Gnadler Anlage bei Lankes

#1 von peter42 , 16.07.2020 19:11

Hallo zusammen,
bei Lankes (Auktion 21 bis 25.07.2020) wird eine Anlage von Gnadler angeboten. Noch nie davon gehört. Hat jemand davon eine "Ahnung"? Danke.
Gruß
Peter
Hier noch ein Bild
gnadler_1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


gunter, norbi26, Blech, DOCMOY und lanz-jo haben sich bedankt!
 
peter42
Beiträge: 130
Registriert am: 09.02.2010


RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#2 von Blech , 17.07.2020 08:39

Peter -
ich weiß ja nicht...
Aber was ich bisher von Gnadler/Wien gesehen habe,
sah doch irgendwie anders aus...
Beste Grüße aus Südhessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.612
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 17.07.2020 | Top

RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#3 von Eisenbahn-Manufaktur , 17.07.2020 10:17

Hallo!

Der Text im Auktionskatalog dazu:

Zitat:
"Gnadler Eisenbahnanlage, S 0, elektr., Felsengelände mit Brücke, Ecktunnel und Trafo, HL, bestückt mit alten Märklin Gebäuden, Luffabäumen, Bahnhofsfiguren und kleinen Märklin Zug, S 0 uralt, (Uhrwerk), 90 x 120, Z 2, selten 3800,- € "
Ende Zitat


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Blech hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 4.573
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 17.07.2020 | Top

RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#4 von Blech , 17.07.2020 10:22

Danke, Klaus -
das ändert das Bild etwas.
Aber selbst das Gelände allein scheint mir für Gnadler-Produkte einfach zu fein.
Gnadler war doch eigentlich eher der Mann fürs Grobe.
Und zwei Hersteller namens Gnadler wird es ja wohl nicht gegeben haben.
Beste Grüße
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.612
Registriert am: 28.04.2010


RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#5 von Fritz Erckens , 17.07.2020 17:51

Wie der Einlieferer dieser wunderschönen Kreis-Uralt-Anlage auf GNADLER als Hersteller kommt,
ist unklar. Vielleicht war sie mal im Besitz von RICHARD GNADLER.
Schönes WE wünscht F.E.


Blech und mitropa haben sich bedankt!
 
Fritz Erckens
Beiträge: 1.081
Registriert am: 13.11.2009


RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#6 von STUPIDIX , 18.07.2020 14:07

Hallo,

Das Bild gibt leider nicht viel her.

Das Gelände und vielleicht noch ein paar der Häuser von Gnadler ..
das war´s dann schon.

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 647
Registriert am: 28.01.2009


RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#7 von Fritz Erckens , 19.07.2020 11:39

Hallo Heinrich,

du musst den LANKES KATALOG anklicken, wo weitere Bilder der MÄRKLIN-UALTANLAGE zu sehen sind.
Darauf kann ich keine Exponate von R.GNADLER erkennen.... VG v. Fritz


Blech und STUPIDIX haben sich bedankt!
 
Fritz Erckens
Beiträge: 1.081
Registriert am: 13.11.2009


RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#8 von claus , 19.07.2020 12:09

Zitat von STUPIDIX im Beitrag #6
Hallo,

Das Bild gibt leider nicht viel her.




Moin,

wie Fritz schon schreibt, auf das 'Foto klicken:

https://www.lankes-auktionen.com/de/onli...l/146_6316.html


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 18.488
Registriert am: 30.05.2007


RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#9 von SVT 137 , 19.07.2020 12:45

Hallo an alle.

Mir fällt schon seit geraumer Zeit auf:
Die Beschreibungen der
Auktionsgüter wird immer ungenauer und dieTaxpreise sind völlig aus der Luft gegriffen!
Mir fehlt hier unser Willy v.d.Warth und auch Rolf Richter,da gab es noch gute Beschreibungen und zuverlässige
Taxierungen.Frage:Verliert die heutige Generation der Auktionatoren die Lust oder reicht das Fachwissen nicht mehr aus?
Wo sind die wirklich kompetenten Gutachter?
Das sind Dinge,die mir schon mehrfach gute Stücke zum Dumpingpreis eingebracht haben.
Nur Schade für den Einlieferer.
Habe ich Recht?

Freudliche Grüsse
Oskar


ginne2 und LDG haben sich bedankt!
 
SVT 137
Beiträge: 62
Registriert am: 06.09.2013


RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#10 von LDG , 19.07.2020 13:56

Hallo Oskar,

bin auch auf Auktionen unterwegs. Allerdings liegt mein Schwerpunkt im Bereich H0-AC/DC 70er bis heute.
Dass die Beschreibungen in den letzten Jahre in der Qualität nachlassen ist mir ebenfalls aufgefallen. Inzwischen gilt: Ohne Vorbesichtigung kann man nicht mehr bieten (oder wenn dann nur deutlich unter Marktwert und dann bekommt man nichts).
Die kompetenten Gutachter für das Sachgebiet Eisenbahn sind rar geworden. Viele sind in Ruhestand gegangen aber es sind nicht genügend mit ähnlich umfassendem Fachwissen "nachgewachsen". Liegt wohl teilweise auch am allgemein sinkenden Interesse am Hobby Eisenbahn das sich jetzt auch dort bemerkbar macht.

Gruß
Lothar


"geborener" Märklinist, aber offen für Alles, je nach Thema: Gleise mit oder ohne Pickel, analog oder digital, bevorzugte Epochen III und IV


LDG  
LDG
Beiträge: 55
Registriert am: 30.12.2016

zuletzt bearbeitet 19.07.2020 | Top

RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#11 von eisenbahnseiten.de , 19.07.2020 14:03

Zitat von LDG im Beitrag #10
Liegt wohl teilweise auch am allgemein sinkenden Interesse am Hobby Eisenbahn das sich jetzt auch dort bemerkbar macht.

Jetzt müssten sich nur noch die Preisvorstellungen auf manchen Auktionen diesem Trend anpassen.


Grüße aus dem Odenwald
Andreas

Unsere Märklin Spur 0 Vereinsanlage

Meine Märklin Spur 0 Lokomotiven

Homepage der Eisenbahnfreunde Hammelbach. Ich bin dabei!


eisenbahnseiten.de  
eisenbahnseiten.de
Beiträge: 471
Registriert am: 05.07.2012


RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#12 von LDG , 19.07.2020 14:32

Hallo Andreas,

Zitat von eisenbahnseiten.de im Beitrag #11
Zitat von LDG im Beitrag #10
Liegt wohl teilweise auch am allgemein sinkenden Interesse am Hobby Eisenbahn das sich jetzt auch dort bemerkbar macht.

Jetzt müssten sich nur noch die Preisvorstellungen auf manchen Auktionen diesem Trend anpassen.

Solange es bei den Auktionen noch genügend ("private") Händler gibt die sich gegenseitig zu überhöhten Preisen anstacheln wird sich da nicht viel tun. Die parallel einlaufenden Online-Gebote bei vielen Auktionshäusern setzen dem dann oft noch die Krone auf. Da wird teilweise Schrott in Gold aufgewogen...
Letzte Woche gab es eine corana-konforme Saalauktion ohne Online-Gebote. Gute Qualität hat auch gute Preise erzielt aber bei einzelnen Positionen gab es deutliche Abschläge zum ursprünglichen Taxwert. Ist Pech für die Einlieferer (wenn sie keinen Mindestpreis vereinbart haben) Glück für die anwesenden Saalbieter. Auch ich bekam ein paar Positionen relativ günstig. Bin aber ein "echter Privater". Will mich daran erfreuen meine Sammlung punktuell zu ergänzen. Meine Verkaufsquote liegt deutlich unter 1 Promille. Kann mich einfach von nichts trennen

Gruß
Lothar


"geborener" Märklinist, aber offen für Alles, je nach Thema: Gleise mit oder ohne Pickel, analog oder digital, bevorzugte Epochen III und IV


mitropa findet das Top
LDG  
LDG
Beiträge: 55
Registriert am: 30.12.2016


RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#13 von Blech , 19.07.2020 17:06

Und?
Ist doch gut für die Wissenden!
Für den wissenden Einlieferer, der seine Beschreibung selbst verfasst.
Und gut für den wissenden Käufer, der durch sein Wissen den Kollegen im Saal oder per Vorgebot eine Nase voraus ist.
"Wissen ist Macht". Nicht neu, aber immer noch gültig.
Beste Grüße aus Südhessen
Botho
-seit dem Start von vdW und R&R dabei


Blech  
Blech
Beiträge: 13.612
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 19.07.2020 | Top

RE: Gnadler Anlage bei Lankes

#14 von STUPIDIX , 19.07.2020 17:58

Hallo Fritz,

Zitat von Fritz Erckens im Beitrag #7

du musst den LANKES KATALOG anklicken, wo weitere Bilder der MÄRKLIN-UALTANLAGE zu sehen sind.
Darauf kann ich keine Exponate von R.GNADLER erkennen



Danke für den Link ..

Schienen und Brücken sehen mir noch am ehesten Gnadler-mäßig aus ...
muss aber nicht sein.

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 647
Registriert am: 28.01.2009


   

Börsentermine August 2020
Börsentermine Juli 2020

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz