen der Lok doch auch ganz gut.

Gruss Hannes


www.haluds-modellbahnwelt.de


 
halud62
Beiträge: 86
Registriert am: 13.12.2011


RE: CSD-Diesellok T 449 von Piko

#7 von opa67 , 03.12.2015 19:56

Für Interessenten gibt es hier: http://www.prototypy.cz/?ukaz=fotogalerie mehr zum Original. Erstaunlicherweise der nächste Prototyp, den PIKO in Spur N auf die Gleise stellte.


Grüße von dem, der den Dom von Süden sieht


 
opa67
Beiträge: 232
Registriert am: 02.07.2014


   

Nackter Schnellzug
Pikos 6-achsige Loks

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz