Papphaus Herkunft (geklärt); Bauernhof von Hähnel

#1 von mitropa , 04.08.2015 12:18

Hallo Häuslesammler,

ich habe aus einem Konvolut aus Süddeutschland folgendes unbekannte Haus. Von der Machart würde ich RS, Creglinger, Vau-Pe und Voigt ausschließen. Ähnlichkeiten bestehen mit Hähnel Häusern. Außer dem Zaun ist nichts aus Kunststoff. Vielleicht ist auch etwas von der Grundplatte abgeschnitten, da vor dem Scheunentor eine gerade Kante vorliegt und die beiden Stützen des Daches fehlen und die ja irgendwo drauf stehen müßten.
Kann mir das jemand bestätigen und negieren.
Vielen Dank im voraus.










So long

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 883
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 05.08.2015 | Top

RE: Papphaus unbekannter Herkunft; vielleicht Hähnel

#2 von mitropa , 05.08.2015 00:52

Hallo Häuslesammler,

jetzt habe ich mir meine Anfrage selber beantwortet. Nach lagem suchen bin ich hier auf einen alten Thread gestoßen, der das Hauptgebäude eines Bauernhofes zeigt das meinem Gebäude entspricht. Das Bild kann ich nicht hierher kopieren sodaß sich jeder selber die Mühe machen muß unter dem unten angegeben Link nachzuschauen.
Ich danke freddy alias "V 200 180" für das damalige Einstellen ins FAM.


Mein HÄHNEL Bauernhof


So long

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 883
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 05.08.2015 | Top

RE: Papphaus unbekannter Herkunft; vielleicht Hähnel

#3 von Aloe , 05.08.2015 09:18

Hallo Axel,

dem Bild nach müssen es mehrere Gebäude sein. Unter Deinem Haus fehlen die waagerechten Stützbalken.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.286
Registriert am: 20.07.2014


RE: Bauernhof von Hähnel

#4 von mitropa , 05.08.2015 09:42

Hallo Ebi,

ja hatte ich auf dem Bild gesehen. Bin bei meiner Frage zu Anfang noch von senkrechten Stützbalken ausgegangen, die mir fehlen. Hatte dann aber auch auf dem Bild gesehen das es wohl waagerechte sind. Das mit den anderen Gebäuden hatte ich auch gesehen. Ich vermutete ein Abschneiden meiner Grundplatte, da drei Seiten geschwungen und abgeflacht sind, aber die Hauptseite vor dem Scheunentor eine Gerade ist ohne Abflachung. Auffällig ist, das, wenn es der Besitzer getan hätte, ein sehr exakter Schnitt mit gleichem Abstand zur Gebäudelinie vorliegt. Ich könnte mir auch vorstellen, das Hähnel dieses Gebäude vielleicht auch einzeln verkauft hat. Aufklärung könnte Freddy bringen, wenn er ein Bild der Rückseite seines Ensemble bringen würde. Mein Haus hatte auf der Rückseite nur wenige cm an originalem Überstand der Grundplatte. Bei Freddys Hof scheint mir durch das quer stehende Gebäude die Grundplatte hinten größer zu sein.
Also Warten auf Freddy.

So long

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 883
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 09.08.2015 | Top

   

Unbekannte Holzhütte (Faller 293)
Heutiger Flohmarktfund - brauche Hilfe bei der Bestimmung einiger Gebäude

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz