Motorbürstenfedern

#1 von Siki , 15.05.2015 15:55

Hallo Modellbahnfreunde

Ich habe eine Limalok, bei welcher die Federn fehlen, die die Motorbürsten reinfrücken. Hat jemand von euch eine Idee, wie man die basteln könnte?

Lg Simon


Siki  
Siki
Beiträge: 446
Registriert am: 27.04.2015


RE: Motorbürstenfedern

#2 von timmi68 , 16.05.2015 09:25

Hallo Simon,

ab und zu gibt es die Lima-Bürsten bei Ebay.
Es könnten evtl. auch die von Fleischmann passen, da der Motor sehr ähnlich ist.

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 5.823
Registriert am: 13.11.2013


RE: Motorbürstenfedern

#3 von Metall forever , 21.05.2015 19:19

Simon sucht die Andruckfedern (-bleche), NICHT die Bürsten.
Eventuell bei Ibäh ein gleichartiges Schrottmodell billig erwerben und Motorschild auswechseln.

Gruß, Michael


 
Metall forever
Beiträge: 441
Registriert am: 02.01.2012


RE: Motorbürstenfedern

#4 von Siki , 21.05.2015 20:36

Es hat sich erledigt, hane jetzt ein paar. Und nein Mochael ich meinte nicht die gesern die sich auf dem Motorschildbefinden, bei Lima gab es nich nur Kohlebürsten, welche vom Motorschild angedrückt werden sondern dazwischen hat es noch Kupferfedern.

lg Simon


Siki  
Siki
Beiträge: 446
Registriert am: 27.04.2015


RE: Motorbürstenfedern

#5 von Skl , 22.05.2015 11:57

Hallo allerseits,

sind die Andruckbleche eigentlich irgendwie zu demontieren oder soll man beim Bürstenwechsel daran biegen? Kommt ja hoffentlich nicht so oft vor.
Da ich mich erst jetzt mal mit Lima-Motoren beschäftigt habe, ist mir das vorher nicht aufgefallen.

Liebe Grüße

Wolfgang


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 685
Registriert am: 09.07.2010


RE: Motorbürstenfedern

#6 von timmi68 , 22.05.2015 13:32

Hallo Wolfgang,

Augen zu und beherzt aufbiegen.
Bei mir funktioniert es am besten, die Lasche mit einer fließenden Bewegung auf und wieder zu
zu biegen. So verbiegt man die Laschen am wenigsten. Beim Zurückbiegen kannst Du auch mit einer
Spitzzange etwas nachhelfen, falls die Sache nicht richtig passt.

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 5.823
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 22.05.2015 | Top

RE: Motorbürstenfedern

#7 von Django , 22.05.2015 20:33

Kann ich bestätigen: Biegen geht gut.


 
Django
Beiträge: 1.240
Registriert am: 13.03.2008


   

eine kleine (Lima)Signalbastelei
Kupplungen reparieren

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz