RE: Es gibt ihn doch - irgendwo da draußen *2303*

#76 von konstanz , 01.05.2013 13:39

Moin moin
Allein die Artikelnummer 2303 verwundert , da diese in keinen Unterlagen auftaucht.
Da es es diese Artielnummer *offiziell* nie gegeben hat.
Was bei Willy Ade aber natürlich nichts heißen muss. Sein Artikelnummernsalt mit Doppelbelegung und Mehrfachvergabe sucht seinesgleichen.

Unter dieser Artikelnummer finden sich auch in meiner Sammlung verschiedene Containerwagen.
Leider habe ich auch keine einzigste Box, die noch original versiegelt ist.

Somit kann derzeit keine eindeutige Zuweisung erfolgen

Grüßle Konstanz


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.666
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 01.05.2013 | Top

RE: Es gibt ihn doch - irgendwo da draußen *2303*

#77 von kvb , 01.05.2013 22:45

Hallo Konstanz,

vielen Dank für die Antwort. Es sieht also so aus, als wären verschiedene Wagen ab und zu zufällig mit der nicht existenten Nummer gelabelt worden. Interessanterweise müssen dazu zumindest die Siegel mit der verkehrten Nummer angefertigt worden und beim Verpacken verfügbar gewesen sein.

Ich versuche noch bei dem Verkäufer was über die Historie herauszufinden. Einerseits ist es ein Privatanbieter, der nur einen einzigen Röwa-Wagen im Angebot hatte, andererseits schätze ich den Verkäufer etwa halb so alt ein wie der Waggon ist. Von daher halten sich Hoffnung und Skepsis die Waage, ob der was dazu sagen kann. Schaun wir mal.

Viele Grüße
Axel


 
kvb
Beiträge: 253
Registriert am: 14.11.2010


RE: Es gibt ihn doch - irgendwo da draußen *2303*

#78 von kvb , 04.05.2013 22:31

Der Verkäufer weiß nix, das Rätsel bleibt...

Grüße
Axel


 
kvb
Beiträge: 253
Registriert am: 14.11.2010


SEAG Röwa Sondermodell

#79 von blaue23 , 01.08.2013 20:37

Dieser RÖWA Wagen gehört seit kurzem zu meiner Sammlung. Der Fingernagel schon fast angesetzt, um den Aufkleber zu entfernen und konnte nur noch knapp von dem Gedanken gestoppt weren, dass es sich um ein Sondermodell handeln könnte. Was meint Ihr?
Die Packungsaufschrift lautet übrigens: 2026
Gruß
Werner


 
blaue23
Beiträge: 17
Registriert am: 30.11.2012


RE: SEAG Röwa Sondermodell

#80 von konstanz , 03.08.2013 02:09

Moin moin :-)

Ist ein Sondermodell - die Artikelnummer wurde für verschiedene vierachsige Containerwagen mit Sonderaufbauten(Container) bestückt.
Diese Ausführung SEAG gibt es auch als zweiachsigen Containerwagen.

Grüßle Konstanz


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.666
Registriert am: 12.09.2011


RE: SEAG Röwa Sondermodell

#81 von blaue23 , 03.08.2013 09:00

Zitat von konstanz im Beitrag #81

Diese Ausführung SEAG gibt es auch als zweiachsigen Containerwagen.

Grüßle Konstanz


War der Zwei-Achsen mit zwei 20´ Containern oder einem 40´ Container beladen?
Fragt:
Werner


 
blaue23
Beiträge: 17
Registriert am: 30.11.2012


RE: SEAG Röwa Sondermodell

#82 von konstanz , 05.08.2013 12:49

Moin moin :-)
Nach meinen Unterlagen (ich habe noch nicht alles gesichtet) 2x20 f
Den 40 f gab es laut Unterlagen in einer anderen Ausführung - leider habe ich noch kein Container zur Hand.
Wenn es meine Zeit erlaubt, werde ich mich ab Herbst wieder vermehrt um die Röwachronik kümmern.

Grüßle Konstanz


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.666
Registriert am: 12.09.2011


RE: SEAG Röwa Sondermodell

#83 von Igel , 14.08.2013 00:23

Ich besitze einen Röwa Containerwagen mit 2x20ft Maschinenkühlcontainern wobei einer ein Findus und der zweite ein RO/RO SERVICE HAMBURG ist, eigenartige Zusammensetzung. Was mich noch mehr wundert, das Siegel war unverletzt beim Kauf und auf der Artikelnummer war ein Etikett drübergeklebt mit der Nummer 2013, das Original ist 2014. Erklärung?


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 372
Registriert am: 13.08.2010


RE: SEAG Röwa Sondermodell

#84 von blaue23 , 14.08.2013 07:54

Nach meinen Unterlagen gab unter der Bestellnummer 2013 sowohl die FINDUS / WL (Washbay-Line) Kombination (Katalog 1970) als auch die Kombination 2 X Findus (Modelleisenbahn-International, Weltbild-Verlag, Augsburg 1989). Weltbild zeigt den einen Findus Container mit blauem und den anderen mit grauem Rahmen. Der Text unter der Abbildung lautet allerdings: "WL/Findus".
2014 war mit roten Flachtankcontainern beladen.
Gruß
Werner

P.S. jetzt geht es aber nicht mehr um das SEAG-Sondermodell.


 
blaue23
Beiträge: 17
Registriert am: 30.11.2012

zuletzt bearbeitet 14.08.2013 | Top

RE: SEAG Röwa Sondermodell

#85 von konstanz , 27.09.2013 16:11

Moin moin :-)

Unmöglich war bei Willy ADE überhaupt nichts-nur in dieser Zusammenstellung (Box/Inhalt) sehr unwahrscheinlich.
Die Boxen der ersten Serie waren noch ohne Sicherungsschuber und hatten ein rotes Papiersiegel.
Da zu 99,9% die Boxen mit Tesa über das Siegel gesichert waren, ist eine offentsichtliche Beschädigung
nicht oder nur kaum sichtbar.
Die Artikelnummer 2014 ist nach meinen Unterlagen ausschließlich für die Tankcontainer verwendet worden.

Grüßle Konstanz


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.666
Registriert am: 12.09.2011


RE: SEAG Röwa Sondermodell

#86 von Igel , 27.09.2013 21:24

Dass die Schachtel geöffnet wurde, würde ich zu 95% verneinen. Das Siegel war unverletzt und musste von mir erst zerstört werden, da alles was gekauft auch bewegt wird. Die Klebebandstreifen war komplett spröde und hinterliessen hässliche, ausgetrocknete Reste des Klebers auf der Schachtel. Sogar der original Preisaufkleber war noch vorhanden, fiel aber leider herunter und ich hab mir weder den Preis noch den aufgedruckten Händler gemerkt Ebenso sind die Papieraufkleber der Maschinenkühlcontainer blendend weiss, das Teil dürfte beim mir zum ersten Mal seit seinem Zusammenbau Sonnenlicht gesehen haben, um dem auch weiter vorzubeugen wird der Karton dunkel gelagert.


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 372
Registriert am: 13.08.2010


RE: SEAG Röwa Sondermodell

#87 von konstanz , 28.09.2013 00:17

Moin moin :-)
Nichts ist unmöglich - schon garnicht bei unserem Willy.
Aus der Firmeninterna 1967 bis 1971 kann ich nichts finden was darauf hin deutet, das unter der
Artikelnummer 2014 etwas anderes produziert wurde, wie die Tankkesselcontainer 20f.

Bei der Zusammensetzung von Containern mit Haftetiketten sind ALLE Ausführungen denkbar.
Freu Dich - an diese schönen Containerwagen:-))


Grüßle Konstanz


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.666
Registriert am: 12.09.2011


Röwa Sondermodell 2309 und Andere mit Bild

#88 von konstanz , 28.09.2013 00:53

LHB - Stahlcontainer 2309.1 Baujahr 1971/72



Kühlcontainer dunkelgrün Contrans Baujahr 1968/69 Artikelnummer ( 2006 )



Kühlcontainer dunkelgrün Eurocontainer Lines Baujahr 1969/70


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.666
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 28.09.2013 | Top

RE: Weitere Varianten des "Contrans"-Containerwagens

#89 von Oldtimerfan87 , 27.10.2013 16:49

Hallo Röwa-Freunde, hallo Konstanz,
bevor ich zum eigentlichen Thema komme, noch einen Hinweis für Konstanz bezüglich meiner MS - V80 : Sie ist definitiv N I C H T von Sommerfeldt ! -
Näheres im Unterforum " Sonstiges " am Ende meines Threads " V80 006 " ! So, und nun zum Thema Contrans :
Angeregt durch die schönen Kühlcontainer mit grünen Rahmen ( siehe weiter oben ) möchte ich mal zwei Farbvarianten aus meiner bescheidenen
Sammlung zeigen, die ich seltsamerweise hier im Forum noch nicht gesehen habe . Ich erwarb sie vor ca. 10 Jahren an verschiedenen Orten - den
einen auf einer Börse, den anderen ließ ich mir von einem Gebrauchtwarenhändler schicken. Beide leider ohne OV, aber trotzdem vollständig erhalten
ohne Abbrüche ! Sie wurden mir, wenn ich mich recht entsinne, unter der Nr. 2307 angeboten, was, wie ich heute weiß, natürlich Unsinn war.
Das erste Foto zeigt den Wagen mit Kühlcontainern :


Er ist vermutlich eine Farbvariante des grünen Konstanz - äh, Pardon, natürlich Contrans - Containerwagens 2010.1 von 1968, ( siehe im
letzten Beitrag ), oder ? - Der Rahmen ist hellgrau, ( etwa so, wie der Farb-Hintergrund bei den Bildunterschriften der Bilderliste ), die Deckfläche rein weiß,
die Seitenflächen jedoch etwas "dunkler" als weiß, man nennt das wohl Lichtgrau ?
Das zweite Foto zeigt meinen Wagen mit den 2 Stahl - Containern :


Er ist wohl eine Variante des Wagens 2007.0 von 1969 ( siehe LF - 003 ) ? Hier haben jedoch die Logos auf beiden Containern ein orangenes Quadrat,
und die Farbe der Container selbst ist deutlich dunkler als bei dem Wagen 2007.0 ! Der Farbton entspricht ziehmlich genau den 20' - DB - Containern des 4 -
achsigen Tragwagens 2428 der älteren, graueren Version von 1969, wo die schwarzen Gummidichtungen der Stirnwandtüren noch nicht nachgebildet waren !
Beide Contrans - Wagen wirken durch die etwas gedeckteren, "ruhigeren" Farben mit den orangenen Quadraten als einzigen Kontrast, recht "autentisch" und
weniger "schreiend" als andere . Im Anlagen - Einsatz fallen sie sehr angenehm auf. Mir gefallen sie sehr, trotz der Papier - Aufkleber !
Bei näherer Betrachtung der beiden Wagen und der anderen aus meiner Sammlung fiel mir bei den Tragwagen - Gestellen selbst noch etwas auf :
Mit " Contrans " G.m.b.H. sind bei mir stets die Exemplare bedruckt, bei denen das Oberteil ( = "Ladefläche") und Unterteil ( = " Langträger + Achslager")
aus dunkelgrauem Kunststoff ( "Antrazith"?) gefertigt sind ! Daneben gibt es noch die Tragwagen, die oben und unten aus schwarzem Material bestehen, doch
am häufigsten ( zumindest bei meiner Sammlung ) sind die Tragwagen, bei denen das Oberteil schwarz, und das Unterteil dunkelgrau gefertigt ist.
( Diese Variante sieht für meinen Geschmack am schönsten aus, und läßt am Besten die kleinen Details zur Geltung kommen !).
Grundsätzlich aber, sind bei allen Varianten die Schwenk - Pufferbohle schwarz, jedoch alle Bremsanlagen, -Leitungen, - Kessel und - Klötze dkl.-grau gefertigt.
Ich hatte in einer Mußestunde alle 40 Exemplare durchgesehen und glaube einfach mal, dadurch eine Art "Gesetzmäßigkeit" ableiten zu können. Ich hoffe, ich
habe mit dieser Abhandlung nicht zu sehr gelangweilt ! Soviel mal zu diesem Thema.
Schöne Grüße

Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !


 
Oldtimerfan87
Beiträge: 498
Registriert am: 29.08.2009


RE: Weitere Varianten des "Contrans"-Containerwagens

#90 von konstanz , 04.02.2014 23:22

Moin moin Wolfgang :-)
Habe ich doch Deinen Beitrag völlig vergessen - aber ich werde demnächst
auf Deine Info eingehen.

Grüßle Konstanz
Wolfgang T + Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.666
Registriert am: 12.09.2011


RE: Weitere Varianten des "Contrans"-Containerwagens

#91 von konstanz , 12.02.2014 19:15

Moin moin Wolfgang :-)

Jetz ist wieder ein bisschen mehr Zeit - um da weiter zu machen, wo wir im Herbst aufgehört haben.
Zu den von Dir gezeigten Röwavarianten ist folgendes zu sagen.

Die Container stammen zu 99% aus den Ergänzungsboxen - somit erklärt sich auch der Umstand,
das ich diese nicht im Bilderkatalog integriert habe.
Ohne Artikelnummer oder einen Hinweis aus der Firmeninterna werden diese auch dort (noch) nicht geführt.

Eventuell werde ich zu einem spätern Zeitpunkt in einer zusätzlichen Rubrik solche bunten Mischungen
auch noch ablichten.
Wie Du sicherlich schon bemerkt hast, gibt es Wolfgang nicht mehr - so das ich jetzt völlig alleine dieses
Werk weiterführen möchte ( muss ).
Und hierbei werde ich mich an Fakten und Unterlagen aus der Firmeninterna halten - Modelle , bei denen
ich mir noch nicht sicher bin , werde ich zwar HIER vorstellen,KLICK mich! aber auch nicht im Bilderalbum veröffenlichen.

Deinen Hinweis auf dir Containertragwagen über die Farbgestaltung werde ich im Röwa Containerwagen
Einleitung Teil 1 einpflegen. Vielen Dank für Deinen Beitrag dazu.

Grüßle Konstanz
(Horst)


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.666
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 12.02.2014 | Top

RE: Weitere Varianten des "Contrans"-Containerwagens

#92 von konstanz , 04.03.2020 12:58

mal hoch schiebe,um bilder wieder zu beleben

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.666
Registriert am: 12.09.2011


   

Röwa 3158 Eilzug-Steuerwagen Wechselstrom?
[RÖWA]1101 Zugpackung Preussischer Oldtimer Personenzug

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz