Hersteller? Kindertransformer - 220 Volt prim. 3,5 Volt sekund. 2 Amp.

#1 von Einmotorer , 04.08.2020 07:53

Hallo, FAMler!
Ich habe gestern von einer Freundin diesen kleinen Transformator geschenkt bekommen:







Er war ihr zum Wegwerfen zu schade, was ich angesichts des hübschen Bakelitgehäuses und des recht guten Zustandes gut nachvollziehen kann.
Ich vermute, dass es sich um einen Transformator für die Beleuchtung von Puppenstuben handelt. Leider steht auf dem Trafo kein Firmenname, er hat auch kein Logo.
Wisst ihr vielleicht den Hersteller dieses Transformers?
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


 
Einmotorer
Beiträge: 2.379
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 04.08.2020 | Top

RE: Hersteller? Kindertransformer - 220 Volt prim. 3,5 Volt sekund. 2 Amp.

#2 von SJ-Express , 04.08.2020 11:25

Hallo,
ja, das passt.
Das ist Puppenstuben Zubehör.
Es gab dazu auch verkleinerte Lichtschalter und Steckdosen uns passende Lampen.

Bei der Modelleisenbahn könnte man damit selbst gebaute Häuser zur LGB Bahn ausstatten.
Aber den heutigen Sicherheits-Anforderungen entspricht das kaum.
Ob das Ding einen Thermoschalter als Überlastungs-Schutz hat, wage ich zu bezweifeln.

Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


 
SJ-Express
Beiträge: 2.751
Registriert am: 12.08.2011


RE: Hersteller? Kindertransformer - 220 Volt prim. 3,5 Volt sekund. 2 Amp.

#3 von papa blech , 04.08.2020 17:44

Hallo alle miteinander,

eine passende Beleuchtung gibts immer noch: von Beli- Beco.

Dort sind alle möglichen (und unmöglichen) Lampen, sonstige Beleuchtungen, sowie Steckdosen und Schalter erhältlich.

Nur zur Info!

Wir hatten seinerzeit bei Eisenbahn Dörfler (rechtzeitig vor Weihnachten) uns immer mit Beleuchtungen für Weihnachtskrippen und Ersatzbirnen für Modellbahnen (Märklin & Co.) eingedeckt, denn - a bisserl was geht immer...

Viele Grüße aus Nürnberg

Stefan


SJ-Express findet das Top
SJ-Express hat sich bedankt!
papa blech  
papa blech
Beiträge: 408
Registriert am: 19.10.2017


RE: Hersteller? Kindertransformer - 220 Volt prim. 3,5 Volt sekund. 2 Amp.

#4 von klein.uhu , 04.08.2020 17:56

Moin,

Ein schönes Teil, für die Vitrine oders Museum.
Einsetzen würde ich den alten Trafo nicht mehr, da wurde vermutlich auch am Netzkabel schon gebastelt.
Und Kindern würde ich den in dem Zustand und Alter niemals überlassen.


Gruß klein.uhu
| : | ~ analog


Power findet das Top
klein.uhu  
klein.uhu
Beiträge: 1.942
Registriert am: 19.09.2009


RE: Hersteller? Kindertransformer - 220 Volt prim. 3,5 Volt sekund. 2 Amp.

#5 von SJ-Express , 04.08.2020 18:13

Hallo zusammen,
Beli-Beco ist ja der Hinweis des Jahres für Märklin-Alt-H0er:

Wenn man auf der Homepage (allein schon sehenwert) unter "mehr zu den Produkten"
den Gesamtkatalog anklickt und durchblättert, findet man auf Seite 29:

- die berühmten Querlochstecker, die Märklin bei H0 verwendete, samt passendem Schraubendreher und Steckerleisten!
es gibt sie also noch..........

Und die Herkunft so mancher H0 Lampe wird nebenbei auch klar. Die Kategorie H0/00 Forum ist also goldrichtig.

Aber Lieferung nur an den Fachhandel...

Viele Grüße Manfred.


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


 
SJ-Express
Beiträge: 2.751
Registriert am: 12.08.2011


RE: Hersteller? Kindertransformer - 220 Volt prim. 3,5 Volt sekund. 2 Amp.

#6 von Einmotorer , 04.08.2020 21:13

Hallo zusammen,
danke für eure Infos zu dem kleinen Transformator. Ich habe nicht vor, ihn einzusetzen, zumal ich dafür auch keine Verwendung habe. Ich fand halt nur das Gehäuse nett und wollte ihn nicht direkt "in die Tonne klopfen".
Sprachlich interessant ist auch die Bezeichnung "Kindertransformer", als ob hier Kinder transformiert würden. Soll natürlich heißen "Transformator für Kinder". Was diese damit transformieren, bleibt ihnen oder ihren Eltern überlassen, sodass sich durchaus viele Anwendungsbereiche ergeben können. Im Gegensatz zum Klingeltransformator, damit darf man wohl nur Klingeln betreiben.
Das Kabel könnte durchaus das ursprüngliche sein. MÄRKLIN-Trafos hatten in den 60er Jahren auch so ein Kabel, und außerdem ist die Bodenplatte auf der Unterseite vernietet, das sieht original aus.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


papa blech hat sich bedankt!
 
Einmotorer
Beiträge: 2.379
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 04.08.2020 | Top

   

Welche bistabilen Relais für Schattenbahnhof verwenden?
Wie Viessmann Ausfahrlichtsignal 4013 ohne Steuermodul anschließen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz