Glück gehabt

#1 von foxkilo ( gelöscht ) , 07.05.2014 22:04

Ich habe vor einigen Tagen in der Bucht zwei E410 ersteigert. Sie wurden "zum Basteln und als Ersatzteilspender" angeboten. Ich hatte mir gedacht, vielleicht ist der Zustand ja nicht so schlecht und vielleicht klappt ja aus zwei mach eins. Die Bilder sahen bedingt schlecht aus. Umso größer meine Überraschung nach dem Auspacken. Erster Blick "Au Backe", zweiter Blick "da geht was". Erst mal Sichtprüfung. Alles dran. bis auf den Federn an einem Panto. Also Gehäuse abgenommen und mit Wasser und Seife gereinigt. Das Ergebnis kann man unten sehen. Die Modelle haben kaum Spielspuren und es handelt sich um zwei verschiedene Ausführungen, einmal mit kurzer und einmal mit langer Leitung. Interessanterweise sind die Pantos, obwohl auf den ersten Blick identisch, doch recht unterschiedlich. Der eine Typ hat zwei einzelne Federn pro Arm während er andere nur eine Feder hat. Auch ist die Befestigung der Schraube unterschiedlich, zum einen ist das Gewinde im Panto und die Schraube wird von unten durch das Gehäuse geführt. Beim Anderen ist das Gewinde im Gehäuse und die Schraube wird von oben eingeschraubt.

Hier die Bilder. Der Verkäufer hat mir erlaubt die Verkaufsbilder zu benutzen. Danke dafür.

Vorher:







Nachher









Ach ja die Pantos waren verrostet, da muss ich noch mal bei.
Mario


foxkilo
zuletzt bearbeitet 07.05.2014 22:08 | Top

RE: Glück gehabt

#2 von noppes , 07.05.2014 22:34

Hallo Mario,

da hat sich Aschenputtel aber fein rausgeputzt. Sehen doch wieder sehr schon aus die beiden. Womit bist du ihnen den an den Leib gerückt?

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 10.264
Registriert am: 24.09.2011


RE: Glück gehabt

#3 von otti , 07.05.2014 22:48

Hallo Mario,
wow vorher nachher ist beeindruckend! Alle Achtung.
Was hatten die den da drauf abgesondert?

Grüße
otti.


 
otti
Beiträge: 789
Registriert am: 29.04.2013


RE: Glück gehabt

#4 von foxkilo ( gelöscht ) , 07.05.2014 23:37

Wasser und Spülmittel. Ging prima.
Ich vermute sie waren in einem Keller gelagert. Deshalb die rostigen Pantos und das Weisse war entweder Wandfarbe oder irgend was kalkiges.

Ich bin auf die beiden auch ganz stolz.

Vielleicht kann mir jemand von euch erklären, warum Lima die Pantos nicht angeschlossen hat.
Und kann man diese Arme eigentlich als Pantos bezeichnen? Eigentlich sehen sie ja anders aus als klassische Scheren-Pantos.
Hat Lima die 410 auch als 184 herausgebracht? Ich weiss es gibt eine Version mit nur 2 Abnehmern, die nüßte doch eigentlich dann eine 184 sein.

Mario


foxkilo

RE: Glück gehabt

#5 von pete , 08.05.2014 08:04

Hall Mario,

4 Pantos hat die E410/184, mit 2 Pantos wäre es eine E310/181.0

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.064
Registriert am: 09.11.2007


RE: Glück gehabt

#6 von Django , 08.05.2014 08:05

Glückwunsch - sind echt (wieder) gut geworden

Meinst Du mit "angeschlossen" die Stromaufnahme? Diese alten LIMA-Pantos wären für einen Oberleitungsbetrieb konstruktionsbedingt schlicht untauglich gewesen (die Federung federt viel zu wenig). Erst ab Anfang der 1980er brachte LIMA Pantos heraus, die für Oberleitungsbetrieb gemacht waren. Und richtig: Genaugenommen werden nur die Scherenstromabnehmer als "Pantographen" bezeichnet. Beim Teil auf der E410 handelt es aber um einen doppeltern (moderneren) und platzsparenden Einholmstromabnehmer: http://de.wikipedia.org/wiki/Stromabnehm...lmstromabnehmer

Ja, es gab die LIMA-410er auch als 184er: http://www.bahnwahn.de/steckbrief/lmdb184111-7bs/ Ob die Verwendung eines Scherenstromabnehmers auf der 184er allerdings vorbildgetreu ist, kann ich nicht sagen (dazu reichen meine Kenntnisse über deutsche E-Loks leider nicht aus).


 
Django
Beiträge: 1.325
Registriert am: 13.03.2008

zuletzt bearbeitet 08.05.2014 | Top

RE: Glück gehabt

#7 von timmi68 , 08.05.2014 08:23

Hallo Mario,

die Scherenstromabnehmer der 184 sind leider nicht original.
Die 184 hatte nach dem Rückbau auf 2 Stromsysteme nur noch zwei
Einholmstromabnehmer und zwar die beiden inneren. Bilder habe ich
gerade nicht, sind aber im Netz reichlich zu finden.

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.022
Registriert am: 13.11.2013


RE: Glück gehabt

#8 von foxkilo ( gelöscht ) , 08.05.2014 09:22

DAnke euch allen.

Timmi: es gibt zwar massig Bilder im Netz aber so gut wie keine Detailfotos der Stromabnehmer, weder in Seite- geschweige den in Draufsicht.

Was die Federn angeht nehme ich an, dass man sparen wollte, eine ist billiger als zwei.

Mario


foxkilo

RE: Glück gehabt

#9 von foxkilo ( gelöscht ) , 08.05.2014 09:42

Ich habe gerade noch mal den Freischwimmer beim surfen im Netz gemacht, also die 184 gab es auch mit nur zwei Stromabnehmern. Ab 79 hat man die Gleichstromsysteme stillgelegt und dabei wohl auch die Stromabnehmer entfernt. Eine, die 184 003-2 steht in Koblenz im Museum und hat eben nur die besagten zwei Arme.

Mein Gott och sovile zu lernen, wie soll ich mir das alles merken.

Mario


foxkilo
zuletzt bearbeitet 08.05.2014 09:43 | Top

   

Lima BR 120
Lima RBe 4/4

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz