Bilder Upload

FLM 01 182, die Zweite

#1 von bremerbastler , 08.02.2019 22:44

Moinsen Männer,

seit ich mich hier im Forum herumtreibe, bin ich hinsichtlich der alten Gussrösser
echt auf den Geschmack gekommen.

Ich habe zwar schon schon eine 01 182, daher sagte mein Verstand Nein,
die Lippen formten aber angesichts der aufgrufenen € 39,00 ein Ja.

Schmutzig ist die alte Lady. Mein Filius ist am WE bei mir und freut sich, dass er
mal wieder eine zerlegen und auf Trab bringen kann.






Gruß ins Forum!
Schönes Wochenende Männer...

Jörg


ad ultimum mortui numerantur
H0 zu 98.426% Fleischmann
bemerke langsames Anfixen mit Spur 0, befürchte eine neue Sucht.....


Droge Dampf findet das Top
 
bremerbastler
Beiträge: 162
Registriert am: 19.01.2018


RE: FLM 01 182, die Zweite

#2 von Droge Dampf , 08.02.2019 23:51

Guten Abend Jörg,

habe mir gerade die Bilder angeschaut, sehr schönes Modell
Mir geht es ähnlich wie Dir, auch ich schaue hin und wieder nach einer größeren Spurweite, nach 1, wenn die Platzprobleme nur nicht wären

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf  
Droge Dampf
Beiträge: 372
Registriert am: 03.07.2018


RE: FLM 01 182, die Zweite

#3 von *3029* , 09.02.2019 00:34

* Fleischmann 1361 01 182 (1964-66) vs. Fleischmann 1362 (4170) 01 220 Neuheit 1967 *

Hallo Jörg und GFN-Freunde

Die letzte Ausführung der 01 in "alter Machart" zeige ich mal zum Vergleich:




Zur Nürberger Spielwaren-Messe 1967 stellte Fleischmann die neue 01 220 zum Preis von DM 62,50 vor.
Die Lokomotive war bis in die allerfeinsten Einzelheiten nachgebildet. Bei freier Durchsicht erstmalig aufgesteckte Bremsklötze
und sämtliche Armaturen am Kessel und im Führerstand ausgeführt. Lichtwechsel. Antrieb im Tender.

Das Modell setzte als "Der schwarze Gigant" Massstäbe ...




© by Hermann

Viele Grüsse



Folgende Mitglieder finden das Top: Droge Dampf und hundewutz
 
*3029*
Beiträge: 8.742
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 09.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#4 von Droge Dampf , 09.02.2019 00:40

Guten Abend Hermann!

vielen Dank für diese Bilder! Die sagen alles! Neben der Flm. 01 220 sieht auch die Märklin 01 097 sehr alt aus, zwei Welten.

Nach der 01 220 kam, so meine ich die 50er von Fleischmann und für mich damit damals der Wechsel von Wechsel - auf Gleichstrom! ( Anfang der 70er,)


Viele Grüße
Horst


Droge Dampf  
Droge Dampf
Beiträge: 372
Registriert am: 03.07.2018


RE: FLM 01 182, die Zweite

#5 von *3029* , 09.02.2019 00:49

* Fleischmann 1361 01 182 (1964-66) vs. Märklin 3048 01 097 (1960-64) *

Hallo Horst,

absolut richtig, du sagst es

Nachfolgend vergleichende Bilder der Mä 01 097 mit der "alten" Fleischmann 01 182 letzter Ausführung.

Oben Fleischmann, unten Märklin:







Beachtenswert ist bei Fleischmanns 01er der freie Durchblick zwischen Fahrwerk und Kessel, ebenfalls die filigrane Ausführung der Steuerung.
Bei der Märklin 3048 handelt es sich um die letzte Version mit Lampenbügeln und Handumschaltung.
© by Hermann

Viele Grüsse



 
*3029*
Beiträge: 8.742
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 09.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#6 von Droge Dampf , 09.02.2019 00:56

Guten Abend Hermann,

Danke für diesen sehr interessanten Vergleich

Bei diesem Vergleich gewinnte die Märklin 01, die Flm wirkt nicht stimmig!!!
Augenfällig die Schleppachse und der Kessel, da hat Märklin die Nase weit vorn

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf  
Droge Dampf
Beiträge: 372
Registriert am: 03.07.2018


RE: FLM 01 182, die Zweite

#7 von *3029* , 09.02.2019 01:01

* Fleischmann HO 1362 / 1363 *

Hallo Horst,

Ein Bild mit den Fleischmann Dampflok-Stars (1362/1363) der 60er Jahre,
den Wegbereitern der Super-Detaillierung in der HO-Spur:


© by Hermann

Viele Grüsse



Droge Dampf findet das Top
 
*3029*
Beiträge: 8.742
Registriert am: 24.04.2012


RE: FLM 01 182, die Zweite

#8 von *3029* , 09.02.2019 01:05

Zitat von Droge Dampf im Beitrag #6
Guten Abend Hermann,

Danke für diesen sehr interessanten Vergleich

Bei diesem Vergleich gewinnte die Märklin 01, die Flm wirkt nicht stimmig!!!
Augenfällig die Schleppachse und der Kessel, da hat Märklin die Nase weit vorn

Viele Grüße
Horst


Horst,

leider ist bei den oben / unten Fotos die Perspektive verzerrt ...

Besser wäre nebeneinander, aber, da würden die Loks zu klein im Bild erscheinen.

Viele Grüsse

Hermann



Droge Dampf hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 8.742
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 09.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#9 von Schwelleheinz , 09.02.2019 11:54

Hallo Leute,

ich hab sie mir als Wechselstromversion gegönnt


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz, papa blech und Droge Dampf
 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.834
Registriert am: 14.01.2012


RE: FLM 01 182, die Zweite

#10 von bremerbastler , 09.02.2019 12:11

Moin,

zum Ausbessern und Reinigen möchte ich den Tender zerlegen.

Da er nicht verschraubt ist, müsste er geklipst sein, oder?

Irgendwie finde ich die Nasen nicht wenn ich vorsichtig mit dem
Schraubenzeiher versuche zu hebeln.

Wie öffnet man ihn ?

Danke im Voraus.

Gruß
Jörg


ad ultimum mortui numerantur
H0 zu 98.426% Fleischmann
bemerke langsames Anfixen mit Spur 0, befürchte eine neue Sucht.....


 
bremerbastler
Beiträge: 162
Registriert am: 19.01.2018


RE: FLM 01 182, die Zweite

#11 von Schwelleheinz , 09.02.2019 12:24

Hallo Jörg,

die Drehgestelle um 45 Grad nach rechts zur Seite drehen dann sieht man zwei Schrauben.


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.834
Registriert am: 14.01.2012

zuletzt bearbeitet 09.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#12 von tane , 09.02.2019 14:05

Ja geclipst war damals noch gar nichts, diese Unsitte kam erst später auf ...
Habe auch zwei von der Sorte und muss mich immer zusammnreißen nicht noch eine dritte und vierte zu kaufen ;-)


Gruß von Tane


 
tane
Beiträge: 199
Registriert am: 24.03.2008


RE: FLM 01 182, die Zweite

#13 von Droge Dampf , 09.02.2019 21:21

zu # 9

Guten Abend Hans Dieter,

sehr schönes Modell, gibt es auf dem kleinen Radius Probleme?

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf  
Droge Dampf
Beiträge: 372
Registriert am: 03.07.2018


RE: FLM 01 182, die Zweite

#14 von Schwelleheinz , 09.02.2019 21:31

Hallo Horst,

keine Probleme auf dem 5100er Kreis. Wird demnächst in Graswüstingen Dienst schieben


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


Droge Dampf hat sich bedankt!
 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.834
Registriert am: 14.01.2012

zuletzt bearbeitet 09.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#15 von Droge Dampf , 10.02.2019 01:05

zu # 7

Guten Abend Hermann

vielen Dank für diese schönen Bilder, diese wecken Erinnerungen. Denke an die Zeit zurück in der die 50 Kab in der Miba vorgestellt wurde.
Glücklicherweise hat Flm die Lok auch für Wechselstrom auf den Markt gebracht und so habe ich mir kurz hintereinander gleich 2 Stück gekauft.
Nach dem Wechsel von Märklin auf 2-Leiter-Gleichstrom habe ich die Loks entsprechend umbauen lassen

Übrigens 50 058 ist eine Flensburgerin

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf  
Droge Dampf
Beiträge: 372
Registriert am: 03.07.2018


RE: FLM 01 182, die Zweite

#16 von bremerbastler , 10.02.2019 10:50

Oh mannomann,

das ich die Schrauben in Tender nicht gesehen habe, voll peinlich...

Nicht weitersagen, ok?

Die 01 220 habe ich natürlich auch.

Das war nach meinem Wiederstieg 2008 die erste "richtige Lok", in Topzustand und
der 1362 OVP. Läuft allererste Sahne.

Gruß
Jörg


ad ultimum mortui numerantur
H0 zu 98.426% Fleischmann
bemerke langsames Anfixen mit Spur 0, befürchte eine neue Sucht.....


 
bremerbastler
Beiträge: 162
Registriert am: 19.01.2018

zuletzt bearbeitet 10.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#17 von Dornberger , 11.02.2019 21:12

Hallo liebe Leute
Eigentlich bin ich ja Märkliner , aber schon vor einiger Zeit habe ich festgestellt das auch andere Mütter schöne Töchter haben .
In einem Konvolut von BR 41 Fahrgestellen und Gehäusen fand sich auch nachfolgendes Fahrgestell . Ich kann es nur ungefähr einordnen und würde aufgrund der großen Räder auf eine BR 01 tippen .
Könnt ihr mir weiterhelfen nach welchem Gehäuse und Tender ich Ausschau halten muß ?






vielen Dank schon Mal
Gruss Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.819
Registriert am: 22.08.2010


RE: FLM 01 182, die Zweite

#18 von Droge Dampf , 12.02.2019 20:06

Guten Abend Det,

mit der 01 liegst Du schon richtig! Es fehlt aber noch die Schleppachse
Welcher Tender und Kessel von FLM genau dazu gehören kann ich Dir leider nicht sagen, da ich mich mit FLM nur wenig auskenne.

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf  
Droge Dampf
Beiträge: 372
Registriert am: 03.07.2018


RE: FLM 01 182, die Zweite

#19 von Ochsenlok , 12.02.2019 21:38

Hallo Det,
wahrscheinlich eine späte 1361 so um 1964-67 (siehe #5 oberstes Bild). Die Tender von 1361 u. 1364 (BR41) waren in der Zeit alle gleich.
Die "Gehäuse" (Kessel und Führerhaus) unterscheiden sich vor allem durch die Anschriften am Führerhaus (Farbe, Nummer, DB-Keks..)

Dreh das Fahrgestell mal rum und halt Ausschau nach dem Stempel (meist hinten "im Bereich der fehlenden Schleppachse" *) von unten lesbar).
Daraus lässt sich das Produktionsjahr ablesen.
*) Edit 14.02.19: habe nochmals nachgeschaut: Stempel befindet sich bei meinen zwei 1361ern nicht auf dem Fahrgestell, sondern von unten (kaum) lesbar auf dem Schleppachsgestell (die ja im vorliegenden Beispiel leider fehlt).

Viele Grüße
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.413
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 14.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#20 von *3029* , 12.02.2019 22:01

Hallo Det,

das mit der letzten 01 sollte passen.

Hast du schon mal den Motor auf Funktion geprüft ??

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.742
Registriert am: 24.04.2012


RE: FLM 01 182, die Zweite

#21 von Dornberger , 13.02.2019 21:05

Hallo Dennis als Stempel kann ich 9/8 erkennen
Mit den Tendern hilft mir schon mal weiter denn es waren mehrere die ich alle der BR 41 zugeordnet habe .
Außerdem war da noch ein Tender mit Motor dabei , da steht unten 11/1334 drunter , das dürfte etwas neueres sein da die meisten Zahnräder aus Plastik sind .
@Hermann
Ich habe im Moment einige Motoren in Arbeit , da gibt es am Sonntag mal ein Probelaufen , da ich erst eine Strecke aufbauen muß
Danke schon mal
Gruß Det
PS.: immerhin konnte ich in meinen Wühlkisten auch schon mal die Pufferbohle und den Lampendraht finden !


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.819
Registriert am: 22.08.2010

zuletzt bearbeitet 13.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#22 von Ochsenlok , 13.02.2019 21:35

Hallo Det,

Stempel 8/9 wäre 1959. Da lief die 1361 als 03 1361. (ja richtig gelesen: 03!)

Andersrum gedreht könnte es aber auch Stempel 6/8 sein? Dann könnte es 1958 sein. Im Endeffekt gleiche Version wie oben.

Siehe auch hier:
http://www.sammlertreff.de/1361.html
und
die Bauart 2C1 in Metall

Dennis


Dornberger hat sich bedankt!
 
Ochsenlok
Beiträge: 2.413
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 13.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#23 von Dornberger , 13.02.2019 21:43

Tja Dennis dann wird der Motor wohl aus einem älteren Modell stammen , das Fahrgestell kann ich mir nicht vorstellen von 58/59


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.819
Registriert am: 22.08.2010


RE: FLM 01 182, die Zweite

#24 von Ochsenlok , 13.02.2019 21:47

Moment mal - ist der Stempel auf dem Motor? Normalerweise auf dem hinteren Fahrgestellteil von unten, oft kaum erkennbar.
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.413
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 13.02.2019 | Top

RE: FLM 01 182, die Zweite

#25 von Dornberger , 13.02.2019 21:53

Dennis ich mache morgen mal ein Bild , der Stempel ist von oben sichtbar auf der schwarzen Motorplatte vor dem Rundmotor


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.819
Registriert am: 22.08.2010


   

Fleischmann 1370b kommt etwas krumm daher
Diesellok der SNCB BR204

Xobor Ein eigenes Forum erstellen