Weigel Wagen

#1 von DR`ler , 07.04.2013 20:02

Hallo,
vor kurzem konnte ich diese schönen Bauzugwagen erwerben




welche laut Aussage vom Verkäufer von der Firma Weigel stammen. Da mir der Name aber absolut (noch) nichts sagt wüsste ich gern mehr dazu, Produktionszeit, Seltenheit usw.. Von der Machart her erinnern sie mich stark an Dietzel, ist Weigel daher eventuell ein Folgebetrieb aus den 90er Jahren? Ich hoffe ihr könnt etwas Licht ins Dunkel bringen.

MfG Martin


" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Weigel Wagen

#2 von Hoppyfreund , 14.04.2013 18:09

Hallo DR`ler und Gemeinde,
schöne Wagen, ich würde auch sagen die sind von Dietzel aber aus den späten 70´da schon die Schicht/ Herr- Kupplung dran ist und der mittlere Wagen die Metallradsätze von Piko hat. Wenn der Preis stimmt ist es doch egal vom wem Hauptsache das Hobby macht Spaß.
Noch schönes sonniges Wochenende wünscht
Hoppyfreund


Hoppyfreund  
Hoppyfreund
Beiträge: 238
Registriert am: 19.06.2011

zuletzt bearbeitet 14.04.2013 | Top

RE: Weigel Wagen

#3 von puschel , 14.04.2013 20:51

Hallo Martin,

Weigel Leipzig würde ich in den 80er Jahren vermuten, ein Modell wurde im PIKO Katalog 1990/91 mit der Herstellernummer 452 gezeigt "452/122 Niederbordwagen der DR mit 2 Bahnbehältern" (ein ehemaliges Dietzel-Modell mit silbernen Behältern, diese haben bewegliche Klappen und auf der Unterseite einen Magneten, damit sie fest auf dem Wagenboden stehen können).

Dietzel Leipzig = Wagenboden aus bedrucktem Pappkarton als Holzimitat
J. Weigel Leipzig = Wagenboden aus Plastik mit Holzmaserung

Beste Grüße von Matthias


Ost-Modellbahn in H0: Sammeln und Fahren!


 
puschel
Beiträge: 105
Registriert am: 29.12.2009


RE: Weigel Wagen

#4 von telefonbahner , 14.04.2013 21:12

Hallo ihr beiden,
die mit Weigel am Längsträger beschrifteten Wagen stammen aus den 80 ger Jahren. Wie die Formen von Dietzel zu Weigel gekommen sind weiß ich leider nicht,
und ob es hier im Forum einer "verrät" der da Bescheid weiß glaube ich mal nicht.
Weitere Unterschiede zu den Dietzelwagen sind neben den verschiedenen Kupplungen auch der Unterboden der Modelle.
Während bei Dietzel das eingelegte Ballastblech mit einem mit Holzstruktur bedrucktem Papier abgedeckt war ist bei den mir bekannten Weigelmodellen dieses Ballastblech mit der Holzmaserung direkt bedruckt. Ich müßte da mal ganz weit unten in der Bastelkiste kramen obich da beide Versionen noch finde...
Das einfachste Unterscheidungsmerkmal ist aber die Beschriftung des Längsträgers. dort ist entweder Dietzel oder Weigel ablesbar.

Ich besitze ebenfalls die beiden Bahndienstwagen. Hier in der Vitrine in der 2. reihe von oben.



Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.214
Registriert am: 20.02.2010


RE: Weigel Wagen

#5 von DR`ler , 15.04.2013 08:20

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Hilfe und Erläuterungen. Die zeitliche Eingrenzung auf die 80er ist einleuchtend, da in diesem Zeitraum die Bestimmungen für Privatbetriebe stark gelockert wurden. Bei den Formen würde ich vermuten, das diese vererbt wurden, sich der Name aber aufgrund von Heirat mal geändert hat, vielleicht äußert sich ja doch mal noch ein Wissender dazu.

Hier mal noch der direkte Vergleich mit Dietzelwagen (aus dem RAW-schrank)


es sind ebenfalls links und rechts verschiedene Türen verbaut
Riegel geschlossen

Riegel offen

die Dachstruktur

die Anschrift



die Stirnansicht


Im Gegensatz zu den Dietzelwagen sind die Anschriften der Weigelwagen nicht mehr erhaben, sondern zeitgemäß aufgedruckt, auch ist die Plaste hochwertiger und nicht mehr so bruchempfindlich. Die grünen Wagen sin übrigens nicht durchgefärbt, sondern lackierte braune. Die Wagen brauchen auch keinerlei Vergleiche mit heutigen Modellen scheuen, eher im Gegenteil.

MfG Martin


" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Weigel Wagen

#6 von schabbi 2.0 , 15.04.2013 12:48

Kollege Dietzel soll auch hinter den sogenannten "Fahrbachwagen"stehen was eigentlich auf den hand liegt ist schließlich ja alles Leipzig.Die Original OKT von
Weigel waren Orange/Gelb die Dietzel fast komplett grün.

Gruss Tino


schabbi 2.0  
schabbi 2.0
Beiträge: 529
Registriert am: 29.03.2013


RE: Weigel Wagen

#7 von Skl , 15.04.2013 17:18

Hallo allerseits bei so schönem Wetter.

Die Firma Weigel ist ein Nachfolger von Dietzel. Ich glaubemich sogar zu erinnern, dass sie in den gleichen Geschäftsräumen an der Arno-Nietzsche-Str. gearbeitet (Post angenommen?) hat, wie Dietzel. Schwören möchte ich aber nicht darauf. Von Weigel gab es einige Dietzel-Wagen im modernisierten Gewand weiter. Ich kann mich erinnern, Anfang der 90er einen Klappdeckelwagen gekauft zu haben. Der Wagen hat ein geschlossenes Fahrgestell und Kupplungen wie Piko, Beschriftung gedruckt. Die Schachtel ist eine Einfache wie Dietzel, aber gelb-braun gefärbt, Aufdruck "G.Weigel" steht immer drauf. Neu gekauft vermutlich bei Micha Voigt in Magdeburg oder so. Damals fing ich gerade mit Roco-Line an und probierte meine Fahrzeugsammlung darauf aus, Was mich sehr wunderte war, dass ausgerechnet dieses Nachwendemodell darauf holperte, ebenso der Tender einer Lima-39. Alle anderen Fahrzeuge liefen darauf, selbst meine ältesten Piko-Loks (E44/46 und so). Die Räder waren da wohl oft noch alte Heeresbestände. Die Unterteile wie Piko habe ich schon oft an Dietzelwagen gesehen, wann der Schriftzug am Langträger entfiel, kann ich nicht sagen.

Viele Grüße

Wolfgang


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 675
Registriert am: 09.07.2010


RE: Weigel Wagen

#8 von SOVA2002 , 20.05.2013 20:50

Hallo Leute und gruess aus Moskau,
Sehr interessante Thema. Wieviel allen G-wagen Weigel es war ausgegeben?
MFG. Oleg.


SOVA2002  
SOVA2002
Beiträge: 21
Registriert am: 04.09.2011


RE: Weigel Wagen

#9 von SOVA2002 , 21.02.2014 22:32

Meine kleine Sammlung.


SOVA2002  
SOVA2002
Beiträge: 21
Registriert am: 04.09.2011

zuletzt bearbeitet 21.02.2014 | Top

   

Sachsenmodelle Mittelteil der S-Bahn Rostock Dachfarbe?
Piko Waermeschutzwagen Mecklenburg aufgetaucht

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz