GNADLER - Wien

#1 von STUPIDIX , 30.04.2020 16:24

Liebe Kollegen,

Home Office hat auch seine Vorteile

Wenn die Birne dröhnt, stellt man ein paar Bildchen ein.

Es hat die Fa. Richard Gnadler (ca. 1920 - 1972) aus Wien erwischt!

lange habe ich mich verweigert weil so einfach …

ein Logo


Eine wunderschöne Dampflok!!



man beachte den Antrieb dieses Modelles!!

es gab auch Uhrwerk und Elektrische Modelle ….

offener Güterwaggon


gedeckter Güterwaggon, die Türen beidseitig sind zum schieben


Containerwaggon


Talbotwaggon, die Klappen sind ungesichert, d.h. bei der Fahrlt rieset es heraus


Kranhilfswaggon


gaanz wichtig - Güterterminal oder so ..


2 Kupplungen sind mir bekannt
Haken / Ösen Kupplung
Märklin ähnliche Kupplung

die Wägelchen sind meist mit Schweißpunkten zusammengeheftet,
gibt aber auch Lötnähte
oft ziemlich erbärmlich in Form und Farbgebung - ein ganz eigener Charme!!
und es gibt viele Ausführungsvarianten!!, nicht nur mit Farbe
…..
und fast immer zu Tode gespielt

!!man beachte die scharfen Kanten an den Blechen!!

und leider ist mir noch keine Literatur darüber über den Weg gelaufen ..
muss mal "MUSIKER" fragen

und es gibt auch richtige Blechpaläste, gelegentlich zu finden und rar!!

LG
Heinirch


 
STUPIDIX
Beiträge: 753
Registriert am: 28.01.2009


RE: GNADLER - Wien

#2 von Blechnullo , 30.04.2020 16:46

Hallo Heinrich,

Danke für's Zeigen!

Das ist wirklich ein sonderbarer Stil, diese Eisenbahn.

Gehört habe ich von Gnadler schon, aber gesehen habe ich von denen noch nichts, oder wegen Unscheinbarkeit wieder ausgeblendet.

Als Spielzeug ganz nett, aber eine Modellhaftigkeit kann man hier nicht ableiten.

Wann wurden diese Exemplare denn gebaut? Direkt nach dem Krieg, als es nichts gab?

Bitte über diese Zeilen nicht böse sein. Ist halt wie alles im Leben reine Geschmacksache.


Gruß Rolf


Knolle findet das Top
 
Blechnullo
Beiträge: 1.966
Registriert am: 25.12.2014


RE: GNADLER - Wien

#3 von Blech , 30.04.2020 17:23

...und ich hatte mal die Draisine von Gnadler!
Eigentlich schade, dass ich sie wieder verscherbelt habe.
Hat jemand ein Bild?
Würde mich freuen!
Botho


PS
Unser Schorsch vom Frankfurter Stammtisch erzählt immer von einem Gespräch
mit Frau Gnadler. Sie sagte damals zu ihm:
"Wissens, wer mei Mo war? Er woar der Herr Märklin von Wien!"
Und unser Schorsch hat stumm genickt.
bgw


Knolle findet das Top
Doc1981 und koef2 haben sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 30.04.2020 | Top

RE: GNADLER - Wien

#4 von Swiss-Tinplater , 30.04.2020 17:32

Hallo Botho

Meinst Du die da?



Beste Grüsse
Swiss-Tinplater


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle, Fritz Erckens und Puko55
DOCMOY, Blech und Doc1981 haben sich bedankt!
 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.146
Registriert am: 11.02.2010


RE: GNADLER - Wien

#5 von STUPIDIX , 30.04.2020 17:57

Hallo Rolf,

Zitat von Blechnullo im Beitrag #2

Das ist wirklich ein sonderbarer Stil, diese Eisenbahn.
..
Wann wurden diese Exemplare denn gebaut? Direkt nach dem Krieg, als es nichts gab?



um genau zu sein, ich vermute die stammen aus den 60ern oder so ..

Direkt nach dem Krieg?

Wenn Du die 50 Jahre nach dem 1.WK meinst, bist Du ganz richtig - durchgehend dieser Stil soweit bekannt

ad. Draisine:
ich erinnere mich im Vorjahr? war eine bei Selzer in der Bucht … teuer!!

LG
Heinrich


Blechnullo hat sich bedankt!
 
STUPIDIX
Beiträge: 753
Registriert am: 28.01.2009


RE: GNADLER - Wien

#6 von Blechnullo , 30.04.2020 18:08

Hallo Heinrich,

meine Überlegungen zum Alter: Nachkriegszeit.

Es stellt doch keine Firma erst Wellblech her um daraus dann einen Lokkessel zu fertigen?

Ebenso die komischen Kappen, die einfach genommen als Dome und Puffer dienen und doppelt aufeinander als Kamin fungieren.

Daher meine Annahme, das war Resteverwertung von irgendwas, was zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gebraucht wurde.

Das man sowas noch in den 60gern vermarkten konnte, wollte mir nicht einfallen.

So kann man sich irren.

Gruß Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 1.966
Registriert am: 25.12.2014


RE: GNADLER - Wien

#7 von DOCMOY , 30.04.2020 18:13

Hallo die Runde,

hier ein paar Informationen:






LG Fritz

QUELLE


Doc1981 findet das Top
Blechnullo, STUPIDIX, Knolle, Blech, Fritz Erckens, LDG und koef2 haben sich bedankt!
DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.083
Registriert am: 02.03.2015


RE: GNADLER - Wien

#8 von Blech , 01.05.2020 08:48

Swiss-Tinplater - zu #4:
Ja, genau diese Draisine meinte ich.
Meine hatte eine blaue Motorabdeckung.
Danke!
Bleibt gesund -alle!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: GNADLER - Wien

#9 von Eisenbahn-Manufaktur , 01.05.2020 10:59

Hallo!

Jetzt weiß ich endlich mit dem Begriff "Wellrohr-Kessel" was anzufangen.

Ich Dummi dachte immer, das wäre eine besondere Bauart von Lokomotivkesseln mit stehbolzenlosen Feuerbüchsen, z.B. angewendet an der Kriegaslok Baureihe 42....

http://www.zeno.org/Roell-1912/I/Ro070288


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo und koef2
Blech und Fritz Erckens haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.937
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 01.05.2020 | Top

RE: GNADLER - Wien

#10 von DOCMOY , 01.05.2020 15:23

Servus die Runde,
ich denke bei den teilen für die Lokomotive hat Gnadler auf irgendwelche Stanzteile von anderen Produkten zurückgegriffen, die Puffer etc. erinnern mich stark an Metallknopfrohlinge.
LG Fritz


DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.083
Registriert am: 02.03.2015


RE: GNADLER - Wien

#11 von Blech , 01.05.2020 15:29

Leute,
ich meine, Gnadler sammeln hat was!
Die Betrachter haben immer ein Lächeln im Gesicht!

Erstaunlich sind dann doch die Preise, die Gnadler-Artikel erzielen.
Diese Wiener Marke hat erstaunlich viele Freunde.
Bei uns am Frankfurter Stammtisch sitzt auch einer -unser Mitgründer Schorsch!
Ja, viele Gnadler-Produkte sind so naiv, dass sie schon wieder echte Kunstwerke sind.

Leute, bleibt gesund -der Jammer wird auch mal enden.
Botho


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo und DOCMOY
Fritz Erckens und koef2 haben sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 01.05.2020 | Top

RE: GNADLER - Wien

#12 von Fritz Erckens , 01.05.2020 19:01




Eine imposante Stadtuhr habe ich vor einiger Zeit mal hier im FAM
zuordnen lassen.....Sie ist einziges GNADLER-OBJEKT in meiner Sammlung.
...und ticken tut se auch 24 Stunden...Als Nachttischlampe zum Einschlafen...

Bleibt gesund und feiert den 1.Mai zuhause. Grüsse von F.E.

NACHTRAG 5.5.20

Der Vorbesitzer der GNADLER STADTUHR hinterließ seinen Adressenstempel
auf der Unterseite des Sockels: Heino König, Kameramann. Er war ein guter
Freund von Josef Holzapfel aus Gilching. Unter den alten Hasen der Blechszene
war er bekannt.


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle, bulli66, Märklin 3095, Blechnullo, DOCMOY, papa blech und metallmania
Blechnullo, STUPIDIX, Blech und koef2 haben sich bedankt!
 
Fritz Erckens
Beiträge: 1.130
Registriert am: 13.11.2009

zuletzt bearbeitet 05.05.2020 | Top

RE: GNADLER - Wien

#13 von Blech , 02.05.2020 16:11

Fritze -
und ehrlich -das ist ja auch ein schönes Stück!
Ja, Gnadler hat auch romantische Stücke hergestellt!
Ich habe da mal einen sehr großen Bahnhof gesehen,
der mich stilistisch doch sehr überrascht hat!
Fritze, bleib gesund!
Botho


Fritz Erckens hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: GNADLER - Wien

#14 von Gelöschtes Mitglied , 02.05.2020 20:41

Der Bahnhof wurde hier gezeigt:

RE:vermutlich Gnadler Brücke

Gruß
Lothar


Blech und Fritz Erckens haben sich bedankt!

RE: GNADLER - Wien

#15 von Swiss-Tinplater , 03.05.2020 12:03

Ist wohl dieser monumentale Bahnhof gemeint, den ich 2009 im Spielzeugmuseum Salzburg fotografiert habe?



Beste Grüsse
Swiss-Tinplater


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle, papa blech, DOCMOY, Puko55, Hans van Dissel, UKR und knockando
Blech, Blechnullo, Fritz Erckens, koef2, tischbahn und pvmann haben sich bedankt!
 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.146
Registriert am: 11.02.2010


RE: GNADLER - Wien

#16 von Blech , 03.05.2020 13:31

Ja, den habe ich gemeint.
Gesehen habe ich ihn einst im Buch
"Kleine Bahn auf großer Fahrt" von Volker Kutscher.
Danke!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 03.05.2020 | Top

RE: GNADLER - Wien

#17 von Swiss-Tinplater , 04.05.2020 11:09

Hallo Gnadler-Fans

Hier ein paar weitere selbst geschossene Bilder von Gnadler-Fahrzeugen. Zwar besitze ich einen grossen Fundus an Gnadler-Bildern, die ich aber grösstentels aus dem Internet "gefischt" habe und auf deren Weiterverbreitung ich deshalb verzichten möchte.


Weinfasswagen, den es auch mit längs angeordnetem Wellblech gibt


Etwas "abgeliebter" Rungenwagen


An der seinerzeitigen Gnadler-Ausstellung bei Train & Train in Zürich aufgenommen, wie auch die beiden nachstehenden Bilder





Ein nicht genannt wollender Freund, der im selben Wiener Quartier wo Gnadler tätig war, hat mir erzählt, letzterer sei allen Schrottplätzen nachgegangen um geeignetes Material für seine Produktion einzusammeln. Daraus erklären sich seine teils sehr kuriosen Konstruktionen.

Mit besten Grüsse
Swiss-Tinplater


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, DOCMOY, papa blech, Knolle, Fritz Erckens, Puko55 und Hans van Dissel
Blech, Blechnullo, STUPIDIX, Fritz Erckens und pvmann haben sich bedankt!
 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.146
Registriert am: 11.02.2010


RE: GNADLER - Wien

#18 von Tizian , 06.05.2020 15:01

Hallo - hoffe euch allen geht es gut!

Gnadler mag man oder nicht!
Natürlich kann diese kleine Firma, die größtenteils alles selber hergestellt hat, nicht mit Märklin oder Bing verglichen werden (tausende Mitarbeiter, Serienproduktion,
großes Budget...).
Trotz dieser enormen Konkurrenz hat sich diese Firma jedoch über Jahrzehnte halten können - das spricht doch aber für Gnadler- dass es genug Kunden
gab, die dem Charme dieses für den Gebrauch bestimmte Spielzeugs erlegen sind.
Märklin hat sehr Detail- und Modellgetreu gebaut. Also die Wirklichkeit abgebildet - nun bei Gnadler gab es Raum für Fantasie! Die Teile bilden" Weiß Gott" nicht
die Wirklichkeit ab, erschaffen eine Spiel- und Fantasiewelt für Kinder, in der ganz eigene Abenteuer ausgelebt werden können.
Sie erschaffen nur einen Rahmen!
Mein Mann sammelt diese Firma schon seit Jahren und ist immer wieder erstaunt (und entzückt), dass kein Teil dem anderen zu 100% gleicht und somit immer
noch Neues zu finden ist. Es ist schwierig diese Faszination zu erklären - ein hinkender Vergleich zwar, aber vielleicht zu erklären mit einem Dürer der den
Hasen bis zum letzten Haar zeichnet und dann kommt Picasso und malt wie ein Kind (bitte nicht steinigen!!!!) - naive Kunst würde besser passen, aber
da fällt mir kein Künstler ein....
Anbei ein paar Teile unserer Sammlung, die uns selber besonders gut gefallen.... (und dann noch ein paar Bilder von Teilen, die wir auch gerne mit
anderen Gnadler Fans tauschen könnten...)


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo und koef2
Blech und Fritz Erckens haben sich bedankt!
Tizian  
Tizian
Beiträge: 16
Registriert am: 09.02.2019


RE: GNADLER - Wien

#19 von Tizian , 06.05.2020 15:05

Donawitz Bahnhof.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
Donauwitz Bahnhof
frühes Gnadler.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
sehr früher Gnadler Zug
Gnadler Mühle:Siemens.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Gnader Mühle - großes Ausstellungsmodel mit Siemens Motor
Tausch 1.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
Tauschbild 1
Tausch 2.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
Tauschbild 2
Tausch 3.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
Tauschbild 3


Folgende Mitglieder finden das Top: Puko55, STUPIDIX, papa blech, DOCMOY und Hans van Dissel
Fritz Erckens, koef2 und pvmann haben sich bedankt!
Tizian  
Tizian
Beiträge: 16
Registriert am: 09.02.2019


RE: GNADLER - Wien

#20 von Tizian , 06.05.2020 15:16

Also die letzten drei Bilder wären für Tausch vorgesehen - auch die Bing 2C1 Schnellbahnlok, Märklin RS und Bing Lampen....gegen
Gnadler - vorwiegend elektrische Loken und schöne Zubehörteile!

Wir würden uns über Rückmeldungen sehr freuen!

Liebe Grüße

Andi und Petra


Blech und Fritz Erckens haben sich bedankt!
Tizian  
Tizian
Beiträge: 16
Registriert am: 09.02.2019


RE: GNADLER - Wien

#21 von Blech , 06.05.2020 15:21

...also ich bin seit über 50 Jahre Blechbahnsammler,
aber dass jemand Märklin und Bing gegen Gnadler tauscht,
das habe ich noch nicht erlebt!
Mein Respekt gilt Petra und Andi!
Bleibt gesund -und viel Spaß nicht Gnadler!
Botho


Blechnullo findet das Top
Tizian hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: GNADLER - Wien

#22 von STUPIDIX , 06.05.2020 16:02

An Petra und Andi,

Es gibt doch reine Gnadler-Sammler im Forum!! WHOW!!
Mir war das früher viel zu "schrottig"

Habt Ihr irgend welche Kataloge etc. über / von dem Hersteller?
Ich kenne nur das wenige vom Bahnmuseum .. (Reitinger alias "Musiker")
Hat schon jemand eine Auflistung der Modelle versucht? (Sisyphosarbeit!! bei die Variationen)

Wie dürfen nicht vergessen das Geschäft Gandlers war auch der Verkauf Eisenbahnen anderer Hersteller etc. ..
sonst hätte es die Firma nicht so lange gegeben

LG
Heinrich


Folgende Mitglieder finden das Top: Fritz Erckens und Blechnullo
Tizian, koef2, Blech und DOCMOY haben sich bedankt!
 
STUPIDIX
Beiträge: 753
Registriert am: 28.01.2009


RE: GNADLER - Wien

#23 von Tizian , 06.05.2020 16:20

Hallo Heinrich!

Naja - reine Gnadler Sammler sind wir nicht gerade...eigentlich alte Elektromotoren, aber über all die Jahre hat Andreas
Gnadler im Auge behalten....war aber nicht wirklich viel zu finden und er hat auch fast nur elektrische Loken
gekauft. Am Ende ist die Gnadler Sammlung überschaubar geblieben, da nicht so viel auf dem Markt ist.

Unterlagen findet man ultra wenig - nur ein paar Prospekte und Hörensagen von Gnadler Spezialisten wie Deutinger - der
war so oft im Geschäft, dass man meinte er muss schon Miete zahlen...

Freut mich sehr von dir zu hören!

LG Petra


Blech hat sich bedankt!
Tizian  
Tizian
Beiträge: 16
Registriert am: 09.02.2019


RE: GNADLER - Wien

#24 von Blech , 06.05.2020 16:27

Fritze -
ist ja schön, dass du an den guten Deutinger ("der Deitinger") erinnerst,
war in Weinheim immer ein netter Kollege beim Waldmarkt.
Alice erinnert sich immer wieder gerne an ihn.
Beste Grüße nach Aachen!
Botho


Fritz Erckens hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: GNADLER - Wien

#25 von Fritz Erckens , 06.05.2020 17:58

Hallo Botho,

ja der liebe Heino, u.a. als Kameramann in den 50ern der Serie Firma Hesselbach.....
war ein ORIGINAL in der Blechbahn-Liga. Aber das er diese GNADLER-UHR in seiner
Sammlung hatte, war mir nicht bekannt. Ich fand sie vor einigen Jahren
in der Bucht und bekam den Zuschlag für dieses " Kunstwerk ".
Wenn Heino bei GNADLER Kunde war, wird das Stück seine Blicke getroffen
haben. Mir gefiel und gefällt sie bis heute.

Viele Grüsse und Freude am Schönwetter !

Fritz


Thal Armathura findet das Top
Blech hat sich bedankt!
 
Fritz Erckens
Beiträge: 1.130
Registriert am: 13.11.2009


   

Distler Electric Spur 0 E 94 - das " Krokodil "
oja (ottenjahn, oldenburg?)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz