Hilfe erbeten: unbekannten Güterschuppen gefunden

#1 von fliegender Hamburger , 31.08.2014 19:04

Hallo an alle Kenner und Experten der alten "Holzhäuser",

gestern konnte ich auf einem "Puce" (Flohmarkt) aus einem Karton mit Eisenbahnresten einen kleinen Güterschuppen retten, der unter völlig defekten Plastikgebäudeschrott und rostigem Mittelleiter-M-Gleis vergraben war. Dafür ist der Zustand noch sehr ordentlich.

Das Modell ist augenscheinlich sehr gekonnt hergestellt, z.B. ohne sichtbare Spalten oder Leimkanten. Die Farben wirken noch recht gut, die Begrünung (gefärbte Holzspäne) ist aber vollkommen ausgeblichen. Die beiden Gitter im First sind aus Metallgaze, der Zaun aus Plastik und in sehr präzise Bohrlöcher gesteckt. Der Schuppen trägt keine Marke.

Hier folgen erstmal die Bilder. Leider war das Wetter so trüb, dass ich mit Blitz gearbeitet habe.













Die Masse (sprich: langes "A", esszett geht auf meiner CH-Tastatur nicht so einfach ) sind: Bodenplatte ca. 10 x 6,5 cm, Firsthöhe mit Bodenplatte 7,8 cm, Schuppengrundfläche ca. 8 x 4 cm. Die Türen sind etwas unter 2 cm, die Tore etwas über 2 cm hoch.

Handelt es sich um ein schweizer Vorbild? Das könnte man annehmen, da ich den Schuppen ja hier gefunden habe. Leider kenne ich mich weder mit den Vorbildern noch mit den möglichen Modell-Herstellern besonders aus, so dass ich mich über Hilfe beim Bestimmen (Hersteller / Selbstbau) sehr freuen würde.

Viele Grüsse aus der Schweiz,
Nils


 
fliegender Hamburger
Beiträge: 534
Registriert am: 10.09.2011

zuletzt bearbeitet 31.08.2014 | Top

RE: Hilfe erbeten: unbekannten Güterschuppen gefunden

#2 von fliegender Hamburger , 28.03.2015 18:07

Hallo,

weil ich gerade wieder am Rätseln über einen mir unbekannten Tunnel bin, hole ich diese alte Anfrage auch nochmals nach oben.

WWW? = wer weiss was ?

Viele Grusse aus der Schweiz,
Nils


 
fliegender Hamburger
Beiträge: 534
Registriert am: 10.09.2011


RE: Hilfe erbeten: unbekannten Güterschuppen gefunden

#3 von gs800 , 28.03.2015 18:26

Hallo Nils,

irgendwie kommt mir dein Schuppen wie ein gut gemachter Eigenbau vor und wäre dann wohl ein Unikat.
Die Ausführung ist jedenfalls nicht schlecht.


Gruss
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.530
Registriert am: 26.02.2012


RE: Hilfe erbeten: unbekannten Güterschuppen gefunden

#4 von fliegender Hamburger , 30.03.2015 22:06

Hallo Rei,

Danke für deine Einschätzung! Dein "gut gemachter Eigenbau" klingt auch für mich plausibel, wobei ich den Schwerpunkt auf "gut gemacht" legen würde. Die Stirnseiten sind spiegelbildlich, die Längsseiten bis auf die Rampe ebenfalls gleich.

Vielleicht nach einem Bauplan aus einer der alten schweizer Modelleisenbahnzeitungen? Leider habe ich keine...

Bei dem Plastikgeländer neige ich zur Ansicht, dass das vielleicht eine spätere Ergänzung sein könnte (Gitter im Giebel sind aus Drahtgaze). Die Bohrungen für dieses Geländer sind allerdings superexakt und extrem sauber gemacht. Momentanes Fazit: bis jetzt alles reine Spekulation.

Nochmal Danke und viele Grüsse,
Nils


 
fliegender Hamburger
Beiträge: 534
Registriert am: 10.09.2011


   

der Eheim Fernsehturm
auch diese Häuser wurden gerettet

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz