Lima DB 4640

#1 von Michelloano ( gelöscht ) , 05.03.2016 19:54

Hallo zusammen

hier mal ein Thread um das spartanische Modell der Lima Frühzeit zu würdigen: die 4640 mit Katalog-Nr. 2001, gebaut von Lima zwischen 1961-1971.
Ein detaillierter hervorragender Thread mit Vorbild Charakter existiert bereits auf Lima Tribute: http://www.lima-tribute.it/mod_dettaglio.htm

Unter diesem Thread hier hat man sich auch schon mal kräftig amüsiert:
lima E10 238 DB und 4640 dampflok ( wert )

Die Lok hat denselben Grundaufbau wie die italienische E880 von Lima (Katalog Nr. 3001):
Lima Express E880
oder die DB 0690 (Katalog Nr. 1601), Vorläufer der BR 80 (Katalog Nr. 1700).

Wie auch immer, ich habe meine für einen Euro gekriegt, ist in einwandfreiem Zustand und läuft hervorragend, im Gegensatz zu was sonst über diese Lok gesagt wird (natürlich nach einer sorgfältigen Revision und im Wissen, dass wir hier von 1961 sprechen und nicht 2016):


Da vielleicht nicht alle italienisch lesen, hier eine Kurzzusammenfassung der Zeitachse dieser Lok aus Lima Tribute:
1961: erstmalige Erscheinung, ersetzte die Z936, und nannte sich "Lokomotive mit 3 Achsen" für 4.5 Volt. Zusätzlich konnte man einen 2-Achs Tender mit Nr. 2014 kaufen.
1962: der separate Tender 2014 verschwindet, die Lok kommt nun immer zusammen mit Tender
1964: die Lok nennt sich nun "Dreiachsige Lokomotive deutscher Typ mit Tender"
1964: die Lok erhält einen 3-achsigen Tender, so ist sie aber nur in den Packungen Nr. 2700 und 2700 ME (Güterzug) verkauft worden. Ab dieser Zeit die vorgeschlagenen Volt sind nun deren 9, d.h. 9/12 Volt. Mit dem 2-achsigen Tender (Metallräder) ist diese Lok immer noch in gelber Einzelpackung erhältlich, der Preis steigt um ein paar Pfennige). Die Lok hat noch den Topfmotor für 9-12 Volt.
1965: die Lok erhält die neuen Getriebestangen aus grauem Plastik, aber das erwähnt der Lima Katalog gar nicht von dazumal. Ab dieser Zeit hat die Lok ebenfalls den neuen G Motor, der alte Topfmotor verschwindet ganz aus dem Lima Angebot.
1967: die alten vereinfachten Getriebestangen werden wieder montiert, die alten Plastikstangen verschwinden.
bis 1970 bleibt das Modell so unverändert.
1970:: der 2-Achs Tender wird durch den flachen 3-Achs Tender mit metallischen Rädern der italienischen E880 ersetzt, der bereits für die erwähnten Packungen Nr. 2700 und 2700ME Anwendung fand. Der Preis steigt wieder um ein paar Pfennige.
ab 1972 ist definitiv Schluss mit der Produktion, die vorhandenen Loks werden langsam zu historischen Lima Relikten

Weitere technischen Entwicklungen auf der Zeitachse mit mehr Details sind auf Lima Tribute. Interessant erscheint mir ein Punkt der dort erwähnt wird. Man sieht ganz klar auf den Fotos, dass Lima ab 1964 eine technische Weiterentwicklung plante mit verbesserter Stromabnahme, da zwei Plastiknocken (wovon nur eine für die Stromabnahme beidseits verwendet wurde in der Geschichte des Modells) auf das Grundgestell montiert wurden. Man sieht diesen zweiten, nie verwendeten Plastiknocken auf dem Foto Nr. 10 in der Lima Tribute Analyse.

Und zum Schluss ein Lieblingswerbefoto von dazumal, zwar nicht von der 4640, sondern von der 0690. Wie erwähnt, derselbe Aufbau. LIMA EXPRESS! Das waren noch Zeiten, als die Dinger dahindonnerten! Leider zieht meine 0690 kaum einen Wagen trotz den neuen Haftreifen, aber das ist ein Detail. Es geht um die Vorstellung!


Michelloano
zuletzt bearbeitet 10.03.2016 13:52 | Top

   

Die holländische Reihe 1200
Lima H0 3004 Schlepptender-Dampflok BR 141 R 1288 Argentan SNCF

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz