Versandgebühren Lankes

#1 von caepsele , 18.04.2022 08:26

Hallo zusammen!
Auktionshaus Lankes hat deutlich die Versandkosten "angepasst ".
Aber was mir neu war: zusätzliche Versandkosten für Sachen die ich im Nachverkauf erworben habe! Hatte nur wenige Sachen für 16 Euro ersteigert und um die quasi gleich hohen Versandkosten etwas erträglich zu machen noch etwas im Nachverkauf gestöbert. Es war etwas Literatur für insgesamt 3 Euro, der zusätzliche Versand kostet 8 Euro - und das obwohl es zusammen versendet wird!

Auf meine Rückfrage wurde kulanter Weise die zusätzliche Versandkosten für die 3 Heftchen auf 3 Euro reduziert.
Meine mich aber zu erinnern, dass bisher nur einmalig Versandkosten berechnet wurden. Oder liege ich falsch?

Ist das nun normal bei Lankes?

Grüße
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.122
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 18.04.2022 | Top

RE: Versandgebühren Lankes

#2 von bulli66 , 18.04.2022 10:27

Hallo Harry,
den Fall hatte ich noch nicht. Dafür wurde ja auch noch die Versteigerungsgebühr auf 25% rauf gesetzt. Da wird für mich die ganze Sache sehr fraglich, da noch mit zu steigern.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 1.002
Registriert am: 02.11.2016


RE: Versandgebühren Lankes

#3 von caepsele , 18.04.2022 13:37

Hallo Stephan,

Die Anhebung auf 25 %s kommt ja noch dazu...

Das ist das Gehabe eines quasi Monopolisten.

Viele Auktionshäuser haben aufgegeben oder sind kurz davor...

Habe aber eh festgestellt, dass ich beim Blechzeug eine Sättigung erreicht habe.
Das eine oder andere Stück suche ich noch...

Grüße
Harry


claus findet das Top
 
caepsele
Beiträge: 1.122
Registriert am: 03.12.2009


RE: Versandgebühren Lankes

#4 von Rhombe , 18.04.2022 18:29

Hallo Harry,

Die Versandkosten waren doch schon immer happig, nie unter 10EUR, auch wenn es "nur" ein kleines Blechauto wurde. Bei Spur 0 Käufen eigentlich Grundsätzlich 15, Netto, versteht sich.
Ich habe allerdings nie nachgefragt, nur gezahlt, obwohl ich das System dahinter nicht durchblicke. Geht es nach Grösse? oder nach Anzahl der Auktionen, oder der Stücke?

Mich erstaunen die grossen Massen, die sie -in letzter Zeit- umschlagen. Darunter leidet, meiner Meinung nach, etwas die Qualität, 5 Wochen warten auf das Paket, kein Traumergebnis.

Vermissen würde ich diese Option trotz allem, ich freu mich halt doch sehr, wenn ich das Paket dann auspacke...

Viele Grüsse, Daniel


 
Rhombe
Beiträge: 1.021
Registriert am: 23.06.2017


RE: Versandgebühren Lankes

#5 von ElwoodJayBlues , 18.04.2022 21:14

Mir ist in der letzten Auktion etwas sauer aufgestossen, daß in den AGBs auf der Homepage 23% Aufgeld angegeben sind, auf der Rechnung aber dann doch 25% abgerechnet werden.

Vom extrem langsamen Versand, der heutzutage einfach nicht mehr zeitgemäß ist, mal ganz abgesehen .


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 6.159
Registriert am: 10.07.2011


RE: Versandgebühren Lankes

#6 von Eugen & Karl , 19.04.2022 06:31

Hallo,

über 5000 Artikel sollen sorgfältig verpackt (es ist in viele Fällen keine bereits verpackte Neuware) an die richtigen (durchaus kritischen) Kunden gelangen, heute überwiegend auf dem Postweg.

Es gibt Anbieter, die bei 5 Artikeln überfordert sind.


Viele Grüße,

Bodo


BramhamMoor findet das Top
telefonbahner und konstanz haben sich bedankt!
 
Eugen & Karl
Beiträge: 3.623
Registriert am: 06.02.2011


RE: Versandgebühren Lankes

#7 von bulli66 , 19.04.2022 09:35

Hallo,
die Versandkosten sind zwar hoch, aber die Sachen immer sehr gut verpackt. Eine Doppel-Berechnung wie bei Harry ist aber dann doch ein freches Stück.
Zum Thema 25% Versteigerungsaufschlag: Mir war das auf meiner Rechnung aufgefallen, hatte dann auf der Lankes-Homepage geschaut und da standen noch die alten 22,5%.
Ich habe dies dann per Mail anmerkt und bekam den Hinweis, dass seit 01.01.22 der Aufschlag 25% betragen würde.
Wieder auf der Homepage nach geschaut und prompt war die Zahl auf 25% geändert. Unter den Eigenschaften konnte man nachsehen, dass die Homepage am Tage meines Einwandes geändert worden ist.
Da es sich bei mir nur 2,- Euro Differenz handelte und zu der Zeit andere noch ärgerliche Themen auf dem Tisch hatte, hatte ich dann nur drum gebeten, der in meinen Augen unrechtmäßigen zusätzlichen Gewinn wenigstens für die Ukraine zu spenden, wohl wissend, dass dies nicht geschehen wird.
Bei mir ist der Betrieb erst einmal durch und ich werde mich erst einmal ans Blech fasten machen. Ich bin mal gespannt, ob sich die 25% in den Verkaufswerten dann niederschlägt. Dann wäre der Verkäufer der Dumme.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 1.002
Registriert am: 02.11.2016


RE: Versandgebühren Lankes

#8 von Ralf-Michael , 19.04.2022 10:07

Hallo in die Runde,
es gäbe evtl. auch noch eine Ausweichmöglichkeit-das frühere Auktionshaus Lösch in Worms(Wormser Spielzeugauktionen).Herr Lösch hat das Auktionshaus vor einigen Jahren verkauft,es nennt sich jetzt Auktionshaus Exclusive GnbH,Auktionator Kevin Enser.Neben Blechspielzeug,Autos liegt der Schwerpunkt eindeutig auf Eisenbahnen Spur H0,es hat aber auch immer viel Angebote in Spur 0,1,2.Ich habe dort seit 1998 schon öfters was eingeliefert(H0,aber auch 0 und Autos) und auch ersteigert (H0) und war recht zufrieden.Überhöhte Versandkosten sind mir noch nicht aufgefallen,mann muß bei Versteigerungen aber immer mit einigen Nebenkosten (als Einlieferer Provision,als Ersteigerer Aufgeld)rechnen,davon lebt das Auktionshaus.ImVergleich zu Auktionshäusern in anderen Bereichen(Uhren,Kunst,Antiquitäten)sind die Nebenkosten in Worms sogar etwas geringer.Bei Lankes von einem Monopol zu sprechen scheint mir etwas übertrieben.Grüße,Ralf


BramhamMoor hat sich bedankt!
Ralf-Michael  
Ralf-Michael
Beiträge: 351
Registriert am: 26.01.2013


RE: Versandgebühren Lankes

#9 von bulli66 , 20.04.2022 19:35

Zitat von Ralf-Michael im Beitrag #8
Bei Lankes von einem Monopol zu sprechen scheint mir etwas übertrieben.


Platzhirsch wäre vielleicht der bessere Begriff.

Stephan


 
bulli66
Beiträge: 1.002
Registriert am: 02.11.2016


RE: Versandgebühren Lankes

#10 von STUPIDIX , 21.04.2022 09:54

Likebe Kollegen,

für dn Versand nach Österreich zahle ich bei allen Auktionshäusern in der Regel 30-35€ + USt ...
Bei der Ladenburger Auktion wurde zuletzt für das Internetsteigern nioch zusätzliche Kosten verrechnet ....

LG
Heinrich


sommerfrische hat sich bedankt!
 
STUPIDIX
Beiträge: 768
Registriert am: 28.01.2009


   

Freisinger Modellbahnbörse 24.04.2022
Börsentermine April 2022

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz