Bilder Upload

Märklin Ensemble 30er Jahre

#1 von gorx4 , 16.01.2014 13:08

Hallo!

Ich habe eine Märklinfrage. Das gehört einem Freund, leider ist der Traforegler gebrochen.

Ist die Platte des Reglers aus Asbest? Weiß das jemand von Euch?

Dankeschön! :)












GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 256
Registriert am: 20.11.2009

zuletzt bearbeitet 17.01.2014 | Top

RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#2 von swfreund ( gelöscht ) , 16.01.2014 15:49

Hallo
Das sieht sehr nach Asbest aus!
Gruß Wolfgang


swfreund

RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#3 von Nautilus1962 , 16.01.2014 17:08

Hallo,

Vorsicht, die Platte ist aus Asbest, ist wie bei den alten Fahrreglern mit den Glühlampen von Märklin aus dieser Zeit.
Meine Empfehlung zur Restaurtion, mit entsprechenden Gesundheitsschutz alles vorsichtig demontieren. Eine neue Platte aus Preßstoff, auch Bakelit genannt anfertigen, da kann der Widerstand auch einmal warm werden. So kann man den Fahrregler wieder verwenden und mit etwas Farbe schaut es auch wieder recht originalitätsnah aus.

Die alte Märklin E-Lok ist ein schönes Stück, super erhalten.

Viele Grüße
Andreas


 
Nautilus1962
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2013

zuletzt bearbeitet 17.01.2014 | Top

RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#4 von gorx4 , 16.01.2014 17:28

Dankeschön, das habe ich befürchtet. Wollt sicher gehen.

Die Lok ist ein Traum für sich :)


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 256
Registriert am: 20.11.2009


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#5 von Fritz Erckens , 16.01.2014 17:47

Zitat von gorx4 im Beitrag #4
Dankeschön,

Die Lok ist ein Traum für sich :)


....klaro !! Falls weitere fotogene Spur I Stücke beim Freund vorhanden, bitte zeigen !! Danke ! Gruss von F.E.


 
Fritz Erckens
Beiträge: 941
Registriert am: 13.11.2009


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#6 von *3029* , 16.01.2014 23:59

Hallo zusammen,

ja, die E-Lok ist ein echt schönes Stück Modellbahn-Geschichte :-)
So etwas sehe ich immer gerne.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.617
Registriert am: 24.04.2012


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#7 von gorx4 , 17.01.2014 11:28

Nur so zur Information.
Nein, die Lok ist nicht zu verkaufen, sonst hätte ich das wo anders gepostet und auch gesagt. Ich verstehe auch, daß trotzdem gefragt wird, nur ändert sich nichts an der Unverkäuflichkeit.
Plus - ich lösche das Bild von der Lok auch nicht heraus, wie verlangt (???????????) - sie gehört zu diesem Ensemble und ist nicht als Kaufangebotsprovokation zu sehen - wenn das wer so sehen will - nicht mein Bier.
Und natürlich stelle ich für den Rest der Gemeinschaft gerne noch Bilder rein :) !!!!! Allen anderen einen riesen Dank für die nützliche Info!






GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 256
Registriert am: 20.11.2009

zuletzt bearbeitet 17.01.2014 | Top

RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#8 von Fritz Erckens , 17.01.2014 12:23

Hallo groz4,

vielen Dank für weitere Fotos von dem schönen Märklin Spur I Zug. Es war voraussehbar, daß sich einige FAM-Leser als Kaufinteressenten gemeldet haben. Daß aber jemand eine Bildlöschung gewünscht oder gefordert und dir eine Verkaufsabsicht unterstellt hat, kann ich nicht nachvollziehen. Bekanntlich gibt es bessere Verkaufsmöglichkeiten!

Gruss und eine erfolgreiche Regler-Reparatur ohne Asbestisolierung ! F.E.


 
Fritz Erckens
Beiträge: 941
Registriert am: 13.11.2009


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#9 von toy-doc , 17.01.2014 14:55

Danke für's Zeigen, groz4!
Lass Dich nicht irre machen.
Ich bin hier als Bilderjunkie nicht alleine.


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.406
Registriert am: 28.08.2011


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#10 von gorx4 , 18.01.2014 19:43

gorx, ich heiße gorx :)

Zuerstmal Danke für die lieben Hilfestellungsangebote und Zuschriften! Wow!

Ich habe mittlerweile das Ding selbst wiederhergestellt - die Hardliner mögen mir vergeben - asbestfrei, es werden noch etliche Kinder damit spielen.
Pertinax ist poliert auch recht hübsch.




GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 256
Registriert am: 20.11.2009


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#11 von toy-doc , 18.01.2014 22:06

Entschuldige, gorx!
Ich gebe zu, ich habe beim Vorredner, äh -schreiber, abgekupfert.
Ich gelobe Besserung!
Jedenfalls Glückwunsch zur gelungenen Reparatur und vergiss nicht:
Bilder, Bilder, Bilder wollen wir auch in Zukunft sehen!


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.406
Registriert am: 28.08.2011


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#12 von Ypsilon , 18.01.2014 23:54

Gorx,
die Platte war nicht ohne Grund aus Asbest. Jetzt ist es feuergefährlich. Die Drähte glühen mitunter, besonders wenn es einen Kurzschluß gibt oder wenn so eine große Lok mit Leistung gefordert wird. Aber bevor es brennt, stinkt es. Bei Pertinax besonders typisch!


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#13 von gorx4 , 19.01.2014 11:53

Lt. Conrad hält das Material 124 Grad aus, dann kann es zu einer Verformung kommen. Ich habe das Teilchen schon ausprobiert, da glüht nichts. Die Drosseln werden warm, aber höchstens lauwarm, von heiß kann keine Rede sein, die Drosselwirkung ist nicht groß. Kurzschluß - da nur eine Seite des Stromkreises geregelt wird, kann es im Regler keinen Kurzschluß geben. Der Trafo hat 3,5 Ampere bei 20 Volt. Viel für die Moba, aber im täglichen Leben ist das nicht wirklich ernst.

Und - ich mache heute einen Hausbesuch und nehme die Kamera mit.


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 256
Registriert am: 20.11.2009

zuletzt bearbeitet 19.01.2014 | Top

RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#14 von Ypsilon , 19.01.2014 12:26

??? Wenn ein Zug entgleist und es entsteht ein Kurzschluß auf der Schiene fließt duch den Regelwiderstand der volle Strom, er wird nur eben begrenzt durch den Widerstand des Reglers. So lange bis der Kurschlußschalter des Trafos "kommt". Da gab es träge Systeme (Märklin) und schnelle (Bing).
Entsteht der Kurzschluß bei langsamer Fahrt (Regler hoher Widerstand), ist der Strom gering und es glüht wenig.
Bei schneller Fahrt eben anders herum.
Daher ist meist die Drahtwendel der ersten Stufe (geringster Widerstand) diejenige, die am meisten geglüht hat.
So jedenfalls kenne ich das von ca. 10 Reglern, die ich schon untersucht habe...
Versuch macht kluch - berichte mal!


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#15 von gorx4 , 20.01.2014 00:51

So viel Text so spät.
Ich komme eben von einer Österreichrundreise zurück. Märklin, Ditmar, Gnadler - Spur 0, Fotos kommen auch im richtigen Forum.

Zur Erhitzbarkeit: Die Wicklungen sind in der Luft. Die Beilagscheiben sind an der Platte, der Draht ist darüber. Ein glühender Draht müßte erst die ganze Kühlrippe, die die Scheibe bildet, erhitzen. Zudem: die Originaldrähte, die die Schiene mit Strom versorgen haben den gleichen Durchmesser wie die Wicklungen, sind mit Stoff umhüllt. Passierte ein Kurzschluß auf der Schiene, glauben die zuerst dran. Also kann ein Herr nun bitte zufrieden sein? Bilder für die Buben, es ist unverkäuflich. Für Generationen.
Schalter, Steckdosen und Stecker waren übrigens früher auch aus Pertinax. Mit 16 Ampere Sicherungen schaut das bei 220 Volt anders aus.



Bilderleins
Ein Herd für mutige Kinder war auch dabei, so als Beiwerk :)












Und nun... Blitzlicht steht ihr nicht - Es kommen bessere Bilder. Der Trafo wird von meinem Techniker gesichtet, geprüft. Bevor ein neuer Christbaum im Haus steht, fahren wir im Kreise und Ihr fahrt mit




























GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 256
Registriert am: 20.11.2009

zuletzt bearbeitet 20.01.2014 | Top

RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#16 von gorx4 , 02.03.2014 22:28









Es ging gut an, der Trafo wurde renoviert, die Lok muß ich noch ein wenig gangbar machen, der Motoranker hat noch ungesunde Vibrationen. An sich tut es :) obwohl mein Freund, dem das gehört als Kind auf den Personenwaggons mitgeritten ist!


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 256
Registriert am: 20.11.2009


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#17 von Ypsilon , 06.03.2014 21:22

Üblicherweise fährt man auf der Lok. In dem Fall piekst es aber.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#18 von 123michelberthet , 04.04.2014 11:20

Lieber Gorx
Du hast ja noch ein paar schöne Bilder versprochen? Hoffe bald etwas schönes tinplatiges zu sehen?
Schöne Grüsse aus der Schweiz
Michel



123michelberthet  
123michelberthet
Beiträge: 162
Registriert am: 26.07.2010


RE: Märklin Trafo 30er Jahre

#19 von gorx4 , 05.04.2014 18:46

Ein Metallspan im Aug hat das etwas verzögert, aber nun hier :)
Sammlung Ditmar Wien, Gnadler und Märklin


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 256
Registriert am: 20.11.2009

zuletzt bearbeitet 05.04.2014 | Top

   

Märklin 1021? 1031? ...oder was?
Märklin Spur 1 kleine Gottardlok ?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen