Märklin Blech Gebäude und Farbe

#1 von De Swattenbeeker , 13.09.2013 11:04

Moin,
ich habe mal eine Frage zu den Farben der Blech Gebäude von Märklin, wie z.B. Bahnhöfe, Lokschuppen etc. in H0 / 00.
Auf diesem Link z.B. Bahnhof (ebay.de) ist die sichtbare Farbe hochglänzend (lediglich die Unterseite matt). Bei den meisten anderen angebotenen Gebäuden ist die Farbgebung jedoch komplett matt.
Gab es nun mehrere Farbausführungen, oder sind die matten Lacke gealtert? Oder die hochglänzenden schlicht neu "lackiert"?

Fragende Grüße
Klaus

P.S.: Ich habe extra das abgelaufende Ebay-Angebot verlinkt und habe keinerlei Beziehung zu dem Anbieter

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
De Swattenbeeker
Beiträge: 36
Registriert am: 07.03.2013


RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#2 von maeflex , 13.09.2013 12:49

Hallo Klaus,
es gibt (nicht nur) bei den Bahnhoefen die unterschiedlichsten Farb-Toenungen und Glanzgrade.
Von Hochglanz bis Rauhputz (matt Kraeusellack) ist alles vertreten.
Auch die Farbe des Daches ist teilweise unterschiedlich.
Kommt auf das jeweilige Modell bzw. Baujahr an.....


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 1.996
Registriert am: 13.05.2010


RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#3 von gote , 13.09.2013 14:25

Hallo
Auch ein wichtiger Faktor spielt der Aufbewahrungsort wo das Material über die Jahre gelagert wurde.
Beisspiel, wir kennen alle die Objekte mit einer makelosen und einer verblichenen Seite also die Schaufensterware.
Wurden die Sachen auf kalten Speichern oder feuchten Kellern gehortet, wie verpackt oder auch nicht.
Alle diese Dinge spielen eine wichtige Rolle. Bei guten Stücken schließe ich mich der Meinung von maeflex an.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 2.800
Registriert am: 23.06.2012


RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#4 von maeflex , 13.09.2013 16:52

Hallo Klaus,
Hier 2 Maerklin-Blechbahnhoefe unterschiedliche Farbgebung: #414 Waende beige (Glanz), Dach rotbraun und dunkel getoent, Baujahr 1949 bis 1951
# 418 Waende grau ( Kraeusellack matt) Dach gruen bzw. Turmdach rotbraun (auch das gab es ) Baujahr 1955 / 1956 .







schoenes Wochenende..


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 1.996
Registriert am: 13.05.2010


RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#5 von SR-Fahrer , 13.09.2013 17:06

Hallo Namensvetter,

hinzu zufügen wäre nur noch, dass hauptsächlich die Vorkriegsmodelle, zusätzlich noch klarlackiert wurden.
Durch diese Firnislackierung glänzen diese Modell mit unter am stärksten.


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern


 
SR-Fahrer
Beiträge: 962
Registriert am: 09.06.2011


RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#6 von De Swattenbeeker , 13.09.2013 18:24

Hallo,
erstmal danke für die Antworten.
Demzufolge ist es gar nicht so einfach festzulegen, zumindest für mich, welche Farbe / Farbgebung tatsächlich original war. Ich habe gerade noch im Mikado Handbuch 1992 geschaut: da ist zwar einiges an Zubehör aufgeführt, aber relativ knapp beschrieben und bebildert. Gibt es denn eine andere Möglichkeit der Info?
Eine andere Frage ergibt sich für mich auch noch: wie haltet ihr es denn mit eventueller Aufarbeitung von Gebäuden? Sofern das Teil noch komplett ist und nicht beschädigt, könnte man ja die Optik "reparieren", sprich glasperlenstrahlen und lackieren. Ist dann natürlich nicht mehr original, aber besser wie verschrotten oder nur als Ersatzteilspender. Allerdings müßte man dann auch wieder wissen, wie das Original ausgesehen hat, zumindest als Orientierung. Also arbeitet ihr auch auf oder ist das Frevel

Gruß
Klaus


 
De Swattenbeeker
Beiträge: 36
Registriert am: 07.03.2013


RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#7 von gs800 , 13.09.2013 19:44

Hallo Klaus,

Aufarbeitung dürfte wohl sehr individuell gehandhabt werden. Ich habe neulich einen alten Vorkriegsbahnhof bekommen, dem ein paar Teile feheln. Der restliche Zustand ist aber sehr schön. Enweder finde ich die fehlenden Teile z.B. bei einem gleichem Teil in schlechtem Zustand oder ich muss etwas selbst basteln. Ich gehe mal davon aus, dass ich farbliche Anpassungen vornehmen werde, wenn ich die fehlenden Teile finde, weil es eben doch über die Produktionsjahre Farbstreuungen gegeben hat.


just my 5 Rappen
Rei/CH

P.S. Ich habe den kleinen Bahnhof auf Roland's Bild, aber die älter Version mit den bronzefarbenen Dachecken.


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.514
Registriert am: 26.02.2012

zuletzt bearbeitet 13.09.2013 | Top

RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#8 von SJ-Express , 13.09.2013 20:19

Hallo Klaus,
bei der Auktion, die Du da verlinkt hast gibt es eine Merkwürdigkeit, die erst auffällt, wenn man nach unten scrollt und sich die weiteren
Bilder ansieht.

Aus dem vorletzen Bild sind die Ecken des Dach (noch nicht?) farblich abgesetzt und der (normalerweise punktgeschweißte) Fahnenmast scheint
grün überlackiert zu sein.

Naja, aber gut gelungen ist es trotzdem. Und die Vorkriegsversion soll glänzen, erst die Nachkriegsgebäude waren eher matt lackiert.

Neu lackieren kann schon mal sinnvoll sein, hab es selber schon gemacht.
dann sollte das Stück aber vorher mind. so aussehen.
http://up.picr.de/13108507wh.jpg



Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


 
SJ-Express
Beiträge: 1.577
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 14.09.2013 | Top

RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#9 von De Swattenbeeker , 14.09.2013 00:44

Hallo,
also ein heikles Thema mit den Farben. Ich habe nur im Hinterkopf, daß die Autos (in 1:1) z.B. der Käfer in den Anfangsjahren eher matt lackiert waren, da hochwertige Lacke nicht verfügbar waren.
Einige Infos habe ich jetzt hier noch in dem Sammelfred über altes Zubehör gefunden, aber die ganzen Varianten....

Apropos Bilder von Roland: Tolle Teile

Gruß
Klaus


 
De Swattenbeeker
Beiträge: 36
Registriert am: 07.03.2013


RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#10 von maeflex , 14.09.2013 08:48

Zitat von De Swattenbeeker im Beitrag #9
Hallo,
Ich habe nur im Hinterkopf, daß die Autos (in 1:1) z.B. der Käfer in den Anfangsjahren eher matt lackiert waren, da hochwertige Lacke nicht verfügbar waren.
Gruß
Klaus


Hallo Klaus, der VW-Kaefer war als Standardausfuehrung Ende der 40er Jahre mit einer dunkelgrau-graphit-farbenen Lackierung versehen, die leicht matt schimmerte.
Die Export - Ausfuehrungen ( unter anderem an der anderen Stossstange erkenntlich) hatten allesamt Hochglanzlackierungen.

Hier noch ein paar farbliche Nuancen von hellbeige seidenmatt bis orange/seeblau hochglanz :












Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 1.996
Registriert am: 13.05.2010


RE: Märklin Blech Gebäude und Farbe

#11 von SJ-Express , 14.09.2013 09:36

Hallo Zusammen,
die Umstellung von Glanzlack auf matte Lacke bei Märklin in der Zeit nach 1947 hatte eher damit zu tun, dass Märklin sich
vom Spielzeug mehr zur Modellbahn enticktelt hat (siehe neues Gleis mit vorbildgetreueren Schwellen, die Guß-Wagen-Serie ab 1947 z.B.)
Ab 1948 haben auch Modellbahnzeitschriften (z.B. MIBA) zu diesem Trend zu mehr Vorbildnähe beigetragen.
Das führte dann ja auch relativ schnell zum "Aussterben" in den Märklin-Katalogen und zum Aufstieg von Faller (u.a.), da konnten die alten Blechgebäude an
Vorbildtreue trotz Matt- und Kräusel-Lack und neuer Farbgestaltung nicht mehr mithalten.

viele Grüße Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


 
SJ-Express
Beiträge: 1.577
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 14.09.2013 | Top

   

EGI und Neuffen Kleindioramen
Heizhaus mit Schornstein (Auhagen 11 431)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz