RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#51 von Taigatrommel , 10.01.2009 19:53

Hallöchen,
gelten den auch Umbauten bei den man Serienteile zersägt hat und wieder zusammengefühgt hat. Oder Serienteile verschiedener Herrsteller verwendet hat wie bei meiner BR 61 bei der ich ein Trix-Express Fahrwerk der 01 unter ein Nachgusgehäuse der Henschel Wegmann Lok von EAW gesetzt habe. Siehe Fotos bein Thema EAW Henschel Wegman Zug.
Ich habe mir mähmlich aus Ermangelung an Dampfloks für Trix Express mir mehrere Loks durch zersägen von zwei Loks jeweils eine neue gebaut. Sprich zB. aus zwei 64er eine 86er. So ist auch eine Bayer Garret für Express entstanden.
Gruß Taigatrommel


Taigatrommel  
Taigatrommel
Beiträge: 174
Registriert am: 08.10.2008


RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#52 von schabbi ( gelöscht ) , 11.01.2009 09:31

Also für gelten auch Umbauten aus Serienmodellen,bei Eigenbauten aus Messing haben doch auch viele auf Serienradsätze und Motoren gesetzt ganz ohn Industrie geht es halt doch nicht.Man könnte hier im Forum eine neue Hubrik erstellen:Eigenbauten/Umbaumodelleder so ähnlich da kommen dann Modelle rein egal ob Ost/West/Nord/Süd haubtsache es gefällt oder ist kurios wie das hier ein E Lok Fahrwerk einer E21 Basis dürfte Trix sein aber da kenne ich mich nicht aus.


Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 16.12.2012 13:16 | Top

RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#53 von picomane , 12.01.2009 14:25

Hallo Tino
Hast Du dazu auch ein Gehäuse ?
mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.456
Registriert am: 28.06.2008


RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#54 von schabbi ( gelöscht ) , 12.01.2009 14:59

Hallo Bernd nein leider habe ich kein Gehäuse für das Fahrwerk,ich denke mal das Fahrwerk ist komplett West da ich diese Motoren auch nicht kenne.
Ich habe noch ein Gehäuse das müßte für eine E00 oder E01 sein.

Gruss Tino


schabbi

RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#55 von picomane , 12.01.2009 16:46

Hallo Leute
Hier nun ein etwa skurieler Eigenbau aus DDR Zeit . Viel Spass beim Betrachten.
Gruss Bernd





" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.456
Registriert am: 28.06.2008


RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#56 von schabbi ( gelöscht ) , 12.01.2009 18:22

Auf was für Gedanken manche Leute kommen,sollte wohl ein Faun werden den es auf Schiene im Original gab.

Gruss Tino


schabbi

RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#57 von Taigatrommel , 13.01.2009 13:28

Hallo Alle,
erst einmal ein Lob an alle für ihre Klasse eigenbauten. Vor allem das selber gestallten eines antriebes ist sehr hoch anzusehen.
Hier nun mal einige Fotos von meinen Eigenbauten welche alle für Trix Express sind.
So ist da
die Bayer-Garret;
entstand aus einen Trix BR 18 Gehäuse, vier Trix BR 24 / 64 Fahrwerken wobei zwei Teile je ein jetziges Fahrwerksteil ergeben und div Teile aus der Restekiste.
die WR 550;
Gebaut aus zwei Trix V36, Gehäuse und Rahmen jeweils zersägt und wieder entsprechend zusammengefügt, und für die vierte Achse eine neue Achslagterung gebohrt. Im diesen Stiel habe ich noch mehrere Dampfloks gebaut.
der Seitenkippwagen;
die Ladefläche kann durch ein Enkupplungsgleis angekippt werden, wobei sich die eine Seitenklappe nach oben öffnet, die Pufferbohlen uind Drehgestelle sind von Trix der Rest eigenbau aus Messing und Plastik.
die Schneeeschleuder;
der Aufbau ist ein Piko Bromberg, die Drehgestelle Liliput, der Tender Trix, und das Schleuderrad von Kleinbahn was von einen Minitrixmotor angetriben wird so wie Teile aus der Bastelkiste.
die Dampfspeicherlok;
aus einer Tix BR 80, Kessel aus Messingblech; Führerhausrückwand Trix V36 und wieder Bastellteile aus der Restekiste.
Die Fotos stellt Herr Papenberg noch bei.
Gruß Taigatrommel










Taigatrommel  
Taigatrommel
Beiträge: 174
Registriert am: 08.10.2008


RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#58 von schabbi ( gelöscht ) , 13.01.2009 18:31

Die Bayer-Garret sieht klasse aus,gab es diese WR 550 wirklich wo ist die gefahren?

Gruss Tino


schabbi

RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#59 von Taigatrommel , 13.01.2009 20:53

Hallo Tino,
die WR 550 gab es wirklich. Zwei Loks sahen so in etwar aus (der Umlauf war Stärker gebaut) wie das von mir gebaute Modell mit der Blindwelle hinten. Die Dritte wohl Anfangs auch, wurde aber nach kurze Zeit zu einen Panzertriebwagen mit der Achsfolge 4D4 umgebaut. Schau mal unter http://www.rangierdiesel.de/index.php?nav=1000001&lang=1 nach.
Dort findest du wenn du die V36 anklickst die verschiedenen Wehrmachtsloks mit Fotos und Historie.
Auch in den einen Buch über Dieselloks aus dem Alba Verlag ist die Lok abgebildet.
Der Panzertriebwagen exestiert noch in Polen/Warschau.
Gruß Taigatommel


Taigatrommel  
Taigatrommel
Beiträge: 174
Registriert am: 08.10.2008


RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#60 von ET426 , 13.01.2009 21:10

Von der WR550 ist so kein Exemplar mehr erhalten, aber das genzerte Gefährt steht in irgendeinem östlichen Militärmuseum, wenn ich das richtig in Erinnerung habe...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.154
Registriert am: 06.06.2007


DR 119 und Schneepflug

#61 von xv_htv , 02.02.2009 14:26

Hier mal unsere DR 119 mit Messinggehaeuse und ein Schneepflug




VG Nils


 
xv_htv
Beiträge: 254
Registriert am: 12.01.2009


RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#62 von schabbi ( gelöscht ) , 02.02.2009 19:04

Hallo Nils die BR119 sieht doch gut aus da kann man mal sehen zuwas die ungeliebten Nohabdrehgestelle alles herhalten mußten,leider ist die Farbe DDR typisch schlecht ,Farbe und Lokschilder waren zu DDR Zeiten Mangelware.

Gruss Tino


schabbi

RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#63 von xv_htv , 02.02.2009 22:03

Hi Tino,

die 119 koennte ruhig mal neue Farbe bekommen. Allerdings wirkt sie in echt ganz gut.
Die Drehgestelle sind von der frz. Elok. Steht aber Nohab dran

VG Nils


 
xv_htv
Beiträge: 254
Registriert am: 12.01.2009


RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#64 von schabbi ( gelöscht ) , 03.02.2009 10:25

Richtig die C7001 von Piko hat im Prinzip das selbe Fahrwerk wie die Piko Nohab,wenn sie funktionieren laufen sie nicht mal schlecht.Den Lackk würde ich lassen wer weis was für eine Böse Überraschung darunter lauert.

Gruss Tino


schabbi

RE: Lokmodelle Handarbeit/Eigenbau

#65 von xv_htv , 03.02.2009 16:19

Hi Tino,

Zitat von schabbi
Richtig die C7001 von Piko hat im Prinzip das selbe Fahrwerk wie die Piko Nohab, wenn sie funktionieren laufen sie nicht mal schlecht.


Das Gehaeuse stammt von der Mobaboerse, das Untergestell (wofuer das Gehaeuse aber offensichtlich konstruiert ist!) stammt von der frz. Elok in unserem Fundus.
Leider laeuft nur eines der Drehgestelle, aus dem anderen haben wir die Zahnraeder ausgebaut. Mit halber Kraft funktioniert die Lok aber.
So sind wir fuer 10 Euro an ein fahrbares Uboot gekommen. Echte gab es ja erst nach der Wende -> zu teuer.

Zitat

Den Lack würde ich lassen wer weis was für eine Böse Überraschung darunter lauert.


Wie meinst Du das?
Ich bin nicht so der Altmetallsammler wie Du

VG Nils


 
xv_htv
Beiträge: 254
Registriert am: 12.01.2009


   

Hornby (GB) für den Metallibahner
Der Kleinbahn-Einkauf: Einheitswagen der SBB und

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz