Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#1 von Neudorfer , 02.01.2016 12:43

Hallo Kollegen, ich wünsche allen ein frohes neues Jahr und weiterhin viel Spaß mit unserem schönen Hobby Modelleisenbahn und Modellautos.
Als großer Liebhaber von alten Wikingern (50er-70er Jahre) interessieren mich folgende Meinungen von Euch:
Was haltet Ihr von den PMS-Wiking-Modellen, was wünscht Ihr Euch und wie sind allgemein Eure Meinungen, Vorschläge, Ansichten usw. ?
Könnte mir vorstellen das das ein interessanter Austausch wird.
Nimmt man Kontakt zu PMS auf hat man nur Leute am Apparat die sich gar nicht für die Modelle, Vorschläge interessieren.
Oder hat jemand andere Erfahrungen ?

Nun, ich bin der Meinung das Wiking/PMS recht Interessante Sets herausgegeben hat und man andere schlichtweg "vergessen" kann.
Beispiel aktuell: Das wunderschöne Set 48 mit dem braunen Henschel HS100..... einfach toll und sofort wieder ausverkauft.
Dann: Das Set 49.... Finde ich persönlich überhaupt nicht gelungen und enthält tw. Modelle die es in den 50er/60er Jahren nicht gab.
Werde ich mir nicht kaufen....

Ich nutze die meisten Sets zur Ergänzung von Lücken meiner Wiking-Sammlung da manche alte Stücke einfach mein gesetztes Preislimit übersteigen.
Aber, muss man einen "Autoschütter" oder Jaguar neu auflegen wenn es diese noch für "Pfennige" im Internet zu kaufen gibt ?
Dann wieder das Set Betonmischer, Abschleppwagen roter Ford und grüner Opel das jenseits der 200 Eurogrenze gehandelt wird.....

Wäre eine Packung mit PKW´s wie das 220er Benz Cabriolet oder VW-Käfer-Cabrio etc... nicht mal viel interessanter, Modelle nach denen alle älteren
und jüngeren Wiking-Fans lechzen ?
Würde mich über einen interessanten Austausch/Vorschläge freuen.

Gruß Martin

Wiking-Autos, Faller 50er/60er Jahre, Märklin H0 50er 60er Jahre


 
Neudorfer
Beiträge: 147
Registriert am: 11.06.2014


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#2 von gs800 , 02.01.2016 13:37

Hallo Martin,

die Idee der WVM Sets finde ich nicht schlecht. Aber wie du schon schreibst, hapert es manchmal an der konsequenten Umsetzung/Bestückung der einzelnen Sets.
Es reicht eben nicht die dunkle Verglasung und die hellgrauen Räder an ein Modell der 80er, 90er oder sogar jünger zu montieren.

Es ist allerdings auch jedem selbst überlassen, ob er so etwas haben möchte. Es gibt ja auch ein paar wenige Ausnahmen, bei denen die Retro-Adaptation ganz gut gelungen ist, z.B. der Büssing Hinterkipper und der grosse Magirus S7500.

Sets mit PKWs, Post und Feuerwehr hat es ja als sogenannte Themensets schon gegeben. Vor Weihnachten hat der PMS informiert, dass sie die Themensets nicht weiter auflegen.

Aktuell läuft da auch der Ausverkauf der Lagerbestände über den Ebay-Account "merge-left".
Wie es ausschaut, sind ja die Auflagen seit dem Set 1, das immer noch erhältlich ist, sehr zurückgegangen, sonst wären einige gelungene Sets nicht innerhalb von ca. einer Woche ausverkauft.
Das hat mich auch manchmal geärgert.

Eine Wunschmodell-Liste hat es schon vor ca 2 - 3 Jahren im Wiking-Treffpunkt gegeben.
Einiges davon wurde verwirklicht.

Meine Wunschmodelle:

ein kleiner Kofferanhänger passend zum L5000 WVM aus Set1
HS 100 als Betonmischer
MAN 415 Kurzhauber
HS14/16 Rungensattel - der wird mit Sicherheit in 2016 kommen
HS14/16 als kleiner oder grosser Koffersattelzug
HS14/16 als Tanksattelzug BP, ESSO, Shell, ARAL


Ein Cabrio Themenset wäre durchaus wünschenswert.

Hier noch ein Link für diejenigen, die PMS nicht kennen.

Ich bin gespannt, was das 50. Set im Februar enthält.

Gruss aus Züri Süd
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.629
Registriert am: 26.02.2012


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#3 von Blech , 02.01.2016 14:28

Martin,
es wird immer so sein:
Die eine Serie gefällt den einen und die andere Serie den anderen Sammlern.
Die Herausgeben sind Kaufleute und sie werden sich vor der Bestellung bei Wiking sicher ihre Gedanken zum Absatz machen.
Aber trotzdem gibts da auch mal Ladenhüter. Wir wir ja gerade bei der Lagerbereinigung sehen.
Ich bin da auch kein Käufer.
Denn zugegeben, Wiking "neu" ist nicht mein Sammelgebiet.
Das sind die ganz frühen Wikingmodelle 1:200 Landfahrzeuge,
dazu habe ich ja auch mehrere Kapitel in den WSN geschrieben, immerhin fünf Fortsetzungen.
Na ja, und dann nebenbei die unverglasten Modelle aus der frühen Zeit, hier aber ohne Fleiß oder Anspruch.
Die (veränderten) Neuauflagen schaue ich mir allerdings an. Und manchmal zuckt es...
Ein schönes 2016 wünscht
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#4 von Neudorfer , 02.01.2016 14:57

Hallo Rei und Botho, ja so ist das. Die meisten neu aufgelegten Verkehrsmodelle von PMS finde ich sehr gut gelungen und die fügen sich zu den anderen "echten" alten wunderbar ein. Neue Wikinger überzeugen mich bis auf ganz wenige Ausnahmen auch nicht besonders. Erstaunlich ist die Preisentwicklung für manche PMS Modelle die jetzt schon ausverkauft sind. Schätze in 10-15 Jahren werden dann auch ganz schöne Summen bezahlt/gefordert.
Da ich ein riesengroßer Fan der 50er Brot und Butter-Autos bin liebe ich die Modelle Opel, VW, Ford, DKW usw.
Ich habe jahrelang nur alte Wiking PKW gesammelt bis ich durch PMS gezwungenermaßen auch zu LKW gekommen bin. Jetzt habe ich -glücklicherweise- jede Menge
LKW dabei, die ich mir so nicht gekauft hätte. Dazu sind noch viele "echte" gekommen.
Die Modelle stehen nicht in der Vitrine sondern auf meiner H0 Anlage und durch diese große bunte Mischung ist der Ball rund.
Trotzdem, keine anderen Modelle verströmen so viel Zeitgeist und Flair wie die alten und neuen Verkehrsmodelle. Da kommt meiner Meinung nach kein anderer
Hersteller mit.
Da findet man auch die Spuren von den alten Werkzeugen nicht wirklich störend...
Kann mir eigentlich jemand sagen warum die alten VW Käfer Modelle (und Cabrio !!) so extrem teuer sind ? Das gleiche hatte ich bei den 180er Mercedes Ponton
beobachtet von denen ich jetzt glücklicherweise genug habe.

Grüße an alle, Martin


 
Neudorfer
Beiträge: 147
Registriert am: 11.06.2014


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#5 von Deutzfahrer , 02.01.2016 19:37

Interessanter Thread und schöner link zur PMS Seite, den ich bisher nicht kannte !





GrußJürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.865
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#6 von HanseWikinger , 04.01.2016 11:51

Zitat von Neudorfer im Beitrag #4

Kann mir eigentlich jemand sagen warum die alten VW Käfer Modelle (und Cabrio !!) so extrem teuer sind ? Das gleiche hatte ich bei den 180er Mercedes Ponton
beobachtet von denen ich jetzt glücklicherweise genug habe.

Grüße an alle, Martin


Hallo Martin,

bei den VW Käfern sind die Stoßstangenenden sehr bruchempfindlich, beim Cabrio kommt noch die Scheibe/der Scheibenrahmen sowie die Figuren dazu. Beim Mercedes fehlt häufig der Stern auf dem Kühlergrill. Modelle mit solchen Schwachstellen sind im einwandfreien Zustand dann entsprechend seltener.

Dazu kommt, gerade beim Käfer, aber vermutlich auch beim Mercedes, dass es viele Sammler gibt, die sich darauf spezialisiert haben. Es gibt einfach wesentlich mehr VW-Sammler und MB-Sammler, als z.B. welche die sich auf Jaguar oder Ford konzentrieren.

Gruß,
Carsten


 
HanseWikinger
Beiträge: 266
Registriert am: 31.07.2012


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#7 von ErzIIId , 04.01.2016 18:31

Hallo!

Interessanter Thread!

Hier meine Erfahrung mit PMS. Hatte mir das Verkehrsmodell-Set mit dem MB Rundhauber-Hängerzug, dem Borgward-Verkaufswagen und dem 61er Opel Rekord bestellt.

Der LKW-Zug war sehr gut, der Borgward akzeptabel, aber der Opel, weswegen ich das Set überhaupt bestellt hatte, wies doch ziemlich starke Fließnähte auf. Ein etwas naiver Versuch meinerseits, den Opel unbürokratisch in ein etwas besseres Exemplar umzutauschen, scheiterte leider. So blieb mir nichts anderes übrig, als das Set zur Gutschrift zurückzusenden. Die 6,90 Versandkosten mußte ich selbst tragen, da diese ab Bestellwert 40 Euro ersetzt würden, das Set aber nur 39,95 gekostet hatte. Ansonsten dauerte die Erstattung etwas, war aber im Grunde problemlos.

Habe dann später in der Wiking-Datenbank gesehen, daß der Fehler des Opel dort beschrieben ist.

Natürlich muß man bei den alten Werkzeugen einige Abstriche machen, aber diese spezielle Form hätten sie doch besser mal leicht überarbeitet.

Mein Resumee ist also etwas zwiespältig. Ich nehme aber mal an, daß ich da wirklich Pech hatte.

Dafür bekam ich nun immer, wenn es was Neues gab, Werbepost vom PMS. Nun bekommt man zwar eigentlich nicht so gerne Werbung ins Haus, aber hier war es doch immer recht interessant.

Alles in allem ist es wohl unstreitig, daß der PMS z.Zt. der einzige Weg ist, Wiking-Autos aus den alten Formen (und im alten Stil) zu bekommen, die nicht schon durch zig Hände gewandert sind. Darum finde ich das im Prinzip gut. Noch besser wäre es, wenn die auch über den Spielwarenhandel verkaufen würden, so daß man vorher genau das sieht, was man dann kauft.

Viele Grüße,

Chris


ErzIIId  
ErzIIId
Beiträge: 208
Registriert am: 11.12.2012

zuletzt bearbeitet 04.01.2016 | Top

RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#8 von Neudorfer , 06.01.2016 13:48

Hallo, danke für die Antworten. Bei meinem PMS-Set war der Opel Rekord in Ordnung. Das Modell P2 gabs ja danach von Wiking in schwarz mit weißem Dach. (Gleiche Form ?)
Allerdings hatte ich auch schon eine Wiking-Heckflosse die unsauber und grottenschlecht gepresst war. Ebenso einen Admiral wo das Heckteil überhaupt so etwas von schlecht und passgenau war. Trotzdem, die meissten PMS finde ich gelungen......
Grüße

Martin


 
Neudorfer
Beiträge: 147
Registriert am: 11.06.2014


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#9 von SchmidtC , 06.01.2016 15:04

Ich habe mir inzwischen einige Sets gekauft, von den Themensets habe ich die VW T1 und die Rennwagen. Wie schon geschrieben, ist das eine gute Möglichkeit, an ältere Fahrzeuge zu kommen, die man als Kind halt einfach nicht bekam, z.B. den Unimog Werkstattwagen.

Analog der VW-Themensets hätte ich mir auch vergleichbares von Mercedes gewünscht. Ein weiteres Wunschfahrzeug sind die Unimog Feuerwehren.

Gruß Christian


SchmidtC  
SchmidtC
Beiträge: 236
Registriert am: 30.08.2012


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#10 von U 406er , 06.01.2016 16:37

Zitat von SchmidtC im Beitrag #9
Ich habe mir inzwischen einige Sets gekauft, von den Themensets habe ich die VW T1 und die Rennwagen. Wie schon geschrieben, ist das eine gute Möglichkeit, an ältere Fahrzeuge zu kommen, die man als Kind halt einfach nicht bekam, z.B. den Unimog Werkstattwagen.

Analog der VW-Themensets hätte ich mir auch vergleichbares von Mercedes gewünscht. Ein weiteres Wunschfahrzeug sind die Unimog Feuerwehren.

Gruß Christian


Hallo
Unimog Feuerwehren gibt es doch schon viele Modelle und Varianten je nach Baureihe Alt und Neu.
z.B. der U 404 S



Im Internet und auf Börsen findet man die " Alten " Unimog´s , Feuerwehren und Werkstattwagen z.T. auch günstig.

Gruß
Uwe



 
U 406er
Beiträge: 1.377
Registriert am: 18.08.2011


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#11 von Torsten R. , 19.01.2016 17:02

Zitat von Neudorfer im Beitrag #4
Kann mir eigentlich jemand sagen warum die alten VW Käfer Modelle (und Cabrio !!) so extrem teuer sind ? Das gleiche hatte ich bei den 180er Mercedes Ponton
beobachtet von denen ich jetzt glücklicherweise genug habe.

Beim VW 1200 Käfer Cabrio ist die Form defekt, so dass es keine Wiederauflage geben wird.
Gut erhaltene Modelle mit intakten Stoßstangen sind daher rar, besonders bei Farben abseits von azurblau und korallenrot.

Die Form des VW Käfers wurde mehrfach umgebaut bis zum VW 1303.
Daher sind ebenfalls keine Neuauflagen vom VW 1300 und VW 1302 möglich.
Der VW 1302 war damals so kurz im Sortiment, dass er nicht einmal im Katalog abgebildet war.
Allerdings wurde er in großen Stückzahlen für Fleischmann als Ladegut für den Reisezugautotransportwagen hergestellt.

Vom 180er Ponton gibt es zwei Ausführungen. Die erste mit schmalem Grill, dann das "Facelift" mit breitem Grill und ohne vordere Stoßstangenhörner.
Durch Formenumbau gibt es Neuauflagen nur noch von der Variante mit breitem Grill, die mit schmalen Grill (mit intaktem Stern) ist entsprechend begehrt.


Torsten R.  
Torsten R.
Beiträge: 39
Registriert am: 19.01.2009


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#12 von Neudorfer , 22.01.2016 10:55

Hallo Torsten, danke. Das mit den kaputten/umgebauten Formen wusste ich gar nicht. Interessant.
Es ist sowieso ein Rätsel wie sich manche Preise zusammensetzen. Habe bei ebay sehr gute 180er Schmal- und Breitkühler für "normale" Wiking-Preise bekommen[flash] - dann wieder gehen die gleichen Modelle für ein Vermögen weg .....
Es ist wohl manchmal Glück und der Zeitpunkt der Auktion.
Freue mich immer wie ein kleiner Junge wenn ich ein 50er/60er Wiking zum Preis eines heutigen Modells bekomme.
Viele Grüße

Martin (der von einem Dachbodenfund mit alten Käfern träumt....... :-)


 
Neudorfer
Beiträge: 147
Registriert am: 11.06.2014


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#13 von schwabenwikinger , 23.01.2016 16:46

Zitat von gs800 im Beitrag #2


Aktuell läuft da auch der Ausverkauf der Lagerbestände über den Ebay-Account "merge-left".


Hallo Rei,
mich nervt die derzeitige Verramscherei der PMS Dinger sakrisch. Seit Wochen, Abend für Abend, Mengen, an wiederaufgelegten PMS Packungen. Besser wärs, mit der Dampfwalze drüber zu fahren. Dann wäre die Wertschätzung der bereits verkauften PMS Produkte wenigstens gegeben. So aber entsteht der Eindruck, minderwertigen Mist billigst bei Ebay loszuwerden.

Meine Meinung, die ich mal loswerden wollte
schwabenwikinger


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.263
Registriert am: 23.01.2010

zuletzt bearbeitet 23.01.2016 | Top

RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#14 von Tankstellen Ronny , 23.01.2016 18:36

Zitat von schwabenwikinger im Beitrag #13
Zitat von gs800 im Beitrag #2


Aktuell läuft da auch der Ausverkauf der Lagerbestände über den Ebay-Account "merge-left".


Hallo Rei,
mich nervt die derzeitige Verramscherei der PMS Dinger sakrisch. Seit Wochen, Abend für Abend, Mengen, an wiederaufgelegten PMS Packungen. Besser wärs, mit der Dampfwalze drüber zu fahren. Dann wäre die Wertschätzung der bereits verkauften PMS Produkte wenigstens gegeben. So aber entsteht der Eindruck, minderwertigen Mist billigst bei Ebay loszuwerden.


schwabenwikinger





Sehe ich etwas anders. Auch ich habe mir gestern Abend ein Set zum erträglichen Preis ersteigert. Ich sehe hier zwar auch recht große Lagerbestände, die wohl durch Fehlkalkulation nun per Auktion in großen Mengen auf den Markt geworfen werden. Im Prinzip handelt es sich um totes Kapital, wenn die Sets zum regulären Preis nicht in dieser Menge einen Abverkauf finden. Der Verlust wird sich wohl in Grenzen halten, mit durchschnittlich 25 Euro Verkaufspreis pro Set. Aus kaufmännischer Sicht das einzig richtige, um Überplanbestände abzubauen und frisches Kapital bereut zu stellen,,für Neuerscheinungen.

Viel schlimmer sind aus meiner Sicht völlig überzogene Sofortkaufpreise und Wahnvorstellungen mancher Verkäufer, fernab jeglicher Realität. Dies betrifft mehr oder weniger die alten unverglasten Modelle. Da werden Modelle mit offensichtlichen Mängeln zu horrenden Preisen angeboten, welche mitunter im makellosen Zustand nicht erzielt werden.


 
Tankstellen Ronny
Beiträge: 195
Registriert am: 16.01.2016


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#15 von gs800 , 23.01.2016 19:52

Zitat von schwabenwikinger im Beitrag #13

mich nervt die derzeitige Verramscherei der PMS Dinger sakrisch. Seit Wochen, Abend für Abend, Mengen, an wiederaufgelegten PMS Packungen.



Hallo Götz,

aus Sicht des Sammlers kann ich dich gut verstehen. Ich habe bis Set 16 gesammelt und dann hab ich's gelassen.
Die Interpretation des MB Kurzhaubers entsprach nicht mehr meinen Vorstellungen. Danach hab ich nur noch sporadisch Sets gekauft.

Da der Herr Kiunke mit seinem Unternehmen Model Car World sicherlich Gewinnerzielungsabsichten hegt, muss er wohl oder übel auch mal den überschüssigen Lagerbestand abbauen.
Die Ebay Vermarktung scheint ja einigermassen zu funktionieren, ärgert aber eben die Sammler, die die Modelle zu den normalen Verkaufspreisen erworben haben.

Was mich etwas wundert, dass manche Sets innerhalb von Tagen ausverkauft sind, während andere jahrelang erhältlich sind.
Das Set 1 ist nach 5 Jahren immer noch erhältlich, während Set 48 mit dem HS 100 ratzfatz weg war.

Set 49 mit dem "gewollt und nicht gekonnt" Krupp Thermoszug wird eher ein Lagerhüter werden.

Ich bin gespannt auf Set 50. Das wäre eine Gelegenheit z.B. den HS16 als Rungensattel oder Chemikalientanker zu bringen.

Weiterhin Spass beim Wikingmodelle sammeln.

Gruss aus Züri
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.629
Registriert am: 26.02.2012


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#16 von schwabenwikinger , 23.01.2016 20:50

Hallo Rei und Ronny,

natürlich habt ihr Recht. Totes Kapital. Muss weg, schnell und geräuschlos. Ärgerlich ist es aber, wenn viele Kunden eigentlich die Dummen sind, weil zu viel bezahlt wurde.
Und: Alte Wikinger sind mittlerweile durchaus bezahlbar, wenn nicht nach seltenen Farben, Formänderungen o.ä. gesucht wird. Irgendwie fehlt mir da der Grund, beim PMS noch was zu kaufen.
Ich selbst habe 3 Sets, die mir einfach gefallen haben. Kein Serien-Sammel-Gedanke. Das letzte Set datiert dabei aus 2014. Dann wollte ich nicht mehr, aus vielen Gründen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass meine Entscheidung richtig war.

Spaß am Sammeln? Hab ich weiterhin, aber nur noch "Klasse statt Masse", was seit einigen Jahren auch meine Sammelphilosophie ist.

Grüße
Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.263
Registriert am: 23.01.2010


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#17 von WM69 , 17.02.2016 10:18

Hallo alle zusammen,

Die PMS-SETS der Wiking-Verkehrsmodelle finde ich ganz reizvoll.
Leider tauchen immer wieder Modelle auf, die nie als alte Peltzer-Form
aus den 50 bis 60er Jahren bei mir durchgehen würden,
der Lloyd Alexander ist aus einer Form der neunziger Jahre,
Ford Eifel ebenfalls aus einer modernen Form. Beide sehen zwar schön aus,
aber was soll das? Das ist doch nur, um Umsatz zu generieren.
Abgewandelte Altformen, oder zumindestens Modellformen, die von Peltzer stammen,
die eine andere Farbe und Details haben, OK!
aber nicht um jeden Preis ein Set zusammenstellen. Weniger ist mehr ...
Außerdem stört mich daran, das inflationär fast jeden Monat etwas neues raus kommt.
Was sollen denn noch die Sets der sog. späten Jahre von Peltzer, die als neue Serie kreiert wurde?
Viele Originale kann man doch recht günstig im Web oder auf Tauschbörsen erwerben.
Ja da denke ich, werde ich langsam aussteigen, obwohl es im PMS viele Wiking-Kreationen gibt
die ich sehr nett finde...
Die Flut ist jedoch nicht mehr zu überblicken, finde ich.

MfG WM69


WM69  
WM69
Beiträge: 50
Registriert am: 22.10.2015

zuletzt bearbeitet 17.02.2016 | Top

RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#18 von Tankstellen Ronny , 17.02.2016 12:35

Zitat von WM69 im Beitrag #17
Hallo alle zusammen,

Die PMS-SETS der Wiking-Verkehrsmodelle finde ich ganz reizvoll.
Leider tauchen immer wieder Modelle auf, die nie als alte Peltzer-Form
aus den 50 bis 60er Jahren bei mir durchgehen würden,
der Lloyd Alexander ist aus einer Form der neunziger Jahre,
Ford Eifel ebenfalls aus einer modernen Form. Beide sehen zwar schön aus,
aber was soll das? Das ist doch nur, um Umsatz zu generieren.
Abgewandelte Altformen, oder zumindestens Modellformen, die von Peltzer stammen,
die eine andere Farbe und Details haben, OK!


MfG WM69







Nun ja, Formen für Spritzlinge unterliegen einem ganz natürlichem Verschleiß. Du wirst also kaum Modelle aus den 60er Jahren in Neuauflage bekommen, die auch die Merkmale der alten Modelle haben. Wenn hunderttausende von Modellen ausgeschossen worden, sind die Formen mitunter dermaßen verschlissen und irreversibel beschädigt, das eine Produktion in der Art nicht mehr in Frage kommt. Mitunter wurde auch das Werkzeug derartig angepasst, um aus unverglasten Modellen noch eine Weile verglaste abspritzen zu können. Es ist meiner Meinung nach absolut unmöglich, eine Vielzahl der alten Modelle genau so neu auf den Markt zu bringen. Mit dem nostalgischem Anspruch der PMS Serie soll natürlich der Sammler sich angesprochen fühlen. Ein netter und anschaulicher Zusatz zu den ersten verglasten Modellen sind sie allemal.


 
Tankstellen Ronny
Beiträge: 195
Registriert am: 16.01.2016


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#19 von Neudorfer , 17.02.2016 13:56

Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Hallo, bei den meisten PMS-Modellen -die aus alten Formen- erkennt man durchaus die Spuren der Jahrzehnte die an den Werkzeugen geblieben sind. Ich finde das eigentlich recht reizvoll. Ich habe original 60er Modelle (220er Benz Heckflosse z.B.) der ist derart unsauber gearbeitet, aber ich kann damit leben, ist ja so gewesen.
Die PMS, die, die den alten VM entsprechen finde ich total gut. "Neu/Alt-Auflagen" wie Lloyd oder der jetzige Krupp Kofferlastzug gehen gar nicht. Genauso findet man originale Autoschütter und Capris manchmal für 1-2 Euro bei ebay.
Bin gespannt auf das neue Set.....


Grüße

Martin


 
Neudorfer
Beiträge: 147
Registriert am: 11.06.2014


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#20 von WM69 , 17.02.2016 14:09

Hallo Martin,

genau das denke ich auch.
Aber ich würde mich mal interessieren, wieviele Sets da noch rauskommen.
Die Themensets sind im Rahmen der Verkehrsmodelle wohl abgeschlossen.
Am besten getroffen fand ich das Set mit dem Büssig D2U und den Fiat.

MFG WR69


WM69  
WM69
Beiträge: 50
Registriert am: 22.10.2015

zuletzt bearbeitet 17.02.2016 | Top

RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#21 von WM69 , 17.02.2016 14:11

Zitat von Tankstellen Ronny im Beitrag #18
Zitat von WM69 im Beitrag #17
Hallo alle zusammen,

Die PMS-SETS der Wiking-Verkehrsmodelle finde ich ganz reizvoll.
Leider tauchen immer wieder Modelle auf, die nie als alte Peltzer-Form
aus den 50 bis 60er Jahren bei mir durchgehen würden,
der Lloyd Alexander ist aus einer Form der neunziger Jahre,
Ford Eifel ebenfalls aus einer modernen Form. Beide sehen zwar schön aus,
aber was soll das? Das ist doch nur, um Umsatz zu generieren.
Abgewandelte Altformen, oder zumindestens Modellformen, die von Peltzer stammen,
die eine andere Farbe und Details haben, OK!


MfG WM69







Nun ja, Formen für Spritzlinge unterliegen einem ganz natürlichem Verschleiß. Du wirst also kaum Modelle aus den 60er Jahren in Neuauflage bekommen, die auch die Merkmale der alten Modelle haben. Wenn hunderttausende von Modellen ausgeschossen worden, sind die Formen mitunter dermaßen verschlissen und irreversibel beschädigt, das eine Produktion in der Art nicht mehr in Frage kommt. Mitunter wurde auch das Werkzeug derartig angepasst, um aus unverglasten Modellen noch eine Weile verglaste abspritzen zu können. Es ist meiner Meinung nach absolut unmöglich, eine Vielzahl der alten Modelle genau so neu auf den Markt zu bringen. Mit dem nostalgischem Anspruch der PMS Serie soll natürlich der Sammler sich angesprochen fühlen. Ein netter und anschaulicher Zusatz zu den ersten verglasten Modellen sind sie allemal.


Gut, aber in Maßen, ist ja fast nicht überschaubar, finde ich....


WM69  
WM69
Beiträge: 50
Registriert am: 22.10.2015

zuletzt bearbeitet 17.02.2016 | Top

RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#22 von Blech , 17.02.2016 14:12

Ich staun' nur noch,
die Wikinger hier im FAM!
Aber gut so, ich lerne etwas.
Schöne Grüße aus Hessen
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Wiking PMS Meinungen, Anregungen, Austausch

#23 von WM69 , 17.02.2016 14:21

Es gibt kaum eine Materie wie Wiking-Modelle,
die so in die Wissenschaft gehen kann....
Möge das manchmal etwas trocken daher kommen....
auch darin besteht der Reiz.

MfG WR69


WM69  
WM69
Beiträge: 50
Registriert am: 22.10.2015

zuletzt bearbeitet 11.03.2016 | Top

Wiking PMS Set 51 ist da .......

#24 von Neudorfer , 27.03.2016 17:52

Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Hallo, wer es noch nicht gesehen hat, das PMS Set Verkehrsmodelle Nr. 51 ist da. Jetzt ist der Zeitpunkt für mich gekommen bei PMS endgültig auszusteigen.
Das Set enthält GAR KEIN Modell was aus den 50er/60er Jahren-Formen von Wiking stammt.
Den 51er Kapitän gibts noch original wie Sauerbier bei ebay.....
Ich hatte seinerzeit mal Kontak zu PMS aufgenommen, aber die, die für die Sets die Modelle zusamenstellen scheinen ja fernab der Sammlerwünsche zu sein.
Kopfschüttelnd grüße ich alle Modellfreunde

Martin

hier noch der Link:

http://www.postmuseumsshop.de/shopartic....373&language=de


 
Neudorfer
Beiträge: 147
Registriert am: 11.06.2014


RE: Wiking PMS Set 51 ist da .......

#25 von Deutzfahrer , 28.03.2016 19:51

okay, ich bin jetzt kein PMS Sammler, schau sie mir ab und mal an - aber mit Wiking Museum / Nostalgie hat das in der Tat nichts zu tun, da stimme ich dir zu.

Nun denn.

Gruß Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.865
Registriert am: 12.08.2014


   

Biscuter Zapatilla in Diorama

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz