Bilder Upload

Bau einer Verladerampe mit Kran

#1 von Märklinist1971 , 28.04.2018 09:32

Liebe Forumskollegen

Ich baue gerade eine kleine Verladerampe und möchte die Zaunpfosten befestigen. Ich habe Angst diese beim verlöten zu beschädigen. Hat jemand Erfahrung damit? Meine Variante mit Federscheiben ist leider nicht zufriedenstellend.
Gerne würde ich auch auf der schrägen Seite noch Pfosten verbauen aber ich habe keine zündende Idee wie ich die vorhandenen Pfosten dort gerade montieren soll, so das die Höhe für das Geländer wieder passt.
Ich freue mich schon über Antworten von Euch.








Viele Grüße aus Graz
Josef


Märklinist1971  
Märklinist1971
Beiträge: 53
Registriert am: 14.11.2016

zuletzt bearbeitet 10.05.2018 | Top

RE: Bitte um Hilfe beim Befestigen von Zaunpfosten

#2 von ElwoodJayBlues , 28.04.2018 09:44

Hallo Josef

Die lassen sich problemlos mit einem Elektrolötkolben von unten vorsichtig verlöten.
Die Stelle um die Bohrung verzinnen und dann sachte mit dem Lötkolben sozusagen verschmelzen.

Gruß


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.063
Registriert am: 10.07.2011


RE: Bitte um Hilfe beim Befestigen von Zaunpfosten

#3 von S3/6 , 28.04.2018 14:43

Servus Josef,
die Laderampe wird ja super schön!
Wo bekommst Du denn die Geländer-Pfosten her?
Gruß
Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 114
Registriert am: 27.09.2017


RE: Bitte um Hilfe beim Befestigen von Zaunpfosten

#4 von Märklinist1971 , 28.04.2018 20:25

Vielen Dank für die Antworten. Das Verlöten hat Dank des Hinweises sehr gut geklappt.

Die Zaunpfosten habe ich bei Herrn Bernhard Bachor gekauft.

Jetzt hoffe ich, daß ich der Pollenflug bald vorbei ist damit ich mit dem Lackieren beginnen kann.

Viele Grüße aus Graz
Josef


Märklinist1971  
Märklinist1971
Beiträge: 53
Registriert am: 14.11.2016


RE: Bitte um Hilfe beim Befestigen von Zaunpfosten

#5 von norbi26 , 28.04.2018 20:35

Hallo Josef,

bin voll Bewunderung wunderschöne Aebeit
bitte mehr Bilder


grüße vom bodensee norbi26

Norbert


norbi26  
norbi26
Beiträge: 594
Registriert am: 16.12.2013


RE: Bitte um Hilfe beim Befestigen von Zaunpfosten

#6 von Heiligsblechle , 29.04.2018 13:58

Hallo Josef,

wie hast Du die Mauerblechteile gemacht ?! Die sehen mir geprägt aus ?!

Grüsse, Markus


Heiligsblechle  
Heiligsblechle
Beiträge: 111
Registriert am: 29.04.2013


RE: Bitte um Hilfe beim Befestigen von Zaunpfosten

#7 von Märklinist1971 , 29.04.2018 14:50

Hallo Markus

Die geprägten Mauerbleche sind von der Firma Wilesco. Vor einiger Zeit gab es hier im Forum eine Sammelbestellung.
Auch Herr Schrimpf hat diverse geprägte Weißbleche in seinem Programm.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Grüße aus Graz
Josef


Märklinist1971  
Märklinist1971
Beiträge: 53
Registriert am: 14.11.2016


RE: Bitte um Hilfe beim Befestigen von Zaunpfosten

#8 von Rumpelbahner , 29.04.2018 20:39

Moin,

Zu #4: so manches Wagendach von Personen- und Güterwagen wurde im Raum Göppingen bei leichtem Pollenflug lackiert.

Bei der Rampe dürfte die Lauffläche gepflastert, geschütteter Beton oder einfach auch feuchtigkeitsgebundener Belag ( lehmiger Kies) gewesen sein, war so um 1900 -1930 zeittypisch. Daher wäre eine nicht perfekte Lackierung passend.
Hat natürlich kein Hersteller so gefertigt.

Die Rampe sieht aber jetzt schon gut aus, mit paar Packstücken oder Viehzeug auf der Anlage garniert bestimmt noch ansehnlicher.
Grüß ... Thomas


 
Rumpelbahner
Beiträge: 1.296
Registriert am: 29.03.2010


Bau einer Verladerampe mit Kran

#9 von Märklinist1971 , 10.05.2018 15:09

Liebe Forumsfreunde

Diese Woche habe ich meine Verladerampe lackiert.

Ich hätte auch eine Frage an Euch. Bei meinen Lackierungen wird die Oberfläche durch die Grundierung immer Rauh. Eine Möglichkeit wäre es mit einem Wasserschleifpapier die Oberfläche zu bearbeiten. Ist aber bei heißen Bauteilen etwas mühsam...
Welche Grundierungen verwendet ihr und wie sind die Erfolge damit? Als nächstes möchte ich einen Postwagen lackieren und da hätte ich gerne eine schöne glatte Oberfläche.
Vielen Dank schon für die Antworten.

Und jetzt zu den Bildern.















Viele Grüße aus Graz
Josef


Märklinist1971  
Märklinist1971
Beiträge: 53
Registriert am: 14.11.2016

zuletzt bearbeitet 10.05.2018 | Top

RE: Bau einer Verladerampe mit Kran

#10 von S3/6 , 10.05.2018 18:39

Hallo Josef,
das sieht toll aus!
Die rauhe Oberfläche sieht man auf den Bildern nicht störend, mir gefällt‘s sehr gut.
Meinen Geschmack trifft das etwas dunklere Bild (das zweite) am besten,
kräftige Farbtöne sind m.E. stimmiger für den Tinplate Look.
Das macht Laune, selber eine solche Verlade-Rampe zu bauen, Danke für die Anregung!
Gruß
Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 114
Registriert am: 27.09.2017


RE: Bau einer Verladerampe mit Kran

#11 von joha30 , 10.05.2018 20:30

Hallo Josef,
sehr schön geworden! Ich gratuliere.
Man soll aber mit seiner Meinung ja nicht immer hinterm Berg halten. Ehrlich gesagt stört mich der moderne Kran auf der alten Rampe. Es ist aber auch das Wissen was da einen Streich spielt. Die Rampe sieht aus als wäre sie um 1910 gebaut, der Kran ist aber - das wissen alle - viel jünger.
Vielleicht würde sich das schon ändern, wenn Du den Kran dunkelblau machst und die Nieten gold absetzt. Das passt dann schon besser in die Zeit. Die Kurbel müßte einen Holzgriff bekommen. Vielleicht fällt Dir auch selbst noch anderes ein.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.223
Registriert am: 11.02.2013


RE: Bau einer Verladerampe mit Kran

#12 von mike , 10.05.2018 20:52

Hallo Josef,

wirklich schöne Laderampe, gefällt mir sehr gut. Besonders das Mauerwerk mit den dunklen Fugen, kannst Du mir dafür einen Tip geben?
Den Vorschlag von joha würde ich noch übernehmen, wirkt dann stimmiger.

Gruß Michael


mike  
mike
Beiträge: 148
Registriert am: 02.01.2011


RE: Bau einer Verladerampe mit Kran

#13 von Märklinist1971 , 10.05.2018 21:12

Vielen Dank für die ehrlichen Antworten. Der Kran war ein Geschenk eines Eisenbahnfreundes aus Graz. Diesen werde ich nicht umlackieren. Ich werde mich aber auf die Suche nach einem anderen Kran machen und dann versuchen den Kran stimmiger zu bemalen.

@Michael
Ich habe nach dem Grundieren mit einer Spraydose das dunkle Braun aufgetragen. Nach 3 Tagen habe ich mit einem zugeschnittenen Küchenschwam verschiedene Beigetöne (Revell Aqua) aufgetupft. Die Fugen habe ich sofort wieder mit einem Zahnstocher ausgeritzt.

Ich wünsche Dir für Deine Brauerei weiterhin viel Erfolg. Ich bin schon sehr auf das fertige Stück gespannt.

Viele Grüße aus Graz
Josef


Märklinist1971  
Märklinist1971
Beiträge: 53
Registriert am: 14.11.2016


RE: Bau einer Verladerampe mit Kran

#14 von joha30 , 10.05.2018 21:36

Josef,
die alten Kräne bestanden ja im Grunde aus Einzelteilen, die zusammengelötet wurden.
Grundplatte, vier Säulen, Wellblechdach, Ausleger aus Winkelblech ggf. verstrebt, Schnurrolle mit Lagerböcken und Hemmung.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.223
Registriert am: 11.02.2013


RE: Bau einer Verladerampe mit Kran

#15 von gote , 11.05.2018 07:00

Hallo Josef
Gefällt mir sehr gut Deine Rampe.
Die würde auch ohne Kran gut aussehen.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.859
Registriert am: 23.06.2012


RE: Bau einer Verladerampe mit Kran

#16 von Blech , 14.05.2018 14:22

Leute,
mal langsam!
Natürlich wird bei der Bahn auch mal renoviert
-vielleicht selten, aber das hat es schon gegeben.
Also wurde der Kran eben irgendwann ersetzt.
Wer wird denn so penibel sein, bei dieser schönen Arbeit?
Schöne Woche!
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 12.115
Registriert am: 28.04.2010


   

CR (Charles Rossignol) Uhrwerk Zug-Satz aus Frankreich
Eigenbau ähnlich Vollmer Brauerei 45609 (seeeehr viele Bilder)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen