die Geschichte der Firma HAMO

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 26.12.2008 11:35

Hallo Leute,

uns alten Nostalgikern dürfte der Name "HAMO" wohl nicht ganz unbekannt sein, kennen wir diese Firma doch als Märklin Gleichstrom Marke und Straßenbahn Hersteller.

Doch wer weiß noch das die Firma HAMO unter dem Namen Felgiebel Modellbau "FEMO"schon im Jahr 1951 auf der Nürnberger Spielwaren Messe die erste Modell Straßenbahn vorstellte??

Der eigentliche Erfinder der späteren HAMO Bahn war ein Herr Georg Dörfler, der schon Ende der 40er Jahre die Idee zu einer sinnvollen Ergänzung der 00/ H0 Bahn hatte. Herr Dörfler skizzierte Trieb- und Beiwagen der Nürnberger Straßenbahn und fertigte Zeichnungen für Antriebe, Oberleitung, Gleise und Fahrschalter an. Ein Mitarbeiter der Firma Dörfler, Herrr Ing, A. Felgiebel, stellte in seiner feinmechanischen Werkstatt die ersten Formen her und in Zusammenarbeit mit einer Werkzeugmacherei, entstanden die Werkzeuge für eine Serienproduktion der Straßenbahn.

Als die Straßenbahn dann endlich die Serienreife erlangt hatte, wurde in Feucht bei Nürnberg die Firma "Felgiebel Modellbau ( FEMO ) gegründet. Im Jahre 1951 wurde diese Straßenbahn als FEMO Erzeugnis auf der Nürnberger Spielwarenmesse einem begeisterten Publikum vorgestellt.

Doch trotz der Begeisterung des Fachpublikums fand die FEMO Straßenbahn auf der Messe kaum Abnehmer. Die Straßenbahn wurde erst einmal auf "Eis" gelegt und war auch 1952 auf der Messe nicht zu sehen.Doch offenbar hatte sich die Einstellung der Händler geändert, denn es kamen überraschend viele Anfragen zu der FEMO Bahn. Die Firma Felgibel gab als Grund für das nicht erscheinen "unvorhersehbare Schwierigkeiten" an. Danach verschwand die FEMO Straßenbahn erst einmal in der Versenkung.

Im Oktober des Jahres 1952 saßen die Herren Dörfler, Felgiebel und Haller beim Stammtisch zusammen. Herr Haller, ein Angestellter der Firma Hannemann, ließ dabei verlauten, das seine Firma noch Kapazitäten für eine längere Serienproduktion frei hätte. Die Herren Dörfler und Felgiebel schlugen ihm da die Serienproduktion der FEMO Straßenbahn vor.

Die Firma Alfred Hannemann Modellbau ( HAMO ) übernahm die Straßenbahn und stellte sie 1953 auf der Nürnberger Messe auf einer reizvollen Anlage dem Publikum vor, was wohl sehr begeistert gewesen sein muß, denn der Auftragseingang war enorm. In den Jahren 1953 bis 1962 gab es eine ganze Reihe an Verbesserungen der Straßenbahn, Gleise und auch der Oberleitung.

Im Jahre 1963 wurde die Firma Hannemann Modellbau aus persönlichen Gründen aufgelöst.Im Februar 1964 gab es die Firma HAMO wieder unter dem Namen HAMO-MODELL-FAHRZEUGE GmbH Nürnberg. Gesellschafter war die Firma Märklin in Göppingen. Nach dem Zusammenschluß wurde befürchtet das Märklin nun voll in den Gleichstrom Markt einsteigen würde, was sich aber als falsch herausstellte.

Bei HAMO liefen nun zwei Produktreihen neben einander, einmal die Straßenbahn und die Märklin Loks 3011, 3023, 3024, 3052 und 3063 im Wehselstrom System. Also Loks die in nicht so großer Stückzahl produziert und als "Liebhaber Modelle" angeboten wurden. Beide Prduktgruppen wurden bis 1966 von HAMO vertrieben.

Ab 1966 übernahm Märklin den HAMO Vertrieb und verkaufte bis 1968 Märklin Loks für das Gleichstrom System unter dem Namen HAMO. Im Jahr 1968 wurde die letzte HAMO Stra0enbahn verkauft. Damit war die kurze aber sehr schöne Zeit der HAMO Straßenbahn endgültig zu Ende.

Wer weitere Infos zur HAMO Stra0enbahn sucht, der wird in der MIBA 9 / 1988 fündig, da gibt es auch viele Bilder zu sehen.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter


http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


Ulli Hildener hat sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 25.030
Registriert am: 28.05.2007


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#2 von abit , 26.12.2008 12:29

Hallo,

sehr interessante Ausführung. Hat der genannten Herr Dörfler eigentlich mit dem gleichnamigen Geschäft in Nürnberg etwas zu tun?

Gruß
Andreas


abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#3 von Heinz-Dieter Papenberg , 26.12.2008 12:31

Hallo Andreas,

das wei0 ich leider nicht.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter


http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 25.030
Registriert am: 28.05.2007


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#4 von Expressler , 26.12.2008 14:41

Hallo Andreas,

wenn ich mir das hier und auch dieses so durchlese, denke ich, dass es sich um dieselbe Person handelt.

Gruß Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.174
Registriert am: 01.10.2008


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#5 von abit , 26.12.2008 14:54

Danke Günther,

das klingt ja dann wirklich so - ein traditionsreiches Geschäft.

Gruß
Andreas


abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#6 von Expressler , 26.12.2008 17:07

Ja, Andreas,

an den Schaufenstern dieses Geschäftes habe ich mir schon vor 50 Jahren in der Weihnachtszeit die Nase platt gedrückt. Da fuhr nämlich immer eine Modelleisenbahn drin herum!

Gruß Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.174
Registriert am: 01.10.2008


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#7 von abit , 26.12.2008 20:11

Hallo,

ich bin hin und wieder mal bei Dörfler vorbeigegangen, wenn ich dienstlich in Nürnberg war - einmal ist auch einen Roco 145er RAG-Lok hängengeblieben.

Gruß
Andreas


abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#8 von Heinz-Dieter Papenberg , 26.12.2008 20:20

Hallo Leute,

ich war ja am 6.Dezember in Nürnberg und habe da auch Modellbahn Dörfler besucht, einer der ganz wenigen Moba Läden in Deutschland der noch eine kleine Anlage im Schaufenster hat.



Ich persönlich war zum ersten Mal da, aber das Angebot hat mich doch fast umgehauen. Es gab fast nichts was man dort nicht bekommen konnte. Für mich war es ein einmaliges Erlebnis diesen Laden zu sehen.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter


http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 25.030
Registriert am: 28.05.2007


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#9 von Expressler , 26.12.2008 20:26

Ja, Heinz-Dieter,

da bekommst Du wirklich fast alles, es ist nur eine Frage des Kleingeldes!
Da hast Du ja am 6. Dezember ein wahres Mammut-Programm bewältigt: Dörfler, Verkehrsmuseum, Christkindlesmarkt (in welcher Reihenfolge auch immer), kein Wunder, dass Dir die Füße weh taten.

Gruß Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.174
Registriert am: 01.10.2008


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#10 von Heinz-Dieter Papenberg , 26.12.2008 20:36

Hallo Günther,

das habe ich bemerkt, Flo, Max und Matthias hatten da etwas zu erledigen und ich habe mir mal so die Preise angesehen, aber das Taschengeld das meine Frau mir mit gegeben hatte reichte nur für eine Kugel auf dem Christkindlesmarkt.

Die Reihenfolge war Dörfler, DB Museum und dann der Christkindlesmarkt.

Gruß

heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter


http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 25.030
Registriert am: 28.05.2007


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#11 von Expressler , 26.12.2008 20:57

Zitat von Heinz-Dieter Papenberg
... aber das Taschengeld das meine Frau mir mit gegeben hatte reichte nur für eine Kugel auf dem Christkindlesmarkt.


Tja, mein Taschengeld ist auch ziemlich begrenzt , aber ich habe eine Kreditkarte.
duckundwech...

Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.174
Registriert am: 01.10.2008


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#12 von ET426 , 26.12.2008 23:06

Trotzdem ist der Laden klasse, auch wenn ich nichts neues kaufe, ich bin schon lange Stammkunde dort und werde mittlerweile per Handschlag begrüßt.

Grüße,
Flo

PS: Vor dem Umbau war es noch gemütlicher, da wars eine echte Fundgrube...



 
ET426
Beiträge: 4.171
Registriert am: 06.06.2007


RE: die Geschichte der Firma HAMO

#13 von B12 ( gelöscht ) , 28.12.2008 13:24

Mal ne Frage zu HAMO:

Es soll in der Anfangszeit auch Blechschienen gegeben haben...
Hat da jemand Info's oder Bilder ?

Gruss
Daniel


B12

RE: die Geschichte der Firma HAMO

#14 von Heinz-Dieter Papenberg , 28.12.2008 16:53

Hallo Daniel,

Du neinst Blechschienen für die HAMO Straßenbahn ?? ja da gibt es Bilder von und zwar in der MIBA 9/1988. Aus rechtlichen Gründen habe ich die nicht eingestellt, aber ich habe das Heft als PDF Datei vorliegen und auch normal als Heft.

Gruß

heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter


http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 25.030
Registriert am: 28.05.2007


   

UMO (unbekanntes Modellbahn Objekt)
E - Lok Messing Handarbeitsmodell

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz