RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#26 von Jerry ( gelöscht ) , 29.09.2009 20:46

Ebay und Italien ist ja angeblich so eine Geschichte für sich ... Verschollen muss nicht verschollen heißen, sondern könnte auch verschollen bedeuten. Oder verschollen. Ihr versteht was ich meine?


Ciao ciao

Jerry


Jerry

RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#27 von martin67 , 29.09.2009 22:18

Es liegt in der Natur der Sache, dass viele Modelle in meiner Sammlung aus Italien stammen. Ich habe im eBay.it noch nie Probleme gehabt und würde es eigentlich vorbehaltlos empfehlen. Nur werden manchmal gnadenlos hohe Versandkosten aufgerufen.

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#28 von CCS , 29.09.2009 23:02

Zitat von martin67
Es liegt in der Natur der Sache, dass viele Modelle in meiner Sammlung aus Italien stammen. Ich habe im eBay.it noch nie Probleme gehabt und würde es eigentlich vorbehaltlos empfehlen. Nur werden manchmal gnadenlos hohe Versandkosten aufgerufen.




Hallo Martin,

auch ich habe aus Italien noch nie Probleme gehabt. Es dauert nur manchmal recht lange.

Italienische Käufer haben mich aber datrauf hingewiesen, das man Sendungen möglichst komplett versiegelt. D.h. man klebt nicht nur den Kartondeckel zu, sondern umklebt das Paket komplett und flächendeckend in alle Richtungen mit Klebeband. Die Mehrzahl der italienischen Sendungen hat mich auch so erreicht.

mfg

CCS


CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#29 von Gleis_3600 , 29.09.2009 23:07

.


Gruß
Volker


Gleis_3600  
Gleis_3600
Beiträge: 849
Registriert am: 26.05.2009


RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#30 von martin67 , 29.09.2009 23:10

Zitat von Gleis_3600
Hallo,

also meine E636 muß von Märklin sein....





Alles klar, dann hab ich meine Rivarossi eher....

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#31 von bahnwahn , 29.09.2009 23:12

Ja, in Italien mag schon das eine "verschollen" anders sein, als das andere "verschollen", aber bei meinen Erfahrungen mit einem deutschen Zustelldienst, arbeiten dort auch Italiener...
...nein, jetzt aber keine Klischees weiter ausbreiten. Bisher hatte ich mit Käufen in Italien (was nicht nur an Lima liegt, sondern an meinem Unterbahnbahn "FS") immer gute Erfahrungen gemacht. Das gilt auch für die Verkäufe nach Italien, wenn ich mal was abgegeben habe.

Nur mal ein Beispiel (ich habe gerade Erzählzeit, DKK (das kleine Kind) schläft...) . Ich habe einem Käufer bei eBay die ersteigerte Rivarossi Tram mit vielen Schienen (das alte Teil, was es auch bei Trix gab) usw. zugesandt und völlig losgelöst dabei den Nachnamen vergessen. Es stand also nur der Vorname im Adressfeld, klar Straße und Hausnummer war ok. Gemerkt habe ich es, als ich ihm die Sendungsnummer zumailen wollte. der Blick in Google Earth ergab, dass unter der Adresse in Livorno leider kein schnuckeliges Einfamlienhaus steht, sondern große Wohnblöcke.
Ich bat den Empfänger, irgendwie einen Zettel bei den Briefkästen anzubringen, dass er derjenige ist mit dem Paket ohne Nachnamen. Die italienische Post hat das problemlos gemeistert und das Paket genau dem richtigen zugestellt.

Tja und das mit dem "Lima-Mann"...da kann ich nur Asche auf mein Haupt schütten...ob ich es je wieder gut machen kann? Du brauchst wohl nicht gerade eine alte Lima Re 4/4 der SBB oder eine etwas lädierte E69 in rot ohne Stromabnehmer (also der fehlt nicht, der war nie drauf...es gibt also kein Schraubenloch im Dach)?

Viele Grüße
Martin


bahnwahn  
bahnwahn
Beiträge: 118
Registriert am: 13.08.2009


RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#32 von martin67 , 29.09.2009 23:16

Zitat
eine alte Lima Re 4/4 der SBB



Ist die grün?

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#33 von bahnwahn , 30.09.2009 01:24

Hallo Martin,

wenn Du das möchtest...dann ist sie auch grün
Mail mich einfach direkt an.

Viele Grüße

Martin


bahnwahn  
bahnwahn
Beiträge: 118
Registriert am: 13.08.2009


RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#34 von ikonengold , 02.10.2009 11:13

Hallo zusammen,

die Roco 01 kommt aus der - für mich ganz persönlich - dunkelsten Modellbahnzeit. Schon allein diese gräßlichen Plastikscheiben zwischen den beiden Führerstandsfenstern, die man schon auf 2 Meter Abstand als störend wahrnimmt.... und die Plastikleitungen am Kessel sehen auch alle viel zu dick aus. Irgendwie schreit an diesen Loks - für mich - alles nach "Plastik". Und die Details wirken oft sehr übertrieben, weil sie letztlich zu groß und plump geraten sind, dagegen sind mir nur "angespritzte" Details deutlich lieber.

Heute kann man diese Details ja wieder viel feiner fertigen, klar: Aus rein modellbahn-historischer Sicht waren die Roco Loks schon ein wichtiger Schritt zum heutigen Modell.

Ich hatte aus dieser "dunklen" damaligen Roco Zeit die 23 105, Fahreigenschaften waren gut, aber das Modell hat für mich immer deutlich "billiger" gewirkt als die alten Fleischmanndampfer oder auch die in den 70er Jahren relativ neuen Bayern von Trix beispielsweise. Auch Fleischmann und Trix haben schon in Kunststoff gebaut, aber es wirkte eben dort wie "Kunststoff" und nicht wie "Plastik". Kann das nur schwer beschreiben, was mich bei den alten Roco Sachen immer gestört hat.....

Inwieweit Rivarossi da besser wirkt, weiß ich nicht, leider habe ich die Rivarossi 01 noch nie in natura gesehen.

LG
Thomas


ikonengold  
ikonengold
Beiträge: 307
Registriert am: 14.06.2007


RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#35 von Jerry ( gelöscht ) , 02.10.2009 16:33

Zitat von ikonengold
Auch Fleischmann und Trix haben schon in Kunststoff gebaut, aber es wirkte eben dort wie "Kunststoff" und nicht wie "Plastik". Kann das nur schwer beschreiben, was mich bei den alten Roco Sachen immer gestört hat.....


Ich weis ganz genau was Du meinst, und ich finde, dass Roco Loks, Wagen und Zubehör zum Teil auch heute noch so grauenhaft plastikhaft umsetzt sind. Das war früher mein größter Kritikpunkt an den Österreichern, bis ich mich allmählich "weiter entwickelte". In meiner maßstabsfetischistischen Zeit habe ich dann großzügig darüber hinweg gesehen. Aber irgendwann bin ich aufgewacht, und bekam einen gehörigen Plastikkoller!!!!

Jetzt sehe ich lieber wieder über PuKos hinweg - aber nur, wenn sie aus einer metallernen Schotterbettimitation hervor ragen.


Grüße

Jerry


Jerry

RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#36 von dieKatze , 03.10.2009 14:06

Hallo zusammen,

also zur Wirkung. Rivarossi wirkt auch sehr plastikhaft, insbesondere die roten Fahrweksteile. Mich fasziniert an RR immer die Kombination aus billig wirkendem Plastik und irgendwie sehr altmodischer Mechanik mit viel Blech am Fahrwerk oder den vernieteten Dampfloksteuerungen. Und dann die metallisch blanken Handläufe an mattschwarzen Kunststoffgehäusen.

Rivarossi ist eigentlich völlig absurd. Das kann man nur hassen oder lieben.



Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Größte Flops der Modellbahngeschichte.Heute: Rivarossi 01

#37 von hjs2600 , 17.11.2021 11:07

Moin,

ich hole mal diesen alten Beitrag wieder ans Licht. Letztens ist mir eine Rivarossi 01 zugelaufen wo man genau diesen Preisverfall sehen kann...

Zitat von dieKatze im Beitrag #1

Im Juli 79 sollte die Rivarossi 01 ganze 185 DM kosten, einen Monat später kam Roco, mit Tenderantrieb, für nur 159 DM, Rivarossi zog nach, ebenfalls 159.-, Roco hat anscheinend noch Luft in der Kalkulation und reduziert kurze Zeit später auf 129.- DM. Rivarossi zieht zähneknischend mit. (Die Preise habe ich aus zeitgenössischen Schweiger Anzeigen)



PICT9210k.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Gruß,

Die Rivarossi 01 wird bei mir definitiv im Bw neben der 01 von Roco aus dieser Zeit stehen, im Vergleich finde ich die Rivarossi jetzt gar nicht mal so schlecht, vielleicht baue ich noch einen kleineren Motor ein ...

Hans-Jürgen


Suchmaschinen ersetzen keine echte Bildung!


hjs2600  
hjs2600
Beiträge: 365
Registriert am: 11.10.2014


   

Sachsenmodelle 73102, VT135 065 "Hydronalium"
Die E 18 im Wandel der Zeiten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz