3-teiliger Triebzug Messing

#1 von picomane , 08.05.2009 15:15

Hallo Leute
Vorhin klingelte es und der DHL Bote stand vor der Tür mit einem Paket . Schnell aufgemacht ,nachgeschaut und sich freuen über diesen schönen Triebzug. Nach der Beschreibung des Verkäufers hätte es Bastlerschrott sein müssen , aber ich wusste das er immer alles schlimmer macht als es ist. Hatte ja vor längerer Zeit schon die beiden anderen Triebzüge gekauft. Hier nun ein paar Bilder. Ein Hersteller ist leider nicht erkennbar.
Gruss Bernd






" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.456
Registriert am: 28.06.2008


RE: 3-teiliger Triebzug Messing

#2 von martin67 , 08.05.2009 15:33

Hallo,

dunkel kann ich mich noch an dieses Kleinserienmodell erinnern. Irgendwer, war es Neff oder vielleicht Horak.... Aber es war vor dem Erscheinen des Lima ET30!

Schönes Modell, gefällt mir!

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: 3-teiliger Triebzug Messing

#3 von schabbi ( gelöscht ) , 08.05.2009 16:28

Schnabel??


Gruss Tino


schabbi

RE: 3-teiliger Triebzug Messing

#4 von picomane , 08.05.2009 16:40

Hallo
Ich hab mal den Antrieb ausgebaut vielleicht hilft das weiter . Am Boden hab ich noch einen Handumschalter gefunden , für was ? Vielleicht für Oberleitungsbetrieb.
mfg
Bernd








" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.456
Registriert am: 28.06.2008


RE: 3-teiliger Triebzug Messing

#5 von Pete , 08.05.2009 16:59

Hallo Jungs,

ich kann leider den Hersteller auch nicht benennen aber der Schnabeltriebwagen in Tinos Heft-Abbildung ist ein ET56 im Gegensatz zu dem von Bernd, der ist ein ET30. Die Kopfformen scheinen mir auch unterschiedlich. Ich denke da eher an ein Kleinserienbausatzmodell, die falsche Lackierung (Zierlinien im Kopfbereich, evtl. Abziehbilder?) deutet da auch darauf hin.

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 12.121
Registriert am: 09.11.2007


RE: 3-teiliger Triebzug Messing

#6 von Charles , 08.05.2009 18:00

Hallo,

der Antriebsblock ist von einem Märklin Hamo Modell (Schienenzeppelin ?) und das Fahrwerksblech könnte die abgesägte Hälfte von einem Märklin Blechfahrwerk sein, ich tippe vom Bauchgefühl her auf V 200 (3021).


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.012
Registriert am: 31.03.2009


RE: 3-teiliger Triebzug Messing

#7 von Gelöschtes Mitglied , 08.05.2009 19:25

Hallo
den Schnabel Triebwagen habe ich. Der sieht doch ganz anders aus.
mfg
Rei



RE: 3-teiliger Triebzug Messing

#8 von Jonas , 08.05.2009 20:11

Hallo

Der Antriebsblock kommt von einem Märklin ETA 515 (302. Ich habe so einen und die Drehgestelle und der Motorblock sind identisch.


MFG Jonas


Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.


 
Jonas
Beiträge: 444
Registriert am: 03.02.2009


RE: 3-teiliger Triebzug Messing

#9 von bibo , 10.05.2009 22:19

Hallo
Ich habe den gleichen Triebwagen auch in meinem Besitz und habe mich in einem anderen Forum nach der Herkunft umgehört. Damals liefs auf Horak (Landsberg/Lech) hinaus (siehe untenstehender Link). Nähere Informationen zu dieser Firma habe ich aber nicht.

http://www.nexusboard.net/showthread.php...threadid=300150

Gruss aus der Schweiz
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 567
Registriert am: 02.08.2008


RE: 3-teiliger Triebzug Messing

#10 von picomane , 11.05.2009 09:31

Hallo Stephan
Das ist ja abgefahren , also kein Eigenbau sondern Kleinserie . Ich habe übrigens noch zwei Triebzüge hier im Forum eingestellt einen ET 25 und einen ET 65 . Schau Dir die beiden mal an . Ebenfalls Messing Gehäuse . Da hat mir jemand erzählt die beiden wären von der Firma Zutschke und Bachmann jetzt Westmodell aus den 70-Jahren und wurden in Limitierung von ca. 30 Stück je Modell für einen größeren Händler zur Geschäftsneueröffnung hergestellt.
mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.456
Registriert am: 28.06.2008


   

Was ist das für ein Wagen?
Leidenschaft für unser Hobby

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz