RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#76 von Eisenbahn-Manufaktur , 18.08.2020 06:33

Leute, das war damals Spielzeug, und keine Modellbahn für Nietenzähler! Es kam auf die gesamte Optik an, und nicht auf Details wie Pufferhöhen, zumal die Puffer zwischen den Fahrzeugen eh bis zu 4 cm von einander entfernt waren.

Also was soll's? Hauptsache, die Lok wirkt in sich stimmig.

Wenn ich heute Fahrzeuge neu baue, achte ich natürlich auch auf solche Maße wie Pufferhöhen.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Rhombe hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.973
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 18.08.2020 | Top

RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#77 von hchris , 18.08.2020 08:10

Hallo zusammen,

unter diesen Gesichtspunkten würde ich persönlich die mit 14 mm nicht ganz so wuchtige Pufferbohle von Märklin bevorzugen. Sie verleiht der Lok ein stimmiges Gesamtbild.

Viele Grüße
Christian


Eisenbahn-Manufaktur findet das Top
Eisenbahn-Manufaktur und Rhombe haben sich bedankt!
 
hchris
Beiträge: 1.329
Registriert am: 05.11.2018

zuletzt bearbeitet 18.08.2020 | Top

RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#78 von Rhombe , 25.08.2020 18:34

Hallo,

Heute war ein großer Tag, die letzten Teile trafen ein. Eigentlich wollte ich am Wochenende die Lok dann das erste mal komplett zusammenbauen, aber das sehe ich mittlerweile noch nicht kommen.

Mein TCE Gestänge aus Holland, viel mehr als "wat´n dette" fällt mir bis jetzt nicht ein:


Es wird ja oft über den einen oder anderen Anbieter von Ersatzteilen gemeckert, meistens geht es ums liebe Geld. Aber das Gefühl, ein kleines Paket zu öffnen und dann ein schönes Teil, das den Erwartungen entspricht, zu sehen, ist auch etwas Wert. Und wenn das nicht sooo ganz der Fall ist, kann es einem den Tag wirklich verhunzen.

viele Grüsse, Daniel


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle und FRANK
hchris hat sich bedankt!
 
Rhombe
Beiträge: 973
Registriert am: 23.06.2017


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#79 von hchris , 25.08.2020 19:05

Hallo Daniel,

schade, das sieht nicht gut aus. Das Gefühl kenne ich, wenn der Postbote so etwas nach Hause bringt. Von den beiden langen Treibstangen sieht keine aus wie bei meiner TCE. Vielleicht kann ja hier jemand mit Teilen aus seinem Fundus aushelfen.

Ich drücke die Daumen, dass es bald weitergehen kann!

Viele Grüße
Christian


Rhombe hat sich bedankt!
 
hchris
Beiträge: 1.329
Registriert am: 05.11.2018


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#80 von ElwoodJayBlues , 25.08.2020 23:18

Hallo Daniel,

das wird leider nicht ganz so einfach, da die Treibstangen der TCE an keiner anderen Spur 0 Lok auftauchen.
Die TCE benutzt Treibstangen einer Spur 1 Lok.
Ich glaube, es sind die Stangen der R921, da bin ich aber nicht ganz sicher.

Gruß

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Rhombe hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 6.035
Registriert am: 10.07.2011


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#81 von pvmann , 25.08.2020 23:35

Hallo Daniel,

Zitat von Rhombe im Beitrag #78
Und wenn das nicht sooo ganz der Fall ist, kann es einem den Tag wirklich verhunzen.


das Gefühl bezüglich nicht ganz so vorgestellter Teilen konnte ich leider auch schon erleben.

Ich wünsche das beste zu Deinem Projekt!
Sandor


Rhombe hat sich bedankt!
 
pvmann
Beiträge: 742
Registriert am: 12.11.2013


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#82 von gote , 26.08.2020 08:20

Hallo Daniel
Kopf hoch, solche Rückschläge kommen halt auch vor.
Leider ist dieser Artikel nicht an jeder Ecke verfügbar.
Da hilft nur Geduld.
Gruß Frank


Rhombe hat sich bedankt!
gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#83 von Eisenbahn-Manufaktur , 26.08.2020 12:11

Hallo Daniel, kannst Du den Schrott wenigstens zurückgeben?


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Rhombe hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.973
Registriert am: 11.02.2012


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#84 von Rhombe , 26.08.2020 15:19

Hallo an alle,

Wenn ich mir die Erfahrungen von Sandor durchlese, habe ich leise Zweifel, ob ich aus der Nummer wieder herauskomme. Viel mehr als Reklamieren und im Zweifelsfall mit Blaulicht-Post zu drohen kann ich auch nicht machen.

Schlimm ist, dass das kein umgefrickeltes "E"-Gestänge ist, sondern komplett aus einzelnen Teilen zusammen gedübelter Käse aus holländischer Meisterhand ist. Für 70EUR habe ich de Facto eine Kuppelstange und eine Gleitbahn, die noch soweit brauchbar sind, bekommen. Der Rest ist falsch oder defekt oder beides. OK, ich will die drei (?) Distanzbuchsen und die gute Bundschraube nicht unterschlagen.

Leider hatte meine Basis E920 kein Gestänge, also kann ich auch nicht viel "zaubern". Der beste Notfallplan, der mir zur Zeit einfällt wäre, die defekte Kuppelstange aus Holland wieder flott zu bekommen und mit einem R920 Gestänge, welches ich noch habe, zu kreuzen. Die längeren Treibstangen muss ich dann halt selber feilen.

Viele Grüsse, Daniel


 
Rhombe
Beiträge: 973
Registriert am: 23.06.2017


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#85 von Eisenbahn-Manufaktur , 26.08.2020 15:50

Zitat von Rhombe im Beitrag #84
.... Die längeren Treibstangen muss ich dann halt selber feilen.

Viele Grüsse, Daniel





Daniel, laß das Feilen. Schick mir lieber mal Deine Adresse, dann bekommst Du Post von mir...



Zwei Stangen kann ich Dir abgeben...


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: ElwoodJayBlues, pvmann, Märklin 3095, Rhombe, gote, hchris, spurnullo und Knolle
Rhombe hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.973
Registriert am: 11.02.2012


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#86 von Rhombe , 26.08.2020 16:51

Hallo,

uiuiui, dass nimmt ja hier Wendungen, dass man sich anschnallen muss.

Klaus, vielen Dank! ich schreibe Dir gleich eine PN.

Viele Grüsse, Daniel


 
Rhombe
Beiträge: 973
Registriert am: 23.06.2017


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#87 von Eisenbahn-Manufaktur , 26.08.2020 17:53

Daniel, die Pleuel sind bereits im gelben Kasten.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: hchris, pvmann und Knolle
Rhombe hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.973
Registriert am: 11.02.2012


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#88 von Rhombe , 28.08.2020 13:47

Hallo,

Heute aber endlich einer der Momente, die ich so schätze, ein Brief im Kasten und Du weisst beim Anblick des Absenders: "Das ist etwas feines, etwas richtig feines!"

Post von der Eisenbahn-Manufaktur. Klaus, auch dann dieser Stelle nochmals vielen Dank! Du hast mir eine Menge Elend erspart, im Prinzip kann ich die TCE jetzt doch so, wie geplant, vervollständigen.

Noch ein paar Worte zum Gestänge aus den Niederlanden und der weiteren Entwicklung: Es gab kein gezeter, die Sache war bestimmt kein Highlight, aber wir haben uns im guten geeinigt. Wenn das alles dann so läuft, schaut keiner in die Röhre. Der Verkäufer hat keinen Ärger an der Backe, ich habe ein Gestänge und auch Klaus wird den Lohn der guten Tat erleben, ich hoffe, dass das so fair für ALLE wird und kein böses Blut zurück bleibt.

Wir nähern uns einem TCE-Gestänge:


Viele Grüsse, Daniel


Folgende Mitglieder finden das Top: Eisenbahn-Manufaktur und Knolle
 
Rhombe
Beiträge: 973
Registriert am: 23.06.2017


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#89 von ElwoodJayBlues , 28.08.2020 13:52

Hallo Daniel,

das sieht ganz brauchbar aus!

Das mit dem Gestänge ist aber auch ausgerechnet bei der TCE so ein Problem.

Nur falls Du Dich umschauen solltest: Die Treibstange der GR ist ebenfalls für Geld und gute Worte nirgends aufzutreiben.
Da habe ich mir damals extra eine Bohr- und Frässchablone für angefertigt.

Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Rhombe hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 6.035
Registriert am: 10.07.2011


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#90 von Rhombe , 28.08.2020 19:40

Hallo Felix,

Es hat sich zum Glück alles positiv Entwickelt, mit den Teilen und welchen aus meinem Fundus komme ich hin. Jetzt muss ich noch meinen Uhrmacher wieder besänftigen, ein Vorbesitzer muss wohl auch Pflanzen- oder Salatöl zum ölen genutzt haben... ohh , da war die Laune im Keller beim alten Herrn.
Da versteht der Uhrmacher generell wenig Spass, oder? Was ich mir da anhören durfte, ich kann es doch auch nicht ändern.

Na die GR920 ist nicht akut, dass ist ferne Zunkunft, aber ja, ich hab auch schon -rein informativ- ein paar Bilder auf meinem Rechner abgespeichert. Bei der Kuppelstange hätte ich ernsthaft, darauf spekuliert, das Märklin eine Treibstange von der R910 oder R920 nutzt, Gleichteilepolitik. Der Sanddom ist mir auch noch nirgens einzeln untergekommen.

Viele Grüsse, Daniel


Folgende Mitglieder finden das Top: FRANK, Eisenbahn-Manufaktur und stadtilm
 
Rhombe
Beiträge: 973
Registriert am: 23.06.2017


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#91 von Rhombe , 05.09.2020 17:26

Hallo,

Der letzte Mechaniker-Abschnitt steht an.
Die hintere Pufferbohle war ja schon Thema, ich habe mich für einen Mittelweg entschieden und die Bohle auf 16mm verkleinert, dann bleibe ich bei allen Waggons möglichst frei in der Wahl.
Aus den Märklin-treppen bin ich ehrlich gesagt nicht so richtig schlau geworden. Deshalb habe ich mir ein paar Bilder als Vorlage genommen und die Treppen selber hergestellt.

Die Treppen entstanden aus einem zwei mal gekanteten Messingblech, ich das ich Schlitze geschnitten habe:



Das letzte Neugefertigte Teil wurden die Bedienhebel, die "normalen" Hebel der R/E 920 sind zu kurz, ich habe noch ein paar Fahrradspeichen gefunden, daraus habe ich die neuen Gestänge gebaut:


grob abgelängt und gebogen:


dann auf Maß abgelängt und zum Schluss das M2 Gewinde für den Knauf geschnitten:



Die fertigen TCE Bedienhebel:



Damit stand das letzte Etappenziel an, die Passprobe. Ergebnis, es ist tatsächlich eine Lok geworden...
Etwas ernsthafter, das Werk passt, jaa es ist alles sehr eng, aber es schlägt nirgens an. Der Vorläufer ist Freigängig der Nachläufer sollte auch einen ausreichenden Schwenkbereich haben.
Die Treibstange von Klaus konnte ich ohne Änderungen verbauen, also kann ich nicht sehr weit weg sein von einer TCE 12920.
Zugegeben, dass Gestänge ist noch nicht bei 100%, manchmal hakt es noch leicht. Die Führungen im Zylinder verzeihen keine grösseren Abweichungen und die Kuppelstangen waren auch keine Hilfe beim Thema Passgenauigkeit. Ich hatte auch ziemliche Schwierigkeiten die Treibstange an der vorderen Befestigungsschraube der Kuppelstange vorbei zu bekommen.
Der letzte Feinschliff folgt da beim endgültigem Zusammenbau.






Was mir sehr gefällt ist der Gesamteindruck, die Achsstände sind stimmig, meiner Meinung nach, dass zu erreichen war ein wichtiges Ziel von mir.
Ich hoffe auch der Rest geht auch als TCE durch.

Vielleicht nicht ganz uninteressant, was wiegt der Spass:



Jetzt folgt noch die Farbe und die Verzierungen, angefangen habe ich damit schon bei den Anbauteilen. Der Zaponlack tut erfreulicherweise seinen Job, die Messingteile sind sehr gut geworden, keine Probleme mit abplatzender Farbe.


viele Grüsse, Daniel


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle, Eisenbahn-Manufaktur, bulli66, hchris, Märklinist1971, Fahri01, t.horstmann, papa blech, Heiligsblechle, ginne2, achterkreis und S3/6
hchris hat sich bedankt!
 
Rhombe
Beiträge: 973
Registriert am: 23.06.2017


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#92 von gote , 05.09.2020 19:05

Hallo Daniel
Mir gefällt das Ergebnis sehr gut.
Klasse finde ich auch das Du mit meinem Umbausatz so gut zurecht gekommen bist.
Jetzt drücke ich Dir noch die Daumen mit der Lackierung.
Gruß Frank


Knolle findet das Top
Rhombe hat sich bedankt!
gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#93 von Eisenbahn-Manufaktur , 05.09.2020 19:45

Daniel, ich ziehe meinen Hut vor Deiner Arbeit! Gaaaaaaaaaaanz tief!


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Knolle findet das Top
Rhombe hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.973
Registriert am: 11.02.2012


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#94 von hchris , 05.09.2020 20:07

Hallo Daniel,

auf die Bilder der montierten TCE habe ich mich sehr gefreut und nun bin ich begeistert! Ich finde, die Lok sieht absolut stimmig aus und ist sehr schön geworden! Man wundert sich fast darüber, dass Märklin diese Version nicht umgesetzt hat. Deine TCE ist eine tolle Maschine und auch ich drücke Dir die Daumen für die Lackierung.

Wie stehen denn die Chancen auf ein Video von der fertigen Lok zu gegebener Zeit?

Viele Grüße
Christian


Knolle findet das Top
Rhombe hat sich bedankt!
 
hchris
Beiträge: 1.329
Registriert am: 05.11.2018

zuletzt bearbeitet 05.09.2020 | Top

RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#95 von Heiligsblechle , 06.09.2020 11:27

Hallo Daniel,
na was ein schönes Maschinchen das jetzt geworden ist und das Ganze als Uhrwerksversion. Hut ab.
Sieht sehr stimmig aus meiner Meinung nach.
Bin gespannt wenn sie lackiert ist und ein paar Wagen am Haken hat....

Schönen Sonntag und weiterhin viel Spass beim bauen und Spielen...

Markus


Rhombe hat sich bedankt!
Heiligsblechle  
Heiligsblechle
Beiträge: 351
Registriert am: 29.04.2013


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#96 von Rhombe , 06.09.2020 15:09

Hallo,

Danke, 50 Prozent der Lorbeeren gehören da Frank. In der Beziehung muss ich realistisch bleiben, ohne die geätzten Umbauteile gäbe es die Lok nicht. Eine Dampflok aus einer blanken Blechtafel heraus zu bauen, hätte ich nicht versucht. Von daher bin ich wirklich froh über diese Lösung.

Christian, Videos, puh, da fragst Du was. Wenn ich ehrlich bin, habe ich in meinem Leben noch nie ein Video aufgenommen, ich habe auch noch nie nach einem Selfie gefragt. Manche Sachen laufen vollkommen an meinem Interesse vorbei. Naja, wenn Skype Business funktioniert, sollte auch das gehen mit meinem Smartphone.
Aber Uhrwerkvideos werden wohl eher ruppig, das liegt in der Natur der Sache, und das ich noch irgend ein Dorfmodel mit dazu stelle, damit sie während der "Aufzugpausen" schicki-micki macht, fällt aus, dass gibt nur Ärger.

Viele Grüsse, Daniel


 
Rhombe
Beiträge: 973
Registriert am: 23.06.2017


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#97 von hchris , 07.09.2020 08:19

Hallo Daniel,

ein richtiger Film war ja gar nicht gemeint - mich hätten nur ein paar Runden der TCE auf einem Testkreis interessiert. Eine TCE mit Uhrwerk in Bewegung haben eben bisher die wenigsten erleben dürfen, wenn überhaupt.

Muss aber nicht sein, ich bin dankbar dafür, dass wir hier an Deinem Bericht teilhaben dürfen.

Viele Grüße
Christian


Rhombe hat sich bedankt!
 
hchris
Beiträge: 1.329
Registriert am: 05.11.2018


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#98 von Rhombe , 08.09.2020 14:59

Hallo Christian,

Ich lasse mir bei Gelegenheit etwas einfallen. Weil ich bei den reinen Sammel- und Modelleisenbahnthemen schnell an meine Grenzen komme, versuche ich ich immer mit Bildern und einfacheren technischen Erklärungen das Forum mit zu beleben, das passt da ja auch dazu.
Es freut mich, wenn das auch funktioniert und ich damit mein Ziel erreiche.

Das kann aber auch passieren, dass es mich überkommt und ich versuche "Bullitt" auf Gleisen umzusetzen, manchmal habe ich da so meine Momente...

Grüsse, Daniel


 
Rhombe
Beiträge: 973
Registriert am: 23.06.2017


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#99 von ElwoodJayBlues , 08.09.2020 15:01

Hallo Daniel,

die Lok sieht einmalig gut aus, Kompliment!

Da juckt es mich echt in den Fingern!

Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Rhombe hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 6.035
Registriert am: 10.07.2011


RE: Meine Rekreation einer Märklin TCE 920

#100 von Rhombe , 08.09.2020 15:17

Felix, >diese E920< schreit doch fast nach einer fürsorglichen Hand.
Na gut, der Preis schreit vielleicht nicht gar so laut, aber das wird der Verkäufer früher oder später wohl auch noch merken.

Viele Grüsse, Daniel

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Rhombe
Beiträge: 973
Registriert am: 23.06.2017


   

Bub Lok Spur 1???

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz