ein amerikanischer Beifang

#1 von adlerdampf , 23.03.2013 18:18

Hallo Leute,

dies war in einer Sendung aus den USA als "Beifang" mit drin:

Alle Wagenradsätze wurden gereinigt, die Wagenkästen geschrubbt, die Lok zerlegt, Radsätze gereinigt und abgeölt. Der Antrieb erfolgt in der Lok über einen Gummiring zwischen Motorwelle und Antriebsschnecke. Alle Kupplungen mußten ersetzt werden, da die originalen abgebrochen waren.



eine kleine Satteltanklok mit einen Verschlagwagen + "Giraffe", einem Flachwagen mit "Atommüll" und einem Begleitwagen


der "Atommüllwagen" hat ein kleines "Gimmeck", in dem Behälter ist eine rote Lampe. Bei der Fahrt fängt die an zu flackern, da an einem Drehgestell ein Radsatz auf der Lauffläche (!) eine kleine Isolierung hat, der zweite Radsatz ist beidseitig isoliert. Somit steht für den Stromfluß nur ein Radsatz zur Verfügung und dies auch noch sehr stotternd. Ein unermüdliches Flackern ist die Folge.



Als Zweites, der Verschlagwagen mit Giraffe. Die schaut aus dem Wagendach. Wenn sich der Zug einen tiefen Hindernis, z.B. einer Brücke, nähert, dann verschwindet der Giraffenkopf im Wageninneren.



Funktionieren tut dies mit dieser neckischen Mechanik und einem Magneten. Im Gleis muß hierfür ein magnetisches Plättchen eingesetzt werden.


Und diesen Regler für 110Volt AC, 60Hz gabs mit dazu. Ob der jedoch noch funktioniert kann ich leider nicht testen.


Da das Ganze aber doch ein bischen sehr exotisch ist, habe ich eine Ersatzverpackung gebastelt. Die Gleise (ein Oval mit Abstelgleis) waren ebenfalls in der Sendung dabei.
Lok und Wagen stammen von Lionel, die Gleise von Atlas.

Kann mkir vielleicht jemand sagen aus welchen Zeitraum das Ganze stammen könnte?


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 2.960
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 12.03.2020 | Top

RE: ein amerikanischer Beifang

#2 von martin67 , 23.03.2013 19:34

Hallo Karsten,

klick Dich hier mal durch, da müßtest Du fündig werden (dürfte Mitte 60er sein):

http://hoseeker.net/lionelhoinformation.html

Viel Spaß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007

zuletzt bearbeitet 23.03.2013 | Top

   

Bachmann: Züge aus der Urzeit

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz