OWO das ungeliebte Kind

#1 von schabbi ( gelöscht ) , 30.08.2009 10:33

Da hier schon mal der Firma OWO genahnt wurde hier ein Prospekt aus dem Jahr 1965.Die Modelle werden von Sammlern heutzutage ziemlich ignoriert warum eigentlich sehen doch nicht schlecht aus?












Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 28.05.2012 08:50 | Top

RE: OWO das ungeliebte Kind

#2 von 101 ( gelöscht ) , 30.08.2009 10:50

Die Häuser aus der Vor-Plastik-Zeit sind m.M. nach auch garnicht so weit weg von Faller, RS & Co., die haben einen irren Charme.

Gruss
Jens


101

RE: OWO das ungeliebte Kind

#3 von plastiklok , 30.08.2009 14:26

Hallo Tino

Höre und sehe heute zum ersten Mal was von OWO. Ich finde dieser Häuslebauer wird zu Unrecht ignoriert. Vermutlich würden einige Häuser auch heute noch Käufer finden. Tolle Gebäude ! Besonders interessant finde ich die Bahnhöfe sowie die Tankstelle für Spur N.

Gruss Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.533
Registriert am: 07.04.2009


RE: OWO das ungeliebte Kind

#4 von schabbi ( gelöscht ) , 30.08.2009 14:57

Hallo Ralph OWO wird ignoriet weil alle OWO mit Plaste gleich setzen dabei hat OWO am Anfang auch viel in Holz gemacht aus den gleich Grund wird auch Auhagen alt ignoriert weil alles nur Pappe war.Ich habe am Wochenende eine Bahnhofsanbau von TEMOS auf den Flohmarkt gekauft 3 Euro das Teil alles Holz.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 08.07.2014 18:26 | Top

RE: OWO das ungeliebte Kind

#5 von xv_htv , 30.08.2009 18:39

Hallo Ralph und Tino,

ich bin sehr glücklich, daß die Hauspreise noch nicht explodiert sind. Dann wird es auch nur noch ein Elitesammelgebiet.

Ein Bild der OWO-Kirche habe ich gerade in den Kirchenthread eingestellt.

Hier noch "Haus mit Laden" aus dem abgebildeten Katalog:


VG Nils


 
xv_htv
Beiträge: 254
Registriert am: 12.01.2009


RE: OWO das ungeliebte Kind

#6 von opa67 , 08.07.2014 17:23

Und hier noch das Stellwerk in TT (Kat.-Nr. 9621/129/816) mit OVP


Grüße von dem, der den Dom von Süden sieht


 
opa67
Beiträge: 195
Registriert am: 02.07.2014

zuletzt bearbeitet 08.07.2014 | Top

RE: OWO das ungeliebte Kind

#7 von toy-doc , 09.08.2015 12:37

Moin zusammen!
Hier in TT mein OWO-Bungalow mit Sonnenschirm aus Stoff.






Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.664
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 09.08.2015 | Top

RE: OWO das ungeliebte Kind

#8 von AbzweigLetter , 09.08.2015 14:34

Hallo Leute,

auch, wenn ich erst seit der Wende OWO-Häuser kenne (die tauchen seitdem immer wieder mal auf Flohmärkten auf), gefallen sie mir sehr gut.

Die sind keineswegs schlechter als das, was die "berühmte" Firma Faller zur gleichen Zeit aus Plastik auf die Beine gestellt hat. Die OWO-Plaste-Häuschen wären mit Sicherheit auch bei uns im Westen gefragt gewesen.
Piko kannte ich durch Freunde mit verwandtschaftlichen Beziehungen nach "Drüben" schon sehr früh. Ich bekam sogar einige Piko-Modelle in früher Jugend, die mich sehr begeisterten.
Das waren z. B. die 89 (sächs. VT) und die E69, sowie einige Güterwaggons.
Die waren besser detailliert, als unsere damaligen West-Produkte.

Seid doch froh, dass OWO noch nicht zu den Hochpreis-Modellen gehört. So kann man sich das eine oder andere schöne Gebäude noch leisten.

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit


AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014

zuletzt bearbeitet 09.08.2015 | Top

RE: OWO das ungeliebte Kind

#9 von v36 , 09.08.2015 16:22

Hallo an Euch,
auch ich habe zum ersten Mal von der Firma OWO gehört! Manche der Häuser reichen durchaus an die heutigen Faller oder Vollmer Produkte heran! Aber trotzdem stelle ich an Euch noch Fragen:
1. Sind diese Häuser in HO?
2. Sind es Fertigmodelle?
3.Kann man die Häuser noch bestellen?
4. Gibt es von dieser Firma einen Katalog?
5. Wer von Euch sammelt diese Häuser bzw. kann mir einige davon schenken,da ich derzeit finanziell nicht gerade "auf Rosen gebettet" bin?
Fragende Grüße
Erwin


v36  
v36
Beiträge: 81
Registriert am: 17.07.2015


RE: OWO das ungeliebte Kind

#10 von pmtfan , 09.08.2015 17:15

Hallo,

OWO bedeute nichts anderes als die Abkürzung für VEB Olbernhauer Wachsblumenfabrik, Abt. Spielwaren Olbernhau/Erzgebirge. Diese Werksbezeichnung gab es bis 1965. Ab 1966 nannte sich der Betrieb VEB Vereinigte Erzgebirgische Spielwarenwerke Olbernhau/Erzgebirge, die Abkürzung und das Warenzeichen waren weiter OWO. Ab 1967 wurde der Betriebsname VERO eingeführt, das Warenzeichen für die Modellbahn-Gebäude war noch OWO. Ab 1968 wurde dann das einheitliche Warenzeichen VERO auch für die Modellbahn-Gebäude eingeführt.

Die Überschrift "OWO das ungeliebte Kind" ist eigentlich unfair, nur OWO ist eben nicht so bekannt wie VERO und die Gebäudemodelle egal ob unter OWO oder VERO waren immer genauso beliebt und begehrt wie die von AUHAGEN/Mamos.

1. Die Häuser waren in der Regel im Maßstab 1:100, passend für H0 und TT sowie ab 1964 gab es auch welche im Maßstab 1:160 für Spur N. Es gab aber auch Modelle im Maßstab 1:87 für H0 und 1:120 für TT. Dies waren in der Regel Bahnbauten.

2. Es gab Fertigmodelle und Bausätze, wobei nicht alle Modell in beiden Varianten angeboten wurden. Der Trend ging aber zum Bausatz, da die Fertigmodelle überwiegend in Heimarbeit montiert wurden und die Heimarbeiter/-innen wurden immer weniger.

3. In der Regel gibt es die älteren Modelle nicht mehr. Die neueren Modelle sind z.T. heute Bestandteil des Sortiments von AUHAGEN GmbH Marienberg.

4. Es gab von OWO Kataloge, mehr als Faltblätter ausgeführt. Einen Katalog im heutigen Sinne gab es erst ab 1973, zumindest ist es bei meiner Sammlung so.

5. Diese Frage kann ich Dir nicht beantworten, ich selbst bin kein Sammler von Gebäudemodelle.

Viele Grüße
Wolfram


 
pmtfan
Beiträge: 1.103
Registriert am: 19.07.2012

zuletzt bearbeitet 09.08.2015 | Top

RE: OWO das ungeliebte Kind

#11 von AbzweigLetter , 09.08.2015 18:51

Hallo Leute,

bei "Euch'" im Osten war ja die Baugröße TT durchaus eine große Nummer. Im Westen war eigentlich nur Rokal als einziger ernstzunehmender TT-Kandidat vorhanden. Leider war ja Rokal als erste bekannte Modellbaufirma im Westen wegen Konkurs dahingegangen.

Die Faller-Häuschen wurden als H0 angeboten und galten immer von "ernsthaften" Modellbahnern als verniedlicht. Zum TT-Maßstab passten sie allerdings bestens.

Ähnlich, wie es scheinbar auch OWO gemacht hat...

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit


AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014


   

TeMos Behelfsstellwerk (aus Pappe/Karton) Anfang 60. Jahre
Kunterbunte Gebäudemodelle von OWO für TT Bahner

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz