Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#1 von U 43 , 23.02.2021 12:06

Hallo zusammen,

keine Ahnung, warum das Dampfhobby heute so wenig Nachwuchs findet. Es ist kreativ, lehrreich und macht Laune, auch mit Kindern. Konzentration, handwerkliche Fähigkeiten und Geschicklichkeit werden gefordert und gefördert. Außerdem spielt man miteinander und nicht gegeneinander. Teamgeist ist angesagt. Unsere Dampfwerkstatt wurde größtenteils aus günstig gebraucht erworbenen Teilen zusammengesetzt. Gutes Metallspielzeug hält ewig. Meine kleine Fleischmann Dampfmaschine z. B. ist älter, als ich selbst. Und jetzt überlegt doch mal, was eine Playstation kostet, wie lange man was davon hat und was hinterher damit passiert...gruselig.



Bei uns gibt es keine Playstation und die Kids und ich wollten gerne allen mal zeigen, was wir u. a. so machen.
Also: Holt Eure Kinder mit dazu! Man muß ja nicht gleich eine komplizierte Maschine selber bauen. Ohne "Lockangebote" wird aber das Hobby wohl bald aussterben.


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


 
U 43
Beiträge: 467
Registriert am: 04.03.2010


RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#2 von Preussenhusar , 23.02.2021 12:31

Hallo Gernot,

da bekommt man doch mal Lust, die eigene Dampfi wieder anzuschmeißen !
Das Buttern von Schlagsahne kenne ich aus Erzählungen.
Essbar ist das Ergebnis allemal, habt Ihr es probiert ?

Salzstangensägen oder Knete hämmern sind witzige Ideen,
den Schleifbock besitze ich auch und habe damit auch schon Messer geschliffen - Nunja, man darf keine Wunder erwarten,
aber ein wenig besser wurden sie, wenn auch die Klinge an Glätte eingebüßt hatte.

Wo ist meine D10 ?

Ahja,
wie hast Du die Kondensableitung gebaut ?
Mir ist das Entleeren des immer überlaufenden Kondensatbehälters lästig
und die alten Versionen mit seitlicher Ableitung in eine rote Wanne bekommt man neu nicht mehr.

Gruß
Stefan


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, Knolle und koef2
U 43 und Es(s)bahner haben sich bedankt!
Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.298
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 23.02.2021 | Top

RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#3 von Es(s)bahner , 23.02.2021 13:05

Moin. Mein Pubertier bekam letztens zum Geburtstag ne Wilesco D10, anscheinend ne ehem Sonderserie mit Manometer auf dem Kessel. OK, das Teil war gebraucht und ich mußte ein paar Kleinigkeiten dazu ordern. Und dann hat sie alles zerlegt, geputzt und poliert und wieder zusammen gesetzt, geschmiert und geölt. Alle Schritte wurden fotografiert und beschrieben und so ein Projekt für Homescooling realisiert.
Und sie war mit Feuereifer dabei. Ganz nebenbei konnte sie noch einige feinmotorische Fähigkeiten trainieren. Sage noch einer unsere Kinder, und da gerade die Mädchen, würden sich nicht für Technik interessieren. Sie war stolz wie Bolle, als das Teil dann lief und auch alles dicht war. Klar habe ich ein wachsames Auge gehabt, aber machen mußte/durfte sie es selber. Jetzt kommen noch die Zubehörteile dran.
Und auch das nächste "Großprojekt" wartet schon in der Ecke. Ne richtig alte Schreibmaschine von Continental. Ist etwas schwergängig und klemmt stellenweise. Auch das wird noch ...
Wenn sie dürfte wie sie wollte, dann wäre auch noch meine Eisenbahn dran. Da wird sich auch noch was finden, vlt ne alte Platte passend machen, damit meine Herr-Schmalspubahn Auslauf bekommt? Oder an die Dampfmaschine kommt ein Generator, damit sich Bähnlein bewegt. Schau'n wir mal.

Fahrt Frei
Steffen


Spur S international, egal wer's gebaut hat
Piko Einschienenbahn


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle, Dampfopa, koef2 und dneuman
U 43 hat sich bedankt!
Es(s)bahner  
Es(s)bahner
Beiträge: 205
Registriert am: 06.01.2019


RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#4 von U 43 , 23.02.2021 15:14

Hallo,

@Stefan: Die Butter war einwandfrei. Zum Schleifen habe ich natürlich nicht mein bestes Küchenmesser genommen, aber es schneidet jetzt wie Gift!
Zur Ableitung des Kondensats habe ich die Auffangschale durchbohrt, ein Gewinde auf ein Messingrohr geschnitten, durchgeschoben und von beiden Seiten mit einer Mutter gegengezogen. Durch einen Silikonschlauch läuft die Brühe dann in die vorn aufgehängte Dose.

@Steffen: Eisenbahninfiziert sind wir auch alle, siehe Link in meiner Signatur.


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


Preussenhusar, Es(s)bahner und koef2 haben sich bedankt!
 
U 43
Beiträge: 467
Registriert am: 04.03.2010


RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#5 von Preussenhusar , 23.02.2021 15:23

Hallo Gernot,

nach Deinem Hinweis habe ich die Szene im Film angehalten nochmal im Vollformat betrachtet.
ich hätte erst angenommen, Du hättest direkt das Ableitungsrohr weitergeführt.
Danke für den Hinweis, der Behälter verschlammt mit der Zeit wegen des mitgeführten Schmieröles aus dem Öler,
oder nicht ?
Einen echten Dauerbetrieb (Also eher 2-3 Stunden" kann ich mir da nicht wirklich vorstellen.
Wie wird denn das Frischwasser eingespeist ?
Es gibt ja von Wilesco eine Version mit Einspeisepumpe.

Gruß
Stefan


Knolle findet das Top
Es(s)bahner hat sich bedankt!
Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.298
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 23.02.2021 | Top

RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#6 von Es(s)bahner , 23.02.2021 15:41

Moin. Kesselwasserspeisung mit Pumpe gibt es bei einigen großen Maschinen von Wilesco. Bei den kleinen wird einfach das Sichheitsventil raus geschraubt, Trichter drauf und los. Die D10 meiner Tochter läuft ca ne viertel Stunde, dann ist der Brennstoff alle und der Kessel noch ca ein Drittel bis halb voll. Wenn man vorgewärmtes Wasser nimmt, dann ein paar Minuten länger, weil sie schneller aufheizt. Bei uns kommt das "Abwasser" aus dem Kondenstrockner rein, Leitungswasser hätte zu viel Kalk. Das will ich aber nicht in meinem Wasserkocher haben. Dann dauert es halt 2-3 Min. länger, bis sie startet.
Ich kenn auch Leute, die speisen Druckluft ein und betreiben die Maschine so. Ich glaube aber, dann fehlt iwi der Reiz an der Sache. Vom Aufwand mal abgesehen. Dann müßten Zylinder und Schieber anders mit Öl versorgt werden.

Fahrt Frei
Steffen


Spur S international, egal wer's gebaut hat
Piko Einschienenbahn


Knolle findet das Top
Es(s)bahner  
Es(s)bahner
Beiträge: 205
Registriert am: 06.01.2019


RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#7 von U 43 , 23.02.2021 15:42

Hi Stefan,
ja, daß ist so eine Sache. Da habe ich verschiedene Versionen durchprobiert, bevor es gut geklappt hat. Wenn man nur Metall nimmt, kondensiert der Abdampf zu schnell und die Schmiere verstopft das Rohr. Erst mit dem Silikonschlauch, Innendurchmesser 6 mm, funktionierte es gut. Die Schale selbst muß man nur bei Betriebsende auswischen. Man kann den Schlauch auch direkt auf das Abdampfrohr stecken, aber dann raucht der Kamin nicht mehr. Eine Doppellösung wäre recht aufwendig, ein Kamin im Kamin sozusagen.
Man kann übrigens ohne weiteres 2 oder 3 Stunden spielen! Die D 21 hat eine Speisepumpe, die ist nebst erweitertem Vorratsbehälter im Film zu sehen. Ich habe auch schon direkt aus dem 5 l Kanister abgepumpt. Nur zum Zylinder ölen muß man kurz stoppen, um die Schraube öffnen zu können. Wenn ich mal einen passenden Mitlauföler finden, ist dieses Problem auch vom Tisch. Vielleicht weiß hier jemand einen?
Die Wilesco-Maschinen werden gerne unterschätzt. Wenn man die Begrenzungen durch Esbit und Kesselfüllung beseitigt, halten die Teile aber super gut durch. Im Sommer haben wir draußen schon bis in die Dunkelheit durchgedampft.


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: Preussenhusar und Knolle
Es(s)bahner und koef2 haben sich bedankt!
 
U 43
Beiträge: 467
Registriert am: 04.03.2010

zuletzt bearbeitet 23.02.2021 | Top

RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#8 von caepsele , 23.02.2021 20:48

Hallo Gernot,

hier wäre ein Verdrängungsöler angebracht. Wobei meine Dampfwalze auch nach gute 30min. noch gut geschmiert ist. Verwende auch ein gutes Nassdampföl.

Kennst Du das Buch "Die Modelldampfmaschine" von Rob van Dort? Mit das beste Buch zur Thematik! Gibt es schon für kleines Geld bei antiquarischen Buchhändler, ZVAB.de usw.

Hab das Buch mit 9 Jahre bekommen. Das ist inzwischen so zerflättert, hab mir ein weiteres Exemplar besorgt.

Gruß
Harry


Knolle findet das Top
Es(s)bahner hat sich bedankt!
 
caepsele
Beiträge: 1.081
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 23.02.2021 | Top

RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#9 von U 43 , 23.02.2021 21:54

Hallo Harry,
das Buch steht schon lange bei mir im Regal! Gute Lektüre. 😎


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


Knolle hat sich bedankt!
 
U 43
Beiträge: 467
Registriert am: 04.03.2010


RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#10 von Preussenhusar , 24.02.2021 08:36

Guten Tag,

angeregt durch dieses Thema habe ich gestern meine D10 angefeuert und mit Schleifbock, Förderbrunnen und Windmühle eine Weile betrieben.
Mit Gasbrenner aus einer Kartusche (Rothenberger, siehe Link bei Amazon)
lief auf langsamer Drehzahl die Dampfmaschine mit einer Wasserfüllung (150 ccm) ca 15 Minuten, es wurden 3 Runden gedreht.

Es machte mal wieder richtig Spaß, mein sogenanntes "Rowamobil" in Betieb zu sehen.

Ich überlege jetzt, die Maschine entnehmbar auf der Platte zu fixieren für die Wartung, ohne sie abschrauben zu müssen, nur der Übertragungsriemen müßte abgenommen werden.

Ich habe eben in der online verfügbaren Anleitung folgendes gelesen :

Zitat

Kalkrückstände am Wasserstandsschauglas oder im
Kessel auf keinem Fall mit Essig oder sonstigen stark ätzenden Mitteln entfernen
(Empfehlung : Wilesco Entkalker Z84).



Ist das sehr wichtig oder eher nur teuer ?
Milder Essig dürfte doch eigentlich nichts schaden ?

Gruß
Stefan


Es(s)bahner und koef2 haben sich bedankt!
Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.298
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 24.02.2021 | Top

RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#11 von U 43 , 24.02.2021 09:37

Gratulation zur erfolgreichen Inbetriebnahme!
Das Thema Entkalken und Speisewasser füllt ganze Foren. Da bemühst Du besser mal die Suche, bevor das hier nochmal plattgehauen wird!😁


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


Preussenhusar, Es(s)bahner und koef2 haben sich bedankt!
 
U 43
Beiträge: 467
Registriert am: 04.03.2010


RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#12 von Preussenhusar , 24.02.2021 09:40

Hallo Gernot,

welchen Brenner Einschub verwendest Du eigentlich ?
Ich habe einen Keramikbrenner , der etwas kürzer als der Esbit Einschub ist, für die D10 vollkommen ausreichend.
Ich liebäugle aber mit einer größeren D20 oder D21 .

Außer der Speisepumpe - die D21 ist optisch für mich edler, ist die 21 noch anders als die D20 ?
Der "Stärkefaktor" wird mit "20" genauso ausgewiesen wie bei der D20.

Gruß
Stefan


Es(s)bahner hat sich bedankt!
Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.298
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 24.02.2021 | Top

RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#13 von U 43 , 24.02.2021 09:48

Den Brenner hat mir Dietrich von eichendampf.de gemacht. Ist super. Die beiden Maschinen sind bis auf die Pumpe technisch identisch.


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


Preussenhusar und koef2 haben sich bedankt!
 
U 43
Beiträge: 467
Registriert am: 04.03.2010


RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#14 von Es(s)bahner , 24.02.2021 10:05

Moin. Ich habe die Kalkrückstände auf dem Schauglas mit dem Drehmel und einer blauen Gummischeibe entfernt. Das Schauglas brauchte eh neue Dichtungen. Im Kessel bin ich mit der biegsamen Welle und einer Nylon- Rundbürste ran gegangen. Mit dem Drehmel kommt man nicht weit genug durch das Schauloch hinein, deshalb die biegsame Welle - deren Einspannung hat einen kleineren Durchmesser. An die Unterseite kommt man damit ganz brauchbar, und unten ist ja für die Wärmeübertragung am wichtigsten. Oben, wo die Anschlußstutzen eingelötet sind, kommt man nicht so gut ran, ist aber auch nicht so wichtig.

Fahrt Frei
Steffen


Spur S international, egal wer's gebaut hat
Piko Einschienenbahn


Preussenhusar hat sich bedankt!
Es(s)bahner  
Es(s)bahner
Beiträge: 205
Registriert am: 06.01.2019


RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#15 von Preussenhusar , 24.02.2021 10:13

Hallo Steffen,

das Schauglas hatte ich erst gereinigt und dabei alle Pappedichtungen ausgewechselt,
da tropfte gestern nichts raus, weder oben noch seitlich.

Auch das Antriebsaggregat ist dicht gewesen.
Ich verwende "Bügelwasser", mit abgekochtem gefilterten Wasser, wie ich es für Kaffee verwende lief es auch, trotzdem blieb relativ viel Kalk zurück.
Evtl gebe ich davon etwas zum destillierten dazu, Regenwasser fangen wir am Haus leider nicht ab.

Das wird aber einmal so sein, wenn ich umziehen kann.

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.298
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 24.02.2021 | Top

RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#16 von caepsele , 24.02.2021 18:45

Hallo Stefan,

habe noch eine D20 mit dem kleinen, schönen Manometer und zwei D16 (die eine vielleicht 2 x angeheizt, die andere neu)

Falls Interesse...


Zum Wasser: auf keinen Fall destilliertes, entionisiertes Wasser! Pur ist das so aggressiv, da habe ich schon durchkorrodierte Kessel gesehen. Wenn dann ganz wenig Leitungswasser zumischen.

Inzwischen verwende ich das Wasser aus dem Luftentfeuchter (die elektr. mit Kältekompressor), Wäschetrockner geht auch - nur mit Kaffefilter die Flusen rausfiltern. Gilt auch für Regenwasser. Glaubt man nicht was da an Dreck drin...

Ich nehme Zitronensäure. Heiß einfüllen, 3 Minuten warten, schütteln und dann raus und spülen. Aufpassen, dass die Kalkbrühe nicht in die Maschine gelangt. Wunderbare Schleifbrühe.

Aber gibt viele Wege und Meinungen...

Gruß
Harry


Dampfopa, koef2 und Es(s)bahner haben sich bedankt!
 
caepsele
Beiträge: 1.081
Registriert am: 03.12.2009


RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#17 von Preussenhusar , 24.02.2021 19:21

Hallo Harry,

ich besitze weder einen Trockner, noch ein Klimagerät, wohl aber über Leitungswasser,
das aber sehr hart ist.
Abgekocht würde noch genug Kalk bzw Mineralien enthalten sein.

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.298
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 24.02.2021 | Top

RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#18 von Goenninger-Baehnle , 03.03.2021 00:33

Hallo,

ich lese hier interessiert mit.

Möchte schon lange meine Wilesco D24 wieder mal in Betrieb nehmen. Habe die zu Weihnachten ´84 bekommen. Bei mir ist auch das Wasserstandsglas verkalkt, habe den Kessel mal vor 1, 2 Jahren mit einer milden Säure gereinigt und gespült. Da bestimmt 20 Jahre gestanden möchte ich aber jetzt doch lieber die Dichtungen am Kessel bzw. Glas ersetzen.

Auch die verschiedenen Meinungen zum idealen Wasser interessieren mich. Habe immer destilliertes verwendet. Wilesco selbst schreibt ja kalkarmes bzw. kalkfreies (destilliertes) Wasser vor.

Am besten sei wohl gefiltertes Regenwasser, wie ich mal im www. gelesen habe.


Gruß Wolfgang

MÄRKLIN-Fan


Goenninger-Baehnle  
Goenninger-Baehnle
Beiträge: 168
Registriert am: 21.09.2020

zuletzt bearbeitet 03.03.2021 | Top

RE: Dampfmaschine spielen und Experimentieren mit Kindern

#19 von U 43 , 03.03.2021 06:39

Siehe #11.


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


 
U 43
Beiträge: 467
Registriert am: 04.03.2010


   

Wasabi denn da ? Echtdampflok Spur 1 von ........??
Märklin Dampfmaschine Nr. 4097/6, Information/Hilfe zur Kompletierung gesucht

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz