Eine besondere V 100

#1 von longjohn , 12.09.2020 13:37

Hallo Freunde,

hier ist meine besondere V 100 (sorry für die schlechte Qualität der Bilder, die Kamera gibt nicht mehr her). Aus welcher - vermutlich Anfangs- Packung kam die denn?

Gruß

Frank

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSCI1379.JPG   DSCI1381.JPG 

 
longjohn
Beiträge: 676
Registriert am: 02.03.2009


RE: Eine besondere V 100

#2 von noppes , 12.09.2020 14:56

Hallo Frank,

Lima hatte unzählige Startpackungsvarianten. Sie aufzulisten ist (fast) unmöglich, wurden sie doch je nach Land, Kunde oder Verfügbarkeit konfektioniert.
Für deine 8014 existiert ein ET-Datenblatt welches auf Oktober 1977 datiert ist. Damit gibt es schon mal einen groben Anhalt.




Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


frank bertram findet das Top
frank bertram hat sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 9.266
Registriert am: 24.09.2011


RE: Eine besondere V 100

#3 von longjohn , 12.09.2020 15:14

Danke, Norbert, ich wußte ja: HIER WERDEN SIE GEHOLFEN.

Die Lok läuft, ist aber sehr sehr leicht und kann kaum Wagen ziehen.

Herzlich aus Monschau

Frank


 
longjohn
Beiträge: 676
Registriert am: 02.03.2009


RE: Eine besondere V 100

#4 von lupowr , 12.09.2020 18:15

Hallo Frank,
das ist keine V 100, sondern das Modell einer V 50 (!) von Lima. Diese wurde am 01. 04. 1966 aus einem kurzfristig übriggebliebenem Gehäuse einer V 100 und dem Unterbau einer Industrielok mit einem 500PS Schiffsdiesel aus Danzig - den man hatte in Zahlung nehmen müssen - von der MaK in Kiel zusammengebaut. Sie sollte günstig an die Hersfelder Kreisbahn ( weil's da immer im Kreis rumgeht!) verkauft werden, um deren Verkehrsprobleme beim Güterverkehr mit Streichholztransporten im Kreisverkehr durch Bad Hersfeld kostengünstig zu lösen. Der zufällig an der Ostsee zum italienisch-deutschen U-Boot-Allianzmanöver gegen Österreich anwesende Lima-Vertreter konnte das Einzelstück kurz vor der Probefahrt fotografieren - leider explodierte der Diesel beim Ingangsetzen mit erheblicher Gewalt, sodass es mit der Probefahrt nichts wurde und die Lok, beziehungsweise deren Überreste , postwendend verschrottet wurde, um sich als Lieferant nicht zu blamieren. Der Lokführer hatte sich rechtzeitig durch Flucht in die DDR in Sicherheit gebracht wie es sich herausstellte, hatte er aus Versehen statt Diesel Kerosin getankt. Der auf dem Weg nach Kiel sich befindende Eisenbahnfotograf Bellingrodt mußte zu seinem Leidwesen unverrichteter Dinge wieder umkehren. Deshalb gab es die Lok eben nur von Lima. Sei's drum, viel Spass mit der Lok und allen anderen Besitzern der interessanten V 50....


Folgende Mitglieder finden das Top: Power, Bernti, Pikologe und volvospeed
lupowr  
lupowr
Beiträge: 355
Registriert am: 17.12.2017


RE: Eine besondere V 100

#5 von longjohn , 12.09.2020 19:05

Ah, das war die Insider-Info!!! Super! Ich werde die V50 als private Privatbahnvariante eine Henschel DG 250 mit V100 ähnlichem Aufbau für meine Streichhoilztransporte einsetzen. Wo ist der Lokführer jetzt? Der könnte mir ein paar Tips geben.

Gruß

Frank


lupowr findet das Top
lupowr hat sich bedankt!
 
longjohn
Beiträge: 676
Registriert am: 02.03.2009


   

Lima ÖBB 2050 im bahnwahn und die Bitte um Fotos
Lok reparieren

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz