RE: Zeigt her Eure Fertiggelände - Mittagspitze

#26 von Gleis3601 , 13.06.2019 20:53

Hallo zusammen ,

...heute vorm Sperrmüll gerettet :

NOCH Neuheit 1968 : Gelände " Mittagspitze " - erweiterte Anlage MÄRKLIN Exclusiv Modell " Wetterhorn " , 200 cm x 130 cm .

Schön erhaltener Rohling ohne Begrasung und mit flacher Grundfläche , somit perfekt , um die Anlage im "alten Stil " zum Leben zu erwecken .






Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


Folgende Mitglieder finden das Top: claus und Henk
 
Gleis3601
Beiträge: 2.242
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 13.06.2019 | Top

RE: Zeigt her Eure Fertiggelände - Mittagspitze

#27 von timmi68 , 13.06.2019 20:58

Hallo Andreas,

Glückwunsch zu dem Fertiggelände. Sieht es nur so aus, oder ist es noch unbenutzt?

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


Gleis3601 hat sich bedankt!
 
timmi68
Beiträge: 5.389
Registriert am: 13.11.2013


RE: Zeigt her Eure Fertiggelände - Mittagspitze

#28 von Gleis3601 , 13.06.2019 21:05

Hallo Jörg ,

das sieht nur so aus , es ist minimal benutzt , kann man aber alles richten , bez. Löcher der Gleisschrauben stören nicht .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


 
Gleis3601
Beiträge: 2.242
Registriert am: 07.12.2015


Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#29 von Bahnsteigschaffner , 13.06.2019 21:16

Liebe Kollegen,
mit den normalen Fertiggelände habe ich meine Probleme. Da wird auf 1,6m² eine zweigeleisige Strecke geführt. Nun das halte ich für Unsinn. Warum planen die so unrealitische Fertiggelände?
Es wäre schön wenn Noch ein Fertiggelände wie die Märklinkleinanlage 100 aus der Anlagenplanung für Aufsteiger bauen würde.

Liebe Grüße
Klaus.


Märkliner, Fallerer, Kibrier, Volmerer u. Auhagener Mitglied in der DSHG.
Nichts verletzt tiefer als die Wahrheit.


Bahnsteigschaffner  
Bahnsteigschaffner
Beiträge: 330
Registriert am: 22.08.2018

zuletzt bearbeitet 13.06.2019 | Top

RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#30 von norbi26 , 13.06.2019 21:38

Hallo in die Runde,

ich bin kein selbst kein Fertiggeländefan, aber bei unserem MHI Händler steht einFertiggelände in der Auslage
und immer wenn ich vorbei komme--- fast täglich--- bleibe ich stehen und genieße diese Nostalgie.
Es ist einfach schön hier im FAM zu erleben wie vielfältig unser gemeinsames Hobby ist.


grüße vom bodensee norbi26

Norbert


norbi26  
norbi26
Beiträge: 876
Registriert am: 16.12.2013


RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#31 von Gleis3601 , 13.06.2019 21:42

Zitat von Bahnsteigschaffner im Beitrag #29
Liebe Kollegen,
mit den normalen Fertiggelände habe ich meine Probleme. Da wird auf 1,6m² eine zweigeleisige Strecke geführt. Nun das halte ich für Unsinn. Warum planen die so unrealitische Fertiggelände?
Es wäre schön wenn Noch ein Fertiggelände wie die Märklinkleinanlage 100 aus der Anlagenplanung für Aufsteiger bauen würde.

Liebe grüße
Klaus.


Joo , ich verstehe nicht dein Problem ? Welches Gelände meinst du denn ? ... Das von mir gezeigte Gelände stammt von 1968 , und da geht es um Nostalgie , es ist immer schwer "historische Sachen " mit den Augen und Möglichkeiten von Heute "zu sehen" .

Auf 2oo cm x 130cm einen möglichen 4 - Zug Betrieb abzuwickeln finde ich jetzt nicht so schlecht ... und genug Platz für Ausschmückung ist auch noch da .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


 
Gleis3601
Beiträge: 2.242
Registriert am: 07.12.2015


RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#32 von Bahnsteigschaffner , 13.06.2019 21:43

Hallo Norbert,
du hast völlig Recht, die können sehr schön gestaltet werden. Ich habe mich an Königsfeld versucht, das kann man schon sehr nett gestalten, aber eine 2 gleisige Strecke auf einer so kleinen Fläche halte ich für unsinnig.

Schönen Abend,
Klaus.


Märkliner, Fallerer, Kibrier, Volmerer u. Auhagener Mitglied in der DSHG.
Nichts verletzt tiefer als die Wahrheit.


Bahnsteigschaffner  
Bahnsteigschaffner
Beiträge: 330
Registriert am: 22.08.2018


RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#33 von claus , 13.06.2019 21:43

Zitat von Bahnsteigschaffner im Beitrag #29
Liebe Kollegen,
mit den normalen Fertiggelände habe ich meine Probleme. Da wird auf 1,6m² eine zweigeleisige Strecke geführt. Nun das halte ich für Unsinn. Warum planen die so unrealitische Fertiggelände?




Hallo Klaus,

hast du auch gelesen, dass das Fertiggelände aus dem Jahr 1968 stammt und wo zu der Zeit die Platzverhältnisse für dieses Hobby damals eine nicht unwesentliche Rolle spielten?
Insofern ist deine Anmerkung bzlg. Unsinn für mich nicht nachvollziehbar respektive geht das am eigentlichen Thema, wo uns Fertiggelände von damals gezeigt werden, vorbei.


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 18.484
Registriert am: 30.05.2007


RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#34 von Bahnsteigschaffner , 13.06.2019 21:48

Lieber Claus,

ich sag ja gar nichts zu den Platzverhältnisse. Die waren damals bescheiden. Aber warum hat Noch u. Kibri damals solche Anlagen entworfen. Die Anlage 100 von Märklin stammt aus einem Buch "die schönsten Märklinanlagen" aus den 60er .
Ich halte die Gleisführung für wesentlich realistischer. Also konnte man damals auch schon besser planen.

Liebe Grüße
Klaus.


Märkliner, Fallerer, Kibrier, Volmerer u. Auhagener Mitglied in der DSHG.
Nichts verletzt tiefer als die Wahrheit.


Bahnsteigschaffner  
Bahnsteigschaffner
Beiträge: 330
Registriert am: 22.08.2018


RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#35 von Bahnsteigschaffner , 13.06.2019 21:52

Hallo Andreas,
ich meine gar kein bestimmtes Gelände von jemanden von uns. Mir ging es um das Thema an sich. Dein Fertiggelände ist ja ok und nicht zu klein.
Wie geschrieben, ich habe Königsfeld und mir fällt es schwer, da einen einigermaßen vernünftige Zugbetrieb zu fahren.
Gruß
KLaus.


Märkliner, Fallerer, Kibrier, Volmerer u. Auhagener Mitglied in der DSHG.
Nichts verletzt tiefer als die Wahrheit.


Gleis3601 hat sich bedankt!
Bahnsteigschaffner  
Bahnsteigschaffner
Beiträge: 330
Registriert am: 22.08.2018

zuletzt bearbeitet 13.06.2019 | Top

RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#36 von 60903 , 13.06.2019 23:17

Mittagsspitze musste so werden, damit die DC Fahrer keine Kehrschleifen bauen mussten; deshalb ist da die zweigleisige Rampe ins Gebirge. Da war Wetterhorn schöner. Bei beiden fehlt das 2. Gleis im Bergbahnhof. Das ist als Ausweichstelle machbar, allerdings nur beim Nachbau nicht beim Fertiggelände. Auf dem langen inneren Rundkurs kann man aber 3 Blöcke einrichten und eben dann auch 4 Züge kreisen lassen.


Grüße

Martin


60903  
60903
Beiträge: 1.437
Registriert am: 05.06.2007

zuletzt bearbeitet 13.06.2019 | Top

RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#37 von Gleis3601 , 14.06.2019 07:05

Zitat von 60903 im Beitrag #36
Mittagsspitze musste so werden, damit die DC Fahrer keine Kehrschleifen bauen mussten; deshalb ist da die zweigleisige Rampe ins Gebirge. Da war Wetterhorn schöner. Bei beiden fehlt das 2. Gleis im Bergbahnhof. Das ist als Ausweichstelle machbar, allerdings nur beim Nachbau nicht beim Fertiggelände. Auf dem langen inneren Rundkurs kann man aber 3 Blöcke einrichten und eben dann auch 4 Züge kreisen lassen.


Ja Martin , so stehts im Katalog , Mittagspitze ermöglicht dem DC Fahrer auf die Kehrschleifen zu verzichten -da es sich um 2 "eingeschnürte Ovale" handelt und so mit auch 2 Weichen entfallen können.

Was an Wetterhorn "schöner" sein soll verstehe ich jetzt nicht ? Die Aufbauten-Elemente sind bei beiden Anlagen gleich , außer , das die Gesamt Fläche größer und somit etwas längere Bahnhofsgleise möglich sind ... und die Doppelgleisige Rampe vorhanden ist .
Das Doppelportal (vorne) läßt sich ebenfalls zu einem Einfachportal zurück bauen .

In den Begleit Papieren von NOCH, wird auch der Vorschlag unterbreitet, das Gelände zu zerschneiden und die Elemente auf eine Holzplatte eigener Größe zu platzieren ... dies gab es nur in den ersten Jahren , da die Anlagen nicht diesen Umlaufenden Wulst hatten .

Der "Entwurf" von Wetterhorn u. Mittagspitze ging übrigens auf einen Gestaltungs Vorschlag der Anlagenbauabteilung aus dem Jahr 1963 zurück , dort wurde eine sehr ähnliche Anlage in Form einer "verschlungenen Brezel" hergestellt - Bei dieser fehlen nur die Brücken und die Tunnelstrecken sind etwas anders angelegt ... diese Anlage befindet sich im Bestand der Tischbahner aus Gaggenau .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


 
Gleis3601
Beiträge: 2.242
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 14.06.2019 | Top

RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#38 von volvospeed , 24.06.2019 02:33

Hallo zusammen,

ich schmeiß da jetzt einfach mal ein Bilder meiner Noch im Bau befindlichen Fertiganlage Traunstein, Spur N rein. Zum einen gebe ich recht, nicht auf allen Fertiganlagen ist unbedingt sinnvoller Betrieb möglich, aber muß es das denn auch immer? Als Junge, war ich nie ein Fan von Rangieren, ich wollte die Züge immer nur Fahren sehen, ich denke auch, das war ein Hintergrundgedanke solche Anlage zu konzepieren. Auch heute bin ich eher der Fan der fahrenden Züge ( siehe auch mein Projekt Uhlerborn, eine reine Rollbahn ). Meine derzeit gerade im Bau befindlich Anlage ist ebenso ein Beispiel, es ist nur ein einfacher Durchgangsbahnhof, ohne Rangiermöglichkeiten. Ist in meinem Fall hier jetzt auch gar nicht erwünscht, darauf großartig zu Rangieren ich kann einen Zugwechsel machen, fertig. Die Anlage wird später im Verein stehen und die Züge drauf einfach nur fahren. Fakt ist, man kann aus jeder Fertiganlage was Schönes zaubern. Egal, ob man sie jetzt Nostalgisch, oder Modern gestaltet, oder sogar, wie ich jetzt hier fast als nicht zu identifizierende Fertiganlage aufbaut. Ich seh diese Anlage eher als Experiment, um zu sehen, was man wirklich herausholen kann. Der sinnvolle Fahrbetrieb steht in dem Fall im Hintergrund, dazu habe ich andere Anlagen.




Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de


Folgende Mitglieder finden das Top: telefonbahner und Knolle
Henk hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.179
Registriert am: 10.01.2011


RE: Warum werfden so unrealistische Fertiggelände entworfen?

#39 von Henk , 12.10.2019 21:27

Hallo Manuel,

mir gefallen die Fertiganlagen aus mehreren Gründen. Zum Einen sind sie Zeugen einer bestimmten Epoche der Modelleisenbahn. Nämlich genau die als ich draußen vor dem Schaufenster stand und mich in die Landschaft hineingeträumt habe. Und da freut es mich, wenn solche "Zeitzeugen" überlebt haben und wieder mit Leben erfüllt werden. Womit ausdrücklich nichts gegen komplette Eigenbauten gesagt sein soll.

Zum anderen sitze ich heute immer noch gern vor der "Platte" und lasse vorher zusammengestellte Züge über die Gleise rattern. Das geht ganz schnell und dann ich bin wirklich im Timeshift-Modus. Schwupps zurück in die Sechziger und Siebziger. Dazu einen guten Wein oder einen anderen Drink und schöner kann es kaum noch werden.
Da mir jegliche Bastlerambitionen völlig abgehen, sind diese Fertiggelände für Menschen wie mich tatsächlich ein Stückchen Lebensqualität. Ich beschränke mich darauf, meine Anlage sauber zu halten, abgebrochene Bäumchen durch neue Alte aufzuforsten, oder über die Jahrzehnte hinweg verlorengegangenen Dachrinnen oder Treppengeländer zu ersetzen.
Über deine Aufbau- und Gestaltungstalente kann ich nur staunen.

Gruß


Henk
Ich bin Märklin- und Mercedes-Fan
http://www.mercedes-fans.de
http://bit.ly/MärklinSchauanlage


longjohn hat sich bedankt!
 
Henk
Beiträge: 690
Registriert am: 06.02.2010


   

Welche Fertiggelände sind das?
Welches Fertiggelände ist das?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz