Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#1 von Adlerwoelfin , 22.04.2014 21:20

Hallo,

wie bereits im Vorstellungsthread angekündigt hier ein paar Übersichtsbilder des echten Kellerfundes bei Ex-Schwiegermama.

Stellt euch vor Ihr hättet einen Karton voll italienischer High Heels geerbt und wüsstet gerne, um was es sich eigentlich handelt.
So geht es mir seit ein paar Wochen mit einem Karton Modelleisenbahn nebst Zubehör.























Hier mal wie gesagt nur ein paar Übersichtsbilder (insgesamt sind es über 100).
Verwirrend finde ich z.B. dass eins laut eurer Beschreibung eine Uhrwerklok ist, die meisten anderen Teile jedoch eindeutig elektrisch funktionieren (sollten?).
Ist alles aus der selben Zeit?
Gehört alles zu einer Bahn?

Wie sind die korrekten Bezeichnungen?

Ihr seht, ich verstehe wirklich nur Bahnhof.

Danke im Voraus

Petra :-)


Adlerwoelfin  
Adlerwoelfin
Beiträge: 6
Registriert am: 15.03.2014


RE: Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#2 von Udo , 22.04.2014 21:31

Hallo, Petra, ja, so ist das: Uhrwerksloks und elektrische Loks können gleichzeitig auf elektrischen Gleisen, also auf den Gleisen mit dem Mittelleiter laufen.
Ansonsten zu den Bildern: Sehr schöne Erhaltung mit wenig Spielspuren. Da war einer sehr sorgfältig mit seiner Eisenbahn umgegangen.
Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014


RE: Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#3 von joha30 , 22.04.2014 21:32

Hallo Petra,

das Signal am Ende und das eine Gleis rechts oben mit vier Schwellen - das ist Zeuke, Berlin, 50er Jahre. Paßt eigentlich nicht zum anderen Rest, ist dennoch gut.
Ja, das andere: tolle Sammlerstücke! Was will man mehr? Den Triebwagen in der Kiste würde ich mir sofort in die Vitrine stellen. Wunderbar! Alles andere dürfte bei dem Zustand noch funktionieren. Du kannst wenig falsch machen. Trafo anschließen - hast Du einen? - losfahren. Dann wrst Du schon sehen was passiert.

Gruß JoHa


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.852
Registriert am: 11.02.2013


RE: Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#4 von pete , 22.04.2014 21:44

Hallo Petra,

und wenn du nicht fahren möchtest, dann hast du wunderschöne Dekorationsstücke geerbt! Kann dir dazu leider nicht viel beitagen, aber zumindest dich willkommen heißen!

Halt die Bahn in Ehren und bleib uns gewogen,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.142
Registriert am: 09.11.2007


RE: Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#5 von Adlerwoelfin , 22.04.2014 23:10

Danke schonmal für die Antworten :-)

In den nächsten Tagen werde ich noch ein paar weitere Bilder sowie dazugehörige Fragen einstellen.

Gruß

Petra


Adlerwoelfin  
Adlerwoelfin
Beiträge: 6
Registriert am: 15.03.2014


RE: Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#6 von LG , 30.04.2014 07:32

Hallo,

Tolles Material !

Achtung beim Versuch : zu dieser Zeiten un Frankreich war die Netzspannung 110V > Trafo (grün in dem Karton) muss vorher geprüft sein. Sollte er ein 110V Trafo sein, dann ist es notwendig, ein anderer Trafo 220V > 110V zu benutzen, um die Spannung zu reduzieren.

Grüße,

Louis


 
LG
Beiträge: 760
Registriert am: 19.09.2012


RE: Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#7 von Freddy , 06.05.2014 22:47

Hallo Petra

Gratulation! Diese Bahn ist in einem sehr schönen Zustand. Ich hoffe, Du findest Freude daran und hälst sie in Ehren. Hornby Modellbahnen waren in Frankreich recht günstig und daher populär. In Deutschland sind sie hingegen kaum bekannt.
Literatur dazu findest Du in vielen Online-Buch-Shops. Ich empfehle Dir das englische Buch: <Hornby Gauge O System> von Chris Graebe, ISBN-10:1-872727-52-2
Das Buch wird mit ca. Euro 70.- bis 80.- gehandelt.

Im Netz findest Du auch viel Wissenswertes. Eine Englische Seite hat einiges an Fotos zusammengetragen:
http://www.binnsroad.co.uk/railways/hornbyfr/index.html

Ansonsten musst Du Dich an Französische Seiten halten. Im www.ebay.fr findest Du für wenig Geld noch manche schöne Waggons, die Dir diese Bahn vervollständigen können. Ich habe Dir hier einen Link mit den ganzen Suchbegriffen dazu:
http://www.ebay.fr/sch/Maquettes-trains-...K:MEFSRCHX:SRCH
Hoffentlich funktioniert der Link!

Hornby hat bis Mitte der 50er-Jahre Spur-0-Bahnen produziert. Auch nach dem Krieg sind etliche Neuheiten auf den Markt gekommen. Die letzten Loks hatten Zinkdruckguss-Gehäuse. Die letzten Waggons waren meist 4-Achsig. Sehr schön ist der ARBEL-Schotterwagen und der Wagon à béstiaux No.2
Einzig die späteren Personenwaggons sind für uns recht gewöhnungs-bedürftig. Sie sind zwar sehr schön lithographiert, aber sie sind auch sehr stark verkürzt. Sie passen nicht so recht zu den Güterwaggons. Dafür findest Du bei Hornby viel hübsches und fantasievolles Blech-Zubehör. Hornby hat auch mit Karton experimentiert. So bauten sie zusammensteckbare Bahnhöfe und Betriebs-Gebäude aus bedrucktem Press-Karton.

Hornby (Meccano) France ist eine eigene Firma. Hornby England war das Mutterhaus und hatte eine lange und grosse Tradition In der Modell-Eisenbahn. Für uns Kontinental-Europäer waren aber die Englischen Eisenbahnen immer sehr exotisch. Viele Dampfloks hatten inliegende Gestänge und waren sehr bunt. Die Personenwaggons hatten meist für jedes Abteil eine eigene Türe. Sie versprühten immer den Charme alter Pferdekutschen. So etwas gab es hier nicht.

Unter dem Label HORNBY-Hachette werden heute wieder Kaufhaus-Blechbahnen neu produziert. Meist sind das alte Blechformen mit neuen, grell-bunten Lithographien. Sie passen daher nicht so recht zu den alten Modellen. Aber sie sind extrem billig!

Zu Deinem zweiteiligen Bugatti-Triebzug habe ich noch einen Tip: Gönne Dir mal eine kleine Reise ins Elsass, genauer nach Mulhouse. Dort ist das schönste Eisenbahnmuseum, das ich kenne. Und dort kannst Du das Original mit seinen 4 Bugatti-Royal-Motoren bewundern. Beachte auch die geniale Sitzverstellung, damit alle Passagere immer Vorwärts fahren konnten.
http://www.citedutrain.com/de


Jetzt bleibt mir nur noch, Dir viel Spass mit dem alten französischen Blech zu wünschen.

Viele Grüsse aus Basel, Freddy


 
Freddy
Beiträge: 218
Registriert am: 10.03.2013


RE: Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#8 von kablech , 07.05.2014 16:35

Zitat von Freddy im Beitrag #7

Viele Dampfloks hatten inliegende Gestänge und waren sehr bunt. Die Personenwaggons hatten meist für jedes Abteil eine eigene Türe. Sie versprühten immer den Charme alter Pferdekutschen. So etwas gab es hier nicht.

Unter dem Label HORNBY-Hachette werden heute wieder Kaufhaus-Blechbahnen neu produziert. Meist sind das alte Blechformen mit neuen, grell-bunten Lithographien. Sie passen daher nicht so recht zu den alten Modellen. Aber sie sind extrem billig!



Hallo Freddy,
nimms mir nicht übel, aber ein paar kleine Anmerkungen als Korrektur hätte ich schon:
- Die Fahrzeuge der englischen Bahnen waren in der Tat sehr bunt. Das mußten sie auch sein, standen doch die vielen Privatbahnen, die sich teilweise Konkurrenz auf der gleichen Strecke machten, im direkten Wettbewerb. Jede Bahn hatte ihre Farbe, heute würde man das "corporate identity" nennen.

- Abteilwagen mit separater Türe pro Abteil gab es in Deutschland sehr wohl, sogar noch einige Zeit nach dem Krieg. Ich selbst, Jahrgang 1949, kann mich noch gut daran erinnern. Wie das allerdings in der Schweiz war, weiß ich nicht.

- Hornby-Hachette war eine Aktion eines Zeitschriften-Verlages. Zu jeder Ausgabe bekam man ein Eisenbahn-Teil, sei es ein Wagen, ein Stück Schiene oder eine Lok. Zeitschrift und Eisenbahn-Teil waren zusammen in einer verschweißten Plastiktüte. Aber diese Aktion ist zum Glück Geschichte. Die Fahrzeuge waren aus sehr dünnem Blech. Ich hatte mal welche auf einer Börse mitgenommen, dann aber wieder verkauft, siehe Frage an die Hornby- und England-Experten Ich würde nicht empfehlen, sowas zu kaufen, auch wenn es billig ist.

Gruß
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.302
Registriert am: 29.10.2009

zuletzt bearbeitet 07.05.2014 | Top

RE: Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#9 von kablech , 07.05.2014 16:46

Hallo,
ich hab noch was vergessen: Hornby-Fahrzeuge und Gebäude wird es am Wochenende des 1. Advent 2014 in Stuttgart-Vaihingen zu sehen geben. Harry=caepsele wird einige Hornby-Sachen auf seiner Anlage haben zusammen mit seinen Echtdampf-Freunden. Ich selber habe mir das Thema England Spur 0 gestellt und da gehört Hornby (England) selbstverständlich dazu.

Gruß
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.302
Registriert am: 29.10.2009


RE: Hornby Meccano France/Paris [Spur 0]

#10 von Freddy , 07.05.2014 22:18

Danke Karl.

Das mit Hachette habe ich schon gewusst, aber die Teile sind jetzt im Handel. Und werden als Hornby verkauft. Da wollte ich auch nur etwas davor warnen. Ich habe mir kürzlich ein paar solche Sachen gekauft. Für einen Jux-Zug mit Chinesischer Lokomotive. Dort passt das gut. Alles grell, alles bunt. Ist aber noch viel Arbeit.

Die Englischen Bahnen haben es mir in der Tat nicht angetan. Auch nicht die Amerikanischen. Das kann ich schlecht verbergen. Da bin ich doch sehr auf die Welt fixiert, die ich als Junge in Basel erlebt habe. Da war viel Internationalität anzutreffen. Wir waren wirklich privilegiert: die Deutsche Bahn, die Französischen Staatsbahnen, unsere SBB, Züge aus Belgien, Holländische TEE-Kompositionen, Dänische Waggons etc. etc. - Aus England kam nie etwas! Eisenbahntechnisch war England für mich nicht existent. . .
Ist aber nicht bös gemeint.
Einfach nicht mein Ding.
Aber - ich schau mir das trotzdem sehr gerne an.
Stuttgart-Vaihingen sagst Du?
1. Advent? Ich komme gerne.

Herzlichen Dank, Gruss, Freddy


 
Freddy
Beiträge: 218
Registriert am: 10.03.2013


   

Unerwarteter Flohmarktfund
Distler Drehstrombahn im Alteisen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz