Bilder Upload

Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#1 von Rhombe , 06.06.2018 19:13

Hallo,

Ich möchte mich hier im Rokal-Forum als neu-Rokaler vorstellen. Ich weiss, ich bin vielleicht ein wenig spät dran, aber es ergab sich nicht früher.
Also etwas sachlicher formuliert, wie schon an anderer Stelle angedeutet, interessiert mich das System von Rokal ja schon einige Zeit und da man irgendwo anfangen muss, habe ich mir zwei D-Zugwagen gekauft.

Ein wirklich schöner Speisewagen:


und ein Personenwagen:


der eigentlich auch schön sein könnte, wenn ihm nicht jemand diese Rückleuchten verpasst hätte:


gut geht anders, ich will sehen, was ich da noch machen kann, damit es wieder halbwegs brauchbar ausschaut

Da das komplettes Neuland für mich als BTTB Kind ist, hätte ich ein-zwei Fragen zum Thema Wartung und Reparatur.
Die Wagen sind ein wenig verstaubt, auch innen, könnte mir jemand erläutern, wo man ansetzen muss, um die Wagen zu öffnen?



Mir ist das zu heikel, da irgendwo ahnungslos herumzustochern, gerade beim Speisewagen. Allerdings sehe ich auch nur Niete, also muss er zusammen geklipst sein.

Eine andere Sache, die mir aufgefallen ist, sind die Kupplungen, dort verläuft an der Seite ein Federdraht. bei meinen Kupplungen ist der überall woanders? Hat der Draht eventuell etwas mit dem kleinen Loch auf der linken Seite der Kupplung (im Bild) zu tun?



Viele Grüsse, Daniel


Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 131
Registriert am: 23.06.2017

zuletzt bearbeitet 06.06.2018 | Top

RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#2 von Stefan67 , 06.06.2018 20:16

Hallo Daniel,

Lade Dir mal dieses PDF, da findest Du eine Anleitung zur Wartung.
ROKAL-61-Reisezugwagen-mit-Entkuppler.pdf

Die kleinen Federn auf den Kupplungen dürften wohl dafür sein, dass die Kupplung nicht "springt"

VG, Stefan


SNCF231E hat sich bedankt!
Stefan67  
Stefan67
Beiträge: 8
Registriert am: 14.08.2017


RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#3 von aus_Kurhessen , 06.06.2018 21:39

Hallo Daniel,

zum Öffnen der Wagen diese kleinen Schrauben lösen:


Die Feder an der Kupplung ist normalerweise vorne abgewinkelt und gehört, wie Du richtig vermutet hast, in das kleine Loch um ein unbeabsichtigtes Entkuppeln zu verhindern.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.683
Registriert am: 10.01.2014


RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#4 von Rhombe , 06.06.2018 23:07

Hallo Stefan und Jürgen,

Vielen Dank für Eure Hinweise zum öffnen des Wagens und den Kupplungen! Ich habe schon Witterung zu den Schrauben aufgenommen, die hatte ich tatsächlich vor lauter Begeisterung übersehen, morgen wird geputzt und beim beim Personenwagen nachgeschaut, wie die Sachlage von innen aussieht. Hoffentlich bekomme ich auch die Drähte von den Kupplungen wieder passend gebogen.

Viele Grüsse, Daniel


Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 131
Registriert am: 23.06.2017


RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#5 von *3029* , 06.06.2018 23:28

Hallo Daniel,

dann mal "Willkommen an Bord bei Rokal" und guten Einstieg in das neue Sammelgebiet.

Ich habe ein paar Rokal D-Zugwagen die vom Vorbesitzer auf BTTB-Kupplungen umgerüstet wurden -
die Dachentkupplungsstifte wurden entfernt, die Öffnungen unschön zugeschmiert.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.599
Registriert am: 24.04.2012


RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#6 von mobafan2210 , 07.06.2018 08:56

Hallo Daniel.
Willkommen in diesem Forum.Hier erfährst Du vieles über Rokalmodellbahnartikel.
Habe mich auf die Reparatur von Rokalloks spezialisiert.Ralf Nolde habe ich den
Spitznamen Lok - Dok zu verdanken.Habe schon vielen Loks wieder leben eingehaucht.

Gruß Wolfgang


mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 169
Registriert am: 25.03.2013


RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#7 von aus_Kurhessen , 07.06.2018 10:51

Hallo Daniel,

noch eine Ergänzung zu den 6-V-Birnchen. Die Birnchen sind in Reihe geschaltet (wie bei einer Lichterkette). Bei max. 12 V Spannung am Gleis sind deshalb für eine ausreichende Lichtausbeute zwei 6-V-Birnchen erforderlich und unschädlich. Nur wenn man die Birnchen einzeln prüft, darf man nicht mehr als 6 V anlegen.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.683
Registriert am: 10.01.2014


RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#8 von Rhombe , 07.06.2018 17:22

Hallo an alle,

Herrmann, vielen Dank. Ach, die Sache mit dem Sammeln sehe ich nicht so eng. So eine Lok oder ein Waggon muss mich interessieren, dann passiert es, dass ich Ihn haben möchte. Mir gefallen die ganz alten Uhrwerkbahnen und TT.
Die Sache mit dem Sammeln nach Plan oder nach Nummern (ich habe Version 1.1 und 1.3, ich suche noch die 1.2er) zu verstehen, damit habe ich immer noch meine liebe Not, aber dass ist wirklich keine Wertung! Ich wäre, glaube ich, der schlechteste Briefmarkensammler der Welt...
Aber gerade diese Dachentkuppler finde ich nichtmal schlecht. Am Anfang dachte ich auch -naja, diese Knubbel auf dem Dach, sehen bestimmt seltsam aus- aber von der Funktion her ist es eine 1+. Ich habe ein wenig probiert, die Lösung ist schon ziemlich genial, kurz drauftippen, vorfahren und gut. Also der Mehrwert der Funktion ansich ist schon deutlich grösser, als die Tatsache, dass da jetzt zwei kleine Stifte aus dem Dach stehen. Gerade auf einer Modellbahnanlage erspart man sich das gefuddele und hat es "hand of god"-mässig immer noch selber gemacht.

Jürgen, da hast Du aus dem Stand auch gleich die Lösung dafür geliefert, warum es im Speisewagen dunkel blieb, lose Lämpchen. Da habe ich mich schon fast gefreut, weil ich noch viele dieser BTTB-Lämchen mit Steck- und Schraubsockel habe. Die haben aber alle mehr als 6V Betriebsspannung.
Egal, es leuchtet wieder, der gefällt mir wirklich gut, diese Verkleidung zwischen den Drehgestellen, Metallräder, Licht, warum habt Ihr damals nicht alle Rokal gekauft? Der Personenwagen sieht innen leider nicht besser aus, als von aussen, da hat ein Vorbesitzer ziemlich derbe zugelangt. Eine Konkurrenz für den Lok-Dok wird er mit der Leistung nicht.

Ich habe noch, mehr des Spaßes wegen, ein BRD-DDR Treffen arrangiert, im Grunde passt das doch ganz gut, finde ich. OK, die Gleise sind das Problem, der Rokalwagen rollt freiwillig keinen Zentimeter auf den Tilliggleisen, aber das ist ein rein technisches Problem.


Viele Grüsse, Daniel


aus_Kurhessen findet das Top
Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 131
Registriert am: 23.06.2017

zuletzt bearbeitet 07.06.2018 | Top

RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#9 von mobafan2210 , 08.06.2018 07:14

Hallo Daniel.

Wo ich den Rokal DB Waggon gesehen habe,konnte ich nur mit dem Kopf schütteln.Es ist eine Schande,einen Waggon so zu zerstören.
Wenn,hätte ich eine kleinere Leuchtdiode genommen.Platz wäre direkt unter dem Dach dafür,als Schlußlicht oben links und rechts.
Rokal hat nur einen LS Zug-Wagen ( alte Ausführung ) mit Schlußlichteinsatz.Habe selbst mal 2 LED's eingebaut.Der Nachteil ist,der
Waggon ist nicht mehr original und hat den Wert verloren.In dem Fall würde ich die LED's ausbauen und zuspachteln.Da hat der Vor-
besitzer mehr als gemurxt.Vorsichtig ausgedrückt,sein nichtkönnen unter Beweis gestellt.

Gruß Wolfgang Lok Dok aus Nettetal


mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 169
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 08.06.2018 | Top

RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#10 von Rhombe , 08.06.2018 17:46

Hallo,

Da ist nicht mal eine LED verbaut, da wurde kunstvoll ein Lichtleiter ins Gesamtkonzept integriert..


und weil das natürlich nicht passte, wurde der Wagen an den Lichtleiter angepasst



Lampe versetzen, Drehgestell festspaxen, alles machbar, Rokal kann auch tuning



Warum es diese riesigen, schiefen Löcher sein mussten, weiss ich auch nicht so genau. Aber am Ende passt das trotzdem hinten und vorn nicht.
Naja Ebay, ich habe es versucht, es hat diesmal nur teilweise funktioniert, darüber hatten wir uns ja schonmal unterhalten. Ich habe aber schon ein bis zwei Ideen, wie ich da vorgehe. Nur Original ist vorbei, dass wird nichts mehr, ist aber nicht unbedingt Zwang bei mir. Es hat auch was gutes, ich bin nunmal ein Schrauber und hier kann ich mich austoben.

Einen schönen Start ins Wochenende, Daniel


Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 131
Registriert am: 23.06.2017


RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#11 von Heinrich , 08.06.2018 18:01

Hallo Daniel,

solche zerstörten Leichen findet man leider oft bei Ebay.
Aber noch etwas zu den Gleisen. Rokal wird nicht auf Zeuke, BTTB oder Tillig Gleisen fahren, da bei Rokal die Spurkränze wesentlich höher und dicker sind als bei anderen Fabrikaten. Versuche bitte nicht die Achsen aus den D-Zug Drehgestellen heraus zu hebeln! Die werden die Aktion nicht überleben, da die Stummelachsen viel zu tief in den Gußlagern der Guß- Achslagerblende stecken, brechen die Achslagerblenden leider sofort.


Euer Heinrich


Heinrich  
Heinrich
Beiträge: 80
Registriert am: 18.09.2008

zuletzt bearbeitet 08.06.2018 | Top

RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#12 von aus_Kurhessen , 08.06.2018 20:23

Hallo Daniel,

der Schlusslichteinsatz ist schon in Ordnung, er wurde nur für den falschen Wagen verwendet.


Er gehört - ebenso wie der Beleuchtungseinsatz - zu den 1966 neu herausgebrachten Wagen 01255, 01257, 01256.


Bewahr ihn gut auf; nach meiner Erfahrung findet man ihn nicht häufig.
Deinen grünen Schürzenwagen findet man dagegen häufiger und meist recht günstig.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.683
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 08.06.2018 | Top

RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#13 von Rhombe , 08.06.2018 20:43

Hallo Heinrich,

Ja, dass ist halt immer eine Abwägungsfrage, mal verliert man, mal gewinnen die anderen...
Ich bin nichtsdestotrotz relativ froh über Ebay, man bekommt halt sehr viel Input, solange man sich nicht zu sehr ins "ersteigern" hineinsteigert, überwiegtfür mich der Vorteil.

Man hört es leider schon beim schieben, die Wagen fahren wie auf Kopfsteinpflaster, innen auf diesen Plastiknasen, die die Schienen halten. Das ist die einzige Sache, die ich wirklich schade finde, weil diese Tillg Bettungsgleise finde ich extrem gelungen, gerade wenn man -wie ich- keine Modellbahnanlage hat, kann man trotzdem problemlos mal einen Nachmittag lang wenigstens ein halber Modellbahner sein.
Aber ein paar Rokalgleise werde ich im laufe der Zeit auch noch zusammenbekommen, ich plane nicht in eile, eher auf Zeit.

Grüsse, Daniel


Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 131
Registriert am: 23.06.2017


RE: Rokal Personenwagen, Fragen eines Neukunden

#14 von Rhombe , 08.06.2018 23:30

Hallo Jürgen,

Danke für den Hinweis, ich werde mir einen neuen Sortimentskasten kaufen, Rokal Teile darauf schreiben und der Leiter wird dann das erste Teil darin werden. Ich muss gestehen, ich war und bin eigentlich schon ein Freund solcher Umbauten. In der DDR gab es etwas ähnliches für die D-Zug Wagen, eine kleine Platine mit zwei roten LED´s als Zubehörsatz, die dann hinten in den Wagen verbaut wurde. Gesehen - gekauft - gefreut, zum Glück ist Vati Uhrmacher, also muss man nicht mit dem 6´er Holzbohrer an die Löcher gehen... ich glaube beim restlichen Umbau habe ich trotzdem noch genug gepfuscht, naja. Ob das noch Original war? Pah, der Zug fuhr vorbei und dann am Ende leuchtete der rot, das zählt. Originaler Waggon gegen rotes Licht, ist klar was gewinnt beim 10 Jährigen Daniel. Von daher kann ich auch ein wenig drüber schmunzeln.
Wenn das alles so passt, wie ich mir das vorstelle, wird der Rokalwaggon auch nochmal hübsch.
Bei den Preisen hat mich Wolfgang schon geerdet, ich habe meine Argumentation von "Mörder-Ebay-schnapper" auf "wenigstens nicht zuviel bezahlt" abgeändert.

Grüsse, Daniel


Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 131
Registriert am: 23.06.2017

zuletzt bearbeitet 08.06.2018 | Top

   

Rokal: Fertiggelände Schwarzenbach von Noch für Rokal

Xobor Ein eigenes Forum erstellen