Sambawagen auf Roco Hechtbasisi.

#1 von Gelöschtes Mitglied , 22.03.2009 15:35

Hallo

Vor einigen Tagen konnte ich diesen schönen Sambawagen aus der Bucht fischen.
Er wurde aus einem 2. Kl. Roco Hechtwagen von der Firma MBT umgebaut.
Ich kann mich noch gut erinnern wie ab Anfang der 80er Jahre über viele Jahre dieses Modell im Anzeigenteil des EM angeboten wurde. Damals war es mir immer 1. zu teuer und 2. lief dieser Wagen ja nicht auf Trix Express. Dass es auch Austauschachsen von Liliput gab, habe ich erst später erfahren.
Das Modell ist so nicht schlecht gemacht, natürlich nicht mehr mit heutigen Umlackierungen zu vergleichen. Aber vor fast 30 Jahren ging es wohl noch nicht besser.
Es wurde ja nicht nur Umlackiert, sondern auch neu bedruckt, und das sehr gut. Man hat sogar berücksichtigt, das der Längsträger bei den WGüm mit Blechen verkleidet waren und die Streben nicht mehr sichtbar. Eine neue Inneneinrichtung wurde nicht eingebaut, aber die alte mit Abteilen ausgebaut, was sicher besser wirkt als mit Abteilen. Das Modell ist noch sozusagen fabrikneu und noch nicht zugerüstet. Es wurde übrigens von MBT selber bei ebay angeboten, sozusagen aus Restbeständen. Es waren 2 im Angebot, der 2. ist nicht verkauft worden.
Ich bin jedenfalls froh, einen Ep.4 WGm zu haben. Meinen Liliput WGm habe ich mangels NEM und KKK schon verkauft und mein anderer Roco WGm ist Ep.3. So ein Wagen mit 2-3 Silberlingen oder Altbauwagen ist ein schöner „Sambazug“. Ich liebe ja solche Wagen, erinnern sie mich doch an meine Jugend. Damals in der 70ern und auch noch gelegentlich in den 80er verkehrten solche Züge im Herbst immer auf der Ahrtalbahn oder auf beiden Rheinstrecken. Sie brachten immer trinkfreudige Ruhrgebietler zu den Weinfesten und wieder zurück. Dabei ginge es in den Sambawagen immer heiß her.
Grüße
Dietmar
















zuletzt bearbeitet 18.10.2014 23:44 | Top

RE: Sambawagen auf Roco Hechtbasisi.

#2 von martin67 , 22.03.2009 20:08

Hallo,

sehr schöner Wagen! Das Original war wohl ein polnischer Hecht, der die Dachenden nicht so schräg nach oben hatte. Dies wurde versucht, bei der Lackierung so zu gestalten. Die weisse Linie ist gerade durchgezogen, oberhalb dieser verläuft die graue Dachtrennkante, die aber auch jede schräge Nietenreihe ignoriert.
Ach ja, rechts neben der erhabenen Stelle des Zuglaufschilds ist noch der ursprüngliche DB-Keks zu sehen, da wurde kein Rohling verwendet, sondern ein bereits bedruckter Wagenkasten.

Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


   

Unbekannte Roco Modelle: Die Baldwin Shark Nose
Suche nach Artikelnummern

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz