Von wann ist etwa diese E44 1345

#1 von einfachmichel , 08.06.2014 06:40

Guten Morgen Zusammen,
ich habe kürzlich eine sehr schöne E44 für recht kleines Geld ( weniger als 35 Euro ) ergattert, die ich so nicht kenne. Die Lok ist komplett aus Metall,Beleuchtung nur an einer Seite, auf der anderen Seite nur auflackiert, der Motor ist nicht aus den mir bekannten Baureihen, die Verschlüsse für die Motorkohlen ist mit kleinen Hutmuttern verschraubt, das Getriebe ist vollstandig aus Metall und auch zur Sicherung der Räder geschraubt und nicht mit Sprengringen befestigt.
kann mir jemand sagen von wann diese Lok in etwa ist, ein Stempel ist leider nicht zu erkennen












Vielen Dank schon mal
Grüße aus Frankfurt
Michael


 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#2 von JensB , 08.06.2014 09:20

Hallo Michael,

ein schönes Exemplar hast du da ergattert, und das für einen schmalen Taler!
Laut Mikado dürfte die Lok Ausführungsvariante -2 sein und von 1953 stammen, da noch mit genieteten Pantografen aber bereits mit kürzeren Haltestangen an den Einstiegen. Die Modelle danach hatten dann schon die Drahtpantos.


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin


 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#3 von maeflex , 08.06.2014 10:21

Zitat von isebahner im Beitrag RE: Fleischmann E 44
Hallo,

es ist eine 1335 in sehr schönem Zustand, Bauzeit ca.1953-54 schätze ich mal und für den Preis ein absolutes Schnäppchen.
Gratulation zur schönen Ganzmetallok.

Gruß
Toni



Sorry Toni, ich habe mich vertippt, du hast natuerlich recht , es handelt sich um die # 1335.
Danke fuer die Berichtigung!..

Siehe auch hier unter Neuzugaenge ......


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 2.220
Registriert am: 13.05.2010


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#4 von herribert73 , 08.06.2014 12:29

Hallo,
das sind ganz sicher nicht die genieteten Strohmabnehmer auf die sich Mikado bezieht, die sehen so aus



Das auf dem leider grottenschlechten Iphone Bild, eben aufgenommen, das ist eine G2b, von 53m wie auch an Puffern und Kupplungen erkennbar. Scheibenräder und durchbrochene Drehgestellblenden. Silbernes Dach.
Das was Du gekauft hast ist eine G3c nach Sammlertreff, oder G 3 nach Effert, von fruehestens 56. Mit Märklin Strohmabnehmern. Macht aber nichts, schöne Lok egal wie, annehmbarer Preis, gratuliere!
Nur meine ist garantiert schneller!

Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 08.06.2014 | Top

RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#5 von JensB , 08.06.2014 17:36

Ich glaube, ich war mit meiner Einschätzung ein wenig zu schnell.
Fred´s Foto zeigt tatsächlich eine andere Bauart der Pantografen, daher könnte es sich tatsächlich um einen Umbau handeln....


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin


 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#6 von isebahner , 08.06.2014 19:03

wer sortiert oder entfernt hier im genannten Thread Beiträge????????????? So sollte es eigentlich nicht sein
echt seltsam oder gelinde Ausgedrückt, eine Frechheit,
Da kommen mir echte Zweifel

Toni


isebahner  
isebahner
Beiträge: 394
Registriert am: 29.12.2010


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#7 von claus , 08.06.2014 19:10

Sorry, aber hier hat NIEMAND was von dir entfernt, aber Lesen soll ja bekanntlich bilden, gelle?
Soviel zum Vorwurf Frechheit!

Hier ein Sprungbrett
zum angeblich Entfernten!


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 21.159
Registriert am: 30.05.2007


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#8 von Heinz-Dieter Papenberg , 08.06.2014 19:20

Hallo Toni,

hier hat keiner was sortiert oder entfernt und Claus hat Dir ja schon einen Link gegeben. Aber das mit der Frecheit kann ich nicht so stehen lassen. Kann es sein das Dir die Hitze ins Gehirn gestiegen ist ?? wenn JA dann stelle dich unter eine kalte Brause, das soll das Denkvermögen stärken.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.855
Registriert am: 28.05.2007


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#9 von maeflex , 08.06.2014 19:34

Zitat von maeflex im Beitrag #3
Zitat von isebahner im Beitrag RE: Fleischmann E 44
Hallo,

es ist eine 1335 in sehr schönem Zustand, Bauzeit ca.1953-54 schätze ich mal und für den Preis ein absolutes Schnäppchen.
Gratulation zur schönen Ganzmetallok.

Gruß
Toni



Sorry Toni, ich habe mich vertippt, du hast natuerlich recht , es handelt sich um die # 1335.
Danke fuer die Berichtigung!..

Siehe auch hier unter Neuzugaenge
......


Hallo Toni
ich hatte meinen bzw. deinen Beitrag kopiert und hier eingestellt um gleichzeitig auf die Neuzugaenge, wo ja eine gleiche Lok praesentiert wird, hinzuweisen.
Bis jetzt habe ich keine Aussage hier gefunden, dass dies nicht gestattet ist. Sollten die Moderatoren der Meinung sein, ich haette hier eine unzulaessige Kopie vorgenommen, bitte ich um Entschuldigung und werde diese Vorgabe in Zukunft natuerlich respektieren.
ein sonniges Restpfingsten ....


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 2.220
Registriert am: 13.05.2010


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#10 von isebahner , 08.06.2014 19:58

Sorry, alles zurück.
Asche über mein Haupt, ich war Blind vor Wut, dachte, das gibts es nicht, wo ist der Beitrag gebleiben.

Aber einen Vorteil hatte die Aktion doch
Beide Chefs haben sofooort reagiert, Klasse.

Nochmals Entschuldigung an alle Betroffenen, kommt bestimmt nicht mehr vor ich gelobe.

schöne Pfingsttage noch

Gruß
Toni
Achja, Chefs, bitte nicht immer gleich auf die Palme gehen, reicht wenn ich das mache


isebahner  
isebahner
Beiträge: 394
Registriert am: 29.12.2010


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#11 von noppes , 08.06.2014 20:03

Hallo Toni,

und deine Entschuldigung finde ich richtig klasse!!!! So muss das im Forum gehen!!!!

Gruss

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 10.755
Registriert am: 24.09.2011


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#12 von claus , 08.06.2014 20:13

Hi Roland und Toni,

alles no problem. Roland hatte lediglich - wie er schon schreibt - dein Zitat aus dem anderen Thread hier einkopiert, weil die Antwort ja zum Thema passt.
Anhand der lfdn. Beitragsnummern ( # ) kann man ja auch erkennen, dass die Beiträge hier unverändert geblieben sind.

Mich haben im ersten Moment natürlich die vielen Fragezeichen leicht genervt, daher auch meine direkte Reaktion

Also, alles wieder im grünen Bereich und wenn's gewünscht ist, können wir die " abweichenden Beiträge " auch gern entfernen, haben diese ja mit dem Thema nicht wirklich was zu tun.


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 21.159
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 08.06.2014 | Top

RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#13 von herribert73 , 08.06.2014 21:06

Zitat von JensB im Beitrag #5
Ich glaube, ich war mit meiner Einschätzung ein wenig zu schnell.
Fred´s Foto zeigt tatsächlich eine andere Bauart der Pantografen, daher könnte es sich tatsächlich um einen Umbau handeln....


Hallo Jens, ich kannte die bis vor ein paar Monaten auch nicht, ziemliche Wahnsinnskonstruktion.
Naja, ich denke unser guter Michel ist happy mit der Lok, und das alleine zählt. Die Annahme, die darauf beruht wo sie im Forum zuerst auftauchte, dass sie offensichtlich gemittelleitert und sonst bemärklint wurde...sowie warscheinlich neu eingefärbt, uebersehen wir hier im gutmuetigsten aller Unterforen doch gerne, solange sie Ihm gefällt. Find ich gut das Toni und Jens wieder einem hoffnungslos verlorenen Märklinisten (steht ja nicht im Koll) mit der Bestimmung seines Zufalls oder Sympathiefangs zur grösseren Einsicht in die doch bunte Welt der Modellbahn ausserhalb der blauen Umverpackungen gefuehrt haben. Nun fehlt eigentlich, sofern Ihr Euch wieder vertragt, das Noppes eine ausdrueckliche, offiziell sanktionierte und ausfuehrliche Warnung ueber dieses Fremdgehen verfässt, er weiss ja wo das alles hinfuehrt. Wir sind hier zwar tolerant, aber wir können auch nicht jeden Koll Juenger bekehren, am Ende wird noch verlangt das man Katalognummern auswendig kennt...geht nicht.
Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#14 von frankenmafia , 09.06.2014 11:00

Hallo Michael,

Bild von unten wäre nicht schlecht. Soweit zu sehen - vermutlich aus diversen Teilen zusammengebaut. Pantos nicht original, Dach schaut neulackiert aus, Kupplungen sind nicht "zeitgemäß".

Wie gesagt, mit Bild von unten, wäre es leichter.

Grüße aus Franken von der Mafia


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 1.021
Registriert am: 02.02.2012


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#15 von einfachmichel , 09.06.2014 11:46

Hallo und vielen Dank erstmal für die Informationen.
darauf das die Lok mehr oder weniger aus verschiedenen Modellen zusammen gebaut wurde bin ich nicht gekommen zumal sie nicht wirklich verbastelt ausschaut, weder an den Schauben für die Drehgestelle noch im Inneren.
Grüße aus Frankfurt
Michael





 
einfachmichel
Beiträge: 80
Registriert am: 04.12.2013


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#16 von herribert73 , 09.06.2014 13:16

Hallo Michel,
das macht ja auch die Lok an sich nicht madig, es ist ja eine Fleischmann 1335, insbesondere im Sinne dieses Unterforums. Offensichtlich auch nicht gemittelleitert, aber ansonsten schliess ich mich der Mafia an, es giebt da einfach ein paar Punkte die auf einen liebevollen und Benutzergerechten laufenden Unterhalt schliessen lassen. Du hast auch nicht zuviel bezahlt! Wir alle hier sind auch ganz erleichtert, wenn nicht extatisch darueber das Sie dabei nicht den Rhein bis zur Muendung runtergemacht hat und dabei Braun geworden ist . Ausserdem bist Du nicht alleine, auf Seite 1 des Threads von Jens, Kleine GFN Sammlung, findest Du eine ähnliche Panthographentransplantation auf derselben Lokomotive. Wer die Leiden des Fleischmannsammlers im Bezug auf Ersatzteile kennt, keine Ueberaschung. Leider sind momentan nicht alle Sammlerbeiträge gelistet oder bebildert, aber such doch mal hier nach 1335, die Lok ist wie alle Fleischmann konstruktionen der Zeit etwas gewöhnungsbeduerftig geschraubt, es geht auch problemlos Teile zu ersetzen. Wenn Du auf Orginalität hinaus bist, dann denke ich mal, wie mehrfach angedeutet, dass sich das im Prinzip, an den bisher erkennbaren Details, erledigt hat. Macht aber nichts, man könnte noch reinschauen, Verlötungen und Kabelfarben bewundern....aber das bringt im Prinzip nichts, es giebt nämlich kaum einen Weg fuer Leute mit weniger als 4,6 Händen und 3 Extra Pinzettenfingern sie vollständig zu de- und wieder zu montieren, ohne zu löten, und dass ist dann auch bei einem Service, oder Lampenaustausch nötig. Ver Bastelt ist nichts, was in der urspruenglich vorgesehenen Form Dienst tut, da war jemand mit guter Hand am Werk, und sie ist als Vertreterin Ihrer Art, stimmig aber meiner Ansicht nach nicht 100% orginal, was absolut nichts ausmacht,es sei denn man legt es genau darauf an.
Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 09.06.2014 | Top

RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#17 von Ochsenlok , 09.06.2014 20:26

Zitat von herribert73 im Beitrag #16
Hallo Michel,
aber such doch mal hier nach 1335,
Gruss
Fred

z.B. hier (Blechpantographen)
oder
hier (Innenleben)
oder 1335G-2a ◄---► 1335G-2d ◄---► 1335-3dieser (leider jetzt ohne Bilder, aber im Text steht auch was)

Informativ ist dazu auch die Seite von Effert: Link:

Gruß
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.714
Registriert am: 03.04.2010


RE: Von wann ist etwa diese E44 1345

#18 von frankenmafia , 10.06.2014 10:27

Hallo Michael,
deine Bilder der Unterseite waren etwas hilfreich, zumindest ist kein Stempel zu sehen, die waren ab 1954 in der Regel vorhanden.
Ich vermute mal, dass die Räder sog. Scheibenräder und keine Speichenräder sind.
Zusammen mit dem von dir beschriebenen Motordetails dürfte es sich bei den Drehgestellen/Motor um ein Baujahr 1953 handeln.
Das Gehäuse ist auf keinen Fall von 1953, sondern ein späteres. Die kurzen Haltestangen wurden ab 1955 verwendet.

Grüße aus Franken von der Mafia


frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 1.021
Registriert am: 02.02.2012


   

Fleischmann Prototypen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz