[Swisstoys] Be 4/6 der SBB 1960er Jahre

#1 von Eisenbahner , 18.05.2021 22:44

Hallo zusammen,
endlich ist es mir gelungen, eins dieser Modelle aus privater Quelle zu erwerben.
Die Be 4/6 wurde ab 1957 über eine längere Zeit gebaut, Mikado spricht von einer
Stückzahl von 500 Exemplaren, was bei Swisstoys als meistgebautes Modell gilt.
In brauner und grüner Ausführung in verschiedenen Serien und Varianten gab es
dieses Modell.

Dabei kann man eine Gesamtauflage von ca. 500 Exemplaren in acht bekannten Varianten
gegenüber einer hohen Auflage einer industriellen Fertigung immer noch als Seltenheit
bezeichnen.

Viel gelaufen ist die Maschine nicht, denn beide Fahrwerke müssen über längere Zeit nicht
bewegt worden sein, sie waren fest und total verharzt. Eine Kupplung war vielleicht durch
einen leichten Sturz total deformiert, dafür musste eine neue Kupplung herstellt werden.
Die alte defekte Kupplung war eine von Swisstoys gekürzte Kupplung mit 2 mm Loch für eine
Senkkopfschraube und dass gibt es bei Märklin nicht.
Auch musste innen die unter dem Steg verlaufenden Kabel nach alter Märklin Art mit Kordel
zusammen gebunden werden, denn sie behinderten das Relais beim Schaltvorgang.
Nach vollständiger Ölung aller beweglichen Antriebsteile und vorsichtigem Drehen der Anker
beider Motore waren sie wieder in der Lage sich zu drehen. Das sonore dunkle Motorengeräusch
von beiden Seiten hört sich sehr gut an.

Das Swisstoys Modell wird von zwei separaten Motorgestellen angetrieben, es sind Teile
des Märklin Modells DA (3030) in verkürzter Form. Sie fahrtrichungsabhängiges Wechsellicht.
Die Maschine ist kein Leichtgewicht, sie bringt ca. 700 g auf die Waage und ist damit schon fast
in der Gewichtsklasse der alten Märklin Metall Krokodile (3015).

Aufgrund je einer Haftreifenachse pro Antriebseinheit ist das Zugverhalten sehr gut.


Hier einige Bilder















Die beiden Antriebseinheiten mit Schaltrelais, ...








... in der Mitte die Beleuchtungskontakte, jeweils außen daneben die Oberleitungskontakte.








Im Gehäuse sieht man die Gegenkontakte.






Alle Varianten tragen die gleiche Betriebsnummer.




Das Original war nach dem 1.WK als Schnellzug Lokomotive auf der Gotthardstrecke unterwegs.
1976 wurden die letzten Maschinen abgestellt, drei Lokomotiven blieben erhalten.



Gruß und
bleibt gesund!

Hans-Gerd



Folgende Mitglieder finden das Top: Power, aus_Kurhessen, erikelch, papa blech, LG, Ralf-Michael, maeflex, koef2, traction-m, hartmut1953, BW Neustadt und drmusix
bibo, Power und erikelch haben sich bedankt!
 
Eisenbahner
Beiträge: 2.231
Registriert am: 30.03.2008


RE: [Swisstoys] Be 4/6 der SBB 1960er Jahre

#2 von talentschmied , 20.05.2021 07:58

Toll !
Im www. gibt es ja immer schon mal Bilder von diesen Modellen . Aber in d er Hand gehabt hab ich noch Keines !
Danke für die Bilder - gerade von Gehäuseinneren - Das sieht so aus al ob das richtig professionell gegossen oder gespritz wurde ! Ich vermute es ist auch so eine Art Zinkdruckguss ala Märklin ?
In jedem Fall ein sehr interessantes Modell - Ich hatte seinerzeit "lediglich" das ROCO Modell in braun ..was sicher stimmiger und feiner detailiert war - aber eben nicht wirklich zu den älteren Märklin-Modellen passte - z.b. zum 3015er Kroko oder den HAG Modellen .
Die Roco 4/6 ist bei mir nicht viel gelaufen - es gab da immer Probleme mit Entgleisungen - die Lok war regelecht weichenfeindlich - was ggf auch daran gelegen haben kann das es eine nachgerüstete bzw. auf AC umgebautes Modell war.
Egal - Deine 4/6 finde ich toll - Herzlichen Glückwunsch ! vom Talentschied


Eisenbahner hat sich bedankt!
talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 527
Registriert am: 22.11.2009


   

HAG - Ersatzteile?
RUCO E41 Rheingold auf Basis Märklin 3034

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz