MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#1 von wolfgang , 29.01.2014 23:59

In der grade erschienenen online Version des 2014 Europa Kataloges kündigt MTH eine BR 44 in Reichsbahn, SNCF und zwei Bundesbahn Versionen an. Jeweils in 2 Leiter Scale und 3Leiter HI-rail, angegeben wird hier der O54 Kreis ,also etwa 70cm Radius.
Ob es sich bei dem abgebildeten Modell um ein echtes Handmuster oder um ein retuschiertes HO Modell handelt, wird wohl die Berichterstattung von der Spielwaren Messe zeigen.
Damit sind bei MTH für den europäischen Markt zur Zeit drei Formneuheiten angekündigt, die bereits vor einem Jahr angekündigten E94 und französische 141P Mikado und jetzt die BR44,
Der für USA angegebene Preis ist 1399USD, aber massgebend für Europa wird die Preisgestaltung von Busch und Hermann sein.
Die Homepage von MTH ist www.mthtrains.com/europe

Gute Nacht allerseits
Wolfgang


 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011

zuletzt bearbeitet 30.01.2014 | Top

RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#2 von swfreund ( gelöscht ) , 02.02.2014 21:57

Spur Nullfreunde
Ich weiß,daß einige von Euch auf der Messe in Nürnberg waren. Die MTH 44er wurde dort ausgestellt und drehte ihre Runden. Hat jemand die TP Ausführung gesehen und kann nähere Angaben machen???????
Guten Abend Wolfgang Fotos wären affengeil!!!!!


swfreund
zuletzt bearbeitet 02.02.2014 23:53 | Top

RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#3 von LCT , 02.02.2014 22:26

Servus
War gestern auf der Messe und hab die 44er gesehen. Bei Busch stand die Deutsche Ausführung im Regal und beim Mike Wolf pendelte die Französische hin und her.
Waren beides 2 Leiter Modelle. Da ich ja keine Scale Modelle mehr habe oder fahre,hab ich auch nicht weiter nachgefragt ,wegen befahrbarem Radius .
Weis nur das die 3 Leiter Version 3 Spurkranzlose Radsätze hat und den US 054 Radius also ca.135cm Durchmesser fährt.
Es waren fertige Spur 0 Modelle





1. Foto bei Busch das 2. zeigt den MTH Chef Mike Wolf in seinem kleinen Messestand und die SNCF 44er.
Habe leider keine anderen Bilder .

Gruß
Hans


LCT  
LCT
Beiträge: 81
Registriert am: 09.06.2012

zuletzt bearbeitet 03.02.2014 | Top

RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#4 von wolfgang , 02.02.2014 22:37

Hallo Hans,
Das klärt auch den Stand der ebenfalls angekündigten französischen Mikado, ist bei Mike Wolf im Untergeschoss zu sehen.
Wolfgang (der aus Soest)


 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#5 von swfreund ( gelöscht ) , 02.02.2014 22:57

OHNE Spurkränze hat sich es für mich schon erledigt!!!Allerdings packt sie mit FS Radsätzen den Radius R=914 mm. Da müßte sie auch den Märklin Modellkreis befahren können. 5 Radsätze mit hohem Spurkranz bei MTH bestellen.............. Man wird ja wohl mal träumen dürfen!!!!
Wolfgang(der aus der Nordpfalz)


swfreund
zuletzt bearbeitet 02.02.2014 23:44 | Top

RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#6 von LCT , 02.02.2014 23:03

Hallo
Hab noch auf der Speicherkarte ein paar Bilder gefunden.





Gruß
Hans


LCT  
LCT
Beiträge: 81
Registriert am: 09.06.2012


RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#7 von swfreund ( gelöscht ) , 02.02.2014 23:57

Freunde
Kann es sein ,daß auf dem Bild mit Mike Wolf im Hintergrund ein bekannter Tinplater aus BAYERN steht??????
Kurz vor Mitternacht Wolfgang


swfreund

RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#8 von t.horstmann , 03.02.2014 00:46

Hallo allerseits,

die Modelle von MTH sind sicherlich interessant. Bisher war ich jedoch davon ausgegangen, dass sie von der Firma Busch immer nur in der 2-Leiter-Ausführung mit niedrigen Spurkränzen angeboten werden. Jedenfalls habe ich bisher keine Angebote für Modelle mit Mittelschleifer und hohen Spurkränzen gesehen.

Auch der (nicht mehr ganz aktuelle) Online-Katalog der Firma Busch macht nur folgende Aussagen im Bereich der Spur 0:
- "Norm-Radsätze nach NEM 310"
- "Einfache Umrüstung auf Dreileiter-Sytem möglich (Proto-Scale 3-2)."

Insbes. der letzte Satz sagt m.E. nichts über die Umrüstbarkeit auf hohe Spurkränze aus. So hatte MTH bereits in der Vergangenheit Loks angeboten, die sowohl für 2-Leiter-System als auch 3-Leiter-System umrüstbar waren. Das beschränkte sich aber nur auf die Zurüstung eines Mittelschleifers. Und so hatten diese speziellen Loks (ich nenne sie mal 2-Varianten-Loks) leider immer nur niedrige Spurkränze. Diese 2-Varianten-Loks liefen (mit Mittelschleifer ausgerüstet) zwar wunderbar auf den MTH-Gleisen, kippten aber auf alten Tinplate-Gleisen sozusagen "aus den Latschen", da die Spurkränze zu niedrig waren.

Ich weiß zwar, dass man die eigentlich für den europ. Markt bestimmten Loks in den USA durchaus mit Mittelschleifer und hohen Spurkränzen ordern kann. Nur frage ich mich, ob Busch diese auch in Europa anbietet. - Ein Direktbezug aus den USA wäre wegen des hohen Verkaufspreises nach meinem Kenntnisstand leider mit erhöhten Zollformalitäten verbunden.

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 1.464
Registriert am: 27.10.2010


RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#9 von LCT , 03.02.2014 06:50

Guten Morgen

Hallo Wolfgang
Ich war mit Herrn Michael Wichmann auf der Messe. Der ist im Hintergrund mit dem 2. Chef bei MTH Herrn Ryan Isman zu sehen.
Der Michael hat immer noch sehr gute Kontakte zu MTH.

Man müsste doch auch reine 3 Leiter Modelle bei Busch ordern können Der ist doch der Generalvertreter für Europa.
Es gibt für alle 2 Leiter Modelle natürlich auch die Umbausätze auf 3 Leiter. Das sind dann Radsätze mit hohen Spurkränzen und die Rollenschleifer.
An der Elektronik braucht man nur umschalten.
Aber was würde das für einen Sinn machen , wenn es ja die org. 3 Leiter Versionen gibt.
Keine Ahnung warum da Busch so nebulöse Angaben macht. Gibts vieleicht zu wenig Nachfrage nach 3 Leiter Versionen ?

Gruß
Hans


LCT  
LCT
Beiträge: 81
Registriert am: 09.06.2012


RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#10 von wolfgang , 03.02.2014 09:58

Hallo an alle Interessierten,
die von MTH angegebene Umrüstung 2L/3L ist mit Einschränkungen zu sehen, entweder nur den mittleren Rollenschleifer nachrüsten und dann mit niedrigen Radkränzen auf Dreileitergleis fahren- das ist zum Beispiel in England durchaus üblich, oder bei Diesel- oder Elektroloks die Radsätze tauschen, dafür gibt es Standard-Packungen für 2 und 3 achsige Drehgestelle, gilt aber z.B. nicht für komplexere Loks wie das Krokodil.
Ich habe sowohl 2L als auch 3L MTH Loks, die 3L werden in Europa u.a. von Hermann in der Schweiz vertrieben, der Service dort ist einsame Spitze. In Deutschland hat u.a. Easygleis das gesamte MTH Programm angeboten.
Es gibt auch noch andere Anbieter (Hoffmann?) die auch auf Tinplate Veranstaltungen präsent sind.
Hermann hat mir auch schon Ersatzteile z. B. zum Umrüsten des Orient-Express besorgt, dauert ein bisschen aber funktioniert einwandfrei.
Busch hat sich auf 2L spezialisiert, nach Anlaufschwierigkeiten ist der jetzt selbstständige Service dort ausgezeichnet, wobei die meisten Probleme beim Betrieb der 2L Modellen mit der komplexen Elektronik, die in allen MTH Loks drinsteckt, zusammenhängen dürften.

Übrigens ist auf den Fotos jetzt auch die neue E94 zu sehen, die es in deutscher und österreichischer Version geben soll.

Schöne Woche allerseits
Wolfgang (wieder der aus Soest)


 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#11 von swfreund ( gelöscht ) , 03.02.2014 10:22

Spur 0 Freunde
Ich muß hier mal einiges geraderücken.Die Tinplateversionen von MTH zb. S3/6 waren nach amerikanischer Manier NUR mit Spurkränzen in Tinplateausführung am ersten und letzten Kuppelradsatz ausgerüstet.Alle anderen Räder an der Lok haben Tinplateradsätze.Über den oder die fehlenden Spurkränze gibt es immer Diskussionen.In Amerika wurde das (enge) Kurvenfahren schon immer so bei allen Herstellern bewältigt.Mir gefallen solche Räder,die mehr oder minder in der Luft hängen nicht.
Als zweites ist dann noch die elektrische Kompatibilität zu unseren deutschen Systemen,sei es nun Wechselstrom oder Gleichstrombetrieb,die zu endlosen Diskussionen führt.Aber trotz allen Widrigkeiten:Schön ist die 44!!
Mit einem Gruß Wolfgang


swfreund

RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#12 von weichenschmierer , 03.02.2014 11:39

Hallo Wolfgang !

Kann das sein das Du im zweiten Satz Finescaleradsatz meintest ?

Oder gibts da auch Unterschiede in den Radsternen???

Zitat:
"....nach amerikanischer Manier NUR mit Spurkränzen in Tinplateausführung am ersten und letzten Kuppelradsatz ausgerüstet.Alle anderen Räder an der Lok haben Tinplateradsätze."

Ich sehe sonst keinen Sinn im der Aussage.

Gruß

Wolfgang


 
weichenschmierer
Beiträge: 1.114
Registriert am: 11.01.2008


RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#13 von gote , 03.02.2014 12:40

Hallo Zusammen,
tolle Lokomotiven ohne Frage. Aber eine dieser Maschinen mit entsprechenden Radsätzen
auszurüsten damit sie auf Blech o. Modellgleisen egal welchen Radius auch immer laufen ergibt
noch lange keine Tinplate Lok. Den Charme einer Blechlok kriegen die nie.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.037
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 03.02.2014 | Top

RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#14 von spurnullo , 03.02.2014 16:38

Schliesse mich der Meinung von Frank an. Ich verstehe nicht, weshalb MTH anstatt nur High-Rail-Wheel Versionen anzubieten, die Loks gleich in einer TinPlate- / Coarse-Style Version anbietet, das heisst, vom ganzen Fine-Scale Firlefranz befreit. Es liegt wohl an der Orienierung am amerikanischen 3-Leiter-Markt? Wäre zum Beispiel das SBB-Krokodil von MTH in einer deutlich "gestrippten", vereinfachten Version verfügbar, könnte ich es mir als Alternative, respektive Spielbahner-Ergänzung, zu einem solchen von Keiser vorstellen. Ist natürlich Geschmacksache, aber so reich detailliert wie die MTH-Sachen daherkommen, passen sie nicht einmal zum modellmässigsten Rollmaterial von Märklin, HAG oder Keiser. MTH sollte sich für die 3-Leiter-High-Rail Versionen vom Stil her zum Beispiel an ACE oder eben Keiser orientieren.
Und dann braucht es auch endlich mal einen Zusatz-Schalter, mit dem die Elektronik in der Lok umgangen werden kann. Die sorgt im klassichen Blechbahn-Betrieb unserer Breitengraden immer wieder für Probleme.
Trotzdem: Hut ab, MTH, das sind schöne Modelle - für die Lenz- & Co Kollegen....
PS: Wer nun findet, meine Meinung sei n' totaler Senf: Konstruktive Kritik jederzeit erlaubt und erwünscht!


 
spurnullo
Beiträge: 440
Registriert am: 21.06.2012

zuletzt bearbeitet 03.02.2014 | Top

RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#15 von LCT , 03.02.2014 18:37

Hallo

Meine Vorredner haben natürlich recht. Nur für die Diesel Loks gibt es Radsätze mit hohen spurkränzen zum Umrüsten.
Auch der Alex Hoffmann kann die 3 Leiter Modelle besorgen
Übrigens warum wird das Fahren auf 3 Leiter Gleis gleich in die Tinplate Ecke verwiesen.
Die 44er hat doch nix mit Tinplate zu tun. Wem das Gleis nicht paßt soll halt 2 Leiter fahren.
Der gravierenste Unterschied zwischen 2 und 3 Leiter Version ist das Digitalsystem.
Die 3 Leiter benutzen das MTH eigene DCS System und deswegen wirds der Busch nicht anbieten,weil sich damit nur die wenigsten auskennen. ( bei Defekten )

Gruß
Hans


LCT  
LCT
Beiträge: 81
Registriert am: 09.06.2012


RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#16 von Charles , 03.02.2014 18:48

Hallo,

aus der Busch Presse Info :

Das Modell

 Fahrgestell mit durchbrochenem Rahmen aus Metall-Druckguss
 Fein detaillierter Aufbau mit Kessel, Umlauf und Führerhaus aus Metall
 Kessel und Rahmen mit vielen angesetzten Armaturen und Leitungen
 Fein detaillierter Tender mit Boden und Kasten aus Metall
 Aufstiegsleitern und Griffstangen aus Metall
 Windleitbleche aus Metall (*)
 Nachbildung der Glocke (*) und der Lokpfeife aus Metall
 Detaillierter Unterboden mit Bremsgestänge und Federpaketen
 Bewegliches Innentriebwerk (3. Zylinder).
 Vorlaufgestell aus Metall
 Tender-Drehgestelle aus Metall mit eingesetzten Federn
 Kohlenkasten mit durchbrochenen Stützen und echter Kohle
 Authentische Farbgebung und Beschriftung
 Starker Präzisionsmotor mit Schwungmasse
 Konventioneller Betrieb mit Gleichstrom oder Wechselstrom
 Digital-Betrieb mit eingebautem Decoder für DCC-Systeme
 Einstellung der Geschwindigkeit mit fein abgestimmten Fahrstufen
 Lastabhängige Regelung der Geschwindigkeit
 Rauchgenerator mit synchronisiertem Ausstoß
 Viele vorbildgerechte Soundfunktionen in hoher Tonqualität (Proto-Sound 3.0 ®)
 Scheinwerfer mit gleich bleibender Helligkeit
 Zweilicht- oder Dreilicht-Spitzensignal (*) an beiden Enden
 Rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd
 Führerstand mit beleuchteter Feuerbüchse
 Fahrwerksbeleuchtung
 Gefederte Puffer
 Norm-Kupplung nach NEM 365 (kompatibel mit Lenz® Kupplung)
 Detaillierte Pufferbohle, am Tender austauschbar
 Figuren von Lokführer und Heizer
 Maßstab 1:45
 Abmessungen: ca. 510 x 70 x 90 mm
 Norm-Radsätze nach NEM 310
 Befahrbarer Gleisbogen ab Mindestradius 914 mm

Im Neuheitenprospekt ab Seite 44 (!):

http://www.busch-model.com/download/pros...4/2014-news.pdf


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.971
Registriert am: 31.03.2009


RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#17 von wolfgang , 03.02.2014 18:58

Man kann sich die Unterschiede von 2L und 3L in USA etwa so vorstellen wie im H0 Bereich seinerzeit Märklin und Hamo, beides sind Modelle, die Unterschiede liegen lediglich in der Stromabnahme. Wenn dann noch in einem dieser Systeme traditionell kleinere Radien üblich sind , dann werden eben Spurkränze weggelassen oder Schürzen bei Dieselloks schwenken mit den Drehgestellen aus, siehe das erste H0 Krokodil von Märklin mit den fehlenden Spurkränzen bei den inneren Rädern (die ja aus Tinplate Sicht sowieso überflüssig sind).
Ich hatte vor 3 Jahren in Adliswil mit Mike Wolf mal über Tinplate in Europa diskutiert, MTH fertigt ja sehr schöne Tinplate Modelle in der Serie "Tinplate Traditions" sowohl in 0 als auch Standard Gauge, dabei handelt es sich um Modelle im Lionel Stil, meines Wissens werden sie nur in USA angeboten.
Mike Wolf zeigte sich interessiert, er hat ja seine Karriere mit Lionel Replicas begonnen, wies aber auf die hohen Werkzeugkosten hin, die er nach seiner Aussage bei 1000 verkauften Modellen noch nicht wieder hereinbekommen habe.
Ob für ein Krokodil im Tinplate Stil ein Markt von über 1000 Festbestellungen vorhanden wäre, ist sicherlich eine interessante Frage, zumal die Farbvarianten mit denen traditionell die Stückzahlen aufgeblasen werden beim Krokodil begrenzt sind auf Grün, braun und vielleicht noch orange.


Übrigens zum Problem mit der Digitalelektronik im Analogbetrieb: ich baue immer einen Schalter ein, der den Motor direkt mit der Stromabnahme verbindet, denn der Dekoder benötigt etwa 6Volt ehe er anspricht, das macht bei manchen Analoganlagen Probleme.

Wolfgang


 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: MTH kündigt Baureihe 44 in 1:45 an

#18 von wolfgang , 03.02.2014 19:54



Hier mal eine Tinplate Traditions Lok , Nachbildung einer Vorkriegs Lionel 260 ( Bild ist etwas dunkel, Lok ist hochglänzend).
Habe ich vor kurzem ersteigert und grüble immer noch, ob es raffinierte Taktik oder Dusseligkeit war, dass der "Willi" erst zwei Tender eingestellt hat und dann 6 Minuten später die zugehörigen Loks, diese MTH und eine sehr schöne AS.
Immerhin tritt der Mann ja als Sachverständiger im Fernsehen auf, wird sich was dabei gedacht haben.

Wolfgang


 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


   

Neue CSD BR 399 (BR 01 DR) von MERKUR

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz