Die Piko Inoxwagen

#1 von MSS , 11.02.2014 16:32

Hallo

Mal zeit diese wunderschöne, alte wagen hier einzustellen!






Diese alten Piko SNCF Inox-Schnellzugwagen haben ein für seiner zeit aussergewöhnlich schöner detallierung, und ein sehr schöner finish (richtiger metallack!).
Ich hatte bisher zwei recht heruntergenommene exemplare, die heute durch drei in erheblich besseren zustand ersetzt wurde. Die alten lieferten einige ersatzteile und geht jetzt in der bucht weg.

Ich weisst, es gibt viel bessere und neuere modelle auf dem markt, aber diese alten modelle sind einfach meine favoriten! :)


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: https://mortenschmidt.piwigo.com/


 
MSS
Beiträge: 241
Registriert am: 24.03.2011

zuletzt bearbeitet 20.07.2015 | Top

RE: Die Piko Inoxwagen

#2 von pepinster , 15.02.2014 23:25

Hallo Morten,

vielleicht hast Du auch schon unter "DDR-Modellbahn" diesen Thread

INOX und die schnelle Französin von PIKO

gesehen?

Ich stelle mal hier - damit nicht alle den ganzen alten Thread durchlesen müssen, mein DEV INOX Vergleichsfoto ein.
"... ein fototechnisch möglichst fairer Vergleich - so wenig verzerrt wie möglich - mit anderen INOX Wagen von Hornby-Acho, Jouef und Rivarossi":



Da Hornby Acho seine DEV Wagen in normalem Stahl (also die "grünen") mit einem ganz anderen Längenmassstab als seine hauseigenen DEV INOX Wagen produziert hat, kombiniere ich die DEV AO von Hornby Acho in einem Zug lieber mit den Piko Wagen.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 01.01.2018 | Top

RE: Die Piko Inoxwagen

#3 von MSS , 16.02.2014 01:29

Ja der Thread habe ich inzwischen auch gefunden, etwas zu spät

Die Wagen kombiniere ich mit einige alten Limawagen (A9, Gril Express und WL MU, Längenmasstab 1:93-1:100) und ein Massstäblicher Jouef Bahnpostwagen.


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: https://mortenschmidt.piwigo.com/


 
MSS
Beiträge: 241
Registriert am: 24.03.2011


RE: Die Piko Inoxwagen

#4 von T-Rik , 20.07.2015 01:04

Kann man die Wagen auch öffnen?

Ich wollte die Symoba verbauen, Innenbeleuchtung einpflanzen je nach Aufwand und vorallem neue Achsen.

Meine scheinen verklebt zu sein und ich wollte die Wagen nicht mit "sanfter Gewalt" öffnen.

LG Rik


 
T-Rik
Beiträge: 90
Registriert am: 24.01.2011


RE: Die Piko Inoxwagen

#5 von noppes , 20.07.2015 09:50

Hallo zusammen,

auch wenn es kein reinrassiger 2L GS Wagen ist(Tauschachsen sollten nicht das Problem sein) fehlt hier ja noch ein Hersteller. Der Märklin INOX Wagen....



Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 10.588
Registriert am: 24.09.2011


RE: Die Piko Inoxwagen

#6 von Aloe , 20.07.2015 11:42

Hallo Rik,

die INOX-Wagen von Piko lassen sich öffnen. Durch lösen der Schrauben in den Drehgestellen läßt sich die Bodenplatte abnehmen. Somit kann auch Beleuchtung eingebaut werden. Die anderen Modelle hatte ich noch nicht in den Händen.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.526
Registriert am: 20.07.2014


RE: Die Piko Inoxwagen

#7 von AbzweigLetter , 20.07.2015 14:11

Hallo Morten aus Dänemark,

wir kennen uns ja schon positiv aus anderen Foren!

Danke, dass Du uns hier im FAM Deine Inox-Waggons vorstellst.

Ich habe ein Exemplar von Lima. Auch Jouef hatte m. E. seinerzeit Modelle nach diesem Vorbild im Programm.

Mich würde mal die LüP der Piko-Modelle interessieren. Würdest Du bitte so nett sein, mal den Zollstock anzulegen?

Danke Dir

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit


AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014


RE: Die Piko Inoxwagen

#8 von telefonbahner , 20.07.2015 14:22

Hallo Uwe,
lt. PIKO-Katalog haben die INOX eine LüP von 246 mm.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.402
Registriert am: 20.02.2010


RE: Die Piko Inoxwagen

#9 von MSS , 20.07.2015 15:06

Die vorbildwagen sind sogenannten DEV Inox Courtes mit ein länge von 23,344 m. Also umgerechnet ein längenmassstab von etwa 1:95. Gar nicht schlecht


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: https://mortenschmidt.piwigo.com/


 
MSS
Beiträge: 241
Registriert am: 24.03.2011


RE: Die Piko Inoxwagen

#10 von T-Rik , 12.08.2015 01:43

V I E L E N D A N K

hat geklappt.

Ich hatte es vorher schon mal probiert und alles abgeschraubt. Wollte sich damals nicht lösen. Meine Exemplare sind ziemlich passgenau daher etwas kräftiger ziehen und nit ganz zu zart sein.


Eine nebenfrage gabs die Pikos auch in komplett durchgefärbten rot, blau und gelben Kunststoff. Ich hatte damals Ende der 90er auf einer Börse welche in der Hand es konnte mir keiner sagen was das fürn Hersteller war und auch kompatibel mit meinem C-Gleis. Naja kurz gesagt ich hab die nicht gekauft und seit dem nicht mehr gesehen. (Waren noch die Anfänge als reiner Märklinfahrer).


LG Rik


 
T-Rik
Beiträge: 90
Registriert am: 24.01.2011

zuletzt bearbeitet 12.08.2015 | Top

RE: Die Piko Inoxwagen

#11 von telefonbahner , 12.08.2015 08:58

Hallo Rik,
von PIKO gabs die INOX-Wagen auch in rot und blau sowie in blau mit gelbem Fensterband (alle mit silbernem Dach).
Den in manchem Katalog erwähnten in grün habe ich aber in echt noch nie gesehen.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.402
Registriert am: 20.02.2010


RE: Die Piko Inoxwagen

#12 von Skl , 12.08.2015 15:03

Hallo Gerd und allerseits,

es gibt ihn aber. Wenn er mir beim Tauchen wieder in dei Hände fällt, stelle ich ein Bild ein. Sicher ist aber ein Anderer schneller.
Hat sich Piko mal (in einer Zeitung oder so) geäußert, was die bunten Wagen darstellen sollen? Zu den blau-gelben hat es mal geheißen, das sind Leipziger S-Bahnwagen, das scheint mir aber zu weit hergeholt.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 717
Registriert am: 09.07.2010


RE: Die Piko Inoxwagen

#13 von talentschmied , 12.08.2015 15:27

Hallihallo !

In grün hat es die GRÜNEN definitiv gegeben . ich habe als Bub Flaschen und Gläser zum SERO geschafft - da gab es 5 Pfennige für - und bin dann zu unserem Spielwagenfachgeschäft und habe die BEUTE gleich umgesetzt ... Ich glaube gar das einer meiner ersten SELBSTEINKÄUFE solch ein grüner INOX Wagen war.
Der kostete (glaube ich) 7,- DDR-Mark und war in einem der stabilen gelben Schubkartons. - hatte kein Licht und keine Inneneinrichtung .

Ich erinnere mich noch das ich mit der SNCF-Beschriftung nichts anzufangen konnte - es interessierte mich auch nicht wirklich - ich hab vor die 3 Wagen gern die V180 (blau) gehängt - die kreischte ein wenig fuhr aber sonst ganz ordendlich.

Das muß so 1972..73..74 gewesen sein - ich ging schon zur Schule.

Die Wagen und die V 180 gibt es nicht mehr . Ich weis nicht einmal wo und wie ich die Sachen "verkaupelt" habe.

mein Gott das ist ja 40 Jahre her .... ich werde Alt - die Haare grau - es bleiben aber schöne Erinnerungen .

Grüße vom TS


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 550
Registriert am: 22.11.2009


RE: Die Piko Inoxwagen

#14 von telefonbahner , 12.08.2015 16:22

Hallo Wolfgang, Hallo Talentschmied
Irgendeine Erklärung warum diese kunterbunten Wagen produziert wurden hab ich auch noch nicht gelesen. Vielleicht sollten das wie bei den später produzierten Modernisierungswagen in bunter Mischung mit exotischer Beschriftung auch Wagen für Spielpackungen sein.
Der Trend jeden Schnellzugwagen auch in rot und blau herzustellen haben ja genügend andere Hersteller auch praktiziert...
Ich habe im 68/69ger Pikokatalog außer dem silbernen nur die rote und die blaue Version erwähnt.
Das würde ja mit der Aussage vom TS übereinstimmen, da ist der grüne also ein Nachzügler.
Die Version das der gelb/blaue eine S- Bahnlackierung sein soll kenn ich auch, ist aber sehr frei interpretiert...
Ich besitze nur die silberne, einen roten und ein oder zwei (?) der gelb-blauen Ausführung.
Bilder ist zur Zeit etwas mühsam, im Mobazimmer sind durchweg 28 Grad und das ist mir dann für die garantiert umfangreiche "Graberei" zu warm. Selbst Ede lässt da die Flügel hängen....

Gruß Gerd aus Dresden


Skl hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 16.402
Registriert am: 20.02.2010


RE: Die Piko Inoxwagen

#15 von hannes , 12.08.2015 18:36

Hallo,



Gruß Matthias


Skl hat sich bedankt!
 
hannes
Beiträge: 651
Registriert am: 27.02.2012


RE: Die Piko Inoxwagen

#16 von Skl , 13.08.2015 00:18

Hallo Matthias,

danke für deine schnelle Illustration.

Gerd, ich glaube auch an die Verwertung über die Spielzeug- und Versandhausschiene. Die Wagen sind zwar recht häufig, aber sicher sollte die Form mit abgenudelt werden.

OT.:

1969 zur S-Bahneröffnung Leipzig war im Hbf eine riesige Anlage ausgestellt, " Einmal Leipzig mit alles". Gefühlt 5 bis 10 m Kantenlänge. Das komlette S-Bahnherz, dazu grüne Elloks mit blau-gelben Zügen, allerdings in N. Die Loks waren BB der SNCF, andere Züge gab es auch. An mehr kann ich mich jetzt nicht erinnern. Die Anlage wurde meines Wissnes nur für das Eröffnungswochenende erbaut und dann nie wieder gezeigt.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 717
Registriert am: 09.07.2010


RE: Die Piko Inoxwagen

#17 von hannes , 10.10.2015 12:58

Hallo, und hier noch, in einem leuchtendem Blau.





Der Grüne, Rote und Blaue sind übrigens, aus durch gefärbtem Kunststoff. Nur die Dächer sind lackiert.

Gruß Matthias


Skl hat sich bedankt!
 
hannes
Beiträge: 651
Registriert am: 27.02.2012

zuletzt bearbeitet 10.10.2015 | Top

RE: Die Piko Inoxwagen

#18 von hannes , 13.10.2015 18:37

Hallo,

ich muß mich kurz mal revidieren. Der Grüne hat eine Farbfassung auf hellem Kunststoff. Ist also nicht durch gefärbt. Bei meinen beiden ist es so. Ich nehme an der Rote und der Blaue, sind aus viel früherer Herstellung.

Gruß Matthias


 
hannes
Beiträge: 651
Registriert am: 27.02.2012


RE: Die Piko Inoxwagen

#19 von smardy , 01.01.2018 19:59

Hallo, bei meinen Wagen fehlen ein paar Puffer schon. Hat jemand einen Tip, wie ich die einfach ergänzen kann?


viele Grüße
Klaus


 
smardy
Beiträge: 74
Registriert am: 15.01.2013


RE: Die Piko Inoxwagen

#20 von pepinster , 01.01.2018 23:43

Hallo zusammen,

mein altes Bild zum Thema Inox-Wagen in Beitrag #2 (Piko im Vergleich mit anderen "Gleichstrom"-Modellen) ist leider nicht mehr gehostet, deshalb hier neu:



Anmerkung,: beim Jouef AD ist die Inneneinrichtung beim Legen nach oben gerutscht.
Die Piko A8 lassen sich gut mit 1:100-Wagen kombinieren.
Die alten Hornby-Acho haben den Kompromiß-Längenmaßstab, den Märklin "fortschrittlich" genannt hat (um 1:93).
Die Jouef Wagen sind ~ 1:87.

Gruß von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 17.02.2018 | Top

RE: Die Piko Inoxwagen

#21 von telefonbahner , 01.01.2018 23:51

Hallo Axel,
ich hab mir mal erlaubt dein Bild in den Beitrag #2 zu kopieren, ich hoffe du hast da nichts dagegen.

Gruß Gerd aus Dresden (Admin.)


 
telefonbahner
Beiträge: 16.402
Registriert am: 20.02.2010


RE: Die Piko Inoxwagen

#22 von Schienenzeppelin , 11.02.2018 14:08

Hallo Leute,

bei mir sind noch einige Detailfragen zu den PIKO Inoxwagen aufgekommen.
Kann mir jemand sagen, wie die Stirnseite bei der blau/gelben Version aussieht? Ist sie blau, da immer gesagt wird, es sei ein blauer Wagen mit gelben Fensterband oder ist sie gelb? Es gibt im Netz und im Mikado kein Bild von den Stirnseiten, nur von der silbernen Ursprungsausführung.
Sind die Pufferbolen bei allen Varianten immer schwarz?
Gab es die rote Variant auch mit bedrucktem Zuglaufschildern und schwarzen Anschriftsfeldern?

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

Torsten


 
Schienenzeppelin
Beiträge: 14
Registriert am: 18.02.2009


RE: Die Piko Inoxwagen

#23 von hannes , 11.02.2018 20:19

Hallo Tosten,

Der Blaue und der Rote sind aus durch-gefärbtem Kunststoff. Der Grüne, der silberne und der zweifarbige Blau/Gelbe sind gespritzt. Die Blaue Farbe vom zweifarbigen ist ganz anders als die von der älteren Blauen Version. Zu Deiner Frage, die Blau Gelbe Version hat mit der Blauen nichts zu tun, es ist eine eigen viel spätere Variante.



Ich hoffe das ich Dir helfen konnte.

Viele Grüße Matthias


 
hannes
Beiträge: 651
Registriert am: 27.02.2012


RE: Die Piko Inoxwagen

#24 von Schienenzeppelin , 17.02.2018 13:45

Hallo Matthias,

das hilft mir sehr weiter. Danke.
So kann ich mal die "Umdekorierten" von den Originalen trennen. Manchmal kann man da schon ins Grübeln kommen.
Da werde ich gleich mal in den Keller verschwinden. Mal sehen ob noch ein Originaler übrig bleibt. Vielleicht einer der silbernen...

Viele Grüße
Torsten


 
Schienenzeppelin
Beiträge: 14
Registriert am: 18.02.2009


   

Hornby Meccano 131 Vapeur
Jouef SNCB Reisezugwagen ähnl. I3

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz